Happy Blue - Das vielleicht kleinste Fun-Forum der Welt.

Allgemeines & Funbereich => Allgemeiner Diskussionsbereich => Thema gestartet von: polarbear am 23. März 2010, 18:48:36

Titel: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. März 2010, 18:48:36
Ich fange mal an... die Reps und Cons in USA schäumen vor Wut über das Gesundheitsreformabstimmergebnis. Und im November ist "Millenium-Wahl", die Dems fürchten den Zorn ihrer Wahlkreise.

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/03/23...m-mit-mord.html (http://www.bild.de/BILD/politik/2010/03/23/us-praesident-barack-obama-twitter-user/drohen-wegen-gesundheitsreform-mit-mord.html)
ZitatTwitter-User drohen Obama mit Mord
Nachdem Barack Obama seine umstrittene Gesundheitsreform durch den Senat geboxt hat, riefen Twitter-User zum Mord auf! Der Secret Service ermittelt.

„Mordanschlag!“, schrieb ein Blogger. „Amerika, wir überlebten die Ermordungen von Lincoln und Kennedy. Wir werden sicher auch über eine Kugel im Kopf von Obama hinwegkommen!" „Der nächste Amerikaner mit einem sicheren Schuss sollte Obama wegfegen wie eine schlechte Angewohnheit“, zitiert der US-TV-Sender ABC News aus einer weiteren Twitter-Meldung.

Binnen weniger Stunden hatten die radikalen Obama-Gegner Tausende Anhänger für ihre Twitter-Hetze mobilisiert. Der Secret Service, zuständig für die Sicherheit des US-Präsidenten, fahndet nach den Twitter-Randalierern. [...]

Die Generalstaatsanwälte sind dort vor allem gegen die Reform, weil sie ihre Souveränität in Gefahr sehen, sich vor den Kosten (696 Milliarden Euro!) fürchten. [...]


http://www.focus.de/politik/weitere-meldun...aid_492276.html (http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/usa-die-tea-party-schwoert-rache-fuer-obamas-gesundheitsreform_aid_492276.html)
ZitatUSA: Die „Tea Party“ schwört Rache für Obamas Gesundheitsreform
Kochend vor Zorn über Barack Obamas Gesundheitsreform haben Anhänger der konservativen Protestbewegung in den USA Rache geschworen. Laut ihr ist die Diskussion um Obamas Reform noch nicht beendet. Nun will die Protestbewegung sogar Verfassungsklagen gegen die Gesundheitsreform unterstützen. Der Name der Protestbewegung, „Tea Party“, ist angelehnt an die historische „Boston Tea Party“ in den USA. [...]



http://www.sueddeutsche.de/politik/554/506722/text/ (http://www.sueddeutsche.de/politik/554/506722/text/)
ZitatRepublikaner attackieren Obamas Sieg
Die US-Republikaner geben sich im Kampf um die Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama nicht geschlagen. Wenige Stunden nach der Verabschiedung des Großvorhabens im Repräsentantenhaus drohten sie am Montag, alles zu unternehmen, um die noch ausstehende Senatsabstimmung über anhängende Ã,,nderungen für die Demokraten so schwierig wie möglich zu machen.

Zugleich kündigten mindestens zehn Bundesstaaten an, Klage einzureichen, weil sie ihre verfassungsmäßig geschützte Souveränität gefährdet sahen. "Die Gesundheitsreform, die vom Repräsentantenhaus vergangene Nacht verabschiedet wurde, verletzt eindeutig die US-Verfassung und die Souveränität jedes Bundesstaates", erklärte der Generalstaatsanwalt vom US-Bundesstaat Florida, Bill McCollum. Er ist Republikaner und kandidiert bei den Kongresswahlen im Herbst als Gouverneur.

Die Klage gegen die Gesundheitsreform wird von den Generalstaatsanwälten der US-Bundesstaaten South Carolina, Nebraska, Texas, Utah, Pennsylvania, Washington, North Dakota, South Dakota und Alabama mitgetragen. Die Bundesstaaten befürchten, dass sie einen Großteil der durch die Reform entstehenden Lasten tragen müssen, ohne ausreichend Unterstützung vom Bund zu erhalten. [...]

Obamas Partei will das Thema rechtzeitig vor den Kongresswahlen im Herbst vom Tisch haben, um eine ähnliches Debakel wie bei der Senatsnachwahl in Massachusetts zu vermeiden. Dort mussten die Demokraten ihren seit fast einem halben Jahrhundert gehaltenen Sitz an Scott Brown, den Herausforderer der Republikaner abgeben, weil dieser die Reformgegner für sich mobilisieren konnte. [...]

Wird lustig.  :hammer:

Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 23. März 2010, 18:50:44
ich finde es nicht lustig sondern für viele menschen eine verbesserung der lebensqualität. oder?
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 23. März 2010, 18:51:15
Für amerikanische Verhältnisse ist diese Reform aber auch purer Sozialismus. Es ist in jedem Fall eine Zeitenwende, ohne diese Reform wäre Obama platt gewesen.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 23. März 2010, 18:57:44
In den USA ist nur in Notfällen die Versorgung gegeben. Also, Zahnschmerzen? Zieh den Zahn selber, ist billiger. Selbst bei Kindern in Notfällen wird nach Cash gefragt. Gut, es gibt Fonds etc.. Aber das ist nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.

Aber ein Gesundheitssystem wie wir es haben wird es wohl nicht geben. Allerhöchstens Grundversorgung... und das werden wir in Deutschland auch irgendwann bekommen... sozusagen ein Downgrade. Grundversorgung und den Rest selber versichern... . Ich bin eh für eine Kopfpauschale bei Krankenversicherungen. Kann nicht sein, das ein Familienmitglied 50 andere mitversichert hat.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 23. März 2010, 19:10:10
...mir kommt es in Deutschland sowieso vor, als ob das Volk nur noch aus Hartz4-Betrügern, Kinderschändern, Steuerhinterzieher und unfähigen Politikrrn samt Lobby besteht.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. März 2010, 19:38:33
Zitat von: SaKaGe am 23. März 2010, 18:50:44ich finde es nicht lustig sondern für viele menschen eine verbesserung der lebensqualität. oder?

Ungünstig formuliert von mir. Mit "lustig" meinte ich die kommenden Grabenkämpfe, den Hass der Reps und den heißen Wahlherbst, also mehr ironisch gemeint.  :shy:

Verbesserung der Lebensqualität für die Mittel- und Unterschicht ohne superteure Luxusprivatversicherung auf alle Fälle.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 23. März 2010, 20:49:13
Zitat von: polarbear am 23. März 2010, 19:38:33
Ungünstig formuliert von mir. Mit "lustig" meinte ich die kommenden Grabenkämpfe, den Hass der Reps und den heißen Wahlherbst, also mehr ironisch gemeint.  :shy:

Verbesserung der Lebensqualität für die Mittel- und Unterschicht ohne superteure Luxusprivatversicherung auf alle Fälle.


naja gut, aber die positionen der republikaner haben auch ihre berechtigung. die verfolgen nun einmal gnadenlos das selbstverantwortungsprinzip.
es ist ja nicht so, dass es bis obama keine krankenversicherungen gegeben hätte. nur gab es eben keine zwangsversicherung.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. März 2010, 21:11:25
Zitat von: Bluebee am 23. März 2010, 20:49:13naja gut, aber die positionen der republikaner haben auch ihre berechtigung. die verfolgen nun einmal gnadenlos das selbstverantwortungsprinzip.
es ist ja nicht so, dass es bis obama keine krankenversicherungen gegeben hätte. nur gab es eben keine zwangsversicherung.

Aber wenn man ohne eigene Verantwortung in Not gerät und sich die exorbitant hohen Raten der privaten Krankenversicherungen in Gods own Country nicht (mehr) leisten kann? Oder wenn die Privatversicherungen alle Anträge wegen Vorerkrankung gnadenlos ablehnen? Jetzt soll ja IIRC eine Aufnahmepflicht mit einer Art Basistarif eingeführt werden.

Abenteuerlich auch, mit welcher Chuzpe die Krankenversicherungen oft weiteregehende Behandlungen und Reha verweigern. Wie das dann abläuft, sieht man manchmal in Serien wie Scrubs oder Simpsons persifliert.

Ein Zeichen des überfälligen Systemwechsels sind IMHO auch die extremen (weltweit höchsten?) Gesundheitskosten in Amerika. Viele Leute müssen ihre Medis z.B. in Kanada kaufen weil die Pharmafirmen in USA gnadenlos zuschlagen, und auch die Kliniken/Praxen viel Geld für ihre Apparatemedizin und Topgehälter ihrer Docs verschlingen.

Mit einer Versicherungspflicht könnte IMHO zumindest mittel- und langfristig der Steuerhaushalt entlastet werden, - selbst wenn in Zukunft die sozial Bedürftigen einen Steuerausgleich / staatl. Beihilfe zu den KV-Beiträgen bekommen - denn bisher springt bei den Mittellosen ja die staaliche Dings ein, Medicare, Sozialkliniken oder wie das heißt. Wo bisher auch die Unversicherten eine Minimalversorgung finaziert durch den Staat erhalten.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 24. März 2010, 08:29:39
Zitat von: polarbear am 23. März 2010, 21:11:25
Aber wenn man ohne eigene Verantwortung in Not gerät und sich die exorbitant hohen Raten der privaten Krankenversicherungen in Gods own Country nicht (mehr) leisten kann? Oder wenn die Privatversicherungen alle Anträge wegen Vorerkrankung gnadenlos ablehnen? Jetzt soll ja IIRC eine Aufnahmepflicht mit einer Art Basistarif eingeführt werden.



dann hat man im holey land halt die a.karte gezogen.

in diesem punkt rennst du bei mir ja offene türen ein. aber glaubst du ernsthaft unser gesundheitssystem hält noch lange durch?

die versicherungspflicht für jedermann ist ok, unabhängig davon, dass es sie in deutschland nicht gibt.

aber damit sind die probleme nicht gelöst.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 24. März 2010, 14:38:48
Fakt ist, die BRD kann sich dieses System nicht mehr lange leisten. Aber wo anfangen. Es kann nicht sein, das erst der Versicherte eine Kostenerhöhung aufgebrummt bekommt und der Schlurri bei den Krankenkassen (Private wie Gesetzliche) weitergeführt wird. Arzneikosten nur als Beispiel. Die Säue verteidigen Ihren Trog... mit allen Mitteln und der Herr  Rössner gerät jetzt schon ins Schwimmen. Permanenter Persoal oder unerbezahltes Personal in Krankenhäusern. Ich fand es mal äusserst Beruhigend, einen Notarzt gehabt zu haben, der schon 24 Stunden im Dienst war... da hätte ich mich am liebsten selber genäht. Wundert sich jemand, das Ã,,rzte und Schwestern irgendwann das Weite suchen? Mich nicht. Und Recht haben die.

Arbeit ist in Deutschland nicht mehr Wert. Jede Putzfrau erschaff in einem normalen Arbeitstag mehr beständigen Realwert wie ein Banker oder Politiker in 10 Jahren.

Es wundert mich immer mehr, das für qualifizierte Handwerker in diesem KLand der Lohn immer mehr sinkt... die schaffen Werte. Erhalten Substanz... kann das so ein verschissener Banker? Nö... .

Reg mich gerade nur über unsere Bank auf... Volldeppen.
Titel: Antw:Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 24. März 2010, 15:15:41
Zitat von: Bluebee am 24. März 2010, 08:29:39in diesem punkt rennst du bei mir ja offene türen ein. aber glaubst du ernsthaft unser gesundheitssystem hält noch lange durch?

Inwiefern würde, bzw. würde unser Gesundheitssystem durch Einführung einer Kopfpauschale entlastet werden?

Wäre ein Ende der nahezu beliebig freien Preisgestaltungsmöglichkeit der Pharmakonzerne *) bei neuen Medis ein wirkungsvolles Mittel zur Kostensenkung? Trauen sich die Politiniks da nicht ran weil sie die Lobbyistenhand nicht abschlagen wollen die sie mästet?



*) ich erinnere mich da an den Skandal vor einigen Jahren mit einem altbekannten Krebsmedikament, das bei of-Dings-Use auch bei einem ein Augenleiden recht gut hilft, wurde von den Docs gelegentlich verschrieben. Da das natürlich nicht sein darf, brachte eine Pharmafirma flugs ein neues Medikament mit minimalst geänderter Zusammensetzung als spezielles Augenmedikament auf den Markt - natürlich für den zehnfachen (oder war es der 50fache?) Preis des alten Wirkstoffes.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. März 2010, 21:47:07
Schafft das der Rösler?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...,685878,00.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,685878,00.html)
ZitatRösler zettelt Gesundheitsrevolution an
Das Pharma-Sparkonzept von Gesundheitsminister Rösler ist revolutionär. Setzt er es durch, würden neu zugelassene Medikamente billiger und besser. Jetzt kommt es zum Kampf mit den Arzneikonzernen - den alle Vorgänger des FDP-Politikers verloren haben.

Hamburg - Die ehemalige Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hätte sich solche Vorschläge nicht leisten können, sie wären in der Luft zerrissen worden - von den Gesundheitspolitikern der FDP. Nun traut sich ausgerechnet der neue, liberale Gesundheitsminister Philipp Rösler, einen Vorschlag zu präsentieren, der einen grundlegenden Wandel in der Arzneimittelversorgung einleiten könnte. Dem ehemaligen niedersächsischen Wirtschaftsminister geht es zunächst darum, Geld zu sparen. Doch am Ende könnte sein Vorhaben ein Durchbruch sein, der die Qualität neu zugelassener Arzneimittel deutlich verbessert.

Was will der Mann? In seinen an diesem Freitag vorgestellten "Eckpunkten zur Umsetzung des Koalitionsvertrags für die Arzneimittelversorgung" findet sich der Vorschlag, dass die Pharmaunternehmen ein Dossier vorlegen müssen, wenn sie ein neues Präparat auf den Markt bringen. Darin müssen sie den "medizinischen Zusatznutzen im Vergleich zum Therapiestandard bzw. zu Therapiealternativen" darlegen.

Hört sich kompliziert an, ist aber eine Revolution: Bisher müssen Pharmahersteller nur nachweisen, dass ein neues Medikament wirkt. Es muss zum Beispiel im Vergleich zu einer Zuckerpille (Placebo) zeigen, dass die Cholesterinwerte oder der Blutdruck sinken. Doch das heißt noch lange nicht, dass das Präparat gut ist: Es kann zum Beispiel irgendwelche Werte im Blut senken - und gleichzeitig zu mehr Herzinfarkten oder Schlaganfällen führen als bereits auf dem Markt befindliche Arzneien. Die Medikamentenskandale um Lipobay oder Vioxx waren Beispiele, bei denen man erst nach der Zulassung erkannte, dass ein Medikament zwar wirkte, aber der Schaden für die Patienten größer war als bei vergleichbaren Präparaten.

Milliarden Euro könnten gespart werden [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. März 2010, 21:52:15
etwas Ausland...

Die säkularen Parteien haben wohl hauchdünn die Nase vorn - was die Regierungsbildung sehr schwierig macht
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,685931,00.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,685931,00.html)
ZitatOpposition gewinnt knapp Parlamentswahl im Irak
Das Kopf-an-Kopf-Rennen nach der Parlamentswahl im Irak ist entschieden: Das oppositionelle Bündnis von Ex-Ministerpräsident Allawi hat laut vorläufigem Endergebnis gewonnen. Regierungschef Maliki hat zwei Sitze Rückstand - und will das Resultat anfechten.

Bagdad - Das oppositionelle Wahlbündnis des früheren irakischen Ministerpräsidenten Ijad Allawi hat laut vorläufigem Endergebnis die Parlamentswahl Anfang März gewonnen. Das schiitisch-sunnitische Bündnis Irakija sei aus der Abstimmung als stärkste Kraft hervorgegangen, teilte die Wahlkommission am Freitag in Bagdad mit. Vorherigen Auszählungsergebnissen zufolge hatte sich Allawis Bündnis ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Wahlbündnis des derzeitigen Regierungschefs Nuri al-Maliki geliefert.

Das Bündnis Irakija kam demnach auf 91 der 325 Sitze. Die Rechtsstaatsallianz von Ministerpräsident Maliki folgte mit 89 Sitzen knapp dahinter. Den dritten Platz belegte die religiöse Schiiten-Allianz von Ammar al-Hakim und Muktada al-Sadr mit 70 Mandaten. Die Kurden-Allianz darf 43 Abgeordnete ins Parlament entsenden. Zudem werden Vertreter weiterer Minderheiten im Parlament vertreten sein. Das knappe Ergebnis deutet auf schwierige Koalitionsverhandlungen hin.

Maliki kündigte auf einer Pressekonferenz an, er werde das Wahlergebnis nicht akzeptieren. Er will das Resultat anfechten.Wie die künftige Regierung aussehen wird, ist noch unklar. [...]



Neuer Koreakrieg?  :grummel:
http://www.stern.de/politik/ausland/explosion-am-heck-suedkoreanisches-kriegsschiff-vor-nordkorea-gesunken-1554040.html
ZitatSüdkoreanisches Kriegsschiff vor Nordkorea gesunken
Der Korea-Konflikt droht erneut zu eskalieren. Nahe der Seegrenze im Gelben Meer haben sich Nord- und Südkorea offenbar ein Gefecht geliefert. Ein südkoreanisches Kriegsschiff mit 104 Besatzungsmitgliedern ist dabei gesunken.

Nahe der umstrittenen Seegrenze zu Nordkorea ist am Freitag ein südkoreanisches Kriegsschiff gesunken. 58 der 104 Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden, das Schicksal der übrigen Seeleute war zunächst ungewiss. Laut einem unbestätigten Bericht der Nachrichtenagentur Yonhap ereignete sich an Bord des Schiffes eine Explosion. Präsident Lee Myung-bak berief sein Sicherheitskabinett zu einer Sitzung ein. Ob das Schiff von nordkoreanischer Seite angegriffen wurde, sei unklar, sagte eine Präsidentensprecherin.

Das Schiff befand sich nach Angaben aus Militärkreisen auf Patrouille vor der Insel Baengyeong, die von Südkorea kontrolliert wird. Zur Rettung der Besatzungsmitglieder wurden sechs weitere Schiffe der Marine und zwei Boote der Küstenwache in das Seegebiet geschickt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nacht an, gegen Mitternacht koreanischer Zeit waren 58 Soldaten gerettet.

Yonhap meldete, ein anderes südkoreanisches Kriegsschiff habe Schüsse in Richtung Nordkorea abgefeuert. Ein Mitarbeiter des südkoreanischen Generalstabs bestätigte der Nachrichtenagentur AP, es seien Schüsse auf ein vom Radarschirm des Schiffes entdecktes Objekt abgegeben worden. Möglicherweise habe es sich dabei aber nur um einen Vogelschwarm gehandelt. [...]

:susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. März 2010, 22:47:30
http://www.frankenpost.de/nachrichten/regi...art2389,1220875 (http://www.frankenpost.de/nachrichten/regional/ofrbay/art2389,1220875)
ZitatBayerischer Rundfunk verteidigt Kürzung
München - Der Bayerische Rundfunk (BR) hat die Kürzung der Nockherberg-Sendung verteidigt. "Es ist eine Entscheidung der Redaktion und hat überhaupt nichts mit Zensur zu tun", sagte der im Januar 2011 ausscheidende BR-Intendant Thomas Gruber am Donnerstag bei der Plenums-Sitzung des Rundfunkrates. "In dem Fall ist der Begriff der Zensur völlig deplatziert."

Der Kabarettist und langjährige Stoiber-Imitator Michael Lerchenberg hatte in seiner Rede beim traditionellen Starkbieranstich in München mit einem KZ-Vergleich für einen Eklat gesorgt. In der Wiederholung der Sendung fehlte die umstrittene Passage, in der Lerchenberg Außenminister Guido Westerwelle (FDP) mit einem KZ-Organisator verglich.

In dem Redemanuskript, das jeder Nockherberg-Kabarettist dem BR vorlegen muss, seien diese Anspielung sowie satirische Bemerkungen über den gewaltsamen Tod Dominik Brunners am Münchner S-Bahnhof Solln nicht enthalten gewesen. "Solche Vorkommnisse sollten sich satirischer Betrachtung entziehen", sagte Programmdirektor Gerhard Fuchs, der zuvor - ebenso wie BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb - vom Gremium in seinem Amt bestätigt worden war.

Die Sendung nachträglich zu bearbeiten sei eine redaktionelle Entscheidung gewesen - Fuchs stehe hinter diesem Entschluss. Allerdings solle sich die Paulaner-Brauerei, die die traditionsreiche Veranstaltung organisiert, sich in Zukunft besser aussuchen, mit wem sie zusammen arbeite. "Die Brauerei muss sich schon die Frage stellen, mit wem sie sich einlässt", sagte Fuchs. Früher sei es auf dem Nockherberg "sehr viel entspannter und humoriger" gewesen. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 28. März 2010, 04:43:51
was zum lachen und tieferem sinn
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/996836/Neues-aus-der-Anstalt---Folge-33 (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/996836/Neues-aus-der-Anstalt---Folge-33)

"" wahl zur Miss Brauch ""
""  der armer ratzinger , muss er 16 jahre tatenlos seiner ohrfeigenden hand zuschauen  ""  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. März 2010, 16:09:04
http://www.welt.de/wirtschaft/article6951734/Bundestag-scheut-haertere-Korruptionsregeln.html
ZitatBundestag scheut härtere Korruptionsregeln
Beamte werden für Bestechlichkeit hart bestraft.
Doch wenn es um sie selbst geht, sind deutsche Politiker großzügig.
Seit sieben Jahren verweigert der Bundestag die Unterschrift unter die Anti-Korruptions-Konvention.
Sogar viele Entwicklungsländer haben inzwischen strengere Vorschriften. [...]

Im Klartext: Die Bestechung von Mandatsträgern ist nur dann verboten, wenn sich Geldgeber und -nehmer ziemlich dämlich anstellen. [...]


:argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. März 2010, 22:11:54
Zitat von: Spidermurphy am 28. März 2010, 04:43:51
was zum lachen und tieferem sinn
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/996836/Neues-aus-der-Anstalt---Folge-33 (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/996836/Neues-aus-der-Anstalt---Folge-33)

"" wahl zur Miss Brauch ""
""  der armer ratzinger , muss er 16 jahre tatenlos seiner ohrfeigenden hand zuschauen  ""  :fg:

der Pabst, hat uns eines voraus.
Er kann aufsteigen.

Wennr Pechmarie hat,knallt sei Cheffe Ihm die Türe vor der Nase zu.

Warten ich ,der wird schon noch reden.
Wir wolln doch keine,zuviel Fackeln im Dorfe.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 28. März 2010, 22:19:16
Zitat von: WynnyOne am 28. März 2010, 22:11:54
der Pabst, hat uns eines voraus.
Er kann aufsteigen.


zu was? Zum Gott?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 29. März 2010, 00:03:54
Zitat von: Bärentöter am 28. März 2010, 22:19:16
zu was? Zum Gott?

Du weisst was wie was ich meine,wenn der nich bäld die Schnautze aufmacht,die kirche brennt nur einmal
das Dorf immer,& die Stadt ewig. ;) :) :wink:

es ist mir viel einfacher,ich spalte mich da nicht in mir.
wenn ein Junge das nicht will,dann geht es nicht.
Wenn ers aber möchte,ists mir kein Problem.

ich hab viezuweinigg dafür getan..
hol ichs jetzt eben nach.
+edit-

klar,es is voll blöd,woran ich derkennenn kann.Liebe oder was es ist-
:)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 29. März 2010, 00:58:43
Zitat von: Bärentöter am 28. März 2010, 22:19:16
zu was? Zum Gott?
Eben wars wieder da,es zieht mich nach rechts unten.
is schon wieder weg..kennst Du das.
Es war vllt. das dritte mal mir..
kann damit,naja umgehen... :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 07. April 2010, 14:03:10
Vorhin im DLF - Opel-Europacheffe Dings hat gesagt, dass weder klar ist wann der Elektro-Ampera letztendlich in Serie gebaut wird, noch, ob er überhaupt in Europa gefertigt wird. (bisher hoffte man stark auf Bochum als Produktionsstätte)

Reell gesehen: Falls er angesichts der besser laufenden Wirtschaft und anziehenden Verkaufszahlen bei den normalen Autos nicht sowieso eingestampft wird, wird er selbstverständlich in Korea zusammengeschraubt. Wie schon der Antara / Captiva oder sonstwo in Asien wie der Agila / Swift. :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 08. April 2010, 18:12:35
Alter Schwede, grad im DLF: Heute gab es einmonatige griechische Staatsanleihen mit 7% Rendite. 7% für 1 Monat!!!   :crazy:  :susp:

Und: "Trichet hofft auf die Einsicht der Märkte."
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. April 2010, 18:52:20
http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45B402F96E964EF8CE790E1/Doc~EF6B17D5400B241D5B49002C6D464EF08~ATpl~Ecommon~Scontent.html
ZitatGreenpeace und Gorleben
Ignorante Aufklärer


Aus einem eindrucksvollen Beleg für die Undurchlässigkeit des Salzgesteins hat Greenpeace ein k.o.-Argument für Gorleben gemacht. Die Manipulation mit Akten hat sich für die Atomkraftgegner gelohnt: Wie immer, haben ihnen fast alle Medien ihre Schauergeschichte abgekauft.

Aus ungefähr fünfzigtausend Seiten Gorleben-Akten verschiedener Behörden haben Greenpeace-Experten 27 Schriftstücke herausgefischt. Eine Woche vor der Konstituierung des Gorleben-Untersuchungsausschusses im Bundestag wurden sie auszugsweise auf der Internetseite von Greenpeace zur Schau gestellt. Präsentiert wird dort unter anderem ein „bis zu eine Million Kubikmeter großes Wasserreservoir“ im Salzstock Gorleben, das angeblich seit 1996 vom Bundesamt für Strahlenschutz vertuscht wird. Der von Greenpeace engagierte Geologe Ulrich Schneider warnte: „Wenn dieses Reservoir sich auf einen Schlag öffnet, säuft der Erkundungsbereich 1 fünfmal ab.“ In der Tat müsste man das Bergwerk sofort zuschütten, wenn das zuträfe.

Längst aber hat sich herausgestellt, dass der 1996 entdeckte Laugeneinschluss nicht hunderttausende sondern nur einige hundert Kubikmeter groß ist. Und dass er, wie alle anderen bisher entdeckten Wasserlinsen, 250 Millionen Jahre alte Urlauge aus der Entstehungszeit des Salzstocks enthält. Aus einem eindrucksvollen Beleg für die Undurchlässigkeit des Salzgesteins macht Greenpeace also ein k.o.-Argument für Gorleben. Die plumpe Manipulation mit Akten hat sich für die Atomkraftgegner wieder einmal gelohnt: Wie immer, haben ihnen fast alle Medien ihre Schauergeschichte abgekauft.

Politische Motive
Dabei hätte es nicht einmal der Recherche bedurft, um sie als Schwindel zu entlarven, sondern einfacher Überlegung: Für die rot-grüne Bundesregierung, die 1998 auch im Bundesamt für Strahlenschutz die Macht übernahm, wäre das angebliche Geheimwissen dieser Behörde eine höchst willkommene Handhabe zur Einstellung des Endlagerprojekts gewesen. Tatsächlich aber musste sie eingestehen, dass Beweise für die Nichteignung des Salzstocks nicht vorlägen. [...]

Ideologisierung, Demagogisierung, Dogmatisierung, Dämonisierung, Furcht und Vorurteile schüren, Tatsachen zurechtbiegen, bewährte Strategien seit 70 Jahren. Nun endlich auch bei den Grünen. :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 23. April 2010, 19:37:15
alle achtung , so wie es aussieht hat greenpease dazu gelernt
" schlag ein korruptes system mit seinen eigenen waffen "
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 01. Mai 2010, 18:43:07
Qualitätsjournalismus, da zahlt man gerne GEZ und Geld für Zeitungswebseiten

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/journalisten-machen-kemnader-see-unsicher/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+StefanNiggemeier+%28Stefan+Niggemeier%29
ZitatJournalisten machen Kemnader See unsicher

ZitatVom Bloggen bin ich sehr enttäuscht. Nicht von der Möglichkeit, aber von der Qualität. (…) Die bürgereigene Berichterstattung wird den Lokaljournalisten niemals ersetzen.
Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe


Die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung” hat im Kemnader See südlich von Bochum ein Krokodil entdeckt. Aber es ist nicht das da oben. Es ist das hier [...]

Auch bei der Bochumer Polizei sind noch keine Hinweise eingegangen â€" bis heute nicht. Dabei gehört zum Polizeipräsidium Bochum durch einen glücklichen Zufall auch die Polizeiinspektion Witten, so dass beide Uferseiten des Sees abgedeckt sind. Oder wie Pressesprecher Volker Schütte sagt: „Der See ist fest in unserer Hand!” Der Fall macht „immens Arbeit”, sagt er, nicht wegen tatsächlicher Polizeiarbeit, sondern wegen der Medienanfragen, die nach dem ersten WAZ-Artikel „im Minutentakt” kamen, u.a. von „Bild” und RTL.


Besonders groß stieg aber der WDR in die Berichterstattung ein und berichtete nicht nur in seiner „Lokalzeit Bochum” über das mögliche Tier im See, sondern kam auch überregional in der „Aktuellen Stunde” seinem Informationsauftrag nach â€" samt Live-Schaltung zu einer Reporterin vor Ort: [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: HittiSan am 01. Mai 2010, 20:40:38
Also, ich hab was zu nörgeln! Wir waren grade essen, bei einem Araber quasi um die Ecke. Karamane heißt der Schuppen.  Ich bestell nen Grillteller, Tamara Lammrouladen, jeder vorher ne Suppe. Ich will bei dem Grillfleisch Kartoffelecken als beilage. Keinen Reis! Ich frage den Kellner und erinnere ihn noch einmal daran. als er mir ein neues Bier bringt. Ich fühlte es schon beim Pinkeln, dass da was faul sein wird...
Am Tisch nebenan bestellten andere Gäste eine Vorspeisenplatte mit 40 Tellern. Das bewirkte dann wohl den servicetechnischen Blackout. Nachdem wir unser Süppchen geschlürft hatten, ich hatte ne miese Fischsuppe für 6,50 â,¬ die mit 4,50 â,¬ ok gewesen wäre, Tamara war mit ihrer Tomatensuppe zufrieden, kam der Hauptgang. Was sehe ich. auf meinem Teller liegt Reis! Der Kellner verpisste sich so schnell, dass ich gar nicht dazu kam, ihn ranzupfeifen. Da war ich schon stinkig. Nachdem ich wirklich laut durch den Laden den Service herangebölkt habe, anders kann man das nicht nennen, kam endlich der Typ an den Tisch. Von den Kartoffelecken, die ich anstatt vom Reis bestellt hatte, waren in seiner Birne wohl nur, trotz seines netten westeuropiäschen Eindrucks und der dicken, tätowierten Oberarme wohl nur Fragezeichen zurückgeblieben. Aber da Tamara mir beipflichtete, blieb ihm nichts weiter übrig, als mich um Verzeihung zu bitten und ein baldiges Nachreichen der Kartoffelecken in Aussicht zu stellen. Dann probier ich das Fleisch. erst den Schiß-Kebab, dann die Lammbrocken und dann das Hühnerfilet. Alles schmeckte so rauchig, als sei es zu lange über schlechtem Holz gegrillt worden. Obwohl es nicht zu lang gegrillt war. Nehme an, die hauen den Grill- oder Rauchgeschmack irgendwie mit Aromen auf das Fleisch. Ich fand das Zeug jedenfalls ungenießbar und pfiff den Kellner wieder ran, der natürlich nicht kam. Dann schnappte ich mir, mittlerweile auf 180, den Getränkeclown und machte ihm klar, dass ich mein Essen nicht zahlen würde.  Der verstand wohl, wir wollten gar nichts zahlen und sagte, wir sähen auch so aus, als wenn wir nicht zahlungsfähig seien. Da wurde dann Tamara, gelinde gesagt, ein wenig ungehalten und machte ihre Lammrouladen auch noch nieder. :D Na ja, sie blieb zumindest sitzen. Das ist in solchen Fällen ein gutes Zeichen. Jedenfalls verließen wir den Laden, nachdem wir die Getränke und die Suppen gezahlt hatten und essen jetzt statt dessen Kartoffelchips, weil wir gestern nicht eingekauft haben. Und Hausverbot haben wir auch gekriegt.
Also, jetzt, wo ich nicht mehr ganz so stinkig bin, muss ich sagen, dass mit dem Rauchgeschmack beim Grillteller war in der Speisekarte weder angeführt noch wurde erwähnt, dass da mit Holzgrill gearbeitet wird, was auch nicht stimmen kann, dazu hat der Laden nicht die Küche, nehme ich an. Die Rouladen waren übrigens in Ordnung, die schmeckten nicht verraucht, sondern normal. Ist hier im Forum irgendein Küchenfachmann, der sagen kann, ob mann diesen Rauchgeschmack durch irgendwelche künstlichen Aromen den Speisen hinzufügen kann? Ich mein jetzt kein_Hickoryrauchsalz oder so. Das muss was anderes sein. Ich hab mich jetzt auch wieder abgeregt. 
Sorry, mein Posting hat nichts mit Politik, sondern nur mit Nörgelei zu tun, aber ich denk, das paßt trotzdem hierhin. Das mit den künstlichen aromen würde mich echt interessieren. KAnn man diesen Holzgrill-Geschmack künstlich erzeugen und auf dem E-Grill gegrilltes Fleisch damit "nachwürzen", dass es genauso schmeckt?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 01. Mai 2010, 20:58:26
Das war verflucht ärgerlich. Wenn der arabische Geschäftsführer noch frecher geworden wäre, hätte ich das Essen mitgenommen und untersuchen lassen. :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 01. Mai 2010, 21:26:15
Zitat von: HittiSan am 01. Mai 2010, 20:40:38
.......................................
KAnn man diesen Holzgrill-Geschmack künstlich erzeugen und auf dem E-Grill gegrilltes Fleisch damit "nachwürzen", dass es genauso schmeckt?


es gibt heute nichts was es nicht gibt , ich leg sogar noch eins drauf  ;)
bist du denn sicher das du überhaupt "" fleisch "" auf dem teller hattest

http://www.patent-de.com/19951221/DE69203376T2.html (http://www.patent-de.com/19951221/DE69203376T2.html)

hatte das vor jahren mal im fernsehen gesehen , in einem direkten vergleich konnte man zumindest im fernsehen keinen unterschied feststellen ( die haben darauf rum gehauen und zurecht geschnitten )
und wie gesagt das ist schon jahre her

aber zu deiner frage
http://www.takasago.com/ (http://www.takasago.com/)         
http://www.takasago.com/aromachemicals/aroma.htm (http://www.takasago.com/aromachemicals/aroma.htm)

das ist nur eine von sehr vielen firmen , hatte sie nur genommen weil sie hin und wieder unser städtisches umfeld ( je nach windrichtung ) mit kaugummi aroma erfrischt  :up:


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 01. Mai 2010, 22:25:40
Zitat von: Spidermurphy am 01. Mai 2010, 21:26:15
bist du denn sicher das du überhaupt "" fleisch "" auf dem teller hattest

Boarrh! Schüttel. Ich hab mal Surimi gekauft, irrtümlich. Igitt!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 01. Mai 2010, 22:38:07
so als Koch a.D sag ich mal dazu > lies einfach mal die beschreibe von dem abgepackten rauchschinken usw. im Supermarkt :grummel:

heut wird fast nix mehr echt gräuchert ist überall eingesprüht mit raucharoma *bürks*

zu den vielen anderen chemischen sachen im essen sag ich lieber nix

mir wird scho jedesmal übel wenn ich an das industriemehl denke was die meisten bäcker heut verwenden > mit rieselhilfen stabilisatoren usw. > da brauch man sich net wundern wenn der magen mit sodbrennen auf nen brötchen oder kuchen reagiert :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 01. Mai 2010, 22:53:00
mein opa hatte noch ne räucherkammer , sowas bekommt man heute garnicht mehr zukaufen , vieleicht noch auf einem hinterhof auf dem land
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 01. Mai 2010, 22:55:16
kannst auch selber mache brauchst nur etwas platz im garten oder so. :yes: :sabber:

kumpel hat nen altes faß umgebaut für diesen zweck funzt supi
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 02. Mai 2010, 00:06:51
Aber selbst geräuchertes Fleisch schmeckt nicht so wie das Grillfleisch, was mein Freund heute gekriegt hat.  Und wenn ich mit dem Dieter unterwegs bin, grillen wir auch über dem Feuer, besser geagt über der Glut. Das schmeckt nicht so penetrant wie dieses Fleisch. Ich glaube, ich rufe morgen einfach mal das Gewerbeaufsichtsamt an. Die waren so frech zu uns, dass man die eigentlich  hätte verhauen müssen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 02. Mai 2010, 02:20:32
Ich versteh die Aufregung nicht.
Hier gab es mal einen Pharaoladen, der hat die Gäste abgewatscht, wenn es ihnen nicht geschmeckt hatte .....

Naja, lange hat er das auch nicht gemacht

Mein Freund ist nämlich bei den Grünen ....  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 02. Mai 2010, 02:54:09
HittiSan ist sauer! Das ist wie der 3. Weltkrieg. Für alle Beteiligten. Und ich höre Musik, weil ich nicht schlafen kann.  Uups.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 02. Mai 2010, 03:07:04
Zitat von: Schussel am 02. Mai 2010, 02:20:32
Ich versteh die Aufregung nicht.
Hier gab es mal einen Pharaoladen, der hat die Gäste abgewatscht, wenn es ihnen nicht geschmeckt hatte .....

Naja, lange hat er das auch nicht gemacht

Mein Freund ist nämlich bei den Grünen ....  :hammer:

HaahhabDich.
KohnBanditer
Feind du mir liebe :D
Wenn Ihr ni grün seit,werdeth es euch braun.
die tun das,wartet nur ein Weilchen
die wohnen,neben schon mir.
Mittel-DDR.

Landeskinderrückkauf..

wart,wart..drauf
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Otto am 02. Mai 2010, 09:40:16
New Yorker Polizei entschärft Sprengsatz am Times Square

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,692504,00.html

sehr schön auch:

ZitatDer Times Square liegt unweit des im September 2001 bei einem Anschlag zerstörten World Trade Center.
:crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 02. Mai 2010, 19:21:45
Zitat von: HittiSan am 01. Mai 2010, 20:40:38
Also, ich hab was zu nörgeln! Wir waren grade essen, bei einem Araber quasi um die Ecke. ...

Inzwischen gibt es auch sog. Flüssigrauch ("gereinigtes Rauchkondensat") für Metzgereien zu kaufen. Das wird beim Brühen z.B. von Wienern in der Dampfkammer dem Wasserdampf beigemischt.
Interessanterweise ist das im Vergleich zum herkömmlichen Buchenholzräuchern geschmacklich gleichwertige, jedoch dank der Reinheit des Rauchextraktes die der Gesundheit zuträglichere Methode.
http://www.red-arrow-deutschland.de/produkte/rauchkondensate

Im wesentlichen gibt es drei Methoden - das klassische Räuchern mit glimmenden Holzspänen/-mehl, dann das Drücken eines massiven Holzblockes gegen ein drehendes Metall-Schleifrad das mit Hartmetallkrümeln beschichtet ist, so dass durch die Reibungshitze das Holz verkohlt und das Qualmen beginnt, allerdings ohne Glut (=weniger unerwünschte Schadstoffe wie Benzpyrene) - und die "gesündeste" Methode mit diesem Kondensat.

Woher ich das weiß? Lief letztens in einer dieser Minireportagen Kabel1 Abenteuer Leben oder Kronzuckers Kosmos N24. Da wollte ich ein bisschen klugscheißen... :D

Vielleicht hat das Restaurant des Vertrauens ja so etwas verwendet. Schädlich wäre es vermutlich nicht, bzw. auf keinen Fall.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 02. Mai 2010, 19:26:19
Zitat von: Ottonius am 02. Mai 2010, 09:40:16
New Yorker Polizei entschärft Sprengsatz am Times Square ...

Seltsamer Sprengsatz, "u.a. mit Feuerwerkskörpern" heißt es in den Nachrichten. :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: HittiSan am 02. Mai 2010, 20:52:20
Zitat von: polarbear am 02. Mai 2010, 19:21:45
Inzwischen gibt es auch sog. Flüssigrauch ("gereinigtes Rauchkondensat") für Metzgereien zu kaufen.

Danke!
Jedenfalls will ich den jetzt ans Leder. In der Speisenkarte ist da kein Vermerk über die Herstellungsmehtode drin und  ich lass Tamara mal morgen beim Gesundheitsamt oder dem Ordnungsamt per Telefon eruieren, ob das alles so seine Ordnung hat.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 03. Mai 2010, 14:02:17
Crosspostingalarm

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,688175,00.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,688175,00.html)
ZitatHeißer Krieg ums Klima
Wie stark erwärmt sich die Erde wirklich? Klimaforscher sollen Ergebnisse dramatisiert haben - tatsächlich tappten sie eher der Industrie-Lobby in die Falle. SPIEGEL ONLINE hat alle durchgesickerten E-Mails der "Climategate"-Affäre analysiert. Protokoll einer beispiellosen Wissenschaftsfehde.

Erwärmt sich unser Planet um ein Grad, zwei Grad oder sogar noch mehr? Ist der Mensch allein schuld am Klimawandel, und was kann gegen diesen getan werden? Es gibt unzählige Antworten auf diese Fragen, wissenschaftliche Studien, Messergebnisse, Debatten, Aktionspläne. [...]


Stimmt das und falls ja, warum steht es nicht im Artikel selbst?
http://forum.spiegel.de/showthread.php?postid=5447609 (http://forum.spiegel.de/showthread.php?postid=5447609)
Zitatvon: shechinah
Verharmlosung
Daß Phil Jones, der das Climatic Research Unit (CRU) an der University of East Anglia leitet, in einem der Mails zugegeben hat, daß es seit 1990 keine Erwärmung mehr nachweisbar ist, wird in dem Beitrag natürlich ebenso verschwiegen, wie die Computer Programme die darauf ausgerichtet waren in jedem Fall eine Erwärmung auszuspucken, unabhängig von den Daten mit denen sie gefüttert wurden.

Neben dem Email-Verkehr von Phil Jones ist unter den Dateien auch eine fünfseitige PDF-Anleitung mit dem Namen “The Rules of the Game”, welche Methoden aufzeigt, um die öffentliche Meinung zu manipulieren: um das Konzept “Klimawandel” in den Köpfen der Menschen zu verankern solle man emotionale und visuelle Botschaften verwenden, statt auf Fakten zurückzugreifen.
Daß der unselig Papst der Klimakirche Al Gore, mit seiner Firma die CO2 Zertifikate verkauft Millionen scheffelt und das selbe für den IPPC Chef, Multimillionär und Großindustrieeller Pachauri gilt, lesen wir hier ebenfalls nicht.




P.S.:  :sabber:
http://www.stern.de/wirtschaft/news/kfw-pa...ft-1563332.html (http://www.stern.de/wirtschaft/news/kfw-panne-ueberweisung-an-us-pleitebank-bleibt-offenbar-ungestraft-1563332.html)
ZitatÃœberweisung an US-Pleitebank bleibt offenbar ungestraft
Die folgenschwere Panne bei der Staatsbank KfW, die vor gut eineinhalb Jahren großes Aufsehen erregt hatte, wird einem Zeitungsbericht zufolge voraussichtlich kein Nachspiel bei Gericht haben. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" will die Frankfurter Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen wegen der Überweisung von rund 320 Millionen Euro an die US-Investmentbank Lehman Brothers nach deren Pleite am 15. September 2008 einstellen. Das habe die zuständige Fachabteilung entschieden, berichtet die Zeitung. Sofern die Generalstaatsanwaltschaft als vorgesetzte Behörde dagegen keinen Einspruch einlege, werde das Ermittlungsverfahren ohne Anklagen beendet.
[...]

Im Fokus hatten vor allem die von der KfW wegen der Panne fristlos entlassenen Vorstandsmitglieder Detlef Leinberger und Peter Fleischer gestanden, die für das Risikomanagement verantwortlich gewesen waren. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge haben sie nun gute Chancen, von der Staatsbank nachträglich Gehälter und Boni zu kassieren. Die KfW wollte sich dazu auf Anfrage der "SZ" nicht äußern; die Staatsanwaltschaft nahm demnach zum Stand der Verfahren nicht Stellung.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: HittiSan am 03. Mai 2010, 14:07:56
Aber wenn Du irgendwo ein Brötchen klaust, gerät ganz Deutschland in Aufruhr!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 03. Mai 2010, 16:39:40
Zitat von: polarbear am 03. Mai 2010, 14:02:17
Crosspostingalarm

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,688175,00.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,688175,00.html)
Stimmt das und falls ja, warum steht es nicht im Artikel selbst?
http://forum.spiegel.de/showthread.php?postid=5447609 (http://forum.spiegel.de/showthread.php?postid=5447609)

Also dieses Dokument "Rules of the Game" gibt es und ist verfügbar:
http://sparror.cubecinema.com/stuffit/carbon/pdf-research/behaviourchange/ccc-rulesofthegame.pdf (http://sparror.cubecinema.com/stuffit/carbon/pdf-research/behaviourchange/ccc-rulesofthegame.pdf)

Zudem habe ich noch eine interessante veröffentlichung zum Thema gefunden:
http://www.project2061.org/events/meetings/climate2010/media/Challenging_16Oct07.pdf (http://www.project2061.org/events/meetings/climate2010/media/Challenging_16Oct07.pdf)

Viel Spaß beim Lesen. Sind ein paar Seiten mehr.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 03. Mai 2010, 19:44:43
Oje, nee, dat is zuviel Englisch... oO
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. Mai 2010, 17:05:32
http://www.faz.net/s/RubC3FFBF288EDC421F93E22EFA74003C4D/Doc~E9541BF871D394A34B714623BE7F725A8~ATpl~Ecommon~Scontent.html
ZitatWie lang ist der Hals einer Giraffe?
Bildungsarme Kinder können im dritten Schuljahr oft kaum lesen und rechnen, später finden sie darum keine Lehrstelle und rutschen übergangslos in die „Maßnahmen“ des Arbeitsamtes. Noch mehr Geld oder sogenannte Bildungslotsen werden an diesem Zustand nichts ändern. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. Mai 2010, 14:32:16
Was ist das mit diesen Dioxin-Eiern, von denen immer mehr auftauchen? :susp:
In "mindestens neun Bundesländer" wurde das dubiose Bio-Futter geliefert...

http://www.shz.de/nachrichten/schleswig-ho...g-holstein.html
ZitatBio-Höfe
Dioxin-Mais auch in Schleswig-Holstein

Der Skandal um dioxinverseuchtes Futter für Bio-Geflügelhöfe hat Schleswig-Holstein erreicht. Drei Geflügelmastbetriebe und eine Bio-Hühnerfarm im Norden sind betroffen.

Der vergiftete Mais wurde nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Braunschweig) an Betriebe in mindestens neun Bundesländer geliefert, darunter auch Hamburg und Schleswig-Holstein.
[...]

Bei den Betrieben, so Thumann weiter, handele es sich ausschließlich um Geflügel-Mastbetriebe. Eier seien in Schleswig-Holstein von dem Dioxin-Fall nicht betroffen.
Das Fleisch dürfte längst verzehrt sein [...]


http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/983909
ZitatBio-Eier werden auf Dioxin überprüft
Nach Dioxinfunden in Futtermitteln arbeiten die Behörden mit Hochdruck an der Überprüfung möglicherweise belasteter Bio-Eier. Bio-Hühnerfarmen in mehreren Bundesländern, bei denen Testergebnisse noch ausstehen, dürfen vorsorglich weiterhin keine Eier verkaufen.

Nach Angaben einer Sprecherin des Bundesministeriums für Verbraucherschutz wurde dioxinbelastetes Biofutter in mindestens acht Bundesländer geliefert. Das bedeute jedoch nicht, dass auch überall Betriebe betroffen seien. Die Situation werde aufmerksam beobachtet. Die Sprecherin betonte erneut, dass keine akute Gesundheitsgefahr für Verbraucher bestehe.

In der vergangenen Woche waren vor allem in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zahlreiche Höfe gesperrt, teils aber auch schon wieder freigegeben worden. Dioxine sind in bestimmten Konzentrationen giftig. Der verseuchte Mais aus der Ukraine war nach Behördenangaben im Winter von einem niederländischen Unternehmen von Nordrhein-Westfalen aus in mehrere Bundesländer verkauft worden.
[...]


Derzeit bestehe "keine akute Gesundheitsgefährdung", meint das Bundesamt für Risikobewertung. Allerdings sei bekannt, dass Dioxine auch in geringen Mengen langfristig Krebs auslösen können.


Warum wird auf Bio-Höfen dubioser ukrainischer Mais verfüttert?  :susp:
War der Futter-Trocknungsofen defekt und wurde er illegalerweise mit Müll beheizt?
Altlasten auf chemieverseuchten Ackerböden?
Gibt es von der russisch-ukrainischen Mafia gesteuerte Umetikettierungen von Billig-Futter zu teurem Bio-Futter, wie inzwischen mancherorts vermutet wird? 
Virusenmann? :grummel:


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 10. Mai 2010, 14:41:04
Dioxine sind generell ungefährlich. Solange die Produkte aus landwirtschaftlichen Betrieben kommen!  :carwag:

Als im Duisburger Süden eine Firma erwischt wurde, wie sie Bypässe an ihren Filteranlagen benutzte, und schön alles mit Dioxin verseuchte, durften die Kleingärtner ihr Obst und Gemüse nicht mehr verzehren. Mußte alles vernichtet werden.

Für die Bauern nebenan galt das nicht.  :fg:

http://www.welt.de/print-welt/article568484/Dioxin_Staub_ging_auf_Duisburg_nieder.html (http://www.welt.de/print-welt/article568484/Dioxin_Staub_ging_auf_Duisburg_nieder.html)

http://www.duisburg-atomfrei.de/informationen/historie/die-bus-und-der-dioxin-skandal/
Solche Unternehmen stehen bei uns in Wohngebieten.  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. Mai 2010, 17:13:47
Krass. :consp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 27. Mai 2010, 10:19:19
ich dachte, dass sich das in den letzten Jahren etwas gebessert hätte...

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39...-keine-Hoffnung (http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39352/0/Chinas-PC-Bauer-Viel-Druck-und-keine-Hoffnung)
ZitatChinas PC-Bauer: Viel Druck und keine Hoffnung
Hinter den Computern und technischen Spielzeugen der reichen Welt wie iPhone oder Playstation stecken viele traurige Schicksale armer chinesischer Wanderarbeiter. Die Serie von Selbstmorden beim weltweit größten Elektronik-Hersteller Foxconn in China wirft ein Schlaglicht auf ihre harschen Arbeitsbedingungen, persönliche Isolation weit weg von ihren Familien und letztendlich auch auf ihre Hoffnungslosigkeit. Der Freitod seiner Mitarbeiter stellt auch das Produktionsmodell des taiwanesischen Herstellers infrage, der Arbeit und Wohnen in Fabrikstädten vereint. Außerdem schädigt die Kontroverse die Reputation von Weltmarken wie Apple, Dell, Hewlett-Packard oder Sony, die alle bei Foxconn fertigen lassen.
   
Chinas Werksarbeiter in der Zwickmühle
Nirgendwo wird soviel produziert und exportiert wie in China. Mehr als 100 Millionen Wanderarbeiter versorgen die "Werkbank der Welt" mit immer neuen Arbeitskräften. Nach den Selbstmorden heben neun chinesische Sozialwissenschaftler in einem offenen Brief besonders das Schicksal der jungen Arbeiter hervor, die keine Beschäftigung auf dem Lande finden. Sie sehen keine andere Option, als in den Städten nach Jobs zu suchen, die aber schlecht bezahlt und ohne Aussicht auf eine Zukunft sind.
[...]

Aktivisten machen vor allem die harschen Arbeitsbedingungen für die Selbstmorde verantwortlich. "Das Unternehmen muss eine gründliche Untersuchung des Lebens an seinen Produktionslinien einleiten - nicht nur noch mehr oberflächliche, kurzfristige Reparaturen vornehmen", forderte die in New York ansässige Organisation China Labor Watch, die schon länger Probleme bei Foxconn anprangert und Arbeiter zu den Selbstmorden befragt hat. "Wir sind extrem müde, haben ungeheuren Druck", berichteten sie. "Wir beenden einen Arbeitsvorgang alle sieben Sekunden." Dafür sei Konzentration nötig. "In jeder Schicht (zehn Stunden) fertigen wir 4.000 Dell-Computer - alles im Stehen."

17 der 25 interviewten Arbeiter führten die Selbstmorde auf den hohen Arbeitsdruck zurück, wie China Labor Watch berichtete. Arbeiter haben nur einen Tag pro Woche frei, legen dann oft noch Überstunden ein. Vor und nach der Schicht, die mit Überstunden zehn oder zwölf Stunden dauern, gibt es noch unbezahlte Mitarbeitersitzungen, berichtet die Organisation. Es wird der vorgeschriebene Mindestlohn von 900 Yuan (heute 107 Euro) monatlich bezahlt. Für Überstunden gibt es 7,8 Yuan (90 Cents) und 10,34 Yuan (1,23 Euro) am Wochenende.
[...]

In der Fabrik in Shenzhen, wo es die Serie von Selbstmorden gab, arbeiten mehr als 300.000 Beschäftigte. Die Arbeiter leben hier völlig isoliert, ohne soziales Netz, kennen sich kaum untereinander. Eine Arbeiterin sagte der "China Daily": "Wir verbringen die Freizeit meist mit Schlafen und Surfen im Internet - wir gehen selten raus."


http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39...ple-Lieferanten (http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39348/0/Foxconn-Selbstmord-Serie-beim-Apple-Lieferanten)
ZitatFoxconn - Selbstmord-Serie beim Apple-Lieferanten
Eine Serie von Selbstmorden unter seinen Arbeitern plagt den weltweit größten Elektronik-Hersteller Foxconn. Am Dienstag starb erneut ein Mitarbeiter, nachdem er vom Dach des Werkes im südchinesischen Shenzhen gestürzt war, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Es war der neunte Todesfall und elfte Sturz dieser Art in der Fabrik in diesem Jahr. Zwei Mitarbeiter wurden bei versuchten Selbstmorden schwer verletzt.
[...]
   
"Foxconn ist kein Ausbeuterbetrieb", sagte Terry Kuo. Das Unternehmen versuche aktiv, Selbstmorden vorzubeugen. Details nannte er nicht. Kuo hob hervor, dass die breite Berichterstattung über die Fälle möglicherweise zur Nachahmung angeregt haben könnte. Erst am Freitag hatte sich ein Mitarbeiter des Werkes in Shenzhen umgebracht. In der Fabrik arbeiten allein 300.000 Menschen. Foxconn beschäftigt in China insgesamt 800.000 Mitarbeiter.
[...]



http://de.wikipedia.org/wiki/Foxconn (http://de.wikipedia.org/wiki/Foxconn)
ZitatFoxconn ist der Name, unter dem das taiwanische Unternehmen Hon Hai Precision Industry Co., Ltd. auf dem Markt auftritt. Das Unternehmen wurde 1974 von Terry Gou als Hersteller von Kunststoffprodukten gegründet. Seit 1991 ist das Unternehmen an der Taiwanesischen Börse notiert.

Foxconn ist einer der größten Hersteller von Elektronik- und Computer-Teilen weltweit. Als Auftragshersteller produziert die Firma u. a. den Mac mini, den iPod Nano, das MacBook Pro, das MacBook Air, das iPhone und das iPad für Apple. Auch produziert der Konzern alle Rechner für die amerikanische Computerfirma Dell. Weitere Produkte sind die Sony-PlayStation und Mobiltelefone namhafter Anbieter.

Seit 2005 versucht Foxconn mit Angeboten für den Privatanwender auch im Endkundenbereich Fuß zu fassen. Zu den Produkten für den Heimanwender zählen z. B. Mainboards, Barebones, Grafikkarten, Netzteile und Lüfter. In Europa werden diese unter der Marke Foxconn angeboten, in Asien als WinFast. Die Modellbezeichnungen und Ausführungen sind in der Regel jedoch identisch.

Foxconn gilt als Haus-und-Hof-Lieferant für Intel. Etwa 75 % der unter dem Namen Intel verkauften Mainboards werden von Foxconn gefertigt. Mit 42 Millionen verkauften Mainboards im Jahr 2005 ist man Marktführer im Bereich Mainboards. Zudem wurden 2005 mehr als 52 Millionen PC-Gehäuse verkauft. Auch damit ist man Marktführer. Weltweit ist Foxconn Nr. 1-Hersteller von PC-Sockeln, Nr. 5-Hersteller von Konnektoren und Nr. 2-Hersteller von Kühlkörpern mit 25 % Marktanteil. 2005 erzielte Foxconn 26 Milliarden US-Dollar Umsatz. Damit ist es das größte privat geführte produzierende Unternehmen aus Taiwan und zugleich der größte Exporteur aus China, wo das meiste produziert wird.

Foxconn besitzt 21.000 angemeldete Patente. Ãœber 15.000 Ingenieure in den USA, China und Taiwan arbeiten an der Entwicklung neuer Produkte.

Seit 1993 besitzt das Unternehmen Produktionsstätten auf dem chinesischen Festland. 1994 kamen Entwicklungszentren in den USA und Japan dazu, 1998 und 1999 Produktionsstätten in Großbritannien und den USA.

2006 wurden von der englischen Zeitung Mail on Sunday schwere Vorwürfe gegenüber Foxconn erhoben. So sollen bei der Fertigung des iPod unmenschliche Arbeitsbedingungen herrschen. Es wird von 15-stündigen Arbeitstagen und Monatslöhnen von 40 Euro berichtet, die deutlich unterhalb des Mindestlohns von 80 Euro in der Provinz Shenzhen liegen. Bemängelt wurden unter anderem auch die unfaire Behandlung der Arbeiter und der Zustand der Unterkünfte. Durch eine Besichtigung einer Delegation von Apple wurde das aber (augenscheinlich) widerlegt. Nach neuen Meldungen beträgt die übliche Arbeitszeit eines Arbeiters bei Foxconn 12h am Tag, 6 Tage pro Woche und wird mit umgerechnet 240â,¬ bezahlt, wobei die Kosten für Mahlzeiten und eine Ãœbernachtung übernommen werden. Der psychische Druck hingegen ist enorm, da es z.B. festgelegte Zeiten für den Toilettengang und ein Sprechverbot am Arbeitsplatz gibt sowie persönliche Diffamierung durch den Vorarbeiter wenn die harten Regeln nicht eingehalten werden.

2010 wurde das Unternehmen durch eine Serie von Selbstmorden erschüttert, deren Anzahl sich bis Ende Mai auf 10 im laufenden Jahr erhöhte.

Eine weitere Marke des Konzerns ist Leadtek, ein Hersteller von Grafikkarten.


Exzellent Apple, billigst in China fertigen lassen und - wie sagte Tegtmeier immer so schön - zu teuren Schweinepreisen im Westen verticken. So muss es sein. :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: HittiSan am 27. Mai 2010, 22:12:51
Foxconn muss was ganz Mieses sein. Viele der Mitarbeiter gehen freiwillig ohne Flügel fliegen. Ohnehinhabe ich heute viel Unrat voom Apfelmännchen gehört.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 28. Mai 2010, 06:44:33
Bei manchen Firmen in Europa ist man ja auch nicht so weit entfernt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 28. Mai 2010, 10:39:53
Zitat von: HittiSan am 27. Mai 2010, 22:12:51
Foxconn muss was ganz Mieses sein. Viele der Mitarbeiter gehen freiwillig ohne Flügel fliegen. Ohnehinhabe ich heute viel Unrat voom Apfelmännchen gehört.
ich möchte mir da gar nicht vorstellen was dort für arbeitsbedingungen herrschen. gestern habe ich wieder eine reportage im dlf über die arbeitsbediniugnen angehört. ein chinesischer arbeitsrechtler hat über den umgang mit den menschen dort berichtet. für die firma arbeiten 400000 menschen tag und nacht in 2 arbeitsstädten ohne wirkliche infrastruktur.
leider kann man das nicht mal nur an apple festmachen. alle elektronik unternehmen kaufen meines bisherigen erachtens dort ein.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 28. Mai 2010, 17:30:13
In China gibt es kein Arbeitsrecht, da gibt es nur das Recht, sich versklaven zu lassen. Wirst du befördert, gehört es sich, seinem Chef jeden Monat einen Teil der Lohnerhöhung aus Dankbarkeit zu geben. Das ist kein Märchen, das ist da so üblich, und wer nicht mitmacht, wird geächtet und geknechtet, bis er flieht oder den Freitod sucht. Kann auch sein, dass er im Gefängnis verschwindet. Früher war das noch schlimmer. Da war der Chef so etwas wie der Kaiser von China. Dieses Land existiert nur noch, weil es gewaltsam zusammengehalten wird. Unterdrückung und Entwürdigung, Menschenhandel und Sklaverei sind dort immer noch alltäglich, besonders auf dem Land, wo niemand aus der westlichen Welt seinen Fuß so schnell hinsetzt. Und wenn er zu aufmerksam schaut, muss er mit allem rechnen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 29. Mai 2010, 19:03:14
http://de.news.yahoo.com/blogs/allgemein/krzen-politiker-jetzt-auch-hartz-iv-p82344.html
ZitatGut möglich, dass Sozialhilfeempfänger den Gürtel bald noch enger schnallen müssen. Zumindest was die Miete angeht, könnte es bei Hartz IV-Leistungen künftig zu Kürzungen  kommen.

Das jedenfalls verlangt FDP-Generalsekretär Christian Lindner in der „Bild"-Zeitung: „Hartz-IV-Empfänger sollen künftig eine Mietpauschale erhalten. Sie soll sich am örtlichen Mietniveau orientieren. Dann ist egal, wie groß und teuer die Wohnung ist." Auch CDU-Fraktionsvize Michael Meister hatte kürzlich bereits gewarnt: „Man kann nichts ausnehmen, auch nicht die sozialen Leistungen."

Eine von Lindner angestrebte Mietpauschale könnte die Städte- und Gemeindebunde entlasten. Diese kommen nämlich bisher für die Mieten der Hartz IV-Empfänger auf. Zumindest dann, wenn diese dem „ortsüblichen Niveau" und die Wohnung gewissen Größenvorgaben entspricht. Mit einer Neuregelung zur „Arbeitslosen"-Miete könnten die Kommunen so Beträge im „dreistelligen Millionenbereich" einsparen.


hm das gibt es doch scho, die miete ist doch je nach örtlichen gegebenheiten begrenzt
die wolle wohl alle Hartz IV ler in abbruchhäusern vertreiben wenn sie die zugestandene miete noch verringern

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: James Gerling am 29. Mai 2010, 19:10:26
Dann machen sie die gleichen fehler wie in den 70/80ern... deren Ergebnis wir heute haben und wir freuen uns dann auf das Ergebnis in 2040/50...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 29. Mai 2010, 19:24:22
Und Hamburg muss auch sparen. Klar, wenn man da die Elbsymphonie fertigstellen muss, dann soll der Bürger den Gürtel enger schnallen, damit einige wenige im Genuss von Kutur kommen..so 2013 bis 2020  :D.

Hier schlagen auch gerade die Wellen hoch wegen Hoch/Tief und Bilfinger (Stuttgart21). Wetten, das die Aktion wie alle grosse Bauvorhaben in die Hose geht? Aber sowas von. Ich kenne kein staatliches bauvorhaben, was nicht irgendwie in Kostenerhöhungen ausgeartet ist.. mach das mal als normaler Bauherr.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 30. Mai 2010, 17:52:50
http://news.magnus.de/business-medien/artikel/nach-foxconn-suiziden-arbeiter-bekommen-anti-selbstmord-vertraege.html
ZitatAnti-Selbstmord-Verträge bei Foxconn
Wie mehrere Medien berichten, müssen Arbeiter des Elektronik-Herstellers Foxconn ab sofort Verträge unterschreiben, in dem sie sich verpflichten, keinen Selbstmord zu begehen.

Nach einer Serie von Selbstmorden unter Foxconn-Angestellten sah sich der Konzern zu Maßnahmen gewzungen. Die chinesische Tageszeitung "Southern Metropolis Daily" druckte ein Schreiben der Geschäftsleitung ab. In dem heißt es, dass sich die Beschäftigten unter anderem Verpflichten, "mich oder andere niemals in einer extremen Form zu verletzen". Sollten anomale körperliche oder gesitige Zustände bei den Arbeitern festgestellt werden, erlauben sie dem Unternehmen zudem, sie zu einer psychatrische Einrichtung zu schicken.
[...]


http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39407/0/Foxconn-erhoeht-nach-Selbstmorden-die-Loehne
ZitatFoxconn erhöht nach Selbstmorden die Löhne
Der weltgrößten Elektronik-Hersteller Foxconn will nach der Selbstmordserie unter seinen Mitarbeitern die Löhne um 20 Prozent erhöhen. Ein Sprecher in Taipeh sagte allerdings nicht, ab wann die 800.000 Beschäftigten mehr in der Lohntüte haben werden, wie taiwanesische Medien am Freitag berichteten. Das taiwanesische Unternehmen zahlt in seinem Werk im südchinesischen Shenzhen, wo die Selbstmorde passierten, nur den vorgeschriebenen Mindestlohn von 900 Yuan (heute 106 Euro) im Monat.
[...]   

Der Konzern selbst hatte damit reagiert, eine große Anzahl an Journalisten durch das Werk zu führen, um zu dokumentieren, dass nicht alles so negativ ist, wie es in vielen Medien dargestellt wird. Außerdem wurden an den Fabrikgebäuden Schutznetze installiert, um die Mitarbeiter unter anderem daran zu hindern, an den Außen-Treppenhäusern in den Tod zu springen.
[...]


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 08. Juni 2010, 11:40:11
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39502/0/Foxconn-verdoppelt-Loehne-nach-Selbstmordserie
ZitatFoxconn verdoppelt Löhne nach Selbstmordserie

Nach der Selbstmordserie unter seinen Mitarbeitern wird der weltgrößte Elektronik-Hersteller Foxconn die Löhne nun verdoppeln. Ein Unternehmenssprecher in Taipeh berichtete, die Lohnerhöhungen auf monatlich 2.000 Yuan (heute 245 Euro) in dem südchinesischen Werk in Shenzhen seien Teil eines Sozialpakets. Es sehe die Reduzierung von Überstunden vor, tägliche Gespräche mit den Arbeitern und eine Telefon-Hotline für Beschäftigte, die Hilfe suchten.
   
Lohnerhöhung ab Oktober - Aktienhandel ausgesetzt

Die Lohnerhöhung, die ab 1. Oktober geplant ist, geht weit über die 30 Prozent hinaus, die vergangene Woche mit sofortiger Wirkung verkündet worden waren. Der Handel mit den Aktien des taiwanesischen Unternehmens in Hongkong wurde am Montag ausgesetzt. Bis dahin hatte die Aktie verglichen mit Freitag 5,5 Prozent an Wert verloren, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Neue Beschäftigte in dem Werk in Shenzhen erhalten für eine dreimonatige Probezeit zunächst nur die Hälfte des jetzt angekündigten Lohnniveaus. Höhere Bezüge werden auch für andere Werke von Foxconn in China erwogen und sollen am 1. Juli verkündet werden. Weltkonzerne wie Apple, Hewlett-Packard, Dell, Motorola, Nokia und Nintendo, lassen bei dem Unternehmen fertigen.
[...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 08. Juni 2010, 13:28:29
http://www.examiner.com/x-33986-Political-...oil-spill-disas (http://www.examiner.com/x-33986-Political-Spin-Examiner~y2010m6d6-BP-buys-Google-Yahoo-search-engine-words-to-keep-people-away-from-real-news-on-Gulf-oil-spill-disas)
ZitatBP buys Google and Yahoo search words to keep people away from real news on Gulf oil spill disaster

In their most tenacious effort to control the ‘spin’ on the worst oil spill disaster in the history, BP has purchased top internet search engine words so they can re-direct people away from real news on the Deepwater Horizon catastrophe.

BP spokesman Toby Odone confirmed to ABC News that the oil giant had in fact bought internet search terms. So now when someone searches the words ‘oil spill’,  on the internet, the top link will re-direct  them to BP’s official company website.

This would not be the first time that BP has tried to control information to protect the company’s public image.

Shortly after the Deepwater Horizon exploded on April 20, 2010, BP executives quickly underestimated the size of the disastrous oil spill. Some suggest they did it to avoid costly EPA per-gallon spill fines. The less oil spilled, the lower the fines.

A month into the spill, the public learned through independent science, that the spill was in fact a million gallon a day gusher. BP got caught in their own lie when the used a syphon pipe in one of the broken riser pipes and proudly proclaimed that they were capturing 5,000 barrels of oil a day. With the oil obviously still gushing, they had to up their spill rate to explain the reported discrepancy in their earlier estimates.

As the dead bodies of birds, turtles and dolphins began showing up on land, BP used a private security company as their ‘oil spill police’  to try to keep photographers and reporters away from the true death toll from their spill. Tides of black goo lapping a shore lined in corpses did not portray the company image Tony Hayward and his oil rich executives wanted.
[...]

:susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Flööd am 08. Juni 2010, 23:42:33
Zitat von: polarbear am 08. Juni 2010, 13:28:29
http://www.examiner.com/x-33986-Political-...oil-spill-disas (http://www.examiner.com/x-33986-Political-Spin-Examiner~y2010m6d6-BP-buys-Google-Yahoo-search-engine-words-to-keep-people-away-from-real-news-on-Gulf-oil-spill-disas):susp:


Oh Wunder, oh Wunder..... ein multinationaler Konzern, der sein Möglichstes dazu getan hat, um diese Krise herbeizuführen und unter den Teppich zukehren, versucht mit aller Kraft negative Presse zu vermeiden. Mich hätte es eher gewundert, wenn es keine Versuche dieser Art gegeben hätte - schon irgendwie pervers diese Situation. An dem Tag, wenn sich nach einer solchen Katastrohe tatsächlich mal jemand hinstellt und sagt "Ja, wir haben es verbockt und schaffen es allein nicht" friert wahrscheinlich die Sahara ein.

Nebenbei gab es nach erst 25 Jahren schon ein paar Urteile zum "Bhopalunglück". 2 Jahre auf Bewährung und ganze 1800 Euro Strafe für 7 damals leitende Angestellte... zusammen mit den 470 Millionen US-Dollar von Union Carbide doch wahrlich eine angemessene Entschädigung für ein paar tausend Tote und noch ein paar tausend Erkrankte mehr   :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 09. Juni 2010, 04:31:56
ach ja kolleg von mir hat privatinsolv laufen seit ner ganzen weile

plötzlich kommt der insolvenzbewacher auf die idee das mein kolleg ihn bescheißt weil er in NL arbeitet :crazy:

das kam aber erst als er ne geldforderung abgelehnt hat von dem behördenmenschen , da wollte die behörde spesen usw. plötzlich als einkommen anrechnen
das wurd natürlich mit Anwalt gekontert

als retour kam dann der insolvenzmensch auf die idee den Arbeitgeber NL zu belästigen zwecks erklärung der Lohnzettel usw. , der muss ziemlich nervig das Lohnbüro genervt haben :crazy:

da die sache aber irgendwie net lief wie er wollte unterstellt er kurzerhand mein  kolleg betrügt mit seinen lohnabrechnungen

UND

er darf net mehr in NL arbeiten soll kündigen und in D nen 1,-â,¬ job annehme oder so
er dürfe in insolvenz garnet im ausland arbeiten und das wurde nur geduldet weil er scho im ausland am arbeiten war usw. :eh:

der Behördenmensch hat wohl nix gefunde + seine unberechtigten forderungen werden net erfüllt und scho kommt so nen scheiß

mein kolleg ist erstmal heim gefahre weil mit haftbefehle wegen insolvenzbetrug gedroht wurde usw.  jetzt muss er sich mit seinem anwalt direkt der sache zu haus annehme

total  :argh:

unsere NL chefe hat nen hals und hat sein anwalt angerufe und will die deutsche behörde verklage weil ihm einkomme verlore geht wenn einer seiner top fahrer arbeitsverbot bekommt  wegen behördenschwachsinn

also irgendwie kann ich das ganze noch garnet glaube , wo geht den sowas das die behörde einem vorschreibe will das man nen 1,-â,¬ annehme soll statt normal im EU bereich zu arbeiten

aber hatte ja erst ähnliches erlebt aber in anderem rahmen, kümmere mich um rechtliches von meinen eltern (vater pflegefall seit paar monaten) da hab ich auch viel mit den behörden u.ä. zu tun
mir wurd auch scho mal gesagt ich könne ja zu haus arbeiten/bleiben damit ich die behördenpost sofort erledigen kann :argh:
naja danach hab ich erstmal ins telfon gebrüllt und gemeint wenn ich irgendwo aus der EU wegen ihrem kram zurück komme muss gibts  :hammer:
geld wolle die scherge auch immer fürs nix tue

z.b. als vater krank wurde hat krankenhaus automatisch richter bestellt für betreuung
brauch ich aber net weil hab vollmacht für solchen fall
natürlich wurd das verfahre eingeleitet
hab sofort meine vollmacht geschickt und gesagt das se den kram sein lasse solle
ergebnis die behörde hat das erstmal 3 monate umhergeschickt und liegen lassen weil sie habe soviel zutun und wolle nu ne vermögensaufstellung um gebühren zu kassieren für die monate wo die akte bei denen rumgegammelt hat :argh:
na mal schaue wenn ich wieder zu haus bin was die kassiere wolle hab echt laune da mit S3 arbeitsstiefeln aufzutauche und denen ordentlich in den Arsch zu trete
die vollmacht habe die 1-2 tage nach der verfahrenseinleitung gehabt :eh:



ist doch
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 09. Juni 2010, 06:06:07
Zitat von: svk am 09. Juni 2010, 04:31:56

er darf net mehr in NL arbeiten soll kündigen und in D nen 1,-â,¬ job annehme oder so
er dürfe in insolvenz garnet im ausland arbeiten und das wurde nur geduldet weil er scho im ausland am arbeiten war usw. :eh:

Er ist verpflichtet, während des Verfahrens und in der Wohlverhaltensphase sich um um pfändbares Einkommen zu bemühen, das wird mit 1â,¬ wohl nicht funktionieren.
Wer ist denn dieser "Behördenmensch"? Der Verwalter dürfte eigentlich nicht bei einer Behörde sitzen.

Wenn er in D lebt, und in NL arbeitet, wird hier ganz normal nach §850 gepfändet. http://dejure.org/gesetze/ZPO/850.html (http://dejure.org/gesetze/ZPO/850.html)

Unpfänbar ist das hier: http://dejure.org/gesetze/ZPO/850a.html (http://dejure.org/gesetze/ZPO/850a.html)

Da bekommt wohl einer 400â,¬ Lohn, und 2000â,¬ spesen?  :fg:  Wichtig ist, das die auf der Abrechung drauf stehen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 09. Juni 2010, 11:56:17
steht doch alles ganz normal auf den lohnzetteln is bis ins kleinste aufgeführt und der lohn is auch normal

nä wenn das Lohnbüro komische sachen machen würden stände schnell der NL-staat vor der Tür wegen steuerbetrug u.ä. und da sind die NLer net zimperlich  :D


naja 1-2 komische private regelungen hat er scho am start :D

aber unsere behörden werden irgendwie immer verrückter, die versuchen alles um unser geld zu bekomme bzw. net das uns laut gesetz zustehende zahle zu müsse.

er hatte erst nen Verfahren vor gericht gewonne das über jahre lief gegen das Arbeitsamt, da habe die sogar glatt versucht mit falschaussagen einer mitarbeiterin ihn eins reinzuwürge
so nach dem motto eine neuere mitarbeiterin mit der er nie was zu tun hat kann vorgänge und telgespräche bezeugen die jahre zurück liegen :crazy6:

hier brauchst echt nen guten Anwalt wenn man sich mit den behörden rumärgert

oder

VITAMIN B   hatte bisher weniger stress mit unserem AA weil hab da 1-2 wohlgesonne Amtsmenschen, da werden die Anträge zwar net schneller bearbeitet(naja manchmal scho) aber man ist erstmal der internen "erstmal alles ablehnen" Regelung des Amtes raus bzw. bei prob bittet man bekannten um Amtshilfe ;) :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 09. Juni 2010, 14:22:55
http://www.focus.de/finanzen/finanz-news/kartell-strafe-kaffeeroester-muessen-erneut-millionen-bezahlen_aid_517441.html
ZitatKartell-Strafe: Kaffeeröster müssen erneut Millionen bezahlen
Nach den Geldstrafen gegen die Kaffeeröster Tchibo, Melitta und Dallmayr hat das Bundeskartellamt nun erneut Geldstrafen gegen Kaffeeröster verhängt. Den betroffenen Unternehmen wird die Absprache der Kaffeepreise seit mindestens 1997 vorgeworfen.

Das Bundeskartellamt hat gegen acht namhafte Kaffeeröster und den Deutschen Kaffeeverband (DKV) wegen verbotener Preisabsprachen Bußgelder von insgesamt 30 Millionen Euro verhängt. Unter den betroffenen Unternehmen findet sich die Creme de la Creme der deutschen Kaffeeanbieter von Tchibo über J.J. Darboven, Melitta, Kraft Foods, Seeberger und Westhoff bis zu den Espresso-Spezialisten Lavazza und Segafredo Zanetti, wie die Wettbewerbsbehörde am Mittwoch mitteilte. Auch gegen zehn verantwortliche Mitarbeiter der Unternehmen wurden Bußgelder verhängt.
[...]

Angestoßen hatte das Verfahren der Münchner Kaffeeröster Alois Dallmayr, der die Behörde über die Preisabsprachen informierte und deshalb keine Geldbuße zahlen muss. Auch Melitta und Darboven wurde für ihre Kooperation bei der Aufklärung der Vorwürfe eine Reduktion der Geldbußen gewährt.

Weiteres Verfahren gegen Cappuccino-Hersteller [...]

Aldi auch?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 09. Juni 2010, 14:38:06
Vermute mal, Aldi nicht. Die haben ihre eigene Rösterei und haben immer sehr guten Tiefpreis Kaffee.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 09. Juni 2010, 14:46:40
Zitat von: Luschtiger Glückshase am 09. Juni 2010, 14:38:06
Vermute mal, Aldi nicht. Die haben ihre eigene Rösterei und haben immer sehr guten Tiefpreis Kaffee.


Nöö, meines Wissens beziehen die immer noch von Jacobs (Kraft Foods)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 09. Juni 2010, 14:57:19
Vielleicht bei Aldi Nord.  :ka:
Aldi Süd röstet selber: http://www.aldi-sued.de/themen/kaffeeroester/ (http://www.aldi-sued.de/themen/kaffeeroester/)

ZitatUnsere beiden Kaffeeröstereien in Mülheim a. d. Ruhr und in Ketsch bei Mannheim rösten hochwertige Kaffees nicht nur für die deutschen Filialen, sondern auch für die ALDI SÃœD-Filialen in den USA, in Australien, England, Irland, in der Schweiz, in Ã-sterreich und in Slowenien.

Ist direkt hier um die Ecke.

http://qualitaet.aldi-sued.de/qualitaet/html/187.htm
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 09. Juni 2010, 15:04:40
Hmm, hab gegoogelt

http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Albrecht_Kaffeer%C3%B6sterei (http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Albrecht_Kaffeer%C3%B6sterei)

sieht so aus , als ob Aldi-Nord inzwischen auch selber röstet, bzw. vom großen Bruder bezieht.
Kann aber noch nicht "ewig" sein, in den Neunzigern war es noch nicht so  :ka:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Flööd am 13. Juni 2010, 00:23:23
Wo wir vor Kurzem bei BPs Informationspolitik waren :

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,700128,00.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,700128,00.html)

ZitatAm Golf von Mexiko bestimmt BP, wer die Ã-lpest zu Gesicht bekommt. Die Firma blockiere die Berichterstattung über die Katastrophe, sagen Journalisten. Mit riskanten Tricks erlangen Reporter Zugang zur Sperrzone - ihnen bieten sich grausige Bilder.

Kelly Cobiella kennt sich aus mit dramatischen Storys. Die Reporterin für CBS News hat schon über Buschfeuer berichtet, über das spurlose Verschwinden der Schülerin Natalee Holloway in Aruba und die Abberufung des kalifornischen Gouverneurs Gray Davis. Doch im Mississippi-Delta, da stieß sie schließlich an ihre Grenzen.

Als Cobiella mit ihrem Kamerateam von der Südspitze des Deltas aus in See stach, um zu einem ölverdreckten Strand zu fahren, schnitt ihnen ein anderes Boot den Weg ab. An Bord waren fünf Arbeiter des Ã-lmultis BP und zwei uniformierte Beamte der US-Küstenwache.

Die Beamten forderten Cobiella und ihre Kollegen auf, sofort umzukehren, sonst würden sie verhaftet. "Dies sind die Vorschriften von BP", sagte der Mann am Ruder, "nicht unsere."

Der Vorfall vom Mai, der auf Video festgehalten wurde (siehe Video unten), schien anfangs nur ein Einzelfall - ein Missverständnis vielleicht, behördlicher Ãœbereifer angesichts der eskalierenden Ã-lkatastrophe im Golf von Mexiko. "Weder BP noch die US-Küstenwache haben Vorschriften, die den Medien den Zugang zu betroffenen Gebieten verwehren würden", erklärte Küstenwachtsprecher Rob Wyman. Bei CBS sei es um "Fragen der Sicherheit" gegangen.

Inzwischen aber häufen sich die Klagen von immer mehr Journalisten und Fotografen, die sich daran gehindert fühlen, hautnah über das Desaster zu berichten. Die Beschwerden kamen erst sporadisch, dann immer häufiger: BP und die Küstenwache erschwerten ihnen die Arbeit an der Golfküste - offenbar, um die schlimmsten Bilder des Ã-ls zu zensieren oder zumindest zu kontrollieren.

AP, die größte US-Nachrichtenagentur, hat sich der Kritik seither ebenso angeschlossen wie "Newsweek", die "Washington Post" und die "New York Times". Solche anekdotenhaften Vorfälle, resümierte die "Times" diese Woche, deuteten auf ein größeres Problem: "Dass die Verantwortlichen die Bilder vom Ã-lteppich filtern, die die Außenwelt zu sehen bekommt."

"Es tut mir zutiefst leid"

"Sie versuchen, den Zugang einzuschränken", schimpft auch der demokratische Abgeordnete Ed Markey, der BP fast täglich mit bösen Briefen zu mehr Transparenz nötigt.

Die Medienblockade am Golf steht im krassen Gegensatz zu der Imagekampagne, die BP zeitgleich gestartet hat. Täglich bittet der Konzern, der in den USA längst zum Feindbild Nummer eins geworden ist, mit ganzseitigen Anzeigen und einem TV-Spot in Dauerrotation um Vergebung. "Es tut mir zutiefst leid", sagt BP-Chef Tony Hayward in dem Video, das sonnige Bilder von Säuberungsaktionen zeigt, aber keine sichtbare Spuren des Ã-ls selbst. "Wir werden es wieder in Ordnung bringen."

In dem 60-Sekunden-Clip, der 50 Millionen Dollar gekostet hat, versichert Hayward weiter: "Wir wissen, dass es unsere Verantwortung ist, Sie auf dem Laufenden zu halten." Die Aufrichtigkeit dieser Aussage ziehen jedoch immer mehr Beobachter vor Ort in Zweifel.

Zum Beispiel Mac McClelland, ein Reporter für das investigative Magazin "Mother Jones": McClelland wollte sich den Schaden auf Elmer's Island anschauen, einem Dünen-Refugium für bedrohte Tierarten in Louisiana. Die Sheriffs, berichtet er, hätten die Halbinsel jedoch "an jeder Biegung" abgeriegelt und ihn an ein "BP-Informationszentrum" verwiesen, wo eine BP-Vertreterin die Sperrung so begründet habe: "Wir haben schon genug blaue Augen." Warum BP die Hoheit über den Strand übernommen habe? Ihre Replik: "Dieses Ã-l gehört BP."

Ted Jackson, Fotograf für die Zeitung "Times-Picayune" in New Orleans, stieß auf ähnliche Hindernisse - in der Luft. Denn er wollte den Ã-lteppich von einem Flugzeug aus inspizieren........


Der Text geht noch weiter, wesentlich interessanter ist aber das ebenfalls eingebaute Youtube-Video  :grummel:http://www.youtube.com/watch?v=FGX7krQYI_4&feature=player_embedded (http://www.youtube.com/watch?v=FGX7krQYI_4&feature=player_embedded)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 13. Juni 2010, 01:20:18
wir haben ja inzwischen lernen müssen , wenn dem ami ums öl geht versteht er halt kein spass mehr
kann ja nur eine frage der zeit sein wann es dort die ersten "" collateral damages "" gibt
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 13. Juni 2010, 16:57:41
In den Politikforen bei IMDB haben sich stramme Patrioten schon darüber echauffiert, dass es unamerikanisch sei, dass Obama so heftig auf eine Ã-lfirma schimpft. :crazy:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 13. Juni 2010, 18:19:19
Dürfte doch mehr oder weniger bekannt sein, das die lieben Ã-l-Multis machen, was Sie wollen. Jeder, auch ich in diesem Sinne, unterstützt diese Ã-l-Multis, gewollt oder ungewollt. Bekannten in Florida geht der Arsch auf Grundeis.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 17. Juni 2010, 14:48:54
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/N...ageid,4289.html (http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Zaehne-beschaedigt-Lebenretter-muessen-nicht-zahlen-_arid,2171341_regid,2_puid,2_pageid,4289.html)
ZitatZähne beschädigt: Lebenretter müssen nicht zahlen
Lebensretter, die ihrem Patienten beim Wiederbeleben die Zähne beschädigen, müssen kein Schmerzensgeld bezahlen. Das hat das Oberlandesgericht in Augsburg entschieden.

Anlass des ungewöhnlichen Prozesses war ein dramatischer Vorfall im Februar 2009 in Dillingen. Damals kam ein 46-Jähriger Mann in die Notaufnahme des Dillinger Krankenhauses. Diagnose: Herzinfarkt. Die Ã,,rzte kämpften fast eine Stunde um das Leben des Patienten â€" mit Erfolg.

Doch der Gerettete war seinen Helfern wenig dankbar. Er verklagte das Krankenhaus auf Schmerzensgeld von mindestens 4000 Euro. Denn bei der Notfallbehandlung - wohl bei der Beatmung - seien ihm drei Zähne ausgeschlagen worden. Damit nicht genug forderte der Patient auch noch Schadenersatz für seine Brille. Beide Gläser seien bei der Behandlung in der Notaufnahme zerkratzt worden. Eine neue Brille koste ihn 421,40 Euro. Die wollte er haben - zuzüglich Zinsen.

Das Augsburger Landgericht wies die Klage des Mannes vergangenes Jahr ab. Doch damit wollte sich der Patient nicht abfinden und zog vor das Oberlandesgericht (OLG) in Augsburg. Das verhandelte den Fall vor einigen Wochen. Ein Sachverständiger machte dabei klar: Selbst erfahrensten Anästhesisten und Notärzten passiere es, dass sie bei einer Reanimation beispielsweise Zähne ausschlagen. Das sei ein unvermeidbares Risiko, mit dem man leben müsse. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 17. Juni 2010, 15:30:56
Hamburg muß sparen. ;)
Fällt euch da was auf. :susp:

http://www.mopo.de/2010/20100617/hamburg/politik/dafuer_hat_hamburg_kein_geld_mehr.html (http://www.mopo.de/2010/20100617/hamburg/politik/dafuer_hat_hamburg_kein_geld_mehr.html)
...........
Beamte ab Gehaltsklasse A13, zum Beispiel Gymnasiallehrer oder Abteilungsleiter. Ihnen wird das Weihnachtsgeld komplett gestrichen!  :gähn:
Die Normalverdiener im Staatsdienst erhalten künftig eine leicht abgesenkte Pauschale von 710 bis 840 Euro. :gähn:
Das soll 100 Millionen Euro sparen. :eek: Betriebsbedingte Kündigungen schloss von Beust dafür aus. :roll:
.........
Was ist mit den Gehältern der Politiker? Die Senatoren und Staatsräte verzichten auf eine Einmalzahlung von 1 Prozent. :susp:
---------------------------------------
Danke Beust. :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 17. Juni 2010, 15:37:43
Heul nicht, in der freien Wirtschaft wurde mir das Weihnachtsgeld zu 100% gestrichen!  :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 17. Juni 2010, 16:16:15
mir wurde nix gestrichen  :freu:


ich bekomm nämlich von vornerein gar nichts  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 17. Juni 2010, 16:20:16
Siehste, hat alles seine Vor und Nachteile.  :yes: :tröst:

Mir kann auch keiner meinen Porsche klauen.  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 17. Juni 2010, 17:14:58
Zitat von: KIKA am 17. Juni 2010, 15:37:43
Heul nicht, in der freien Wirtschaft wurde mir das Weihnachtsgeld zu 100% gestrichen!  :heul:


das wirst du nun nicht glauben
die letzten  16/17 monate habe ich ja teilweise über 300 stunden im monat gearbeitet , im november gabs dann weihnachtsgeld ( ca 4000 euro ) , mit meinen lohn waren es dann über 8000 euro brutto , aber nun kommts , da ich ja alleinstehend bin ( steuerklasse 1 ) musste ich aber auch 4000 euro ans finanzamt abdrücken
somit wurde mir das weihnachtsgeld auch gestrichen  :burn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 18. Juni 2010, 08:37:47
Zitat von: Spidermurphy am 17. Juni 2010, 17:14:58
das wirst du nun nicht glauben
die letzten  16/17 monate habe ich ja teilweise über 300 stunden im monat gearbeitet , im november gabs dann weihnachtsgeld ( ca 4000 euro ) , mit meinen lohn waren es dann über 8000 euro brutto , aber nun kommts , da ich ja alleinstehend bin ( steuerklasse 1 ) musste ich aber auch 4000 euro ans finanzamt abdrücken
somit wurde mir das weihnachtsgeld auch gestrichen  :burn:


willkommen in der wunderbaren welt der "leistungsträger" dieser gesellschaft. :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 18. Juni 2010, 08:56:18
Schon übel. Ich glaube in Ã-sterreich werden solche Zahlungen pauschal mit 6% versteuert. Ist also ein geringer Unterschied.  :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 18. Juni 2010, 11:05:02
ja, wir werden hier alle richtig motiviert.

als beispiel: für 2008 hatte ich 20.000 â,¬ mehr "verdient" als im jahr zuvor.
dafür sollte ich dann nach dem diesjährigen steuerbescheid für 2008 zunächst 9.000 â,¬ steuern nachzahlen (eben für 2008). dann wurden meine vorauszahlungen für 2009 (müssen selbständige quartalsweise leisten) rückwirkend um ca. 8.000,00 â,¬ angehoben = 17.000 â,¬ insgesamt.
danach bleiben noch 3.000,00 â,¬. allerdings fiel dann dem rententräger ein, dass er davon auch noch gern einen rückwirkenden "nachschlag" haben wollte, blieben ca. 1.500,00 â,¬.
glücklicherweise zahle ich bei der krankenkasse bereits seit jahren den höchstsatz, so dass die zwar mit sabber aus dem mund rumlaufen, mir aber nicht noch mehr abknöpfen konnte.

ich glaube inzwischen, dass unser land durch die freiwillige feuerwehr hünxe besser, zumindest aber ehrlicher regiert würde als durch parteien, egal welcher coleur.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 18. Juni 2010, 11:11:57
Ich darf auch alle 3 Monate hinbringen. :argh:

Frau arbeitet etwas mit, so ca. 30 Stunden die Woche aber mein Gehalt ist seit Jahren gleich. :burn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 18. Juni 2010, 11:14:40
Zitat von: Bluebee am 18. Juni 2010, 11:05:02
ich glaube inzwischen, dass unser land durch die freiwillige feuerwehr hünxe besser, zumindest aber ehrlicher regiert würde als durch parteien, egal welcher coleur.


:rofl: :heul:

In deinem "Kleinbetrieb" überlegt man sich bestimmt auch, was es bringt den Mitarbeitern Sonderzahlungen zu gewehren, wenn die gar nicht bei denen ankommen.
Prämie für den Staat, weil der Mitarbeiter fleißig war.  :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 18. Juni 2010, 11:24:47
Zitat von: KIKA am 18. Juni 2010, 11:14:40
:rofl: :heul:

In deinem "Kleinbetrieb" überlegt man sich bestimmt auch, was es bringt den Mitarbeitern Sonderzahlungen zu gewehren, wenn die gar nicht bei denen ankommen.
Prämie für den Staat, weil der Mitarbeiter fleißig war.  :argh:


Mein erste Chef war damals klasse, zur Hochzeit hab ich 500 DM zum Gehalt bekommen und 500 in Bar. :freu: :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 18. Juni 2010, 11:28:04
Jo, ich auch.  :yes: Nur Bar.  :D
Nun gabs 100â,¬ cash von der Geschäftsführung.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 18. Juni 2010, 11:37:49
Tja, Leistung lohnt sich nicht in Deutschland... bei uns will das Finanzamt auch reindrängeln  :D. Aber bei International Tax sind die nicht fit. Nur nicht auffallen und gut stellen  :D.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 18. Juni 2010, 12:13:37
Zitat von: KIKA am 18. Juni 2010, 11:14:40
:rofl: :heul:

In deinem "Kleinbetrieb" überlegt man sich bestimmt auch, was es bringt den Mitarbeitern Sonderzahlungen zu gewehren, wenn die gar nicht bei denen ankommen.
Prämie für den Staat, weil der Mitarbeiter fleißig war.  :argh:


ich habe von menschen gehört, die mitarbeitern aus selbst versteuertem geld lieber bares in die hand drückten als offizielles weihnachtsgeld zu zahlen. allerdings kommt so etwas für uns natürlich nicht in frage. :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 18. Juni 2010, 12:16:52
Leute gibts....
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 18. Juni 2010, 14:08:13
Zitat von: Bluebee am 18. Juni 2010, 11:05:02

ich glaube inzwischen, dass unser land durch die freiwillige feuerwehr hünxe besser, zumindest aber ehrlicher regiert würde als durch parteien, egal welcher coleur.


Dann wähle beim nächsten Mal nicht mehr automatisch das kleinste Ãœbel  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 19. Juni 2010, 17:18:49
http://unterhaltung.freenet.de/boulevard/bp-versagt-selbst-bei-kaffeefleck_1737548_705206.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 19. Juni 2010, 17:31:37
:susp:

http://www.opednews.com/articles/Wikileaks-Soldier-Reveals-by-Ralph-Lopez-100616-298.html
ZitatMcCord said to reporter Bill Van Auken:
Zitat
"we had a pretty gung-ho commander, who decided that because we were getting hit by IEDs a lot, there would be a new battalion SOP [standard operating procedure].He goes, "If someone in your line gets hit with an IED, 360 rotational fire. You kill every motherfucker on the street." Myself and Josh and a lot of other soldiers were just sitting there looking at each other like, "Are you kidding me? You want us to kill women and children on the street?" And you couldn't just disobey orders to shoot, because they could just make your life hell in Iraq. So like with myself, I would shoot up into the roof of a building instead of down on the ground toward civilians. But I've seen it many times, where people are just walking down the street and an IED goes off and the troops open fire and kill them."


IED = Selbstbau-Bombe
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 21. Juni 2010, 14:39:06
http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/sparpaket-regierung-will-sparpaket-in-zwei-gesetze-aufteilen_aid_521778.html
ZitatRegierung will Sparpaket in zwei Gesetze aufteilen
Die Regierung hat geplant, das Sparpaket in zwei Gesetzte aufzuteilen, damit soll der Einfluss des Bundesrates begrenzt werden, so kündigte es der der parlamentarische Geschäftsführer der FDP, Otto Fricke am Montag in Berlin an. Cem Ã-zdemir, der Vorsitzende der Grünen, verlangt von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass Merkel die Initiative für Kompromisse im Bundesrat ergreifen soll......

Fricke sagte der „Berliner Zeitung“: „Auf alle Fälle wollen wir, auch wegen der Entwicklung in Nordrhein-Westfalen, das Sparpaket aufteilen“, erklärte er. Es werde einen Teil geben, der nicht die Zustimmung des Bundesrat benötige, und einen kleineren zustimmungspflichtigen Teil.
...


Mein Gott wenn ich in Berlin leben würde, stände die Merkel schon an der Wand
oder ich würd alles niederbrennen. irgendwas brutales, schmerzendes..  :burn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 21. Juni 2010, 14:40:56
Zitat von: amaya am 21. Juni 2010, 14:39:06

Mein Gott wenn ich in Berlin leben würde, stände die Merkel schon an der Wand
oder ich würd alles niederbrennen. irgendwas brutales, schmerzendes..  :burn:


Ich weiß noch nicht was ich genau machen soll  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 21. Juni 2010, 14:45:54
politiker bashing?  :idee:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 21. Juni 2010, 14:50:05
 :ka:

bashing ist ja nur verbal, ich würde schon gern was tätliches machen  :shy:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 21. Juni 2010, 14:52:27
bashing ist doch physisch und psychisch  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 21. Juni 2010, 14:56:40
Echt ? Na dann ......  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: James Gerling am 21. Juni 2010, 18:28:45
Zitat von: Schussel am 09. Juni 2010, 15:04:40
Hmm, hab gegoogelt

http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Albrecht_Kaffeer%C3%B6sterei (http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Albrecht_Kaffeer%C3%B6sterei)

sieht so aus , als ob Aldi-Nord inzwischen auch selber röstet, bzw. vom großen Bruder bezieht.
Kann aber noch nicht "ewig" sein, in den Neunzigern war es noch nicht so  :ka:

Ich meine Albrechts haben ihre Rösterein von Jacobs übernommen/abgekauft... *grybel*
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 22. Juni 2010, 13:42:47
Zitat von: James Gerling am 21. Juni 2010, 18:28:45
Ich meine Albrechts haben ihre Rösterein von Jacobs übernommen/abgekauft... *grybel*


Gut möglich, scheint sich aber nur auf Aldi Nord zu beziehen.
A-Süd  (http://de.wikipedia.org/wiki/Aldi)soll schon seit den 60zigern eine eigene Rösterei betreiben.
Hier im Norden haben sie früher eben von Jacobs bezogen, sagte mir ein Bekannter, der in den Neunzigern noch Filialleiter war.  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 22. Juni 2010, 18:22:48
:carwag:
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39...ein-Hypochonder (http://www.onlinekosten.de/news/artikel/39682/0/Filesharing-Musikindustrie-ein-Hypochonder)
ZitatFilesharing: Musikindustrie ein Hypochonder?
Nach Auffassung der Musikindustrie ist der Schuldige meist schnell gefunden, wenn es um sinkende CD-Verkäufe oder kleinere Zuwachsraten im Download-Geschäft geht: es ist der Internetnutzer, der sich illegal Musik herunterlädt. Entsprechende Studien rechnen oftmals einfach den Marktwert der gesaugten und getauschten Titel zusammen und nutzen ihn als Summe, die eigentlich den Plattenfirmen und Künstlern zustehen müsste, aber eben durch die Lappen geht. Dass nicht jeder kostenlos heruntergeladene Song automatisch einem Single-Kauf im Laden oder -Download in einem Musikshop wie iTunes entspricht, wird außer Acht gelassen, stattdessen Filesharing als Grund für Umsatz- und Arbeitsplatzverlust ausgemacht. Während die Musikindustrie ihre Zukunft als düster erachtet, wenn sich nichts ändert, sieht dies ein Schweizer Ã-konom an der Harvard Business School ganz anders: ORF.at sprach mit Felix Oberholzer-Gee.
   
Einnahmequellen verlagern sich
Zusammen mit Coleman Strumpf habe der Schweizer Professor bereits 2004 in einer Studie keinen Zusammenhang zwischen der Download-Häufigkeit und des legalen Verkaufserfolges eines Titels feststellen und dem Filesharing daher keinen schadhaften Einfluss auf die Wirtschaft bescheinigen können. Auch sechs Jahre später sei von einer Krise der Musikindustrie nur wenig zu spüren, heißt es in dem Bericht. [...]

"Der Musikindustrie geht es besser denn je"
Darunter leiden natürlich diejenigen Unternehmen, die nach wie vor auf den traditionellen Tonträger-Verkauf setzen, der einfach nicht mehr zum Nutzungsverhalten vieler Musikfans passen möchte. Setzt man die dortigen Verluste den neuen Einnahmen entgegen, kommt Oberholzer-Gee zur Schlussfolgerung: "Der Musikindustrie geht es besser denn je zuvor."

Der Ã-konom sieht aber Reformbedarf bei der aktuellen Urheberrechtsregelung. Zur Einführung vor 200 Jahren habe das Urheberrecht eine kulturelle Vielfalt fördern und die Menschen zu künstlerischer Tätigkeit animieren wollen.
[...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 22. Juni 2010, 21:50:19
vor ca 3 wochen kam ein bericht auf Kabel 1  , da hatte jemand die Top 100 runtergeladen mit nem esel/torrent ( er hat daten der Top 100 auch wieder hochgeladen )  , nun kommt alle paar tage ein abmahn schreiben wo er richtig asche abdrücken muss
er meinte nur sein leben wäre ruiniert , weil die alle einzeln kämen , also 100 abmahnungen für jeden titel eine abmahnung
aus der softwarebranche weiß ich das es da herrschaften gibt die einen spieletitel der nicht lief einfach als torrent ins internet gesetzt haben und das sagenhaft abkassiert wurde
nun sollte man sich doch mal fragen wer diese Top 100 als eselfile/torrent hochgeladen hat , da da wohl systematisch abkassiert wird
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. Juni 2010, 14:07:32
Letzens kam im TV wieder mal etwas über diese Abmahn-Anwälte, Katja G. aus M. und eine Kanzlei in Hamburg glaube ich. Die Kanzlei hat allein in diesem Jahr in einem Monat 170.000 Abmahnungen und Mahnungen verschickt...  vorwiegend wegen dieser anscheinend höchst lukrativen perversen Abofallen-Webseiten. Das ist ein regelrechtes mafiaähnliches Netzwerk (natürlich der Abzocker-Webseiten und nicht der Anwälte, liebe mitlesende Anwälte) und es häufen sich die Strafanzeigen.

Kamerateams haben einige Hintermänner ausfindig gemacht, die Betreiber wohnen in dicken Villen hinter hohen Mauern, fahren dicke Schlitten... :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 23. Juni 2010, 14:14:19
Zitat von: polarbear am 23. Juni 2010, 14:07:32

Kamerateams haben einige Hintermänner ausfindig gemacht, die Betreiber wohnen in dicken Villen hinter hohen Mauern, fahren dicke Schlitten... :grummel:


Das ist bei Personen mit entsprechendem Hintergrund so üblich ................ also   :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. Juni 2010, 18:11:10
Wenn ich nicht so ein friedliebender Mensch wäre, käme mir vielleicht sogar der Gedanke dass eine Arbeitsgemeinschaft Betroffener einen kleinen Einsatztrupp zusammenstellt, bei diesen Internetzbetrügern zu Kaffee und Kuchen vorbeischaut und vielleicht eine äh, kleine Kissenschlacht auf deren Popöchen veranstaltet oder so. :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. Juni 2010, 18:57:52
am Dienstag hat doch ein US-Richter Obamas Ã-l-Bohrstopp aufgehoben... :roll:

http://www.aolnews.com/gulf-oil-spill/arti...tments/19527477 (http://www.aolnews.com/gulf-oil-spill/article/judge-martin-feldman-who-nixed-drilling-ban-has-oil-investments/19527477)
ZitatJudge Who Nixed Drilling Ban Had Oil Investments

NEW ORLEANS (June 23) -- The Louisiana judge who struck down the Obama administration's six-month ban on deepwater oil drilling in the Gulf of Mexico has reported extensive investments in the oil and gas industry, according to financial disclosure reports. He's also a new member of a secret national security court.

U.S. District Judge Martin Feldman, a 1983 appointee of President Ronald Reagan, reported owning less than $15,000 in stock in 2008 in Transocean Ltd., the company that owned the sunken Deepwater Horizon drilling rig.

Feldman overturned the ban Tuesday, saying the government simply assumed that because one rig exploded, the others pose an imminent danger, too. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 23. Juni 2010, 19:05:46
Zitat von: polarbear am 23. Juni 2010, 18:11:10
Wenn ich nicht so ein friedliebender Mensch wäre, käme mir vielleicht sogar der Gedanke dass eine Arbeitsgemeinschaft Betroffener einen kleinen Einsatztrupp zusammenstellt, bei diesen Internetzbetrügern zu Kaffee und Kuchen vorbeischaut und vielleicht eine äh, kleine Kissenschlacht auf deren Popöchen veranstaltet oder so. :D


:D
das habe ich schon gedacht als ich "" seiner zeit "" auf dieser amiga messe in köln diesen grafendingsbum zum ersten mal gesehen ( und gehört ) habe , aber da hatte ich noch ein anderes feindbild

das ist schon erstaunlich was in dieser koruppten banenrepublick alles geht , aber andererseits kurbeln die auch die wirtschaft an , die brauchen ja unmengen an papier , spezielle maschinen um den schund " einzutüten " und letztendlich die post , die den ganzen kram zu den empfängern bringt  :fg:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 23. Juni 2010, 19:17:17
Zitat von: polarbear am 23. Juni 2010, 18:57:52
am Dienstag hat doch ein US-Richter Obamas Ã-l-Bohrstopp aufgehoben... :roll:

http://www.aolnews.com/gulf-oil-spill/arti...tments/19527477 (http://www.aolnews.com/gulf-oil-spill/article/judge-martin-feldman-who-nixed-drilling-ban-has-oil-investments/19527477)


wie schon mal gesagt , wenns dem ami ans öl geht versteht er absolut keinen spass mehr
als die da vor ca 3 wochen den bericht im fernsehen brachten , wo reporter an die verseuchten strände wollten und von der küstenwache ( mit leuten von bp an bord ) gestoppt wurden mit der begründung , das öl gehöre bp und da wäre der zutritt verboten konnte ich ja nicht mehr
das ich auch eine art und weise sich land anzueignen  :fg: , sprenge einen öltank in deinem garten und du bist großgrund besitzer   :D

mir tun nur die leute leid , wo mit sicherheit jetzt schon der ein oder andere kein geld mehr hat und die kinder vor einem leeren kühlschrank stehen , wenn man selber nichts dafür kann ist sowas unglaublich hart
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 24. Juni 2010, 12:46:14
Nur Kasperle-Theater ist noch besser  :roll:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,701907,00.html (http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,701907,00.html)


Zitat
"Erfahrungswerte, die für uns nicht vollständig nachvollziehbar sind"
Entsprechend sorglos ging die Bankspitze mit den verliehenen Millionen um. Laut Deloitte gab es keine hinreichende Tilgungsvereinbarung zwischen der Bank und den Middelhoffs, und offenbar ist es zumindest so, dass es bis heute keine übliche gibt, mit monatlicher Tilgung.

Auch seinen Eigenkapitalanteil für die Immobilienfonds hatte sich das Ehepaar noch teils von der Bank leihen dürfen.



:eh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 25. Juni 2010, 14:12:54
http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/...zneimittel.html (http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste_vom_24_06/risiko_arzneimittel.html)
Zitat
Risiko Arzneimittel - die Tricks der Pharmaindustrie
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker â€" schön und gut. Aber was, wenn die Hersteller die Ã,,rzte nur mangelhaft über Risiken ihrer Medikamente informieren? KONTRASTE deckt skrupellose Methoden der Pharmakonzerne auf und zeigt: Das System der Arzneimittelüberwachung funktioniert nicht.
[...]



Das Beste ist das hier mit den Rüttelstrecken... verdammte Politniks <_<
Zitat
Behörden bremsen Rüttelstreifen aus â€" keine zusätzliche Sicherheit auf Autobahnen
Eine Studie belegt: Eingefräste Sicherheitsstreifen an Autobahnen senken das Unfallrisiko um 43 Prozent. In den meisten Ländern der Welt sind die „Rüttelstreifen“ längst Standard. Doch Verkehrsminister Ramsauer will die effektive und preiswerte Maßnahme nicht verpflichtend in Deutschland einführen.
[...]


Die Langzeitstudie besagt: Allein die schweren LKW-Unfälle wurden um 40 Prozent reduziert. Und das mit einer genial einfachen und äußerst billigen Methode. Jetzt weiß man endlich auch in Deutschland: Rüttelstreifen sind prima.

Gründe über Gründe, sie einzuführen.

Denkste. Egal, zu welcher Autobahnbaustelle wir auch fahren â€" Rüttelstreifen sind nirgendwo zu sehen.

Die Straßenämter der Bundesländer erklären uns, dass der Bund zwar das Geld für die Autobahnen gibt und der Ramsauer Peter die Rüttelstreifen inzwischen auch empfohlen hätte, gebaut werden sie aber vor Ort, von den Ländern. Und die wollen den Rüttelstreifen nicht. Sie haben nämlich Angst davor, dass die Bürger dagegen revoltieren. So heißt es:

„Anwohner der Autobahnen könnten sich durch ein Brummen des Rüttelstreifens gestört fühlen.“

Und:

„Es könnten sich ja gerade ältere Fahrer erschrecken und das Lenkrad verreißen.“

Oder:

„Wegen eines Rüttelstreifens könnte vielleicht ein Reifen platzen. Wenn dann Schadenersatzansprüche entstehen, haben wir den Ã,,rger am Hals.“

Alles Schmarrn â€" sagen die Wissenschaftler. [...]

Aber der Ramsauer Peter zeigt sich als zahnloser Tiger. Er will die Rüttelstreifen nicht verpflichtend vorschreiben. Warum nicht, darüber will er uns persönlich keine Auskunft geben.
Stattdessen schickt er seinen Staatssekretär vor, den Scheuer Andreas:
[...]
KONTRASTE
„Konkret, Herr Staatssekretär. Wann kommt der erste - in einem Jahr, in fünf, in zehn Jahren?“
Andreas Scheuer (CSU), Staatssekretär Bundesverkehrsministerium
„Wir werden jetzt in den Konferenzen mit den Bundesländern das erörtern. Zeitangabe werde ich dazu nicht machen.“

Seit über 20 Jahren ist der Rüttelstreifen weltweit Thema. In Deutschland ist bis heute nichts passiert. Außer: weitere Unfälle.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 25. Juni 2010, 14:38:52
also die Bildersuche bei google sagt mir, gut das es die hier nicht gibt
sind die schlaglöcher so tief, oder sieht das nur so aus? armer mazdi  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 25. Juni 2010, 14:55:41
Ja und nein. :shy: Im Fernsebericht waren sie gefühlte 40 cm x 30 cm breit/lang und vielleicht 1 cm tief, teilweise als sanfte Mulde gefräst.

Du musst ja nicht drüberfahren wenn Du nicht magst. ;)



Aber ich denke mir - besser rumpel als Leitplanke... ^^
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 25. Juni 2010, 16:16:19
naja, aber ich bin eine Frau, und ich habe keinen Führerschein. aber wenn ich einen hätte, und ich würde so Autofahren, wie ich Fahrradfahre, dann "muss" ich drüberfahren und lande vor Schreck erstrecht in der Leitplanke  :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 25. Juni 2010, 16:29:27
ich empfand die rüttelstreifen auf den endlosen highways kaliforniens als willkommene abwechslung...  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 25. Juni 2010, 18:22:04
Zitat von: polarbear am 25. Juni 2010, 14:12:54
[..]


Ich denke, wenn soviele auf der Autobahn einen Wecker brauchen, dann stimmt etwas anderes nicht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 25. Juni 2010, 18:28:58
Naja, in der einen Hand das Handy, im Schoss den Kaffee, mit der anderen Hand wird im Filofax geblättert und mit dem Elbbogen gelenkt. Da muss man schon Alarmsignale an dem Autobahnrand haben, wenn man abdriftet... .

Übrigens fällt mir immer mehr unangenehm auf, das immer mehr Autofahrer während des Fahrens telefonieren... auch so eine Unart.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. Juni 2010, 12:44:21
Zitat von: amaya am 25. Juni 2010, 16:16:19
naja, aber ich bin eine Frau, und ich habe keinen Führerschein. aber wenn ich einen hätte, und ich würde so Autofahren, wie ich Fahrradfahre, dann "muss" ich drüberfahren und lande vor Schreck erstrecht in der Leitplanke  :heul:

Aber so hast Du immerhin die Chance, wieder auf die Fahrbahn zurückzukommen.
Ohne Rüttler ist die Gefahr groß, dass man gleich in die Leitplanken rasselt oder auf einen Warnleitanhänger auffährt. Und dann ist 100%ig Ende Gelände. :(
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. Juni 2010, 12:56:35
Zitat von: dickschiff am 25. Juni 2010, 18:22:04
Ich denke, wenn soviele auf der Autobahn einen Wecker brauchen, dann stimmt etwas anderes nicht.

In der Tat, aber man hört ja immer wieder von unerklärlichen Unfällen, bei denen PKW/LKWs ungebremst in auf dem Standstreifen blinkende Warnleitanhänger krachen oder auf Pannenautos/-lastwagen auffahren. Nach Analysen von Gutachtern kommt dann oft raus, dass die manchmal kilometerweit schläfrig/abgelenkt/betrunken/unter Drogen auf dem Standstreifen entlang gegondelt sind.


So ein bisschen Dellen in den Asphalt schrubbern wäre da eine gute Möglichkeit, diese Schläfer aufzuschrecken.


Ã,,hnliches Phänomen die Geisterfahrer, besonders wenn sie kilometerweit falsch fahren und weder auf Lichthupen dutzender entgegenkommender Autos oder Sirenen von Polizeiautos auf der anderen Fahrspur reagieren - Alkis, Junkies, Selbstmörder, Mutprobe, Verfahrer, greise Rentner deren Hirn ausgesetzt hat? :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 26. Juni 2010, 13:12:05
Zitat von: polarbear am 26. Juni 2010, 12:56:35

............................., greise Rentner deren Hirn ausgesetzt hat? :ka:


:susp:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. Juni 2010, 13:18:01
Zitat von: Schussel am 26. Juni 2010, 13:12:05

:susp:

Bist Du etwa einer dieser Greise die gelegentlich Gas mit Bremse verwechseln, dann aber konsequenterweise nicht vom Gaspedal runter gehen weil das ja schließlich seit 60 Jahren das Bremspedal ist, 20 Autos zerschrammen und sich danach an nichts mehr erinnern können? :eek: :tröst: :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 26. Juni 2010, 13:22:28
Zitat von: polarbear am 26. Juni 2010, 13:18:01
Bist Du etwa einer dieser Greise die gelegentlich Gas mit Bremse verwechseln, dann aber konsequenterweise nicht vom Gaspedal runter gehen weil das ja schließlich seit 60 Jahren das Bremspedal ist, 20 Autos zerschrammen und sich danach an nichts mehr erinnern können? :eek: :tröst: :D


Weiß nicht  :insane:


Zwanzig Stück hab ich in all den Jahren noch nicht geschafft  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 28. Juni 2010, 15:10:43
Zitat von: polarbear am 26. Juni 2010, 12:56:35
In der Tat, aber man hört ja immer wieder von unerklärlichen Unfällen, bei denen PKW/LKWs ungebremst in auf dem Standstreifen blinkende Warnleitanhänger krachen oder auf Pannenautos/-lastwagen auffahren. Nach Analysen von Gutachtern kommt dann oft raus, dass die manchmal kilometerweit schläfrig/abgelenkt/betrunken/unter Drogen auf dem Standstreifen entlang gegondelt sind.


So ein bisschen Dellen in den Asphalt schrubbern wäre da eine gute Möglichkeit, diese Schläfer aufzuschrecken.


Ã,,hnliches Phänomen die Geisterfahrer, besonders wenn sie kilometerweit falsch fahren und weder auf Lichthupen dutzender entgegenkommender Autos oder Sirenen von Polizeiautos auf der anderen Fahrspur reagieren - Alkis, Junkies, Selbstmörder, Mutprobe, Verfahrer, greise Rentner deren Hirn ausgesetzt hat? :ka:

Ja, in der Tat.

Nur waere es nicht konsequent, dann gleich die Autobahn abzuschaffen? Denn Deine Alkis, Junkies, Selbstmörder, Mutprober, Verfahrer und greisen Rentner kriegst Du auch mit ein paar Dellen im Standstreifen nicht von der Autobahn runter ..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 28. Juni 2010, 15:16:41
Bei Tagesbaustellen, werden nun zumindest solche Balken auf den Standstreifen gelegt, damit der ein oder andere Wach wird.


ZitatZustimmung für veränderte Fassung Das SWIFT-Abkommen ist unterzeichnet
Die Europäische Union und die USA haben das umstrittene  SWIFT-Abkommen zur Weitergabe von Bankdaten an die US-Terrorfahnder  unterzeichnet. Die EU-Staaten hatten zuvor mit einem einstimmigen Votum  den Weg freigemacht. Der Vertrag über die Weitergabe von Daten  europäischer Bankkunden an US-Terrorfahnder tritt damit wahrscheinlich  Anfang August in Kraft...

http://www.tagesschau.de/ausland/swift158.html

Welche europäische Behörde bekommt eigentlich die Daten der US-Bürger?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 28. Juni 2010, 16:32:30
Zitat von: KIKA am 28. Juni 2010, 15:16:41
Welche europäische Behörde bekommt eigentlich die Daten der US-Bürger?  :ka:


Nun, das ist ja ein Datenaustausch zwecks Ãœberweisungen ins Ausland bzw. von dort hierher.
Die USA hatten ja vorher schon Zugriff auf diese Daten, bis zum Einspruch der EU. 
Nun ist das lediglich etwas anders formuliert, ansonsten profitiert da keine Behörde von.

Nur unsere Banken ...................  :devil:



PS: Finde das persönlich sehr praktisch. Zumindest im EU-Raum geht es schnell und problemlos und relativ günstig.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. Juni 2010, 17:53:17
Zitat von: dickschiff am 28. Juni 2010, 15:10:43
Nur waere es nicht konsequent, dann gleich die Autobahn abzuschaffen? Denn Deine Alkis, Junkies, Selbstmörder, Mutprober, Verfahrer und greisen Rentner kriegst Du auch mit ein paar Dellen im Standstreifen nicht von der Autobahn runter ..

Ã,,hm, nein. Vielleicht wachen sie dadurch ja auf.
Wenn der Nutzen der Rüttelstreifen größer als der (potenzielle) Schaden ist, sollte es gemacht werden. Kostenmäßig ist es laut der Erfahrungen in anderen Ländern ja anscheinend erträglich.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 29. Juni 2010, 17:43:53
Zitat von: polarbear am 28. Juni 2010, 17:53:17
Ã,,hm, nein. Vielleicht wachen sie dadurch ja auf.
Wenn der Nutzen der Rüttelstreifen größer als der (potenzielle) Schaden ist, sollte es gemacht werden. Kostenmäßig ist es laut der Erfahrungen in anderen Ländern ja anscheinend erträglich.


Natuerlich kann man da wirtschaftlich argumentieren. Nur wenn man sich den Zynismus gestattet, Menschenleben als Kosten anzusetzen, dann sollte man sich besser hueten, im naechsten Satz zu moralisieren.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 30. Juni 2010, 18:54:09
:sabber:

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2010-06/karstadt-goerg-honorar
Zitat50 Millionen für Insolvenzverwalter Görg
Ein erfolgreicher Verkauf von Karstadt freut die Mitarbeiter â€" und Klaus Hubert Görg: Medienberichten zufolge bekäme der Insolvenzverwalter dann rund 50 Millionen Euro.

50 Millionen Euro für Klaus Hubert Görg: Diese Summe nennt die Süddeutsche Zeitung in einem Bericht über die Vergütung des Karstadt-Insolvenzverwalters. Die Zeitung bezog sich dabei auf Informationen aus Verhandlungskreisen.

Görg hatte das Karstadt-Insolvenzverfahren vor einem Jahr übernommen. Vor einigen Wochen unterzeichnete er einen vorläufigen Kaufvertrag mit dem Investor Nicolas Berggruen, der aber noch über die Höhe der Mieten für die Karstadt-Immobilien verhandelt. Der Konzern beschäftigt derzeit noch 25.000 Mitarbeiter.

Der Verkauf von Karstadt gehörte zu den größten Aufträgen Görgs. Über Monate hinweg suchte der promovierte Jurist nach einem Käufer und verhandelte mit mehreren Bietern. Aus dem Honorar muss Görg auch die Kosten seiner Arbeit decken. In seinem Büro ist laut SZ ein Stab von bis zu 20 Mitarbeitern mit dem Fall befasst. Für Detailfragen zieht er auch weitere Experten, Anwälte und Wirtschaftsprüfer hinzu.

Das Honorar eines Insolvenzverwalters bemisst sich am Wert der Insolvenzmasse am Tag ihres Weiterverkaufs. Von den ersten 25.000 Euro erhält der Verwalter laut Vergütungsordnung 40 Prozent, danach sinkt der Anteil. Von Beträgen über 50 Millionen Euro hinaus stehen dem Verwalter 0,5 Prozent zu. Hinzu können Zu- und Abschläge kommen, die von der Komplexität des Falles abhängen.
[...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 30. Juni 2010, 19:09:41
Zitat von: polarbear am 30. Juni 2010, 18:54:09
:sabber:

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2010-06/karstadt-goerg-honorar


Das wäre was Polarbear oder ein Jahr arbeiten und durch sein für immer. :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. Juli 2010, 14:12:36
http://www.welt.de/politik/deutschland/article8302944/Euro-Rettungsschirm-verstoesst-gegen-das-Grundgesetz.html
ZitatEuro-Rettungsschirm verstößt gegen das Grundgesetz

Laut Studie ist die Ã-ffentlichkeit getäuscht worden: Das Rettungspaket sei anders als behauptet nicht zeitlich befristet.

Der von der Europäischen Union beschlossene Euro-Rettungsschirm ist ein grober Verstoß sowohl gegen das deutsche Grundgesetz als auch gegen EU-Recht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Centrums für Europäische Politik (CEP), die WELT ONLINE exklusiv vorliegt.

Die Ã-ffentlichkeit sei zudem über die Ausgestaltung des Euro-Rettungsschirms in einigen Punkten getäuscht worden. Anders als behauptet sei der sogenannte Europäische Finanzierungsmechanismus beispielsweise nicht auf drei Jahre begrenzt, sondern „zeitlich unbefristet installiert“, schreibt der Autor Marcell Jeck.

Als Reaktion auf die Vertrauenskrise an den Finanzmärkten hatten die EU-Regierungschefs am 11. Mai 2010 einen 500 Milliarden Euro umfassenden Rettungsfonds beschlossen. Die EU-Kommission wurde durch die Verordnung ermächtigt, Schulden zu machen, um Kredite an notleidende Euro-Staaten geben zu können. „In der Ã-ffentlichkeit wurde verbreitet, dass die EU maximal 60 Milliarden Euro an Anleihen aufnehmen darf. In der Verordnung findet sich eine entsprechende Regelung jedoch nicht“, moniert der Jurist. Ebenso wenig die Befristung auf drei Jahre. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 12. Juli 2010, 16:57:08
http://www.sueddeutsche.de/politik/im-gespraech-wolfgang-schaeuble-die-kanzlerin-hat-erfolg-weil-sie-ist-wie-sie-ist-1.972983-3
ZitatIm Gespräch: Wolfgang Schäuble

SZ: Warum erhöhen Sie nicht parallel zur Mehrwertsteuerreform den Spitzensteuersatz und finanzieren mit den Mehreinnahmen eine Steuersenkung für Bezieher geringer und durchschnittlicher Einkommen? Viele Spitzenverdiener haben doch angeboten, einen Beitrag zur Haushaltssanierung zu leisten.

Schäuble: Weil wir mit Steuererhöhungen das G-20-Konzept einer wachstumsfreundlichen Haushaltssanierung torpedieren würden. Wissen Sie im Übrigen, wer den Spitzensteuersatz so dramatisch auf das heutige Niveau gesenkt hat?

SZ: Das war Rot-Grün. Aber wissen Sie noch, wer damals gesagt hat, das gehe alles noch nicht weit genug?

Schäuble: Das habe ich vergessen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 12. Juli 2010, 18:10:57
Zitat von: polarbear am 12. Juli 2010, 16:57:08
http://www.sueddeutsche.de/politik/im-gespraech-wolfgang-schaeuble-die-kanzlerin-hat-erfolg-weil-sie-ist-wie-sie-ist-1.972983-3 (http://www.sueddeutsche.de/politik/im-gespraech-wolfgang-schaeuble-die-kanzlerin-hat-erfolg-weil-sie-ist-wie-sie-ist-1.972983-3)

ZitatIm Gespräch: Wolfgang Schäuble

SZ: Warum erhöhen Sie nicht parallel zur Mehrwertsteuerreform den Spitzensteuersatz und finanzieren mit den Mehreinnahmen eine Steuersenkung für Bezieher geringer und durchschnittlicher Einkommen? Viele Spitzenverdiener haben doch angeboten, einen Beitrag zur Haushaltssanierung zu leisten.

Schäuble: Weil wir mit Steuererhöhungen das G-20-Konzept einer wachstumsfreundlichen Haushaltssanierung torpedieren würden. Wissen Sie im Übrigen, wer den Spitzensteuersatz so dramatisch auf das heutige Niveau gesenkt hat?

SZ: Das war Rot-Grün. Aber wissen Sie noch, wer damals gesagt hat, das gehe alles noch nicht weit genug?

Schäuble: Das habe ich vergessen.




Wo ist das Problem  :ka:

Herr Schäuble hat schon einmal nen Umschlag mit 100Mille vergessen.

Passiert mir auch öfters, dass ich vergesse ein 10-cent-Stück aus der Tasche zu nehmen.

Ã,,rgerlich ist doch nur, dass die Dinger in der Waschmaschine fast unbrauchbar werden


Das fällt mir dann immer auf  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 15. Juli 2010, 17:37:13
Ab 32 Grad machen die ICE-Klimaanlagen die Grätsche. Deutsche Wertarbeit. :up:

http://www.focus.de/panorama/vermischtes/deutsche-bahn-klimaanlagen-versagen-ab-32-grad-weiterhin-heisse-ice-fahrten_aid_530836.html
ZitatDeutsche Bahn: Klimaanlagen versagen ab 32 Grad â€" Weiterhin heiße ICE-Fahrten

Mehr als 32 Grad halten die Klimaanlagen der Deutschen Bahn nicht aus. Oberhalb dieser Temperatur ist „ein Abkühlen grundsätzlich nicht mehr gewährleistet“. Aus diesem Grund dürfen sich Bahnreisende in Deutschland auch weiterhin auf heiße ICE-Fahrten einstellen. Allein am Montag musste die Deutsche Bahn bereits zehn ICEs wegen Überhitzung evakuieren. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 22. Juli 2010, 16:45:54
Wer erwartet, dass die Bahn wirtschaftlich arbeitet, der muss auch akzeptieren, dass sie wirtschaftlich rechnet. Dass die Klimaanlagen fuer eine Temperatur von maximal 32 Grad ausgelegt sind, ist weder Schlamperei noch mangelnde Wertarbeit, sondern schlicht das Ergebnis einer wirtschaftlichen Abwaegung von Kosten und Nutzen. Mit Sicherheit hat die Bahn an den Klimaanlagen weit mehr gespart, als sie nun aufwenden muss, um Hitzeopfer zu entschaedigen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 22. Juli 2010, 17:52:16
Gerade mit einem Ohr in Bayern3 mitbekommen... die Schlinge zieht sich für den CSU-Faltlhauser offenbar immer enger zu. :D

Bei dem skandalösen Verkauf der Hypo-Alpe-Adria an die BayernLB war er irgendwie bei der Rothschild-Bank mit drin, die den Deal eingefädelt hat. Er hat also doch seine Finger tiefst im Spiel gehabt.

Mal schauen was da die nächeten Tage noch kommt oder ob die Politniks so viel Einfluss auf die Medien haben dass es unter den Nachrichtenteppich gekehrt wird.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 23. Juli 2010, 10:01:03
ZitatZur finanziellen Entlastung der Kommunen drohen Hartz-IV-Empfängern nach einem Pressebericht Kürzungen bei den Wohnzuschüssen. Nach der Empfehlung einer Expertengruppe des Arbeitsministeriums sollten die Kommunen künftig selbstständig in Satzungen bestimmen, welche Mietkosten sie Hartz-IV-Empfängern bezahlen.

So könnte der Wohnungsanspruch für Alleinstehende auf nur noch 25 Quadratmeter beschränkt werden. Derzeit gilt demnach ein Richtwert von 45 Quadratmetern. Die Ã,,nderung könnte laut „FTD“ zu einer neuen Klagewelle von Hartz-IV-Empfängern führen....

http://www.welt.de/aktuell/article8592570/Hartz-IV-Empfaengern-droht-Umzug-in-kleinere-Wohnungen.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 23. Juli 2010, 10:21:30
Wie groß war nochmal deine Bude?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 23. Juli 2010, 10:22:17
33qm²
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 23. Juli 2010, 10:31:08
 :eek: Und die meinen 25 reichen?  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 23. Juli 2010, 10:50:32
reicht doch für das asoziale pack  :fg:  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. Juli 2010, 15:14:21
Bravo. :D

http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Ernst (http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Ernst)
ZitatKlaus Ernst (* 1. November 1954 in München) ist ein deutscher Gewerkschafter und Politiker. Er ist seit deren Gründung im Juni 2007 Mitglied der Partei Die Linke und seit dem 15. Mai 2010 einer der beiden Vorsitzenden der Partei. Bis dahin war der Diplom-Volkswirt Mitglied der WASG, die der Die Linkspartei.PDS beitrat und von 2005 bis 2007 dort im geschäftsführenden Vorstand. Seit der Bundestagswahl 2005 ist er Mitglied des Bundestages und dort stellvertretender Vorsitzender der Linksfraktion.


http://www.klaus-ernst-mdb.de/ (http://www.klaus-ernst-mdb.de/)
ZitatLiebe Bürgerinnen und Bürger,
herzlich willkommen auf meiner Homepage. Ich möchte Sie hier über aktuelle Meldungen aus Berlin und Bayern informieren.

(http://www.imgbox.de/users/public/images/TE2N9yiY5f.jpg)
Bild:klaus-ernst-mdb.de

Ob als Parteivorsitzender der LINKEN, als stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion oder als Abgeordneter aus Bayern - meine Politik und meine Positionen vertreten immer die Interessen von Beschäftigten, Erwerbslosen sowie Rentnerinnen und Rentnern.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Klaus Ernst


http://www.zeit.de/politik/deutschland/201...ttlungen-betrug (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-07/ernst-ermittlungen-betrug)
ZitatStaatsanwalt ermittelt gegen Linken-Chef Ernst
Die Ermittler prüfen, ob sich der Linkspartei-Vorsitzende Klaus Ernst des Betruges und der Untreue schuldig gemacht hat. Er soll Reisekosten falsch abgerechnet haben.

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Untreue und des Betruges gegen Linken-Chef Klaus Ernst. Die Ermittler prüfen, ob der Abgeordnete zu Unrecht Reisekosten über die Bundestagsverwaltung abgerechnet habe. Es lägen "zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für eine Straftat vor", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Der 55-jährige Ernst soll mehrere Flüge zu Gewerkschaftstreffen und Aufsichtsratssitzungen von Unternehmen in den Jahren 2007 und 2009 zur Abrechnung eingereicht haben. Es dürften aber nur diejenigen Aufwendungen erstattet werden, die im Zusammenhang mit der Abgeordneten-Tätigkeit entstehen.

Der Politiker sagte der Zeitung, er sehe dem Verfahren gelassen entgegen. "Ich bin überzeugt, dass ich mich richtig verhalten habe." Er sei froh, dass die Angelegenheit juristisch geklärt werde. "Dann ist es aus der Welt." [...]


http://www.focus.de/politik/weitere-meldun...aid_533357.html (http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/ermittlungen-linkspartei-chef-ernst-unter-betrugsverdacht_aid_533357.html)
ZitatErmittlungen: Linkspartei-Chef Ernst unter Betrugsverdacht
Gegen Linkspartei-Chef Klaus Ernst wird wegen Betrugsverdacht und Verdacht auf Untreue ermittelt. Als Abgeordneter soll Ernst Flüge über den Bundestag abgerechnet haben, die nicht mandatsbedingt waren. Auch über seinen Monatslohn wurde diskutiert.

Im Immunitätsausschuss des Bundestages wird der Fall des Linkspartei-Vorsitzenden Klaus Ernst als schwerwiegend eingeschätzt. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ zitiert ein nicht namentlich genanntes Ausschuss-Mitglied: „Ernst wird an einem Strafverfahren nicht vorbeikommen. Das wird dann aber eingestellt, wenn er den Schaden einräumt und wiedergutmacht.“ Das Ganze habe „ein Geschmäckle“.

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen Ernst wegen des Verdachts der Untreue und des Betrugs, weil er drei Flüge zu Gewerkschaftstreffen und Aufsichtsratssitzungen als Abgeordneter über den Bundestag abgerechnet haben soll. [...]

Für zusätzlichen Unmut in der Linkspartei sorgt dem Bericht zufolge die Tatsache, dass sich Ernst seine Tätigkeit als Parteivorsitzender mit 3.500 Euro monatlich entlohnen lässt, während die Co-Vorsitzende Gesine Lötzsch auf eine solche Entlohnung verzichtet. Ernst hatte sie sich erstritten, weil er sein Amt als IG-Metall-Bevollmächtigter in Schweinfurt im Zuge seiner Wahl niederlegte. Der östliche Teil der Partei sei „stinksauer“, zitiert der „Kölner Stadt-Anzeiger“ ein führendes Mitglied der Bundestagsfraktion. Schließlich müssten in den neuen Ländern viele Menschen von Hartz IV leben. „Und dann noch die Sache mit dem Fliegen, das kommt nicht gut."


http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1...n~Scontent.html (http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E45F7BCF3ECE04B99979C2CE1D804C1A0~ATpl~Ecommon~Scontent.html)
ZitatDie Unschuldsmiene des Klaus Ernst
Nach all dem Getöse, das es um Bonusmeilen und Nebeneinkünfte gegeben hat, sollte Klaus Ernst nicht so tun, als höre er zum ersten Mal davon, dass es da Konflikte geben könnte. Ernst, der so gern den Rächer der Enterbten gibt, hat nicht nur seiner Klientel einiges zu erklären.

Im Brustton der Empörung tritt der Bundestagsabgeordnete Ernst dem Vorwurf entgegen, er habe sich an Reisekostenabrechnungen bereichert. Aber was ist mit dem Verdacht, er habe die Steuerzahler durch seine Abrechnungspraxis rechtswidrig entreichert? Ernst ist ein vielbeschäftigter Mann: Als Abgeordneter, Parteivorsitzender, Gewerkschaftsboss und Aufsichtsrat war er in den vergangenen fünf Jahren rastlos unterwegs. Nicht alle seine Reisen unternahm er in Ausübung seines politischen Mandats.

Der Bundestagsverwaltung, die über ein gut funktionierendes Reisebüro verfügt, hat er es aber anscheinend so dargestellt. Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft nun, wie es wirklich war. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 23. Juli 2010, 19:47:00
Zitat von: amaya am 23. Juli 2010, 10:50:32
reicht doch für das soziale pack  :fg:  :roll:

Die letzte Wohnung hat die wengsten Quadratmeter :roll:
Für alle & mehr an Ewigkeitenz..
Und sie kostet den darin Wohnhaften kein Jeld der Welt,nur wenger denn nichts an Leben..:öhm:

Und sie ist für alle da,dies Straße
[Inpfeif-Modus verfall:]Marchin' On oda auch ZummMarschyyyren.. {ersterez v.OneRepublic/fyt.Tymbalandz.. ;))
..für die Altmelodey könnze nyx.. :hammer:
& iksch ooche nix für mei pareidolischez Jehöre :yes: :insane: :shy: :crazy6: ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 23. Juli 2010, 20:02:11
Zitat von: WynnyOne am 23. Juli 2010, 19:47:00
Die letzte Wohnung hat die wengsten Quadratmeter :roll:


dafür ist der letzte wagen immer ein kombi...  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 23. Juli 2010, 21:35:36
Zitat von: mr ed am 23. Juli 2010, 20:02:11
dafür ist der letzte wagen immer ein kombi...  :D

Was dem einen seine Lafette, ist dem andern kein Handwagen..
:D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 23. Juli 2010, 22:23:43
Was da gerade von .. . Ferienlagen des Grauens,durch Medienz jeisterst,
wie schon einmal zu cdv hin jesagt,mit mir hammses auch versucht,zu Lychen/DDR
~1967/1969
sin jescheitert vor starrern Meuten.
Hab mich so am Dopplstockbettjestell krallt..
wie später an der Heimatschule an des grösstn Schulschlägerz Halse,bis in papierkorbnen Schwitzkastn.
Roher Fänger des chinesischen Judofahrstuhles.
ps
Später warn wir Freunde,und ich wurde gesiebter Jrenzer.
Heute dreamtz es mir,was wäre wenn..die meinein Bettfreund,anstatt nurs Schlafgestell..

Wir waren Ketten nicht die Wölfe
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 23. Juli 2010, 22:50:14
&ein Postchemmzer Witzwandrer..der Partei 08/15 will Dicke büssen lasse..
ps
Lassset Ihn Mirthazelon fresse bis zum Platze.

Bei unerwünschten Nebenwirkungen befragen Sie Ihren verstürbnen Ortspolitiker.
Oder jedn Einzelstein ihrer Pflasterstraße.

..Vorm Fluge
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 23. Juli 2010, 22:57:38
Als das letzte hierzu,war es ein Dicker,der Cäsar umbracht?
Selbsts wenn ja,warum.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 25. Juli 2010, 15:31:04
Das gemeine an jed System,
keiner will was jehm

Geben und Nehmen ist Mausen
Altsächsichez Sprichwortel,Oppa dazzy gernsagte.

Ich habs ni durchverstande,darum ist es wohlwahr.
Leicht is es ni,kein Lügengläuber zu sein.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 26. Juli 2010, 07:20:44
ZitatBundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) will die Rentengarantie kippen. „Es wird nicht dauerhaft funktionieren, die Rentenentwicklung von der Lohnentwicklung abzukoppeln, denn die Renten müssen zunächst erwirtschaftet werden“, sagte Brüderle der „Rheinischen Post".

Eine garantierte Rente passe grundsätzlich nicht in ein ordnungspolitisches Konzept. Deshalb sei er der Meinung, dass man „von der Rentengarantie wieder abkommen und zu den normalen Mechanismen bei der Rentenanpassung zurückkehren„ sollte. Mit Blick auf die von der großen Koalition eingeführte Garantie sagte Brüderle: „Die Politik schaut zu sehr auf Stimmungen statt auf Prinzipien. Sie braucht wieder ein bisschen mehr Ausdauer.“
http://www.welt.de/wirtschaft/article8643621/Bruederle-will-Rentengarantie-abschaffen.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 26. Juli 2010, 07:37:03
Zitat von: amaya am 26. Juli 2010, 07:20:44
http://www.welt.de/wirtschaft/article8643621/Bruederle-will-Rentengarantie-abschaffen.html


...er ist wirklich nicht mein Freund, aber der Brüderle sagt hier mal, was Sache ist. Man hat bis jetzt die Renten fast immer aussen vor gelassen... man möchte die Wählerschaft ja nicht vergrätzen... die Überalterte.

Aber wie will man den auch die Rentenkassen füllen, bei Lohndumpingpreisen, unterbezahlte Arbeiten etc.. Wie hoch ist der erwartete Anteil der Hartz4 beziehenden Rentner in Zukunft?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 26. Juli 2010, 07:50:17
Das ist eine gute Frage. Wobei die dem Staat billger kommen, da viele von ihrem kleinen Einkommen noch Riestern (wie vom Staat befohlen) was das Zeug hält, und dies Mikrigen Zahlung ja vom ALG II abgezogen werden.
Für viele Lohnt sich das Riestern also nicht.

Der Blüm hat es mal auf den Punkt gebracht. Hätte man statt Riester ein zu führen, und den Versicherungen das Geld in den Rachen zu werfen, die Rentenversicherungsbeiträge erhöht, wurde die gesetzliche Rentenversicherung kein Problem haben.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 26. Juli 2010, 08:07:32
Aaaahja, die Riester Rente. Die willkürliche Gelddruckmaschine der Banken und Versicherungen. Das erste Jahr an Abbuchungen vom Konto geht erst einmal für die Provision der Dealer drauf, herrlich. Bisschen vereinfacht dargestellt, trifft es aber. Ich erinnere mich da an einen Passus in den Klauseln dieser Versicherung. In dem steht, das zu erwartende Zahlungen nur an in der BRD gemeldete Konten und Adressen gezahlt wird... da ist die EU mal kurz Spalier gestanden und hat interveniert. War ja auch nicht bekannt, denn viele unterschreiben ja immer noch Verträge, ohne diese zu verstehen. Von wegen Altersitz in einem der günstigeren EU Ländern und dann Rente kassieren, wo kommen wir denn da hin? Unsäglich und unverschämt. Trotzdem wird immer noch mit dieser Riester Versicherung geworben. Kann irgend jemand sicher sein, überhaupt noch den Rentenmindestbetrag zu erhalten? Ich glaube kaum.

Selbst ich nicht. Es gibt da einen Passus in Privatrentenfonds, auf den ich erst von meiner Holden aufmerksam gemacht worden bin. Im Falle eines totalen kollabieren des gesetzlichen Rentensystems werden die Privaten quasi annektiert, bzw. mit einbezogen. Muss das mal raussuchen, das ist wirklich interessant.

Warum ich mir überhaupt noch den Arsch aufreisse, das frage ich mich jeden Tag, wenn man dieses System so anschaut.

Aber man wollte ja den Wählern gutes tun... vor den Wahlen. Mehr Nutto vom Bretto... und jetzt zahlen alle drauf.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 26. Juli 2010, 08:12:54
Sparschwein
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 26. Juli 2010, 08:35:03
Sparschwein? :D Gute alte Tradition, die für die meißten heute nicht funktionieren wird.

Nehmen wir mal die gute alte 5 Liter Asbachflasche, die man so mit den ganzen 1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent Münzen füttert. Alles schön ud gut. Man legt sich auch Betrag X zurück... cash, denn nur Bares ist wahres. Aber die Verführung der Dinge. Das Auto verreckt, Kühlschrank verreckt, Arbeitslosigkeit etc.. Dann sind die Flaschen auch schnell umgetauscht... als Beispiel.

Sparkonto? Naja, das bisschen Zinsen kann man sich dann auch schenken... vor allem wenn im Falle der Altersarmut der Staat erst einmal das Konto einkassiert, bzw. verlangt, dieses erst einmal auf zu essen.


Sagt die Kirche zum Staat, ich halte Sie dumm und Du Sie arm.

Man munkelt, die Wirtschaft würde aufleben. Man munkelt, es werden Arbeitskräfte gesucht... . Komsicherweise finden sich besagte Jobs nur bei zeitarbeitsfirmen zu Sklavenlöhnen. Gestern das Gespräch mit einem Bekannten gehabt, der bei der BA arbeitet. Auch so ein Zwangsjubelperser.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 26. Juli 2010, 08:40:53
Die 5 Liter Asbach hatten meine Eltern auch. Die war sogar manchmal voll. Sehr schlecht, weil Sichtbar, auch für Gerichtsvollzieher usw...  :D
Wir haben zur Hochzeit nen großes Schwein bekommen. "Die erste Million ist die schwerste". Da kostet es schon mehr überwindung da drann zu gehen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 26. Juli 2010, 08:44:53
@Gfe
ja da hast du sicher recht, aber beim Sparschwein hat man zumindest noch die Möglichkeit etwas wegzulegen. Wie du schon sagtest, Sparbücher muss man aufbrauchen.. ich denke bei Tagesgeldkontos sieht es nicht anders aus..
solange man nachweisen kann, das irgendwo Geld rumliegt, muss man dies eben erst aufbrauchen. Das bringt nichts..


Und mit der arbeit.. hör bloß auf. so frustrierend. hier gibt es fast nichts mehr was nicht von einer ZA kontrolliert wird, egal ob ungelernt, ausgelernt, Diplom, weiß der Geier.. überall, jede Stellenausschreibung.. Die einzigen Firmen die ich gesehen hab sind Siemens und Citibank.. die suchen momentan vermehrt, das wars leider auch schon..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. Juli 2010, 14:42:27
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/eva-herman/sex-und-drogenorgie-loveparade-zahlreiche-tote-bei-sodom-und-gomorrha-in-duisburg.html
ZitatSex- und Drogenorgie Loveparade: Zahlreiche Tote bei Sodom und Gomorrha in Duisburg
von Eva Herman

Die Loveparade in Duisburg ist zu einem Sodom und Gomorrha mit katastrophalen Folgen geworden: Mindestens neunzehn Tote, über 340 Verletzte. Bei einer Massenpanik wurden die jungen Menschen zertrampelt, stürzten von meterhohen Gerüsten herunter, über die sie sich hatten retten wollen, sie fielen bewusstlos um und gingen in den wildgewordenen Massen unter. [...]

Friedliches Fest fröhlicher junger Leute? Wer die Loveparade kennt und wer der Berichterstattung am Samstagabend über mehrere Stunden im Fernsehen gefolgt ist, kommt allerdings zu einem völlig anderen Ergebnis:

Dieses »friedliche Fest fröhlicher junger Menschen« ist in Wahrheit eine riesige Drogen-, Alkohol- und Sexorgie, geplant, genehmigt und zum Teil finanziert von der Stadt Duisburg und NRW. Als handele es sich um eine Kultur-Veranstaltung auf höchstem Niveau, waren Politik und Medien, allen voran der öffentlich-rechtliche WDR, schon im Vorfeld um eine lückenlose Berichterstattung bemüht. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 26. Juli 2010, 14:47:13
 :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Flööd am 26. Juli 2010, 15:20:35
Die olle Schabracke hat doch endgültig ihr letztes Fünkchen Resthirn verloren. Entweder sie glaubt ernsthaft an den Mist, den sie von sich gibt oder ihre Geltungssucht bahnt sich gerade auf perverseste Art und Weise ihren Weg. In beiden Fällen ein Grund ihrem Denkvermögen mit ein paar zarten Klopfern einer Dachlatte auf ihren Hinterkopf etwas anzuregen. Sofern es noch geht, da ist ja schon länger ein Getriebeschaden im Denkzentrum.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 26. Juli 2010, 15:29:20
Eva Braun... ähm, Herrman. Wie kann man bloss so auf eine, mal vorsichtig ausgedrückt, erzkonservative Schiene kommen?  Die Gute scheint ja recht klagefreundlich zu sein, kann Sie sich ja auch erlauben mit Ihrem familieären Background. Noch mehr von diesen Gestalten und bald sitzen wir wirklich wieder alle mit Seitenscheitel respektive geflochtenen Zöpfen bei Klampfengesang und deutschem Volksliedgut am Lagerfeuer. Die Gute hat eine Doppelmoral.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Gwynni am 26. Juli 2010, 15:49:48
doppelmoral, garkeine moral oder einfach nur scheinheilig?

als erzkonservativ würde ich die gute nicht bezeichnen .. vier mal verheiratet paßt so garnicht zu konservativ und schon zweimal nicht mit dem 'erz' davor^^

wer die frau ernst nimmt .. (http://factoryjoe.s3.amazonaws.com/emoticons/emoticon-0181-fubar.gif)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 26. Juli 2010, 17:08:13
Ich möchte mit dem Ausdruck Rechtsradikal mal ein wenig sparsam um gehen. Ernst kann man frau Eva Braun nun wirklich nicht. Und Doppelmoral passt schon ganz gut sichtlich Ihrer familieären Vergangenheit. Däumchen gedreht hat die mit Ihren Ex ja nun wohl nicht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 26. Juli 2010, 19:27:52
ich bin zwar kein Nazi, wahrlich nicht, aber in dieser Beurteilung gebe ich Frau Herman recht!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 26. Juli 2010, 20:04:44
In wie weit, das würde mich interessieren. Loveparade ist nicht mehr wie eine kommerzielle Veranstaltung, in der es wie in jedem normalen Konzert auch von Alkoholleichen und Drogengenuss wimmelt. Wieso wird da die Loveparade jetzt da verteufelt?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Flööd am 26. Juli 2010, 20:06:41
Worauf beziehst du dich genau ? Auf die Thematik "Drogen und Alkohol" ? Oder auch auf ihren Kulturbegriff sowie ihre Ansicht, dass Rave und insbesondere die Loveparade kein Bereich unserer Kultur sei ? Ich hoffe mal, dass du wenigstens das pseudo-religiöse Geseier von Sodom und Gomorrha bzw. den "höheren Mächten", die eventuell ihren Anteil am Geschehen hatten, dabei ausklammerst.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 26. Juli 2010, 21:14:16
...und warum bekomme ich jetzt auf ein mal Pluspunkte?  :susp: Sind wa jetzt im Kuschelland?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 27. Juli 2010, 00:43:09
ist gerade " stadtgespräch "

http://wikileaks.org/wiki/Wikileaks (http://wikileaks.org/wiki/Wikileaks)

http://wikileaks.org/wiki/Afghan_War_Diary,_2004-2010 (http://wikileaks.org/wiki/Afghan_War_Diary,_2004-2010)

tagsüber ist allerdings totehose , habs von 18.00 an versucht , hat erst jetzt geklappt


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 27. Juli 2010, 13:27:12
noch ein paar Links

http://www.nytimes.com/warlogs (http://www.nytimes.com/warlogs)
http://www.guardian.co.uk/warlogs (http://www.guardian.co.uk/warlogs)
Enthüllung brisanter Kriegsdokumente - Die Afghanistan-Protokolle
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,708311,00.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,708311,00.html)
Afghanistan-Enthüller bauen Schutz von Informanten aus
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,708199,00.html (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,708199,00.html)

das Weiße Haus schäumt http://www.guardian.co.uk/world/2010/jul/26/wikileaks-condemned-by-whi  te-house (http://www.guardian.co.uk/world/2010/jul/26/wikileaks-condemned-by-whi  te-house)


In der internationalen Presse wird die Tragweite inzwischen schon mit den "Pantagon-Papieren" von 1971 verglichen, die damals den krassen Widerspruch zwischen Realität und US-Propaganda zeigte, und die Hoffnungslosigkeit dfer Lage in Vietnam. http://de.wikipedia.org/wiki/Pentagon-Papiere

Warum nur unterstützt der Pakistanische Geheimdienst die Taliban?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 27. Juli 2010, 13:50:00
Hermanns Theorien haben entscheidende Vorteile (wie immer bei göttlicher Einflussnahme)


Sehr praktisch.

ebenfalls lustig http://www.kreuz.net/article.11590.html
ZitatVernichtender Schlag gegen satanische Alkohol- und Sexorgie
Nachdem die höllische Veranstaltung zu höllischen Resultaten geführt hat, heulen die verantwortungslosen Politiker und Organisatoren in die Fernsehkameras.

Die sogenannte Loveparade in Duisburg ist zu einem Sodom und Gomorrha mit katastrophalen Folgen geworden. Das erklärte die bekannte deutsche Ex-Nachrichtensprecherin und Publizistin, Eva Herman, auf der Webseite ‘info.koppverlag.de’. [...]

Viele der Anwesenden hätten auch in diesem Jahr bereits lange vor dem Unglück wie ferngesteuert gewirkt:

„Betrunken oder vollgekifft, mit glasigen Blicken, wiegen sich die dünn bekleideten Körper in rhythmischem Zucken wie in Trance.“

Die finstere Macht der sichtbaren Verführung
Über Stunden zerschmetterte ein ohrenbetäubendes, stereotypes Rave-Gehämmere und Nervenkostüme: „Viele Mädchen haben den Busen blank gezogen, manche sind fast völlig nackt.“

Frau Herman kommentiert: „Riesige dunkle Wolken der Enthemmung und Entfesselung treiben über dem Geschehen, die jungen Menschen wirken, als hätten sie jegliche Selbstkontrolle abgegeben, ekstatisch und wie im Sog folgen sie dem finsteren Meister der sichtbaren Verführung.“

Denn: „Begriffe wie Sittlichkeit oder Anstand haben sich in den abgrundtiefen Baßschlägen ins Nichts aufgelöst.“
[...]

Frau Herman weist darauf hin, daß die Greuel der Loveparade nach dem jüngsten Fiasko nicht mehr wiederholt werden sollen:

„Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen.“


Vortrefflich auch die dortigen Comments wie z.B.

Zitatsilvester:
Frau Hermann hat völlig Recht
Das die Ã,,ußerungen von Frau Hermann auf breite Ablehnung stoßen zeigt, wie weit die linken 68er schon diese Gesellschaft umprogrammiert haben (Horxheimer, Marcuse und Porno-Adorno & Co.).
Frau Hermann beweist gesunden Menschenverstand und ich bin dankbar, daß es noch Menschen gibt, die den Mut haben das so klar zu sagen.
Ich wünsche Frau Hermann viel Kraft von Gott das auf sie einstürzende Gezeter der Schlangenbrut gut zu überstehen.


ZitatBrandenburgis:
Sie ist eine starke niedersächsische Frau, der die heutigen verweichlichten Männer nicht genügen konnten. Eine Frau braucht Führung, die hat sie nicht erfahren. Dafür kann sie nicht. Die effeminisierte, verschwuchtelte Kirche kann derartigen Persönlichkeiten auch nichts bieten. Zudem wird sie ja wohl protestantisch sein, wenn überhaupt getauft.


Zitataufrechterkatholik:
Wie Recht Sie haben, Brandenburgis.
Eine Frau braucht Führung, die hat sie nicht erfahren.

Eine starke Hand, die sie leitet und ihr den Weg weist, eine starke Hand, die sie immer wieder, vielleicht auch mit Nachdruck, auf dem Pfad der Tugend hält, eine starke, männliche, kräftige Hand, die auch mal mannhaft zupacken kann.

Frau Herman liebäugelt allerdings mit der Lehre unserer hl. Kirche. Möge sie auch mit unserer Moral liebäugeln. Nochmals: Ã-ffentliches Bekenntnis der progressiven Sünde, Abkehr vom Männerzehren und ein gottgefälliges keusches Leben. Dann lieben wir sie so richtig, jawoll!


:D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 27. Juli 2010, 13:51:28
ich liebe meine Politiker...


http://www.radioerft.de/erft/re/495134/new...land_welt%22%22 (http://www.radioerft.de/erft/re/495134/news/deutschland_welt%22%22)
ZitatPolitischer Druck auf Behörden?
Loveparade kurz vor Start genehmigt [...]


Nett der Brief von Mahlberg an den NRW-Innenminister vom Februar. Die Korrespondenz ist auch als offener Brief auf der Homepage der DUI-CDU zu finden (wer weiß wie lange noch) http://www.cdu-duisburg.de/index.jsp?index...ntent=ja&id=103 (http://www.cdu-duisburg.de/index.jsp?index=presse&mid=20&content=ja&id=103)

http://www.pegel-ruhrort.de/2010/07/27/lov...duisburger-cdu/ (http://www.pegel-ruhrort.de/2010/07/27/loveparade-und-die-duisburger-cdu/)
http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic...=57466&p=873158 (http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic.php?f=14&t=57466&p=873158)
http://www.politblogger.eu/aus-sorge-um-da...stadt-duisburg/ (http://www.politblogger.eu/aus-sorge-um-das-ansehen-meiner-heimatstadt-duisburg/)
ZitatThomas Mahlberg, Vorsitzender der Duisburger CDU und damals auch Mitglied des Bundestages (MdB), am 9. Februar 2009 im einem Brief an den ehemaligen nordrhein-westfälischen Innenminister Ingo Wolf (FDP):

ZitatSehr geehrter Herr Dr. Wolf,

aus Sorge um das Ansehen meiner Heimatstadt Duisburg wende ich mich heute mit diesem Schreiben an Sie. Der Duisburger Polizeipräsident Rolf Cebin zählt auf Grund seines Lebensalters und seiner Dienstjahre zu den erfahrenen Kräften der Polizei in Nordrhein-Westfalen, seine Handlungsweisen insbesondere der jüngsten Vergangenheit sprechen aber leider eine ganz andere Sprache.

[...]

Am vergangenen Wochenende lies die Duisburger Polizei nunmehr erklären, eklatante Sicherheitsmängel stünden einer Durchführung der Love Parade in Duisburg im Jahre 2010 entgegen. Während der Veranstalter der Love Parade noch nicht einmal eine Strecke angemeldet hat und die Gespräche zwischen Stadt und Veranstalter geführt werden, sagt Herr Cebin ab, wenn man die Presseberichterstattung richtig interpretiert, die Love Parade für Duisburg ab. Eine Negativberichterstattung in der gesamten Republik ist die Folge. Ich frage Sie, Herr Dr. Wolf, was treibt den Duisburger Polizeipräsidenten zu einer derartigen Handlung? Warum spricht er nicht mit den Verantwortlichen der Stadt Duisburg sondern fügt der Stadt Duisburg einen weiteren Imageschaden zu?

[...]

Der neuerliche Eklat veranlasst mich zu der Bitte, Duisburg von einer schweren Bürde zu befreien und den personellen Neuanfang im Polizeipräsidium Duisburg zu wagen.

Im Interesse der in Duisburg lebenden Menschen, im Interesse der Polizei.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Mahlberg MdB

Inzwischen sind von Mahlberg natürlich ganz andere Töne zu vernehmen. http://www.cdu-duisburg.de/index.jsp?index...ntent=ja&id=146 (http://www.cdu-duisburg.de/index.jsp?index=presse&mid=20&content=ja&id=146)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 27. Juli 2010, 13:55:29
Und unser OB wußte von nicht.  :argh:

http://www.derwesten.de/kultur/musik-und-konzerte/loveparade/Sauerland-kannte-Details-der-Sicherheitsbedenken-id3291912.html
Zitat
Duisburg.  Duisburgs Oberbürgermeister   Sauerland wusste offenbar schon früh Details zu den Sicherheitsbedenken   bei der Loveparade. Unterlagen, die DerWesten vorliegen, zeigen auch:   Schon vier Wochen vor der Tragödie gab es massive Sicherheitsbedenken.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 27. Juli 2010, 22:59:20
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,708782,00.html (http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,708782,00.html)

Zitat
Ein Jahr lang stritt Laura Dekker vor Gericht - nun darf die 14-Jährige ihren Solo-Segeltrip um den Globus starten. Gelingt der waghalsige Versuch, wäre sie die jüngste Weltumseglerin überhaupt. Schon in zwei Wochen soll es heißen: Leinen los!


:up:




Leute entschuldigt mich,

muss meine Olle überzeugen (oder sollte ich es mit Loddars Ex versuchen :ka: ) noch nen Weltrekordler/rin zu machen.
In zehn Jahren könnte es dann soweit sein .....  :carwag:






Alternativ nehm ich ne benutzte Lümmeltüte und setz die in meine Modellyacht.
Müsste für die Anerkennung im Gunni-  ähhh Bierbuch doch reichen.  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 28. Juli 2010, 09:33:42
Hier mal eine 360° Ansicht des Gelben Bogens in Duisburg.

http://www.wdr.de/themen/panorama/unfall07/loveparade/360grad/index.php

Zur Information. Der Tunnel richtung Hochfeld (Da wo auf dem Bild die Jounalisten stehen) ist ca. 120m lang, mit einer kurzen Unterbrechung mit einer weiteren Rampe. Das ist das, wovon in den Medien immer gesprochen wird. Die weitere Rampe war geschlossen.

Dort wo die beiden Ãœbertragungswagen stehen, geht der Tunnel nach Neudorf. Dieser ist ohne Unterbrechung 240m lang!
Das ganze war als zu und abweg geplant, incl Gegenverkehr.
Der alte Hausmeister der MSV Arena hat uns darauf hingewiesen, das bei solchen Veranstaltungen der nächste Notausgang nicht weiter wie 30 Laufmeter entfernt sein darf.

Blick von oben
http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=Karl-Lehr-Stra%C3%9Fe%2FL237&daddr=Karl-Lehr-Stra%C3%9Fe%2FL237&geocode=Fa2bEAMdB2ZnAA%3BFaGcEAMd7ldnAA&hl=de&mra=ls&dirflg=w&sll=51.42066,6.773747&sspn=0.002613,0.008256&ie=UTF8&ll=51.420684,6.773028&spn=0.002613,0.008256&t=h&z=18
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 28. Juli 2010, 11:09:34
ZitatDie Zahl der Todesopfer nach der Massenpanik bei der Duisburger Loveparade hat sich auf 21 erhöht...

http://www.welt.de/vermischtes/article8686866/Zahl-der-Loveparade-Opfer-steigt-auf-21.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 28. Juli 2010, 11:52:39
Herje...


Hier mal die rechtliche Seite:

http://www.lto.de/de/html/nachrichten/1075/Grundsaetzlich-hat-der-Veranstalter-den-Hut-auf/
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 28. Juli 2010, 13:02:02
http://www.volksfreund.de/nachrichten/kultur/regionalkultur/Kultur-in-der-Region;art764,2505116

Zitat

       
  • Mensch...

  •    
  • Adolf Sauerland![/l][/l]

[/list]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. Juli 2010, 13:18:52
Hat zufällig jemand gestern Abend WDR geschaut? In WDR Aktuell wurde etwas seltsames berichtet. http://www.wdr.de/tv/wdraktuell/sendungsbe...menschen_04.jsp (http://www.wdr.de/tv/wdraktuell/sendungsbeitraege/2010/kw30/0727/wieviel_menschen_04.jsp)
Ein Hobbyflieger hatte Samstag Nachmittag Luftaufnahmen vom Gelände gemacht, einige Bereiche des Güterbahnhofes waren noch ziemlich leer. Leute vom WDR haben die Bilder mit Computerunterstützung ausgewertet und sind zum Schluss gekommen, dass entgegen der Angaben des Veranstalters in Interviews während der Veranstaltung, dass man die Besucherzahlen auf "über eine Million" schätze (in den Medien ist bis jetzt sogar manchmal von 1,4 Millionen Leuten die Rede), kurz vor der Maasenpanik nur 115.000 Personen auf dem Gelände waren.

Wie sind so krasse Unterschiede möglich?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 28. Juli 2010, 13:31:51
Zitat von: polarbear am 28. Juli 2010, 13:18:52
Hat zufällig jemand gestern Abend WDR geschaut? In WDR Aktuell wurde etwas seltsames berichtet. http://www.wdr.de/tv/wdraktuell/sendungsbe...menschen_04.jsp (http://www.wdr.de/tv/wdraktuell/sendungsbeitraege/2010/kw30/0727/wieviel_menschen_04.jsp)
Ein Hobbyflieger hatte Samstag Nachmittag Luftaufnahmen vom Gelände gemacht, einige Bereiche des Güterbahnhofes waren noch ziemlich leer. Leute vom WDR haben die Bilder mit Computerunterstützung ausgewertet und sind zum Schluss gekommen, dass entgegen der Angaben des Veranstalters in Interviews während der Veranstaltung, dass man die Besucherzahlen auf "über eine Million" schätze (in den Medien ist bis jetzt sogar manchmal von 1,4 Millionen Leuten die Rede), kurz vor der Maasenpanik nur 115.000 Personen auf dem Gelände waren.

Wie sind so krasse Unterschiede möglich?

weil der Feierort an sich nicht voll war, das sagen alle die dort waren, man konnte sehr gut laufen, tanzen etc. Das Problem war der Zugang dazu, der abgeriegelt wurde, warum auch immer. Die Massen haben sich beim zugang gestaut, nicht auf dem Gelände selbst
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 28. Juli 2010, 13:34:51
(http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/Neuer-Vorstand.jpg)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Juli 2010, 18:58:24
http://www.badische-zeitung.de/angriff-auf-familienvater-jugendgericht-verurteilt-schlaeger-quartett
ZitatAngriff auf Familienvater: Jugendgericht verurteilt Schläger-Quartett
Dieser Fall hat für Aufsehen gesorgt: Ende 2009 verprügelte ein Schläger-Quartett in Kappel einen Familienvater â€" der einem 16-jährigen Jungen helfen wollte. Jetzt wurden die Angreifer verurteilt. "Verhältnismäßig milde", sagt das Opfer.

Vier 15 und 16 Jahre alte Schläger attackierten kurz vor Silvester 2009 an einer Bushaltestelle in Kappel einen 16-Jährigen. Sie verletzten ihn ebenso schwer wie einen 31 Jahre alten Familienvater, der dem Opfer zur Seite sprang. Jetzt sind drei der Täter wegen gefährlicher Körperverletzung zu Jugendarrest verurteilt worden, der vierte erhielt eine Jugendstrafe.

Die Jugendkammer stellte ausdrücklich fest, dass für die Opfer während des Angriffs akute Lebensgefahr bestanden habe â€" weil einer der Täter ihnen mit einem Stein auf den Hinterkopf schlug. [...]

Der Angreifer, der während der Auseinandersetzung mit einem Stein die Opfer traktierte, erhielt einen Jugendarrest von vier Wochen, [...]
Zwei weitere Täter wurden zu einem Arrest von zwei Wochen verurteilt. Diese drei jungen Männer hatten die Taten eingeräumt.

Der vierte Angeklagte war dagegen nicht geständig. Er erhielt eine Jugendstrafe von sechs Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Das Verhängen der Jugendstrafe begründete das Gericht mit "schädliche Neigungen", die bei dem Angeklagten festgestellt wurden. Das sind Defizite, die durch Mängel in der Charakterbildung oder in der Erziehung entstanden sind und weitere Straftaten erwarten lassen.

Alle Täter müssen zudem 30 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und je 75 Euro an ihre Opfer zahlen.  [...]

Einer der vier Männer wurde zudem wegen Nötigung verurteilt. Er hatte seinen Opfern gedroht, er würde sie aufschlitzen, falls sie sich an die Polizei wenden würden.

Die vier Angeklagten waren, was Straftaten anbelangt, keine unbeschriebenen Blätter â€" waren jedoch bisher nur durch kleine Diebstähle aufgefallen. Der nächtliche Vorfall am 29. Dezember war da aber von einem anderen Kaliber [...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 29. Juli 2010, 19:23:37
Zitat von: KIKA am 28. Juli 2010, 13:34:51
(http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/Neuer-Vorstand.jpg)



:sabber:


wollte gerade fragen ob du das selber gemacht hast , da sehe ich doch den link  :D


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 29. Juli 2010, 19:36:43
Zitat von: polarbear am 29. Juli 2010, 18:58:24
http://www.badische-zeitung.de/angriff-auf-familienvater-jugendgericht-verurteilt-schlaeger-quartett


demnächst werden die opfer noch bestraft wenn sie sich wehren , da wollte auch mal jemand umbedingt prügel  , bin ihm sogar noch aus dem weg gegangen , als ich dann mal aus dem kino kam stand er mit seiner ganzen sippschafft da und wollte sich "" beweisen "" , später wurde dann gesagt ich hätte ihn fast umgebracht , der geht heute noch auf die andere straßenseite wenn ich ihm entgegen komme
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Juli 2010, 21:12:59
Spidermurphy = Spiderman? :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 29. Juli 2010, 22:50:05
Zitat von: polarbear am 29. Juli 2010, 21:12:59
Spidermurphy = Spiderman? :eek:


:ka:

Scheint jedenfalls ein ganz übler Schläger zu sein, der hier immer unter der Maske des Biedermannes auftritt ......


Sieh dir nur sein positives Karma an  :hammer:

:fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 29. Juli 2010, 23:36:38
och das war eigendlich halb so wild , er hat mich 2/3 mal mit dem kopf auf die bordsteinkante geschlagen und da habe ich halt die geduld verloren
aber ein gutes hatte die ganze sache , soviel ich weiß hat er danach keinen mehr " angefasst "
man sollte sich halt auch nicht mit leuten prügeln die nur so zum spass burg wände hochklettern und die alten omas unten im park die hand vors gesicht halten weil sie kurz vorm herzinfarkt stehen
nun ja die zeiten sind leider vorbei
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 29. Juli 2010, 23:42:39
Zitat von: Schussel am 29. Juli 2010, 22:50:05

.............................


Sieh dir nur sein positives Karma an  :hammer:

:fg:


+ 39  :fg:  , und dann über meine 20 lästern  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 29. Juli 2010, 23:43:12
Nomen est Omen  (http://www.youtube.com/watch?v=zRu3tw9fYxE) :carwag:





:D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 29. Juli 2010, 23:45:05
Zitat von: Spidermurphy am 29. Juli 2010, 23:42:39
+ 39  :fg:  , und dann über meine 20 lästern  :D


Ich hab hier nie geleugnet, ein schlimmer Finger zu sein .....  :carwag:




:fg:   :D   :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 29. Juli 2010, 23:53:52
Zitat von: polarbear am 29. Juli 2010, 21:12:59
Spidermurphy = Spiderman? :eek:


mit blick auf gewisse umstände wäre das zu schön um wahr zusein  :seufz:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 30. Juli 2010, 00:00:34
Zitat von: Schussel am 29. Juli 2010, 23:43:12
Nomen est Omen  (http://www.youtube.com/watch?v=zRu3tw9fYxE) :carwag:





:D



:geil:

wusste garnicht das es da auch einen " Spidermurphy " gibt
kannte nur das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=9lGwr_g6hks (http://www.youtube.com/watch?v=9lGwr_g6hks)


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 30. Juli 2010, 00:57:51
Zitat von: Spidermurphy am 30. Juli 2010, 00:00:34

:geil:

wusste garnicht das es da auch einen " Spidermurphy " gibt
kannte nur das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=9lGwr_g6hks (http://www.youtube.com/watch?v=9lGwr_g6hks)


Was meinste, wo die (http://www.spider-murphy.de/spider.htm) ihren Namen her haben ? (Steht auch bei Wiki)  ;)

Echte Rock`n Roller sind auch Elvis Fans  :hammer:


PS: Haben eine neue Platte raus gebracht > Keine Lust auf schlechte Zeiten <

:wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. August 2010, 15:29:29
:susp:

http://www.google.com/hostednews/afp/artic...QNSiZWWtvAkPuJQ (http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jzIeXy8oTdLzrQNSiZWWtvAkPuJQ)
ZitatHohe Hormonwerte: Babys in China entwickeln Brüste
In Zentralchina haben Babys nach der Einnahme von Milchpulver Brüste entwickelt - nun warnen Eltern und Ã,,rzte, das Pulver könnte mit Hormonen versetzt sein. Wie die Zeitung "China Daily" berichtet, wiesen drei Mädchen im Alter zwischen vier und 15 Monaten bei medizinischen Tests höhere Hormonwerte auf als erwachsene Frauen. Sie seien alle mit demselben Milchpulver gefüttert worden. "Die Hormonwerte weisen eindeutig darauf hin, dass es hier ein Problem gibt", sagte der Chefarzt des Kinderkrankenhauses der Provinz Hubei, Yang Qin, der Zeitung. [...]


Synutra selbst versichert, sein Milchpulver sei "sicher". Während der Herstellung werde es weder mit künstlichen Hormonen noch mit anderen "illegalen Substanzen" versetzt. Der ehemalige Vorsitzende des Molkereiverbands in der südchinesischen Provinz Guangdong, Wang Dingmian, vermutet, dass die Hormone bereits durch die Kühe in die Milch gelangt sein könnten. Da der Einsatz von Hormonen bei der Aufzucht der Tiere nicht verboten sei, "wäre es eine Lüge, wenn ich behauptete, niemand benutze sie", sagte er "China Daily". [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 10. August 2010, 20:08:13
Vor gut einem Jahr gab es doch schon einen Hormonskandal in China wegen komischer Milch. Das Land wird immer schlimmer. Dabei ist es so wunderbar, aber die Korruption dort ist so alt wie das Reich selbst.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. August 2010, 16:37:02
:D

http://www.sueddeutsche.de/medien/intendanten-mehr-als-merkel-1.986404
ZitatMehr als Merkel
Als erster öffentlich-rechtlicher Sender muss der WDR die Gehälter seiner Führungskräfte offenlegen: Intendantin Monika Piel verdient nicht nur gut, sondern sogar weit mehr als die Bundeskanzlerin.

Wenn der scheidende Regierungssprecher Ulrich Wilhelm, der am morgigen Mittwoch von ZDF-Moderator Steffen Seibert beerbt wird, als Intendant zum Bayerischen Rundfunk zurückkehrt, darf er sich dort nicht nur auf nostalgische Gefühle freuen.

Schließlich hat er in der Anstalt zu Beginn seiner Karriere als Journalist gearbeitet. Der Job an der Spitze des viertgrößten ARD-Senders lockt aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit wesentlich höheren Bezügen jenseits der 100.000-Marke.

Das lassen zumindest die Zahlen vermuten, die der WDR als erster öffentlich-rechtlicher Sender in Deutschland nun offenlegt: Die Intendantin Monika Piel erhielt 2009 demnach ein Jahresgehalt von 308.000 Euro - ohne Zulagen. Das ist eine gewaltige Summe - nicht nur in Zeiten konjunktureller Erholung, in denen astronomische Manager-Gehälter regelmäßig an den Pranger gestellt werden.

Daneben bekam Piel 23.000 Euro als Bonus zum 25-jährigen Dienstjubiläum sowie 21.000 Euro in Form eines geldwerten Vorteils für den Dienstwagen. In der Summe macht das ein Jahresgehalt von 352.000 Euro. Doch auch die Gehälter auf der nächsthöheren Führungsebene der Direktoren können sich sehen lassen: Sie lagen zwischen 190.000 und 206.000 Euro. So verdiente Fernsehdirektorin Verena Kulenkampff zum Beispiel insgesamt 205.000 Euro.

Mehr Gehalt als Seehofer [...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 11. August 2010, 17:23:02
Zitat von: polarbear am 11. August 2010, 16:37:02
:D



:confused:

Warum lachst Du ?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. August 2010, 18:45:27
Nennt sich Wahnsinnslachen, kommt korz vur :crazy6:, äh, kurz vor :crazy6:


:D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 12. August 2010, 14:33:20
 :idee:


:knuddel:



:D 
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 12. August 2010, 18:06:12
:consp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 12. August 2010, 19:55:45
Die   :consp:  hat einen Namen .....







:fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 12. August 2010, 20:11:18
Zitat von: Schussel am 12. August 2010, 19:55:45
Die   :consp:  hat einen Namen .....







:fg:


Er hat es schon wieder getan! :eek:  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 12. August 2010, 20:20:54
Zitat von: polarbear am 12. August 2010, 20:11:18
Er hat es schon wieder getan! :eek: :D


Meine niederen Beweggründe hatte ich dir doch mitgeteilt  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 13. August 2010, 18:15:22
:yes:



P.S.: das war bestimmt ein Zugereister aus Berlin :D
http://www.frankenpost.de/nachrichten/kulmbach/ks/art2439,1314477
ZitatKulmbacher kauft Mondgrundstücke
Mit welch kuriosen Methoden Betrüger von Bürgern die Bankdaten ergaunern, zeigte sich jetzt durch die Anzeige eines Mannes bei der Kulmbacher Polizei. Er hatte via Internet mehrere Tausend Quadratmeter Grund auf dem Mond zu einem besonders günstigen Preis gekauft.

Der 35-Jährige hatte das Angebot im Internet entdeckt und konnte offenbar dieser verlockenden Versuchung nicht widerstehen. So bezahlte er schließlich nach und nach für die günstig erworbenen Grundstücke jeweils mit Kreditkarte. Mit diesen Daten ausgestattet bedienten sich Unbekannte zwischenzeitlich unberechtigt vom Konto des Mannes. Die Kripo Bayreuth ermittelt. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 14. August 2010, 00:39:17
Zitat von: polarbear am 13. August 2010, 18:15:22



P.S.: das war bestimmt ein Zugereister aus Berlin :D



:susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. August 2010, 12:42:33
:ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. August 2010, 17:54:29
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,711864,00.html (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,711864,00.html)
ZitatDuisburgs OB Sauerland gesteht Marketinglüge
Die Familie hat er aus der Stadt gebracht, er selbst erhält Morddrohungen: Im SPIEGEL erklärt Duisburgs Oberbürgermeister Sauerland, wie er das Love-Parade-Desaster verarbeitet. Zudem gesteht er, dass er die Ã-ffentlichkeit im Vorfeld des Events bewusst über die Besucherzahlen getäuscht habe.
[...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 14. August 2010, 21:33:50
Zitat von: polarbear am 10. August 2010, 15:29:29
:susp:

http://www.google.com/hostednews/afp/artic...QNSiZWWtvAkPuJQ (http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jzIeXy8oTdLzrQNSiZWWtvAkPuJQ)

Hohe Hormonwerte: Babys in China entwickeln Brüste
[..]


Auch echte Muttermilch enthaelt Hormone, die bei weiblichen Babies zur Abgabe von Milch fuehren koennen. Was ja auch nicht weiter erstaunlich ist, denn irgendwoher muss ja auch bei der Mama  die Milch kommen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 15. August 2010, 17:51:43
Das war mir neu. Also das erste, nicht das zweite. oO
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 16. August 2010, 16:24:03
http://www.wzonline.de/index.php?id=1050&t...Hash=3f67b25d69 (http://www.wzonline.de/index.php?id=1050&tx_ttnews%5Btt_news%5D=139438&tx_ttnews%5BbackPid%5D=2863&cHash=3f67b25d69)
ZitatLaserpointer verletzt Rettungskräfte
21.07.2010
Wilhelmshaven - Der Rettungshubschrauber "Christoph 26" wurde am Dienstag um 23.45 Uhr durch den Strahl eines Laserpointers beim Landeanflug in Sanderbusch stark behindert. Der Hubschrauber wollte einen Patienten von Wangerooge ins Nordwestkrankenhaus bringen, als der Laserstrahl den Rettungsassistenten im Auge traf. Als der Hubschrauber abdrehte, wurde auch der 46-jährige Notarzt von einem erneuten Strahl getroffen und am Auge verletzt.

Kurz darauf landete der Hubschrauber ohne Probleme auf dem Gelände des Krankenhauses. Die beiden Verletzten Besatungsmitglieder begaben sich in ärztliche Behandlung.

Die Hubschrauberbesatzung erkannte kurz nach dem Einsatz des Laserpointers einen Radfahrer und verfolgte ihn. Er  konnte kurz darauf von der Polizei unter einer Brücke gestellt werden. Der junge Mann bestreitet die Tat vehement. Er will nur am See vorbei gefahren sein. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.  [...]

http://www.wzonline.de/index.php?id=621&tx...Hash=2beb41941d (http://www.wzonline.de/index.php?id=621&tx_ttnews%5Btt_news%5D=139618&tx_ttnews%5BbackPid%5D=2863&cHash=2beb41941d)
ZitatErneuter Angriff auf Hubschrauber
09.08.2010
Wittmund/FR - Der ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph 26“ ist erneut mit einem Laser-Pointer attackiert worden. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Sonnabend gegen 19.55 Uhr bei einem Flug im Bereich Stedesdorf (Kreis Wittmund). Der Täter konnte nicht gefasst werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. [...]


Begrenzt witzig. :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 17. August 2010, 18:36:01
It's getting better and better :D

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,712304,00.html
ZitatSchwarzarbeiter bei Stuttgart 21
Verdeckte Subventionen und geschönte Kostenplanung: Das Milliardenprojekt "Stuttgart 21" steht massiv in der Kritik.

Jetzt kommt womöglich ein handfester Skandal hinzu: Bei einer Routinekontrolle des Zolls konnten rund 80 Prozent der überprüften Arbeiter keine ordnungsgemäßen Papiere vorweisen...

Die Disponenten der Bauunternehmen waren entweder unglaublich unverschämt oder blöd. Anders lässt sich wohl kaum erklären, wie sie dazu kamen, ausgerechnet auf der derzeit meistbeobachteten und angefeindeten Baustelle Deutschlands Schwarzarbeiter einzusetzen. Das Hauptzollamt Stuttgart hat einem Bericht der "Frankfurter Rundschau" zufolge am Nordflügel des Bahnhofsgebäudes in der baden-württembergischen Landeshauptstadt gleich mehrere Bauarbeiter aufgespürt, die weder Ausweis noch Sozialversicherungskarte vorlegen konnten. Die Zöllner ermitteln deshalb wegen des dringenden Verdachts auf Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung. ...

Die Vorwürfe decken nach Auskunft des Sprechers die ganze Palette regelwidriger Beschäftigungsverhältnisse ab. Sie reichten von Scheinselbständigkeit über Leistungsbetrug bei Empfängern von Arbeitslosengeld II, Beschäftigung unterhalb des Mindestlohns bis hin zu illegaler Arbeitnehmerüberlassung zwischen zwei Firmen. ...

ZitatUnbill droht dem Riesenprojekt aber auch von anderer Seite: Der Grünen-Verkehrspolitiker Winfried Hermann hat der Bahn mit einer Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht gedroht, weil ihm der Einblick in die Wirtschaftlichkeitsberechnungen der Deutschen Bahn verwehrt wurde. 

"Es ist aberwitzig, dass ein Parlament die Ausgabe von Steuergeldern in Milliardenhöhe nicht kontrollieren kann", sagte Hermann in der ZDF-Sendung "Frontal 21". Sowohl die Bahn als auch das Bundesverkehrsministerium hätten die Vorlage der genauen Kosten-Nutzen-Rechnung verweigert. Die Begründung sei, dass es sich um Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse handele.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 17. August 2010, 19:38:36
Wen wundert es. Aber das sind schon einmal einige von den versprochenen 17000 Arbeitsplätzen. halt im Niedriglohnsektor und mit HartzIV Aufstockung. Das problem sind Wolf und Müller, Bilfinger und Berger und Züblin, die da alle mitmischen. Kostenkalkulation, Angebotsabgabe möglichst tief und oh schreck, wir haben den Zuschlag. Dann werden halt die billigsten Subler genommen und die wissen ganz genau, das Sie den job nur mit Schwarzarbeitern schaffen oder "Fachkräften" aus dem Ostblock für 3,30 â,¬, da zufälligerweise in diesem Land eine Tochterfirma besagter Firmen ist, die gerade zufällig Personal frei hat für die Arbeiten in Benztown.

Ich bin für S21, aber bestimmt nicht dafür, das nur noch Malocher aus dem Ostblock dort für 4,00 â,¬ die Stunde rödeln und dann noch beschissen werden. Das wird dort noch ein ganz heisses Eisen am Bahnhof. Vor allem, da an dem Bau kaum schwäbische oder badische Firmen mitwirken. Wolf und Müller auch nur, weil einer der Politniks Vorstand dort ist. Wenn es alles nicht so abgekartet wäre.

Und zu den Geschäfts oder Betiebsgeheimnissen. Lächerlich, absolut lächerlich. Noch ist die DB nicht privatisiert.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 18. August 2010, 17:13:16
Lesenswert!

Der erbärmliche Oberbürgermeister
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/08/17/der-erbarmliche-oberburgermeister/

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 19. August 2010, 00:17:07
Zitat von: polarbear am 18. August 2010, 17:13:16
Lesenswert!


Nein, eher nicht.

Mir scheint, der Autor surft auf der Anti-Sauerland-Welle, um Klicks abzugreifen. Denn neben Unterstellungen, Halbwahrheiten und Polemik ist wenig Substanz zu erkennen.

Wuerde Herr Sauerland zuruecktreten - welches Ziel suchte sich der Volkszorn dann? Denn es geht wohl nicht um Herrn Sauerland, sondern darum, dass irgendwer schuld sein muss. Das nennt man dann "politische Verantwortung". Dass solche Sachen genau dann passieren, wenn verschiedene beguenstigende Faktoren zusammenspielen, scheint niemand so recht akzeptieren zu wollen. Denn es wirft ganz andere Aspekte auf. Zum Beispiel den, dass ein Restrisiko der Lebensgefahr durch beliebiges Verwaltungshandeln nicht ausgeschlossen werden kann.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 19. August 2010, 13:37:53
Wäre es nicht fairer bzw. zweckdienlicher, wenn die Stadt Duisburg die Blogger nicht abmahnt?


Sauerland ist nach dieser Aktion auf meiner Verachtungsskala jedenfalls ein gutes Stück weiter nach oben gerutscht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 19. August 2010, 13:47:46
Apropos Verachtungsskala... und diese *beep* beschweren sich über die Politikverdrossenheit der Bürger

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/3931/steinbruck-und-der-offenbarungseid-der-politischen-klasse
ZitatSteinbrück und der Offenbarungseid der politischen Klasse
In seiner Amtszeit als Finanzminister rettete Peer Steinbrück das deutsche Finanzsystem. Mehr als 500 Milliarden Euro Steuergelder wurden in der Ã,,ra Steinbrück in das Finanzsystem gepumpt â€" wieviel davon irgendwann wieder zurückgezahlt werden, darüber kann man nur spekulieren. Die Formalien stehen im Kleingedruckten und das ist â€" natürlich â€" nicht öffentlich einsehbar.

Wessen Interessen hat Steinbrück vertreten? Die des Volkes, dem er als Staatsdiener verpflichtet ist? Oder doch die der Finanzinstitute, die er als Fachminister eigentlich überwachen sollte?

Auf wessen Gehaltsliste der Minister steht, darüber gibt ein aktueller Blogbeitrag des Portals abgeordnetenwatch.de Auskunft. Kaum wurde Steinbrück vom Wähler aus dem Amt entfernt, ließ er sich fürstlich von den Profiteuren seiner großzügigen „Rettungspakete“ und „Subventionen“ honorieren.

Heute ist Steinbrück Nebeneinkommensmillionär, sein Bundestagsmandat nimmt er jedoch nur stiefmütterlich wahr. Hätte die Infamie der politischen Klasse ein Gesicht, so wäre dies die Fratze Steinbrücks.

Haupt- oder Nebenjob?

Peer Steinbrücks offizieller Beruf ist der des Bundestagsabgeordneten. In dieser Legislaturperiode hat man Steinbrück jedoch nur selten im Bundestag oder in den Berliner Gremien gesehen. Bei den 19 wichtigen Bundestagsabstimmungen, die seit Dezember 2009 vorgenommen wurden, fehlte Steinbrück zwölfmal.

Am Rednerpult des Deutschen Bundestags hat man Peer Steinbrück in diesem Jahr noch kein einziges Mal gesehen. Dafür hielt er ganze 29 Vorträge bei Privatveranstaltungen, die er sich großzügig bezahlen ließ. [...]


Doch wer zahlt dem ehemaligen Finanzminister solch stolzen Summen? Und vor allem wofür? Steinbrücks Kundenliste ist durchaus beeindruckend â€" Deutsche Bank, BNP Paribas, KPMG, Union Investment und diverse Interessenverbände, die natürlich kein Interesse an einer sozialen Politik haben, sondern die Interessen der Märkte und des Finanzkapitals vertreten. Er wird also von denjenigen bezahlt, deren Wünsche er auf Kosten der Staatskasse nur allzu bereitwillig erfüllt hat. [...]


Es ist dabei schon fast rührselig, wie Nutzer des Portals abgeordnetenwatch.de Steinbrück implizit auffordern, seinen Platz im Plenum für „engagierte Nachrücker“ freizumachen. Natürlich hat Peer Steinbrück nichts im Deutschen Bundestag zu suchen. Das eigentliche Problem ist allerdings das dröhnende Schweigen der Politik und der Medien. Während der Porsche des Linken-Vorsitzenden Klaus Ernst der Journaille ein Sommerlochtheater wert war, ziert man sich kollektiv, die wirklich heißen Eisen anzufassen. Was ist Klaus Ernst schon gegen Peer Steinbrück? Und hier geht es ausnahmsweise nicht um die Höhe der Einkünfte, sondern um die Verbindung zwischen Macht und Politik, zwischen Interessengruppen und Politikern. Peer Steinbrück ist korrupt. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 19. August 2010, 15:52:57
Zitat von: polarbear am 19. August 2010, 13:37:53
Wäre es nicht fairer bzw. zweckdienlicher, wenn die Stadt Duisburg die Blogger nicht abmahnt?

[..]


Das kommt wohl auf den Zweck an.

Ich kann das Vorgehen jedenfalls nachvollziehen. Haette der Blogger sich in seinen Aeusserungen auf einen Umfang beschraenkt, der zweifelsfrei durch das Gebot der freien Meinungsaeusserung gedeckt ist, haette er wohl kaum juristische Folgen zu fuerchten gehabt. Hat er aber nicht. Die geausserten Spekulationen und Unterstellen erfuellen fuer mich (als juristischn Laien) den Tatbestand der ueblen Nachrede. Insofern wirkt Dein Ruf nach Fairness auf mich auch deplaziert.

Im Moment ist es doch wohl so, dass nahezu jeder, der in der Lage ist, einen vollstaendigen deutschen Satz zu bilden, sich irgendwie irgendwo negativ ueber Herrn Sauerland aeussert. Ist ja auch ein tolles Gefuehl, derselben Meinung zu sein wie viele, viele andere auch. Fast wie eine grosse Familie. Nur vergessen leider allzu viele in der Euphorie des Sauerland-Bashings, mal ihr eigenes Hirn zu aktivieren, die Fakten zu waegen und sich auf Basis dessen eine eigene Meinung zu bilden. Oder es ist ihnen zu anstrengend.  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 19. August 2010, 20:14:52
Zitat von: dickschiff am 19. August 2010, 15:52:57
Im Moment ist es doch wohl so, dass nahezu jeder, der in der Lage ist, einen vollstaendigen deutschen Satz zu bilden, sich irgendwie irgendwo negativ ueber Herrn Sauerland aeussert. Ist ja auch ein tolles Gefuehl, derselben Meinung zu sein wie viele, viele andere auch. Fast wie eine grosse Familie. Nur vergessen leider allzu viele in der Euphorie des Sauerland-Bashings, mal ihr eigenes Hirn zu aktivieren, die Fakten zu waegen und sich auf Basis dessen eine eigene Meinung zu bilden. Oder es ist ihnen zu anstrengend.  :roll:


...willkommen im Internet, in dem jeder seine Hybris freien lauf lassen darf. Am besten nur im Herdentrieb und schwerer Betroffenheit.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 20. August 2010, 06:00:28
Ich werde Beamter:

Kinderporno-Besitz reicht nicht für Beamtenkündigung

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,712794,00.html


...aber Vorschrift ist Vorschrift.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: HittiSan am 20. August 2010, 11:52:10
Wenn das für dich der einzige Grund, Beamter zu werden, dann ist das sehr bedenklich.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 20. August 2010, 14:34:48
Zitat von: Goldfischentsafter am 19. August 2010, 20:14:52
...willkommen bei Happy Blue, in dem jeder seiner Hybris freien Lauf lassen darf. Am besten nur im Herdentrieb und schwerer Betroffenheit.


So isses die Sache  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 20. August 2010, 14:51:07
Zitat von: HittiSan am 20. August 2010, 11:52:10
Wenn das für dich der einzige Grund, Beamter zu werden, dann ist das sehr bedenklich.


Dass Dich nur nicht der Neid zerfresse.

Aber zu Euer beider Beruhigung sei festgestellt: Der Rueckschluss ist falsch. Man muss nicht erst Beamter werden, bevor der Besitz von Kinderpornographie verboten ist.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 20. August 2010, 16:25:20
Zitat von: dickschiff am 20. August 2010, 14:51:07
Dass Dich nur nicht der Neid zerfresse.

Da hattu null gesnallt. :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 20. August 2010, 18:43:55
http://www.frankenpost.de/nachrichten/hofrehau/hof-stadt/art2390,1317059
ZitatAbbruch kommt teurer als geplant
Die Abbrucharbeiten der Hofer Freiheitshalle kommen weit teurer als veranschlagt. Statt 462.631,99 Euro werden nun 609.760, 03 Euro fällig.

Die Mehrkosten von 147 128,04 Euro resultieren daraus, dass sich der Abriss schwieriger gestaltete als dies nach den alten Bauplänen zu vermuten war, teilte Stadtdirektor Franz Pischel in der Sitzung des Bauausschusses mit. Das Gremium billigte die Mehrkosten, die die Firma Gauss aus Unterwellenborn für den Auftrag in Rechnung stellte. [...]

Warum sind die tatsächlichen Kosten bei öffentlichen Bauten eigentlich immer um 30 bis 500% höher als die geplanten, siehe auch Stuggart?



P.S.: ,99 :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 20. August 2010, 19:17:40
Die gezahlten Schmiergelder müssen schließlich bei den Erstellungs-Kosten berücksichtigt werden. Das geht aber erst nach der Auftragsvergabe. Vorher weiß keiner, wieviel er schmieren muss. :insane:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 20. August 2010, 23:44:24
Zitat von: Goldfischentsafter am 20. August 2010, 06:00:28
Ich werde Beamter:

Kinderporno-Besitz reicht nicht für Beamtenkündigung

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,712794,00.html


...aber Vorschrift ist Vorschrift.

Wer nichtstut,kann
manchmal nicht gekündigt werde.

Dammteddr gesetz null ;)
..esmuss immer erst passieren,bevor espassiert.
Dammtteddr gesetz zwozero :) :( ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 20. August 2010, 23:54:39
Im Nachtrage,ich oft zu unoft gesag´t.
weiß yed DocRichterz.

..wer diez Ventiletz zerblockiert,das der Yessel yxplodiert.
..yedyher weeses,abyer kainer wylls wissenz.
Daseinen Dinge,desandern Lauf.
yepriesen,istsdie es ist die Wahl.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 21. August 2010, 14:22:40
Weiter geht es...

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/08/20/gegen-die-stadt-duisburg-2/
ZitatGegen die Stadt Duisburg
Während sie Aufklärung predigte, hat die Stadt Duisburg die Veröffentlichung von Dokumenten zur Loveparade-Katastrophe gerichtlich verbieten lassen.

Es handelt sich nicht um irgendwelche Dokumente, welche das kleine, in Duisburg verankerte Nachrichtenportal xtranews ins Netz stellte. Sondern um die Anlagen zu einem Gutachten, mit dem sich die Stadt Duisburg und insbesondere ihr Oberbürgermeister Adolf Sauerland von der Verantwortung für 21 Tote und viele Verletzte reinwaschen möchte. [...]

Ein Grund zur Skepsis ergibt sich schon daraus, dass die Stadt Duisburg nicht auf Juristen zurückgriff, mit denen sie bislang nicht im Geschäft war. Es ist ja nicht so, dass es in Deutschland keine qualifizierten Rechtsexperten gäbe, die bislang keine Gebührenrechnung ans Duisburger Rathaus gerichtet hätten.

Mit Heuking Kühn Lüer Wojtek beauftragte die Stadt ausgerechnet eine Anwaltskanzlei, die seit jeher gute Geschäfte mit Rechtsberatungsaufträgen aus Duisburg macht. [...]


Nein, die Gutachterin sollte nach dem Willen der Stadt Duisburg auch noch eine Anwältin sein, die im Ruhrgebiet eine bekannte Größe für die Beratung von Firmen und Kommunen ist und deren Name durchaus schon im Zusammenhang mit handfesten Skandalen zu lesen war. [...]

Angesichts dieser Umstände halte ich es für begrüßenswert, dass sich die Redaktion von xtranews entschieden hat, gegen den Maulkorb aus dem Duisburger Rathaus vorzugehen. Überdies ist nun auch die Entscheidung gefallen, dass ich gemeinsam mit meinem Kollegen Dominik Boecker aus Köln den Prozess gegen die Stadt Duisburg führen werde.

Wir haben Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung eingelegt. Das Landgericht Köln wird nun einen Termin zur mündlichen Verhandlung anberaumen. [...]


Interessant in diesem Zusammenhang dürfte sein, dass für diese “Datenbank” nicht die Stadt Duisburg Urheberrechte geltend macht. Sondern die bereits erwähnte Rechtsanwältin und einer ihrer Kollegen, mit dem sie das Gutachten ausgearbeitet hat. Zur Begründung wird angeführt, die Juristen hätten Stunden damit verbracht, die relevanten Dokumente herauszusuchen und diese zusammenzustellen. Das sei nicht nur anstrengend gewesen, sondern habe auch zu einer “Datenbank” im Sinne des Urheberrechts geführt.

Wer sich jetzt fragt, warum dann nicht die Anwälte selbst geklagt haben, kann eine Antwort erhalten. Die Juristin und ihr Kollege haben der Stadt Duisburg ihre sämtlichen und vermeintlichen Rechte an dem PDF mit den gesammelten Anlagen abgetreten. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 21. August 2010, 19:19:31
schon wieder... :roll:

http://www.frankenpost.de/nachrichten/hofrehau/hof-stadt/art2390,1318426
ZitatKosten für Luftbrücke explodieren
Die Stadt Hof muss für den Neubau der Luftbrücke über die Bahngleise deutlich tiefer in die Tasche greifen als bisher angenommen.

Das Projekt wird laut Ausschreibungs-Ergebnis 5,628 Millionen Euro kosten; in der "Kreuzungs-Vereinbarung" zwischen der Stadt und der Deutschen Bahn AG war noch von voraussichtlichen Gesamtkosten in Höhe von 3,93 Millionen Euro die Rede.  [...]

Der Stadtrat stimmte der Kostenerhöhung nach ausführlicher Diskussion einstimmig zu - allerdings "mit der Faust in der Tasche", wie es mehrmals hieß.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 21. August 2010, 19:26:31
Zitat von: polarbear am 21. August 2010, 19:19:31
schon wieder... :roll:

http://www.frankenpost.de/nachrichten/hofrehau/hof-stadt/art2390,1318426
einmaLzwoymal

Brücke
sarkozy_Minderyaner müsstew mannn sei.

Money never for back.. :) :(
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 26. August 2010, 16:12:53
Zitat von: Tamara am 20. August 2010, 16:25:20
Da hattu null gesnallt. :yes:


Das duerfte sich Deiner Bewertungskompetenz zu 100 % entziehen ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: w am 26. August 2010, 16:16:39
Du bist anmaßend.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 26. August 2010, 16:30:43
Zitat von: Tamara am 26. August 2010, 16:16:39
Du bist anmaßend.  :yes:


Stimmt. Ich kann es mir aber auch leisten.

Bei Dir und Deinem Popofreund hingegen scheint stets die Inkompetenz unter der allseits zu kurzen Argumentationsdecke hervor. Deswegen wird es so schnell still um Euch, wenn Ihr meint, eine aehnliche Anmassung an den Tag legen zu muessen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 27. August 2010, 03:24:06
Dickfisch: das ist nicht Dein Niveau... Popofreund und so.
Im alllgemeinen: Du bist ein hochintelligenter Mensch, aber Deine Tiraden gehen mir auf den Sack. Ich mag Tamara, die bringt mit einfachen Worten Dinge auf den Punkt. Ich bin bei weitem nicht immer Ihrere Meinung, aber ihre Beiträge haben oft Klasse und sind nicht so, sorry, arrogant wie Deine, aus denen die Abiturientenweisheit trieft wie das Fett aus der Leberwurst!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 27. August 2010, 19:28:56
http://www.welt.de/wirtschaft/article92337...em-Angriff.html (http://www.welt.de/wirtschaft/article9233757/Schlecker-erklaert-Datenleck-mit-internem-Angriff.html)
ZitatSchlecker erklärt Datenleck mit "internem Angriff"
Schlecker hat nach eigenen Angaben die Sicherheitslücke geschlossen, durch die 150.000 Datensätze von Kunden öffentlich verfügbar waren.

Deutschland hat seinen nächsten Datenskandal. Im Mittelpunkt steht dabei die Drogeriemarktkette Schlecker. Der Branchenführer musste einräumen, dass durch eine Panne im Sicherheitskonzept die Daten von insgesamt 150.000 Online-Kunden frei verfügbar im Internet standen. Abrufbar waren für technisch versierte Nutzer Infos wie Name, Anschrift, Mailadresse, Geschlecht und das jeweilige Kunden-Profil.

Darüber hinaus konnten offenbar auch die Mailadressen von 7,1 Mio. Newsletter-Abonnenten gelesen werden. Kontodaten und Passwörter dagegen sollen nicht durchgesickert sein. Mittlerweile ist der Fehler behoben, versichert ein Unternehmenssprecher. Die Daten seien nicht mehr im Netz zu finden. Die betroffenen Kunden sollen nun „baldmöglichst und umfassend“ informiert werden.

Wer hat Schuld? [...]


Habe ich eigentlich bereits so ein Kunden-Profil bei denen wenn ich einmal mit der EC-Karte statt bar bezahle?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 27. August 2010, 19:50:33
Zitat von: polarbear am 27. August 2010, 19:28:56
http://www.welt.de/wirtschaft/article92337...em-Angriff.html (http://www.welt.de/wirtschaft/article9233757/Schlecker-erklaert-Datenleck-mit-internem-Angriff.html)
Habe ich eigentlich bereits so ein Kunden-Profil bei denen wenn ich einmal mit der EC-Karte statt bar bezahle?


Spielt das irgendeine Rolle  :ka:



Reicht doch wenn der Fiskus Bescheid weiß  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 28. August 2010, 01:18:19
steuerfahnder erstes lehrjahr :

schaue in die mülltonne des "" opfers ""

was soll uns das nun sagen ?

wer nix hat wirft auch nix weg !
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. August 2010, 09:00:44
Zitat von: Bärentöter am 27. August 2010, 03:24:06
Dickfisch: das ist nicht Dein Niveau... Popofreund und so.
Im alllgemeinen: Du bist ein hochintelligenter Mensch, aber Deine Tiraden gehen mir auf den Sack. Ich mag Tamara, die bringt mit einfachen Worten Dinge auf den Punkt. Ich bin bei weitem nicht immer Ihrere Meinung, aber ihre Beiträge haben oft Klasse und sind nicht so, sorry, arrogant wie Deine, aus denen die Abiturientenweisheit trieft wie das Fett aus der Leberwurst!

hey,yatter ehm ehn intullektuellen Yahn mer denn ich,wir er :D
Yer geheth ebner yein Punkt aus Wege.

ich such es doch und nicht
Leben,und sein Gewicht
Zualt,zuricht

Lass Ihn sagen
was mir ni wagen



:)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. August 2010, 09:13:16
Ausßserdem,wär yyoch anders
anders DDR.
Es sitzt mir in den Knochen,die ich nicht habe;

M.Honecker kann mich eidlich
entbinden.
Und alle mitt ohne Stimme.
cdunfowlerpolarbaer,yanke :wink: ;) ;)

hat werdie email?
toChile :) :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. August 2010, 11:27:34
Im Nachyedanke.
Das Yxpärierment hatt 69/70
ein Kreis-Parteitungssohn mir yemacht.
Wie weit gehst du,wenn du gehen kannst
Der Zwote Ã,,ltere schaute dazu,unamüsiert.
Die habens dann abbrochen,besser so.
Yätt ya sein könn,das ich weiter yehh,die denken könn...
:)
Das,hatt sich auch ni yeändert,überheute nicht.
meiyUUnsr Matchbox,hatten yanach dieFarb,hellblack..umlackriert,bay Parteiletungssonhs Küch.
500 Meter,&weg.
:) :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. August 2010, 11:44:11
 ich habsagt,wilslte lebe,spassim
da hatt ers abgerochen.

mir fun,hätt ich nie getan,
hätt..
Die Idee  zu war der große Schreibtisch seines Vaters,den ich nie
gesehn habbezz :ka:
Der mich auch nicht.

:) :) :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. August 2010, 14:03:27
Zitat von: Schussel am 27. August 2010, 19:50:33
Spielt das irgendeine Rolle  :ka:


Na klar. :D Wenn ich selber eine dieser Kundenrabattkarten ausfülle bin ich selber schuld wenn ein Profil angelegt wird.
Mit EC-Karte dagegen will ich nur, dass Kontonummer und Geldbetrag in deren Buchhaltung geht, sonst nix. :carwag:


ZitatReicht doch wenn der Fiskus Bescheid weiß  :fg:


Du arbeitest beim Fiskus? :eek: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 29. August 2010, 14:21:55
Zitat von: polarbear am 28. August 2010, 14:03:27

Na klar. :D Wenn ich selber eine dieser Kundenrabattkarten ausfülle bin ich selber schuld wenn ein Profil angelegt wird.
Mit EC-Karte dagegen will ich nur, dass Kontonummer und Geldbetrag in deren Buchhaltung geht, sonst nix. :carwag:



Was du willst ist hier wohl eher nebensächlich, aber du hast wohl ein sonniges Gemüt und glaubst auch weiterhin an den Weihnachtsmann  :fg:


aber es macht dich zumindest sympathisch  :D


Zitat
Du arbeitest beim Fiskus? :eek: :hammer:



Keine Beleidigungen bitte  :hammer:  das müsste ich sonst dem Moderat melden  :D


:wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. August 2010, 17:01:22
Also wie jetzt, bin ich schon ein Kundenkonto nur weil ich einmal mit Bankkarte bezahle. inkl. Produktprofil und Datentransfer an Zollunterinspektor Schussel? :eek: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 29. August 2010, 20:44:40
Die üblichen S-21 Gegner:


http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-58650-7.html


Der Frauenkreis trifft sich zum gemeinsamen Menstruieren, Scheisse aussehen und trommeln am Bahnhof. Sorry, aber wie soll man denn so eine Gegendemo ernst nehmen, wenn immer solche esoterisch veranlagten Gestalten auftauchen? :susp:


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 30. August 2010, 11:17:06
Spätestens seit da einige "Wir sind das Volk" gerufen haben, ist es eh nur noch ne Lachnummer.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 30. August 2010, 12:51:42
Zitat von: Schussel am 29. August 2010, 14:21:55Keine Beleidigungen bitte  :hammer:  das müsste ich sonst dem Moderat melden  :D
vielleicht putzt du ja dort?

1 schussel eine stunde arbeit
5 schussel fünf stunden arbeit

:fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 30. August 2010, 13:10:33
Zitat von: SaKaGe am 30. August 2010, 12:51:42
vielleicht putzt du ja dort?

1 schussel eine stunde arbeit
5 schussel fünf stunden arbeit

:fg:


Bei denen nicht mal für Geld  :hammer: 
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 30. August 2010, 13:24:53
Zitat von: polarbear am 29. August 2010, 17:01:22
Also wie jetzt, bin ich schon ein Kundenkonto nur weil ich einmal mit Bankkarte bezahle. inkl. Produktprofil und Datentransfer an Zollunterinspektor Schussel? :eek: :hammer:



Keine Ahnung ob du ein Kundenkonto bist  :ka:



aber zumindest stehst du auf meiner Liste ganz oben  :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 30. August 2010, 17:33:08
Zitat von: KIKA am 30. August 2010, 11:17:06
Spätestens seit da einige "Wir sind das Volk" gerufen haben, ist es eh nur noch ne Lachnummer.


..geht noch besser. Jetzt ketten die sich sogar an den Bagger ran  :crazy:. Alles was recht ist, aber die hatten Zeit genug, mit allen Mitteln gegen den bau zu demonstrieren. Und ich bin echt dankbar, wenn diese Seitenflügel verschwinden. Sehen eher aus wie Knast oder nazibau. Nichts spektakuläres und einfach nur hässlich. Weg damit.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 30. August 2010, 18:34:28
Zitat von: Schussel am 30. August 2010, 13:24:53
Keine Ahnung ob du ein Kundenkonto bist  :ka:

Hey, ich bin nicht so dumm wie du aussiehst! :eek: :hammer: :D


Zitataber zumindest stehst du auf meiner Liste ganz oben  :devil:

Do some work! :p
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 31. August 2010, 13:42:11
Zitat von: polarbear am 30. August 2010, 18:34:28
Hey, ich bin nicht so dumm wie du aussiehst! :eek: :hammer: :D




Kannste ja auch nicht sein, schließlich bin ich ein Schenie  :fg:


Zitat
Do some work! :p



:flöt:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 31. August 2010, 14:04:40
Flöt? :eek: Ich rasiere Dir gleich Deinen faulen Pelz. :carwag: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 31. August 2010, 14:07:49
Geht nicht, bin ja kein Pelzträger  :p

Zudem war ich ja bekanntlich erst vor kurzem beim Toupetspezialisten  :insane:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 01. September 2010, 17:24:23
:susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 04. September 2010, 12:46:18
Yoldie wie yetz dein Yerfamylier?
Kann ni yimmer yleich schreibenz..Mentalblockaden .. kennste Ya..
Die Worte für hab ich,ungscdhriebem
nur ihre Melodie find mich nie..

Es würd noch ein Längwailchen dauern..
Ich könnteesauch zeichnen,in´dreiFarben,
vllt.muß y dat somaliyahr
der geborn
böhmichr Schieber und seine allle Toten,
manche nennen sie Dämonen,is daswas zu sehen?
1600hundertüb Stadt?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. September 2010, 17:05:06
Schussel? :susp: :D

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,715133,00.html
ZitatKein Geld für niemand
Diese Geschichte könnte kaum absurder sein: Ermittler filzen die Wohnung eines Berliner Autonomen und beschlagnahmen seine Handys. Zu Unrecht, stellt der Bundesgerichtshof fest. Der Mann verlangt eine Entschädigung - und geht leer aus. Einen Ausgleich gibt es nämlich nur bei rechtmäßigen Razzien. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 06. September 2010, 12:26:12
Zitat von: polarbear am 05. September 2010, 17:05:06
Schussel? :susp: :D



Zitat
Kein Geld für niemand
Diese Geschichte könnte kaum absurder sein: Ermittler filzen die Wohnung eines Berliner Autonomen und beschlagnahmen seine Handys. Zu Unrecht, stellt der Bundesgerichtshof fest. Der Mann verlangt eine Entschädigung - und geht leer aus. Einen Ausgleich gibt es nämlich nur bei rechtmäßigen Razzien. [...]





:ka:


Ich bin ja wer  :fg:


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 07. September 2010, 16:51:17
Religionsfuzzis sind schon eine coole Sache. :D

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,716069,00.html
ZitatGeplante Koran-Verbrennung in den USA
Petraeus warnt vor weltweiten Muslim-Protesten

Eine evangelikale Splittergruppe in den USA will Koran-Exemplare verbrennen, um "radikale Elemente des Islam" anzuprangern - der Protest dagegen ist gewaltig. Wütende Muslime demonstrieren, jetzt schaltet sich US-Kommandeur Petraeus ein: Die geplante Aktion könne das Leben von Soldaten gefährden.

Kabul - Die Aktion soll ausgerechnet am 11. September stattfinden: Am neunten Jahrestag der Terroranschläge in den USA will eine evangelikale Gruppe aus Florida Koran-Exemplare verbrennen. Dieser provokative Plan hat nun den Afghanistan-Kommandeur der Nato auf den Plan gerufen. Solche Aktionen spielten der Propaganda der Taliban in die Hände und könnten "schwerwiegende Probleme" hervorrufen - nicht nur in Afghanistan, warnte General David Petraeus gegenüber US-Medien.

"Bilder von der Verbrennung des Korans würden sicherlich von Extremisten in Afghanistan und rund um die Welt genutzt, um zur Gewalt anzustacheln", warnte Petraeus. Die Verbrennung des Heiligen Buchs der Muslime könne das Leben von Soldaten am Hindukusch gefährden, sagte der US-General dem "Wall Street Journal". Solche Bilder könnten einen ähnlich negativen Effekt für die USA haben, wie die bekannt gewordenen Folter-Bilder aus dem irakischen Gefängnis Abu Ghuraib. "Ich bin sehr besorgt, welches Nachspiel die geplante Koran-Verbrennung haben könnte", sagte er. Die Mission in Afghanistan werde dann noch schwieriger. Denn schon die Ankündigung habe Proteste hervorgerufen.

Mehrere hundert Demonstranten protestierten bereits am Montag in Afghanistan gegen die geplante Koran-Verbrennung. Sie skandierten "Lang lebe der Islam" und "Tod für Amerika". Einige Demonstranten warfen mit Steinen und forderten den Tod von US-Präsident Barack Obama sowie den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan. Die US-Botschaft in Kabul verurteilte in einer Erklärung die geplante Bücherverbrennung.

Glaubensgemeinschaft will "klare Botschaft" schicken

Doch die Kirchengemeinde im US-Staat Florida will sich offenbar weder von solchen Protesten noch vom Appell des Nato-Befehlshabers von ihren Plänen abbringen lassen. Auch dass Behörden die Aktion verboten haben, wird die Glaubensgemeinschaft Dove World Outreach Center in Gainesville nach eigenen Angaben ignorieren.
[...]





Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 07. September 2010, 23:24:22
Die Site dieser Koran-verbrennen Radikalkirche

http://www.doveworld.org/

Ist eine nette Grafik oben, nech?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 08. September 2010, 14:36:56
http://www.focus.de/politik/ausland/usa/koran-verbrennung-radikaler-pastor-verstoerte-schon-in-koeln_aid_549762.html
ZitatKoran-Verbrennung
Radikaler Pastor verstörte schon in Köln

Als bislang ranghöchste Vertreterin der US-Regierung verurteilte Außenministerin Hillary Clinton die geplante Verbrennung des Korans durch fundamentalistische Christen. Sie begrüße, dass Vertreter aller Religionen in Amerika das „respektlose und schändliche“ Vorhaben kritisiert hätten, sagte Clinton am Dienstag (Ortszeit) in Washington.

Clinton äußerte sich „ermutigt“ durch die „klare und eindeutige Verurteilung“ des Vorhabens durch Vertreter aller Glaubensrichtungen in den USA, aber auch durch führende laizistische US-Vertreter und Meinungsmacher. Die Außenministerin äußerte sich bei einem Iftar-Mahl, dem traditionellen Abendessen im muslimischen Fastenmonat Ramadan.

Bruch mit Gemeinde in Köln

Pastor Jones war lange in Köln als Seelsorger tätig, bestätigte die „Christliche Gemeinde Köln“ am Mittwoch. 2002 verurteilte ihn das Kölner Amtsgericht wegen Führens eines falschen Doktortitels zu einer Geldbuße von 3000 Euro. Später gab es finanzielle Unregelmäßigkeiten in der Gemeinde, mit denen Jones in Verbindung gebracht wurde.

Jones habe als Pastor nicht die biblischen Maßstäbe und Werte nach außen getragen, sondern vielmehr sich selbst als Persönlichkeit, hieß es aus Köln. Nach Einschätzung des zweiten Vorsitzenden der freikirchlichen Glaubensgemeinschaft, Stephan Baar, werde sich Jones trotz aller Proteste nicht von seinem Vorhaben der Koran-Verbrennung abbringen lassen. „Wir sind sehr betrübt über dieses Vorhaben. Den Geist, den Jones anklagt, bringt er selber â€" diese Gewaltbereitschaft, diesen Fanatismus.“

Keine deutschen Kontakte mehr [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 08. September 2010, 16:20:48
http://www.focus.de/politik/weitere-meldun...aid_549764.html (http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/stuttgart-21-kostenexplosion-auf-bis-zu-zehn-milliarden-euro_aid_549764.html)
ZitatKostenexplosion auf bis zu zehn Milliarden Euro
Das Bauprojekt „Stuttgart 21“ könnte noch teurer werden, als bislang angenommen. Ein Gutachter der Bundestagsfraktion der Grünen rechnet mit einer Kostenexplosion auf bis zu zehn Milliarden Euro. Bereits jetzt steht „Stuttgart 21“ massiv in der Kritik. Grünen-Verkehrspolitiker Winfried Hermann forderte nun den Bund auf, umgehend „die Reißleine“ zu ziehen.

Die Kosten für den Bau der Schnellbahnstrecke Stuttgart-Ulm laufen einem Gutachten zufolge aus dem Ruder. Statt der von der Deutschen Bahn mit 2,9 Milliarden Euro veranschlagten Kosten seien wegen zahlreicher Tunnel im bergigen Gelände Ausgaben von mindestens 4,6 Milliarden Euro zu erwarten, heißt es in einem am Mittwoch in Stuttgart veröffentlichten Gutachten. Im schlimmsten Fall könnten die Baukosten jedoch auch auf bis zu zehn Milliarden Euro klettern, sagten die von der Bundestagsfraktion der Grünen bestellten Gutachter.

Die Bahn schätze die Kosten zu gering ein und unterschlage die bei den jüngsten Schnellbahnstrecken tatsächlich angefallenen Ausgaben, kritisierten die Münchener Gutachter Martin Vieregg und Karlheinz Rössler. Wegen der Streckenführung über den Gebirgszug Schwäbische Alb lägen die Kosten für den Bau der Trasse von Stuttgart nach Ulm voraussichtlich deutlich über den Kosten pro Kilometer, die für die Bahnstrecke von Nürnberg nach Ingolstadt anfielen. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 09. September 2010, 12:25:19
Hat zufällig jemand gestern die ZDF-Doku über Stuttgart 21 gesehen?
Wow, bis über 11 Mrd. Euro gehen inzwischen die Schätzungen, Gutachten, Befürchtungen.
Und die Lokalpolitiker halten stur daran fest, wollen sich damit ein Denkmal für die Ewigkeit setzen. Ist ja nicht ihr Geld. Massig Probleme gibts beim Bau, Grundwasser, komplizierter Untergrund um Stuttgart, Mineralquellen für Kurbäder, ein komisches Anhydrit-Gipszeug das auf die Tunnels drückt, allein schon der Tunnel vom Bahnhof zum Flughafen wird 9 Kilometer lang. Wären jetzt Landtagswahlen (statt im März 2011), hätte Rot-Grün erstmals die Mehrheit im Ländle. oO

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,1021587_idDispatch:9966034,00.html

Video: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/1133604
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. September 2010, 16:03:25
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,716555,00.html
ZitatBankenkrise in Afghanistan
Casino Kabul

Afghanistans Mächtige bereicherten sich jahrelang schamlos an der Kabul-Bank - jetzt droht das Kreditinstitut zusammenzubrechen. Die Ersparnisse Tausender Kunden sind dahin, ebenso das Vertrauen in das junge Finanzsystem. Das Land steht vor einem Rückfall in die Tauschwirtschaft. [...]

Cool. Die korrupte Machtclique rund um Karsai stürzt das eigene Land wieder ins Verderben. Hauptsache bereichern. Manchmal, manchmal kann ich die Taliban ein bisschen verstehen. Und die Frage, warum sich die ISAF das überhaupt noch alles antun soll.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 10. September 2010, 16:14:10
Zitat von: polarbear am 10. September 2010, 16:03:25
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,716555,00.htmlCool (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,716555,00.htmlCool). Die korrupte Machtclique rund um Karsai stürzt das eigene Land wieder ins Verderben. Hauptsache bereichern. Manchmal, manchmal kann ich die Taliban ein bisschen verstehen. Und die Frage, warum sich die ISAF das überhaupt noch alles antun soll.


Oho  :eek:

dieser Beitrag von einer Person, die den militärischen Einsatz vor Ort noch ausdrücklich befürwortet hat ? !

Seh ich da den Hintenrumangriff oder wäre Rückzug der bessere Ausdruck  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. September 2010, 16:15:53
"ich kann die Frage verstehen"  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 10. September 2010, 16:18:09
Dann ist die Erkenntnis aber sehr spät gekommen  :carwag:






oder auf gut deutsch, der Groschen ist wohl Pfennigweise gefallen  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 10. September 2010, 21:52:58
Hoffentlich verbrennt der den Koran! Was soll passieren? Nichts, alles bleibt beim alten....
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 10. September 2010, 21:58:40
De Leitlz hamm heyeroohmdz widder eigekooft im Kooflande,als wenn morjen dor elfte Septemba wäre ... :shy:
....
oda.. wieals wenn Fr.Steinbach ad. ne Eichnpoortei yergründern tätz :fg: :geil: :cool:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. September 2010, 12:30:11
Zitat von: Wittmann13.2 am 10. September 2010, 21:52:58
Hoffentlich verbrennt der den Koran! Was soll passieren? Nichts, alles bleibt beim alten....

Sorry, aber das halte ich gleich in zweierlei Hinsicht für eine ziemlich unintelligente Antwort.

- Vorsätzlich die Gefühle anderer zu verletzen, ist eine üble Sache. Egal ob es um die öffentliche Ã,,chtung "entarteter Kunst" oder jegliche Form von Bücherverbrennungen geht, egal ob auf politischer oder religiöser Ebene, egal ob in der Inquisition, Nazi-Deutschland, bei radikalen Islamisten oder radikalen evangelikalen Fundamentalisten.
Bücherverbrennungen haben in der Geschichte zu nichts anderem geführt als zu neuem Hass, Trauer, Leid, Elend.

Es ist die grundsätzliche Frage von Anstand, Moral, ethischem Verhalten, Respekt - und nicht das gegenseitige Aufrechnen von Schlechtem mit Schlechtem nach dem Motto: "Ey wenn die Scheiße bauen darf ich auch Scheiße bauen!" Genau das hört man nämlich in vielen Ami-Foren - "aber... aber... aber... DIE verbrennen unsere US-Flaggen, also dürfen wir deren heilige Bücher verbrennen!"

Schlecht + Schlecht =/=  Gut


- Natürlich kommt bzw. würde es in der muslimischen Welt zu noch stärkerer Wut gegen den "Westen" und in dessen Folge mit an Sicherheit gernzender Wahrscheinlichkeit zu neuen schweren blutigen Protesten und zusätzlichen Anschlägen mit Gewehr und Bomben gegen alles "Westliche" kommen - selbst wenn es nur ein spinnerter Doveworld-Pastor war, der das Feuer anzündete. Es ist immer so dass eine gesamte Ethnizität oder Religion alle für die Taten weniger Extremer leiden müssen, siehe auch die zunehmende Islamophobie in Amerika, wo der Islam zunehmend als "Religion des Bösen" gilt und die Rolle des neuen "Feindes von Amerika" einnimmt - obwohl es Millionen amerikanischer Muslime gibt.

An den Händen dieses Mr. Jones klebt das Blut jedes aufgrund seiner Bücherverbrennung ums Leben gekommenen und verletzten Menschen.


Man muss sich auch mal seine perverse Argumentation anhören, typisch für diese kranken Soziopathen "... wird man sehen ob ich gezwungen sein werde, vielleicht doch noch den Koran zu verbrennen..."

Das ist soooo typisch: Er schiebt die moralische Verantwortung für seine vorsätzlich geplanten Taten[] den "Anderen" zu, dem Islam, der Regierung, den Behörden, dem geplanten Ground Zero Begegnungszentrum.

Typisch PAL-Feld von Douglas Adams:
http://de.wikipedia.org/wiki/Technologien_und_Hintergrundinformationen_aus_dem_Roman_Per_Anhalter_durch_die_Galaxis
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. September 2010, 12:50:23
Sehr geil :geil:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,716901,00.html
ZitatDrohender Bankrott
Hypo Real Estate bekommt neue Staatsmilliarden


Neue Hiobsbotschaft von der HRE: Die marode Immobilienbank steht offenbar schon wieder vor dem Bankrott. Die Bundesregierung muss das Institut mit bis zu 40 Milliarden Euro Staatsgarantien stützen - sonst droht noch vor Monatsende die Pleite. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 11. September 2010, 13:03:36
Zitat von: polarbear am 11. September 2010, 12:30:11
Sorry, aber das halte ich gleich in zweierlei Hinsicht für eine ziemlich unintelligente Antwort.

- Vorsätzlich die Gefühle anderer zu verletzen, ist eine üble Sache. Egal ob es um die öffentliche Ã,,chtung "entarteter Kunst" oder jegliche Form von Bücherverbrennungen geht, egal ob auf politischer oder religiöser Ebene, egal ob in der Inquisition, Nazi-Deutschland, bei radikalen Islamisten oder radikalen evangelikalen Fundamentalisten.
Bücherverbrennungen haben in der Geschichte zu nichts anderem geführt als zu neuem Hass, Trauer, Leid, Elend.

Es ist die grundsätzliche Frage von Anstand, Moral, ethischem Verhalten, Respekt - und nicht das gegenseitige Aufrechnen von Schlechtem mit Schlechtem nach dem Motto: "Ey wenn die Scheiße bauen darf ich auch Scheiße bauen!" Genau das hört man nämlich in vielen Ami-Foren - "aber... aber... aber... DIE verbrennen unsere US-Flaggen, also dürfen wir deren heilige Bücher verbrennen!"




Dem ist nichts hinzu zu fügen  :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 11. September 2010, 13:27:47
Zitat von: polarbear am 11. September 2010, 12:50:23
Sehr geil :geil:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,716901,00.html


ich warte immer noch auf die anteilsscheine von diesem milliarden grab , da von mir rein statistisch gesehen ja auch etliche euros da drin stecken  :argh:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 11. September 2010, 13:31:56
Zitat von: Spidermurphy am 11. September 2010, 13:27:47
ich warte immer noch auf die anteilsscheine von diesem milliarden grab , da von mir rein statistisch gesehen ja auch etliche euros da drin stecken  :argh:


Du magst Anteilsscheine von Verbindlichkeiten ?  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 11. September 2010, 14:42:34
Tja Leute, so ist das, wenn Verstaatlicht wird. Die Aufsichtsratpöstchen müssen uk jeden Preis gehalten werden  :grummel:.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 11. September 2010, 17:01:49
http://magazine.web.de/de/themen/spiele/aktuell/11145432-Xbox-User-aus-Fort-Gay-gesperrt.html
ich bin zwar ni ganz aber aus.
..im nächtstyewonn Kriege, bin ich dann drann,Yyunxx :)
Mitten,wenn Ihr braucht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 11. September 2010, 19:17:08
Zitat von: Schussel am 11. September 2010, 13:31:56

Du magst Anteilsscheine von Verbindlichkeiten ?  :susp:


habe mit sowas eigendlich nichts am hut , mein post war mehr sarkastisch gemeint , ich habe ja am eigenen leib erfahren müssen das geld den karakter verdirbt
wenn diese "" herrschaften "" wenigstens noch ihr eigenes geld kaputt machen würden

aber das ist ja eh alles kleinkram
hab gestern gelesen das sich die " GEZ " zum neuen geheimdienst mausert , mit mehr """" rechten """" als der bnd und das bka zusammen , denen wurde ja höchst richterlich verboten blindlinks informationen zusammeln




Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. September 2010, 19:22:39
Der Sarrazin hat jetzt 1000 Euro mehr monatliche Rente rausgeschunden, kommt IIRC nun auf knapp 10k steuerpflichtige(?) Bezüge.
Naja, angesichts der Multimillionen-Ruhekissen für andere Topmanager kann man das noch verkraften, denke ich. Er ist bzw. war schließlich Buba-Vorständler...



Etwas anders... http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Militaer-will-Gehirn-per-Ultraschall-manipulieren-1077554.html
ZitatEs hört sich nach kruder Science-Fiction an, was Dr. William Tyler an der School of Life Sciences der Arizona State University für das US-Militär erforscht. Der Gründer der Firma Synsonix  arbeitet an einem Helm für Soldaten, der die Gehirnaktivität des Trägers mittels "Transkranieller Ultraschallimpulse" beeinflussen soll. Die neue Technik erlaube es, so Tyler in seinem Blog Armed with Science, einzelne Hirnregionen gezielt zu stimulieren, ohne dass zuvor spezielle Elektroden eingepflanzt werden müssten. Die neue Ultraschallmethode sei fünfmal genauer als die mit Magnetfeldern arbeitende Transkranielle Magnetstimulation (TMS) und könne zudem in tiefere Hirnregionen vordringen.

Das Forschungsprojekt wird unterstützt vom U.S. Army Research Development and Engeneering Command (RDECOM ), dem Army Research Laboratory (ARL) sowie der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA). Ziel sei es, die Wirkungen von gezielten Ultraschallimpulsen auf einzelne Hirnregionen weiter zu untersuchen und ihre Auflösung zu verbessern. Die Technik könne dann eines Tages in die Helme der US-Soldaten implementiert werden. Dort solle der Ultraschall in Kampfsituationen Stress abbauen, das Schmerzempfinden reduzieren, die Aufmerksamkeit verbessern und traumatischen Hinrverletzungen vorbeugen
[...]

:susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 11. September 2010, 19:30:05
das ist das was die doch immer wollten , alles potenzielle nightrider  , keine fahnenflucht mehr , keine befehlsverweigerungen , kein zögern bei "" insurgens "" die wie harmlose frauen und kinder aussehen

"" wir sind die nightrider und das öl ist nun unser ""   :fg:


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. September 2010, 19:47:04
Es könnte auch zu ganz neuen emotional-mentalen Erfahrungen bei Computerspielen führen, bei solchen und solchen. :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 11. September 2010, 20:02:29
das wäre ja noch sehr interesant aber ich bezweifle das es dabei bleiben würde , man kraucht als sniper so durchs unterholz , dann wirds einem für 10 sekunden schwarz vor augen  :D , eine ganz neue erfahrung  :crazy6:

aber wie gesagt ich bezweifle ernsthaft das es dabei bleiben wird
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 13. September 2010, 14:51:39
Zitat von: polarbear am 11. September 2010, 12:30:11

- Vorsätzlich die Gefühle anderer zu verletzen, ist eine üble Sache.

Es ist die grundsätzliche Frage von Anstand, Moral, ethischem Verhalten, Respekt



Gefühle anderer Verletzen? Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn sich ein afghanischer Ziegenhirte verletzt fühlt, weil im anderen Teil der Welt einer ein Koran verbrennt ,ist das schon bißchen lächerlich. Und in dem er den Koran nicht verbrannt hat, stärkt der die Taliban & Co KG, ist mal wieder die ganze Welt vor den Eiferern aus Angst eingeknickt. Die nächste Vorderung kommt garantiert...


Anstand, Moral, ethischem Verhalten, Respekt - all das fehlt den Religionen, bzw legen sie diese unterschiedlich aus. So wird das nicht friedlicher. Religion tolerieren ja, aber sie steht nicht über der Demokratie bzw. Meinungsfreiheit. Und wenn jemand ein Buch kauft kann er damit machen was er will, ob dumm oder nicht...


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 13. September 2010, 19:43:47
Es gibt 1 Millarde Muslime weltweit, die mehr oder weniger nicht besonders erfreut sein dürften. Da Muslime im Allgemeinen weniger säkular(?) sind als die durchschnittlichen weltweiten Christen, denke ich mir das zumindest.

Meinungsfreiheit ja. *) Es ist schließlich nicht verboten (zumindest nicht in USA). Doch lächerlich oder nicht, Bücherverbrennungen sind überflüssig, nicht zielführend, kontraproduktiv, Ã-l ins Feuer und stiften nur böses Blut.
Es geht um den Respekt vor einer Weltreligion, die schließlich aus mehr als nur aus Terroristen besteht.

Terry Jones ist nicht eingeknickt. Die Koran-Aktion hat mit den Taliban-Fundamentalisten nichts zu tun. Jones ist eine verdrehte korrupte Attention-Whore (ging es ihm angeblich nicht eher um die geplante Islam-Begegnungsstätte in der Nähe von Ground Zero? *grübel*)

Und: Jones repräsentiert definitiv nicht die Welt. Somit ist auch nicht die ganze Welt eingeknickt.



*) aber man kann Meinungen auch respektvoll ausdrücken


P.S.: Oder er verbrennt die Flagge von Al Kaida bzw. Taliban, das wäre doch mal innovativ. Am besten direkt in Pakistan. 
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 14. September 2010, 07:25:49
Zitat von: polarbear am 13. September 2010, 19:43:47
Es geht um den Respekt vor einer Weltreligion, die schließlich aus mehr als nur aus Terroristen besteht.





Respekt vor was? Weil Millionen daran glauben? Darf ich keine Witze mehr über Aliens machen weil sich ein paar Ufologen beleidigt fühlen? Oder sind einige tausend Menschen weniger Wert als Millionen?
Respekt vor einer Religion die jedesmal beleidigt aufheult wei ein dreijähriges Kind?

Es geht doch hier nicht um Respekt sondern um Angst! Man könnte ja im nächsten Urlaub selber Opfer werden, überall auf der Welt. Nur deshalb zeigen wir "Respekt" und "Toleranz" erkauft mit viel zu viel Opfern...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 14. September 2010, 08:17:17
Zitat von: polarbear am 13. September 2010, 19:43:47
Es gibt 1 Millarde Muslime weltweit, die mehr oder weniger nicht besonders erfreut sein dürften. Da Muslime im Allgemeinen weniger säkular(?) sind als die durchschnittlichen weltweiten Christen, denke ich mir das zumindest.

Meinungsfreiheit ja. *) Es ist schließlich nicht verboten (zumindest nicht in USA). Doch lächerlich oder nicht, Bücherverbrennungen sind überflüssig, nicht zielführend, kontraproduktiv, Ã-l ins Feuer und stiften nur böses Blut.
Es geht um den Respekt vor einer Weltreligion, die schließlich aus mehr als nur aus Terroristen besteht.

Terry Jones ist nicht eingeknickt. Die Koran-Aktion hat mit den Taliban-Fundamentalisten nichts zu tun. Jones ist eine verdrehte korrupte Attention-Whore (ging es ihm angeblich nicht eher um die geplante Islam-Begegnungsstätte in der Nähe von Ground Zero? *grübel*)

Und: Jones repräsentiert definitiv nicht die Welt. Somit ist auch nicht die ganze Welt eingeknickt.



*) aber man kann Meinungen auch respektvoll ausdrücken


P.S.: Oder er verbrennt die Flagge von Al Kaida bzw. Taliban, das wäre doch mal innovativ. Am besten direkt in Pakistan.


wow  :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Aheadjohn am 14. September 2010, 08:27:58
Zitat von: Bluebee am 14. September 2010, 08:17:17
wow  :up:


Dito.
Gut gebrüllt Bär.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. September 2010, 12:45:00
Zitat von: Wittmann13.2 am 14. September 2010, 07:25:49
Respekt vor was? Weil Millionen daran glauben? Darf ich keine Witze mehr über Aliens machen weil sich ein paar Ufologen beleidigt fühlen? Oder sind einige tausend Menschen weniger Wert als Millionen?
Respekt vor einer Religion die jedesmal beleidigt aufheult wei ein dreijähriges Kind?

Es geht doch hier nicht um Respekt sondern um Angst! Man könnte ja im nächsten Urlaub selber Opfer werden, überall auf der Welt. Nur deshalb zeigen wir "Respekt" und "Toleranz" erkauft mit viel zu viel Opfern...


Respekt vor den Mitmenschen.
Wie gesagt, man kann es machen. Aber es bringt nichts Postives. Und es ist einfach nicht gut.

Was nicht bedeutet, dass nicht entschieden, sogar sehr entschieden gegen Bombenleger, Attentäter, Waffenschmuggler und Attentatsplaner vorgegangen werden soll.
Denn die extremistischen Gewalttäter sind längst auf der dunklen Seite der Macht angekommen und verstehen IMHO nur die Sprache die sie selbst sprechen.
Und das sieht der Großteil der Muslime ebenso. "Diese Hundesöhne sind keine Muslime!" meinte letztens mein freundlicher Dönerbudenbesitzer des Vertrauens, als wir wegen einer Attentatsserie im Irak ins Gespräch kamen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. September 2010, 14:31:10
http://www.legitgov.org/Reagan-calls-Taliban-moral-equivalent-Americas-founding-fathers

Reagan: Taliban 'moral equivalent of America's founding fathers'

(http://www.imgbox.de/users/public/images/ZmNoiSvU3u.jpg)



(obwohl das IMHO eigentlich Mujaheddin waren. Die Taliban sind IIRC erst Mitte der 90er aus der pakistanischen Grenzregion nach Afghanistan rübergestürmt, als sich die afghanischen Warlords im Machtvakuum nach dem Abzug der Sowjets gegenseitig die Schädel einschlugen und Bürgerkrieg im Land herrschte)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. September 2010, 19:10:48
netter Artikel

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,716958,00.html
Zitat"Der Islam ist wie eine Droge"
Der Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad, Sohn eines Imam in Ã,,gypten, über Thilo Sarrazins umstrittene Thesen, seine schwierige Integration in Deutschland und sein Werk "Der Untergang der islamischen Welt".

SPIEGEL: Herr Abdel-Samad, Deutschland ist ein gespaltenes Land. Gehören Sie zur Pro- oder Contra-Sarrazin-Fraktion?

Abdel-Samad: Weder noch.

SPIEGEL: Sie haben den goldenen Mittelweg in der Integrationsdebatte gefunden? Oder wollen Sie sich nicht in die Nesseln setzen, weder bei Ihren deutschen Freunden noch bei Ihren muslimischen Glaubensbrüdern?

Abdel-Samad: Mir gefällt die Art der Debatte überhaupt nicht. Man hält Gericht über Sarrazin oder bejubelt ihn unreflektiert. Alles bündelt sich in seiner Person - ob als Held oder Sündenbock, Sarrazin ist zum unfreiwilligen Freund der Untätigen und Ratlosen geworden. Alle Versäumnisse und Vorwürfe haben nun eine Adresse: Superman Sarrazin.

SPIEGEL: Sie halten ihn und seine Thesen für überschätzt?

Abdel-Samad: Ich bin gegen Sarrazins Rauswurf aus der SPD und denke, dass eine unverkrampfte Debatte über Integration in Deutschland bitter notwendig ist. Aber seine Schlussfolgerungen helfen uns nicht weiter, sie sind von gestern. Deutschland schafft sich nicht ab, Deutschland verändert sich durch Immigration, und das ist gut so. Über Probleme des Zusammenlebens sollten wir reden. Über die Versäumnisse der Immigranten, die nötigen Angebote an sie.

SPIEGEL: Und das verhindert der Provokateur Sarrazin mit seinen biologistischen Gedankenspielen?

Abdel-Samad: Befördert es jedenfalls nicht. Aus der Integrationssackgasse hilft uns das keinesfalls heraus. Sie sehen doch, was gerade passiert, wie sich alle eingraben: Ein CDU-Politiker wird zum wiederholten Mal betonen, dass Ausländer anständig Deutsch lernen sollten, und ein SPD-Politiker wird, nachdem er Sarrazins Ã,,ußerungen verurteilt hat, Beispiele für gelungene Integration aufzählen. Eine wütende Islamkritikerin wird die Türken für alles verantwortlich machen.

SPIEGEL: Sie meinen Necla Kelek, die Sarrazins Buch begeistert vorgestellt hat.

Abdel-Samad: Und ein türkischer Beschwichtigungsromantiker wird die Grünen-Multikulti-Hymne singen. Thilo Sarrazin ist lediglich ein Beleg dafür, dass wir ein Problem haben. Er ist der Überbringer der Botschaft, dass bei uns eine verkrampfte Streitkultur herrscht. Stimmungsmache, Apologetik, Überempfindlichkeit.
[...]


SPIEGEL: Sie werfen Ihren Glaubensbrüdern vor, immer nur nach Sündenböcken zu suchen.

Abdel-Samad: Ja, anstatt bei sich selbst nach Fehlern zu forschen. Vielleicht ist der Prozess, den ich durchlebt habe, der Prozess, den der Islam insgesamt braucht: dass sich jeder selbstkritisch betrachtet und aufhört, immer andere für seine Misere verantwortlich zu machen, sich als Opfer zu fühlen. Dass er sich befreit von Zwängen. Denn Verbitterung und Schuldzuschreibung führen zu Gewalt, und davon haben wir genug auf der Welt.

2. Teil: "Ideologischer Flirt mit den Marxisten und mit der Muslimbruderschaft"
3. Teil: "Die westliche Freiheit war für mich zunächst ein Fluch"

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 21. September 2010, 16:44:50
http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1284751474636.shtml
ZitatHRE wollte noch mehr Boni zahlen
Die Aufregung über die Bonuszahlungen der maroden Immobilienbank HRE war groß. Doch scheinbar standen sogar ursprünglich 35 Millionen als Zahlungen im Raum. Die Bank wollte verhindern, dass Spitzenkräfte in die USA abwandern.

Die marode Immobilienbank Hypo Real Estate wollte ihren Mitarbeitern für das vergangene Jahr noch höhere Boni zahlen als bislang bekannt. Ursprünglich seien 35 Millionen Euro im Gespräch gewesen, hieß es in Branchenkreisen.

Die Summe wurde nach Verhandlungen mit dem Bund und dem Bankenrettungsfonds Soffin dann aber auf 25 Millionen Euro begrenzt. Die Bank habe vor allem den Weggang von Spitzenkräften in den USA befürchtet, berichtete das «Handelsblatt» (Dienstag).

Die Ausschüttung der Sonderzahlungen an die rund 1400 Mitarbeiter der HRE hatte in den vergangenen Tagen für Empörung gesorgt, weil die Bank seit ihrer Notlage vor zwei Jahren nur durch staatliche Hilfen am Leben erhalten wird. Im vergangenen Jahr belastete die verstaatlichte Bank den Bund und somit die Steuerzahler mit einem Verlust von 2,2 Milliarden Euro. Anfang September wurde bekannt, dass vorübergehend weitere Bürgschaften in Höhe von bis zu 40 Milliarden Euro nötig sind. Darüber entscheidet nun die EU-Kommission. Insgesamt summieren sich die Zusagen damit auf rund 140 Milliarden Euro.

Management und Mitarbeiter hätten offenbar jedes Gefühl für Maß und Mitte verloren, kritisierte der Vorsitzende der CSU- Mittelstandsunion, Hans Michelbach, in Berlin.
[...]


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,718602,00.html
ZitatIm Aufsichtsrat der staatlich gestützten Bank waren die Bonuszahlungen dem "Handelsblatt" zufolge hingegen von vornherein unumstritten. "Der Aufsichtsrat hat sich sehr nachhaltig dafür verwendet", hieß es. Bereits im Juni habe es grundsätzlich Zustimmung für die Zahlungen gegeben.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 04. Oktober 2010, 23:30:19
http://www.fr-online.de/politik/waffenschmuggel-verhindert--gekuendigt/-/1472596/4641678/-/index.html
ZitatWaffenschmuggel verhindert: gekündigt
Der Zollbeamte Stefan R. hat einen Waffenschmuggel an den Iran verhindert. Dafür wurde er von seinen höchsten Vorgesetzten drangsaliert und am Ende rausgeworfen.

Mitten in der Nacht, im November 2002, begreift der junge Zollbeamte Stefan R., dass er gerade einer ungewöhnlichen Sache auf die Spur gekommen ist und blitzschnell handeln muss. Es ist drei Uhr, der junge Zöllner auf Probe hat Dienst, das Telefon klingelt. Stefan R. bekommt den aufgeregten Firmenchef einer kleinen Hightech-Firma aus dem hessischen Kronberg, „Behlke Electronic“, an den Apparat.

Seine Firma, erzählt der Chef, habe für medizinische Zwecke 44 Hochfrequenzschalter, sogenannte „Fast High Voltage Transistor Switches“ (HTS) des Typs HTS 31-480-SI hergestellt und verschickt, nun aber bemerkt, dass an den Lieferpapieren und dem Verhalten der Abnehmer etwas nicht stimmt. Die große Stückzahl, die Eile, der Bestimmungsort Singapur â€" [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 12. Oktober 2010, 19:50:36
http://www.focus.de/kultur/medien/media-box-noch-mehr-daten-fuer-die-gez_aid_550775.html
ZitatMEDIA-BOX: Noch mehr Daten für die GEZ

Die Datenschützer verstärken ihre Kritik am künftigen Rundfunkgebühren-Staatsvertrag. Auch bei der erneuten Diskussion des Entwurfs mit Vertretern von Staatskanzleien, Rundfunkanstalten und der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) vergangenen Dienstag in Hannover habe man „keine Zusagen auf Verbesserungen“ erhalten, klagt Dagmar Hartge. Die Brandenburger Landesbeauftragte koordiniert die Beteiligung der Datenschützer aller Bundesländer an dem Reformwerk. „Wir befüchten, dass die Datenerhebung bei Behörden und auch bei privaten Stellen zu weit geht“, so Hartge zu FOCUS.

Der Systemwechsel von der gerätebezogenen Rundfunkgebühr zum Haushaltsbeitrag von derzeit 17,98 Euro ab 2013 führe nicht zu weniger Datenerhebung durch die GEZ, sondern „vielleicht sogar zu mehr“, kritisiert Hartge. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 13. Oktober 2010, 07:20:58
Sollten wir nicht bald wieder nen Volkszählung bekommen? Könnte ja durch die GEZ durchgeführt werden.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 13. Oktober 2010, 13:10:52
Jau, gute Idee. :carwag:

http://www.zensus2011.de/
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 15. Oktober 2010, 15:11:31
http://www.bild.de/BILD/lifestyle/reise/20...bai-indien.html (http://www.bild.de/BILD/lifestyle/reise/2010/10/15/palast-des-inders/der-groesste-der-welt-steht-in-mumbai-indien.html)
ZitatDieser Inder hat den größten... Palast der Welt

(http://bilder.bild.de/BILD/lifestyle/reise/2010/10/15/palast-des-inders/palast-18055751-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,width=465.jpg)
Bild:Bild

Diese Woche steigt in der indischen Metropole eine außergewöhnliche House-Warming-Party. Mukesh Ambani (53), der reichste Mann Asiens, weiht seine neue Residenz ein.

(http://bilder.bild.de/BILD/lifestyle/reise/2010/10/15/palast-des-inders/inder-18057016-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,width=227.jpg)
Bild:Bild

Es ist das größte und teuerste Privathaus der Welt. Ein Wolkenkratzer (27 Stockwerke) für sich und seine vierköpfige Familie (37 000 Quadratmeter Wohnfläche, also größer als Schloss Versailles).

Indiens Premierminister Singh hat die indischen Superreichen gerade dazu aufgefordert, der Bevölkerung keine Verschwendungssucht vorzuleben. Offenbar vergeblich.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Oktober 2010, 11:03:18
Warum sind seit einiger Zeit die Einwegfeuerzeuge mit Piezo-Zündung so verdammt schwer zum drücken? :grummel:
Und bei den anderen mit Feuerstein dreht das Reibrad durch und klappert als ob es kaputt ist. Erst wenn man wie ein Bekloppter draufdrückt, greift es und dreht sich mit. Außerdem scheint es stumpfer zus ein als früher. Ich brauche immer zwei bis vier Versuche bis das Mistding brennt. :burn: Früher in der guten alten Zeit sind die Bic-Feuerzeuge immer beim ersten mal angegangen! :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 29. Oktober 2010, 11:07:14
Das ist die Kindersicherung!  :carwag: Gibt es aber schon länger pflicht.

http://www.gutefrage.net/frage/kindersicherung-entfernen-beim-feuerzeug  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Oktober 2010, 11:33:09
Verdammt, bin doch kein Kind mehr auch wenn ich mich manchmal so benehme. :grummel: :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Oktober 2010, 11:36:04
http://www.bild.de/BILD/politik/2010/10/29/griechenland/geheimakte-wie-die-griechen-in-den-euro-kamen.html
ZitatWie Athen sich den Euro erschwindelte

Im Frühjahr 2010 drohte das Schulden-Desaster der Griechen den Euro zu sprengen, machte gigantische Not-Kredite nötig. Doch: Wie kamen die Griechen überhaupt in den Euro? BILD-Reporter recherchierten in Athen, Berlin, Brüssel, sprach mit Beteiligten, fand geheime Dokumente: Die Griechen logen und alle anderen ließen sie gewähren.

Brüssel, Europa-Viertel, Mitte der 90er-Jahre: Die EU-Finanzminister ringen bei einem ihrer Treffen wieder einmal um das Aussehen der künftigen Euro-Banknoten. Der Deutsche Theo Waigel und sein griechischer Amtskollege Giannos Papantoniou geraten lautstark aneinander.
[...]


Danke Hans! :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 31. Oktober 2010, 13:04:29
Da ist er also, der Beweis dass ihr Deutschen einfach nörgeln wollt, euch auf die negativen Aspekte konzentriert und die positiven Seiten einfach ignoriert... http://www.nzz.ch/nachrichten/international/aus_den_sibirischen_weiten_zurueck_ins_enge_deutschland_1.8193498.html (http://www.nzz.ch/nachrichten/international/aus_den_sibirischen_weiten_zurueck_ins_enge_deutschland_1.8193498.html) :hammer: :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 31. Oktober 2010, 14:59:11
Das komische - und das sage ich jetzt sachlich und nicht wertend, nur damit keine Missverständnisse aufkommen - wenn ich mir die Artikel der vergangenen Jahre in unserer örtlichen Zeitung "Frankenpost"  ins Gedächtnis rufe, sind es im Verhältnis zum Anteil in der Bevölkerung außerordentlich überdurchschnittlich oft junge sog. "Russlanddeutsche", die bei Schlägereien auf Veranstaltungen, Dorf-, Heimat- und Wiesenfesten unangenehm auffallen.

Ich kenne keine andere geografisch-kuturelle Ethnizität die dermaßen säuft wie die jungen sog. "Russlanddeutschen" und sich dann unglaublich aggressiv aufführt, Mädels anmachen, begrapschen, sich bei Platzverweisen sofort in ihrer vaterländischen Ehre oder was auch immer gekränkt fühlen und die Fäuste sprechen lassen.

Ich weiß nicht ob es an der Mentalität, an der Kultur in Russland, an der Erziehung, Tradition, allg. Lebensstil, Überlebenskampf in heruntergekommenen russischen/ukrainischen/kasachischen/armenischen/tadschikischen/tschetschenischen/weißrussichen etc. Provinzstädten, an der ultraharten Ausbildung und Schinderei in der großen vaterländischen russischen Armee oder sonst etwas liegt. Schön ist es jedenfalls nicht. :grummel:


Wisst Ihr noch, wie unglaublich stur Golden Hind in seinen Ansichten war? Wie unglaublich einsichts- und lernresistent, jeglichen Kompromiss als Niederlage empfand?
Das ganze nun mit 3,5 Promille bei einem 25jährigen russischen Kleiderschrank mit rasiertem Schädel... gute Nacht.



Apropos Paradies
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33550/1.html
ZitatSteuerparadies Deutschland

Interview mit Kim Otto über eigentümliche Praktiken der Begüterten - und wie diese von den Finanzämtern unterstützt werden

Während Hartz-IV-Bezieher damit rechnen müssen, dass Kontrolleure sogar in ihren Kühlschrank blicken, um potentiellen Missbrauch aufzudecken, dürfen Wohlhabende in Deutschland in puncto Steuerzahlungen mit einem rücksichtsvollen und nachlässigen Vorgehen des Staates rechnen - und dass, obwohl dem notleidenden Fiskus damit dreistellige Milliardensummen entgehen. Dabei offenbaren die Besserverdiener in Sachen Steuerhinterziehung olympischen Ehrgeiz und ungeahnte anarchistische Energien. Ein Interview mit Kim Otto, der sich mit seinem Kollegen Sascha Adamek für das Buch "Schön Reich - Steuern zahlen die anderen" investigativ dem Thema widmete.


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 01. November 2010, 10:45:16
Zitat von: polarbear am 31. Oktober 2010, 14:59:11Wisst Ihr noch, wie unglaublich stur Golden Hind in seinen Ansichten war? Wie unglaublich einsichts- und lernresistent, jeglichen Kompromiss als Niederlage empfand?
Nicht nur Golden Hind... :grummel:

Und ja, ich weiss, was du meinst... :shy:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 01. November 2010, 15:11:49
Zitat von: polarbear am 31. Oktober 2010, 14:59:11
.. - und dass, ..

mh, klingt kompetent :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 01. November 2010, 17:38:54
Zitat von: dickschiff am 01. November 2010, 15:11:49
mh, klingt kompetent :D
:D :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 04. November 2010, 14:54:16
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,727133,00.html
ZitatSparkasse sortiert Kunden in Psycho-Kategorien
Genießer, Hedonisten, Performer: In solche Sparten ordnet die Hamburger Sparkasse Kunden ein, ohne dass sie davon wissen. Laut NDR sollen Berater durch passende Psycho-Profile gezielter Finanzprodukte an die Leute bringen. Die Bank teilt mit, sie wolle nur die "Sprache der Kunden verstehen".

Die Hamburger Sparkasse Haspa erstellt nach Recherchen von NDR Info psychologische Profile ihrer Kunden, um effektiver Versicherungen oder Aktien verkaufen zu können. Dem Bericht zufolge teilt die größte deutsche Sparkasse ihre Kunden in sieben Typen ein: "Bewahrer", "Hedonisten", "Abenteurer", "Genießer", "Performer", "Tolerante" und "Disziplinierte".

Der Radiosender berichtet mit Verweis auf interne Dokumente, die Bankberater sollten durch das "Sensus"-Konzept gezielter auf die Verbraucher zugehen und sie unterschiedlich ansprechen. Für den Genießer sei eine "weiche Wortwahl wichtig, um Phantasie und Genuss ins Spiel zu bringen", soll in den Papieren stehen. Beim Bewahrer solle man "Ã,,ngste aufbauen" und beim Performer argumentieren: "Die Basis des Fonds sind die besten Unternehmen der Welt. Das bieten wir nur unseren Top-Kunden an."
[...]


Edda Castelló von der Hamburger Verbraucherzentrale ist über das Vorgehen der Haspa entsetzt. "Wenn ich mir die Unterlagen anschaue, dann finde ich das, ehrlich gesagt, ekelhaft", sagte sie NDR Info. Während Verbraucherschützer versuchten, Bankkunden zu rationalen und vernünftigen Entscheidungen zu bewegen, mache die Hamburger Sparkasse das Gegenteil: "Man versucht, indem man sich ins Gehirn hineinschleimt, Vertrauen zu finden und den Verbraucher in einer Weise zu beeinflussen, die nicht in seinem Interesse ist."


http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,727252,00.html
ZitatSparkasse stoppt Nutzung von Psycho-Profilen
Abenteurer, Hedonisten, Bewahrer - in solche Kategorien hat die Hamburger Sparkasse ihre Kunden einsortiert, bis jetzt. Das Institut reagiert nun auf einen NDR-Bericht, stellt die Praxis sofort ein. Und will die bisher gewonnenen Erkenntnisse löschen.

Die Hamburger Sparkasse sortierte ihre Kunden in die Psycho-Kategorien ein, ohne dass diese davon wussten. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Die Haspa stellt die Nutzung von psychologischen Kundenprofilen mit sofortiger Wirkung ein. Die mit dem System gewonnenen Erkenntnisse würden in allen Systemen gelöscht, teilte Deutschlands größte Sparkasse am Donnerstag mit. Zuvor war bekannt geworden, dass die Haspa psychologische Profile ihrer Kunden erstellt, um diesen mehr Finanzprodukte verkaufen zu können. Demnach hatte die größte deutsche Sparkasse ihre Kunden mit dem "Sensus"-Konzept in sieben Typen eingeteilt, darunter "Bewahrer", "Hedonisten" oder "Abenteurer".

Zugleich teilte die Hamburger Sparkasse mit, sie stelle das System ein, obwohl es "im Interesse der Kunden" gewesen sei. "Die Haspa hat 'Sensus' genutzt, um die Bedürfnisse ihrer Kunden noch besser zu verstehen", hieß es in der Erklärung der Bank. Die Haspa bedaure, "dass es in der öffentlichen Wahrnehmung zu Missverständnissen gekommen" sei.
[...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 04. November 2010, 15:02:17
Wie geil ist das denn? Persönliche Notizen einer Banknutte für alle Spasskassenangestelten verwendbar... als Kunde würde ich da ordentlich reinpfurzen... Bonität und Vermögen vorausgesetzt  :crazy6:. Ziemlich dreist. Hedonist... nebenbei Merkmale wie "warscheinlich schwul", "die Alte bläst warscheinlich prima" bis über "Hasslich und fett, aber Kohle zum abgraben".

Mein Banker versuchte mir auch immer irgendwelche Fonds zu verscherbeln. Dummerweise sind seine Angebote fast alle in den Sand gegangen. Ich vertraue solchen virtuellen Werten einfach nicht. Alte Handwerkerregel: "Nur Bares ist wahres.". Und Opa hatte in vielen Dingen recht.



Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 04. November 2010, 15:48:59
Zitat von: Goldfischentsafter am 04. November 2010, 15:02:17
Und Opa hatte in vielen Dingen recht.
Wenn der Ivan einmal marschiert, dann bis zum Atlantik? Darum sind wir zuerst losmarschiert?  :crazy6:  :fg:
















:duckrenn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 04. November 2010, 20:38:12
Vor längerer Zeit ist eine schöne Karikatur durchs Netz geflattert, kann sie leider nicht mehr finden. Könnte ein Cartoon aus den USA gewesen sein. *grübel*


Ein Typ betritt eine Bank, lächelt verträumt. Bei ihm eine Gedankenblase wie er sich sieht: Mit Umhang und edlem Hermelinkragen, Krone auf dem Kopf, Kunde = König.


Am Bildrand die Banker hinter den Schaltern, auch lächelnd aber fies, gierig, händereibend. Bei ihnen auch eine Gedankenblase: Eine riesige Hand hat den entsetzten Kunde gepackt, hält ihn verkehrt herum an einem Bein in der Luft und schüttelt ihn - alle Münzen und Scheine fallen ihm aus den Taschen...


Kennt das zufällig jemand und könnte es posten?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Otto am 05. November 2010, 18:56:34
Polarbeer, das ist doch mal eine Geschäftsidee, eine Cartoon Suchmaschine, man beschreibt den Gag und Giigle sucht!  :hammer: Lass uns die Tantiemen teilen.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. November 2010, 20:10:04
Und Saka programmiert sie. :carwag: :geil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 09. November 2010, 20:01:23
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/11/04/warum-stoppschilder-verfassungswidrig-sind/
ZitatWarum Stoppschilder verfassungswidrig sind

Das Zugangserschwerungsgesetz, mit dem Stoppschilder vor Internetseiten gesetzt werden sollen, ist verfassungswidrig. Sagt Rechtsanwalt Thomas Stadler. Er wurde vom Bundestag auch als Sachverständiger zu dem Thema gehört.

Stadler fasst die juristischen Argumente gegen das Gesetz in einem, wie ich finde, großartigen Beitrag zusammen. Sollte man gelesen haben.

Hier geht es zu Stadlers Stellungnahme
http://www.internet-law.de/2010/11/netzsperren-warum-das-zugangserschwerungsgesetz-verfassungswidrig-ist.html
ZitatNetzsperren: Warum das Zugangserschwerungsgesetz verfassungswidrig ist

Das Gesetz zur Erschwerung des Zugangs zu kinderpornographischen Inhalten in Kommunikationsnetzen (Zugangserschwerungsgesetz) ist am 23.02.2010 in Kraft getreten. Nach dem Gesetz ist das Bundeskriminalamt (BKA) verpflichtet, eine sog. Sperrliste mit Domainnamen, Internetprotokoll-Adressen und Zieladressen von Telemedienangeboten zu führen, die kinderpornographische Inhalte i.S.v. § 184b StGB enthalten. Diese Liste muss inländischen Internetzugangsprovidern tagesaktuell übermittelt werden. Die Provider sollen dann den Zugang zu den in der Sperrliste genannten Angeboten durch technische Maßnahmen erschweren.

Dieses Gesetz wird bis heute allerdings nicht vollzogen, weil das Bundesministerium des Inneren durch einen Nichtanwendungserlass â€" der in dieser Form evident rechtswidrig ist â€" gegenüber dem BKA angeordnet hat, vorerst keine Sperrlisten zu führen, sondern sich ausschließlich um das Löschen von einschlägigen Inhalten zu bemühen.
[...]


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 10. November 2010, 14:22:38
Ketchup-Attacke auf Duisburgs OB Sauerland
ZitatDuisburg. Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland wurde Mittwochvormittag bei einem öffentlichen Auftritt in Duisburg-Rheinhausen von einem Mann von oben bis unten mit Ketchup besudelt. Sauerland will keine Anzeige erstatten.


http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/Ketchup-Attacke-auf-Duisburgs-OB-Sauerland-id3925365.html

Hm, ich finde da wurde eine Grenze überschritten.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. November 2010, 14:56:12
Hm, auf dem Foto sieht er ja richtig erbarmungswürdig aus, oder wie das heißt. :shy: Und irgendwie 10 Jahre gealtert...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 10. November 2010, 15:04:12
willkommen in der medienkultur der neuzeit.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dooya am 10. November 2010, 20:38:25
Zitat von: KIKA am 10. November 2010, 14:22:38
Ketchup-Attacke auf Duisburgs OB Sauerland
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/Ketchup-Attacke-auf-Duisburgs-OB-Sauerland-id3925365.html

Hm, ich finde da wurde eine Grenze überschritten.
Jupp, mit Essen spielt man nicht!  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 12. November 2010, 16:04:20
Nicht nur Stuttgart 21 wird etwas teurer als gelant, auch die Aurora Borealis droht zum Desaster zu werden.
Wieder bewundere ich die Planungsfähigkeiten der öffentlichen Planer.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-61611-3.html (http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-61611-3.html)
ZitatKostenexplosion bei "Aurora Borealis": 2006 war der Bau mit 355 Millionen Euro veranschlagt worden, dazu sollten noch einmal 17,5 Millionen Euro Betriebskosten pro Jahr kommen. Die letzte Prognose aus dem vergangenen Jahr lag schon zwischen 650 und 850 Millionen Euro, für den Betrieb des Schiffes wurden mittlerweile 36 Millionen Euro pro Jahr angesetzt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 13. November 2010, 14:49:48
 :eek:


http://www.welt.de/politik/ausland/article10895772/4500-Euro-Pension-im-Durchschnitt-fuer-EU-Beamte.html (http://www.welt.de/politik/ausland/article10895772/4500-Euro-Pension-im-Durchschnitt-fuer-EU-Beamte.html)


Zitat
Die EU ächzt unter Pensionszahlungen. In wenigen Jahren sind die Ausgaben dramatisch angestiegen. Eine Stimme aus Berlin fordert Ã,,nderungen.

   EU-Beamte erhalten im Durchschnitt 4500 Euro Pension im Monat, Spitzenbeamte sogar 9000 Euro. Dies geht aus einem Schreiben des zuständigen EU-Kommissars Maros Sefcovic an die Haushaltskontrolleurin im Europäischen Parlament, Inge Gräßle (CDU), hervor, das WELT ONLINE vorliegt. Die Abgeordnete sagt: „Die Beamten werden zu gut bezahlt, das kann nicht so bleiben. Ich habe keine Lust mehr, meinen Kopf dafür in der Ã-ffentlichkeit hinzuhalten.“

Schussel fordert auch, die Lebensarbeitszeit für EU-Beamte zu erhöhen.   



:hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 13. November 2010, 15:34:06
endlich mal etwas Content statt Spam! Weiter so, Meister Schussel! :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 13. November 2010, 15:53:47
 :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 13. November 2010, 20:07:36
jetzt fängt er schon wieder zu schinden an! :eek: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 13. November 2010, 22:02:23
 :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. November 2010, 12:31:26
Content, Monsiör Schussel! :gelb:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 14. November 2010, 13:51:55
Monsignore heißt dat  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. November 2010, 16:19:41
Zitat von: Schussel am 14. November 2010, 13:51:55
Monsignore heißt dat  :hammer:


Du kannst französisch? :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 14. November 2010, 16:50:30
Nöö, ist spanisch  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. November 2010, 17:36:47
:susp:


¡ay carumba! :freu:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. November 2010, 22:59:46
zum Lachen oder Weinen? :grummel:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,728263,00.html
ZitatWie die EU-Kommission Fair-Trade-Produkte verhindert
Verzicht auf Kinderarbeit, nachhaltiger Anbau, fairer Handel: Die deutschen Städte und Gemeinden achten beim Einkauf gezielter denn je auf die Herkunft der Produkte. Doch einigen Konzernen gefällt dies gar nicht - und selbst die EU-Kommission stellt sich quer.

Beim Thema Kinderarbeit steht für Theodor Elster die Wirtschaftlichkeit an erster Stelle: Kinderarbeit ist nicht schön, aber günstig. Der Uelzener Landrat lehnte daher in diesem Jahr einen Antrag der Grünen ab, der niedersächsische Landkreis möge keine Produkte aus ausbeuterischer Arbeit erwerben.

Kinderarbeit mache Produkte billiger, und das sei ja der "entscheidende Wettbewerbsvorteil", dozierte der CDU-Mann. Eine Verpflichtung, solche Zustände durch faire Beschaffung zu ändern, sehe er nicht: "So weit kann Bundestreue nicht reichen."

So viel Offenheit in der Politik ist selten. Allerdings steht Elster mit seiner Meinung keineswegs allein da: Ausgerechnet die EU-Kommission gibt ihm Rückendeckung. So werden Kommunen, die auf faire Beschaffung ihrer Güter setzen, in Brüssel neuerdings als vermeintliche Rechtsbrecher angeprangert.

Im Mai verklagte die Kommission die Niederlande deshalb sogar vor dem Europäischen Gerichtshof. Die Provinz Noord-Holland hatte zuvor beschlossen, ihre Kaffeeautomaten nur noch mit fair gehandeltem Kaffee zu bestücken. Die Ausschreibung dazu habe bestimmte Gütesiegel wie Fairtrade bevorzugt, begründete die zuständige Direktion des Binnenmarktkommissars Michel Barnier ihre Klage. Das gehe zu weit. Es dürften allenfalls bestimmte soziale Kriterien gefordert werden. Aber auch da solle man es bitte nicht übertreiben.
[...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 15. November 2010, 11:52:23
Zitat von: polarbear am 14. November 2010, 17:36:47
:susp:


¡ay carumba! :freu:
:crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 15. November 2010, 16:19:41
Zitat von: polarbear am 13. November 2010, 15:34:06
endlich mal etwas Content statt Spam! Weiter so, Meister Schussel! :up:

Recht haste, mitlerweile gibts nicht mehr viel zu lesen. Vielleicht mal etwas bremsen oder spezielle Schind Themen benutzen.  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 15. November 2010, 17:20:09
http://www.stern.de/politik/deutschland/abgeordnete-kaufen-teure-montblanc-fueller-das-seufzen-von-regierungsrat-heusinger-1623087.html
ZitatDas Seufzen von Regierungsrat Heusinger
Peinlich, peinlich: 115 Bundestagsabgeordnete kauften sich vor der Wahl 2009 noch edle Montblanc-Füller. Auf Kosten des Steuerzahlers. Wer war das? Ein Journalist wollte die Namen einklagen. Nun ist das Urteil gefallen.

Nein, Regierungsdirektor Andreas Heusinger von der Bundestagsverwaltung, Typ: mausgrauer Bürokrat und Paragraphenreiter, konnte, als ihn der "Bild"-Redakteur Ende 2009 befragte, keine vollständigen Auskünfte liefern. Er verriet Nikolaus H. lediglich, dass sich 115 Bundestagsabgeordnete mit Füllern und Stiften der Firma "Montblanc" versorgt hätten. Von Januar bis Oktober 2009 orderten sie 396 Schreibgeräte. Knapp 70.000 Euro überwies die Bundestagsverwaltung allein dafür ihrem Lieferanten.

Pikantes Detail: Waren es von Januar bis Juli "nur" 180 Luxus-Schreibgeräte, so kamen kurz vor der Bundestagswahl, mitten in Urlaubs- und Wahlkampfzeit, nochmal 216 Bestellungen hinzu. Wollten da einige Politiker noch kurz vor dem Mandatsverlust ein paar teure Geschenke abstauben?
Füller und Digitalkameras

Genau das wollte der Journalist wissen, aber der Regierungsdirektor mochte die Namen der Abgeordneten nicht nennen. Die Kosten für die edlen Schreibgeräte konnte er angeblich ebenfalls nicht aufschlüsseln. Damit würde er nämlich Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse von "bürofa" verraten, dem Lieferanten des Bundestages. Heusinger enttäuschte den Journalisten auch bezüglich einer Anfrage zu Digitalkameras: Um herauszufinden, welcher Abgeordnete wie viele Geräte bestellte, müsse er in 308 Ordnern nachschlagen, in jedem befänden sich 400 Blatt. Dies bedeute einen unverhältnismäßigen Verwaltungsaufwand. Die Bundestagsverwaltung verweigerte sich der Forderung nach weiterer Transparenz.
[...]


"Was ist schlimm daran, wenn der Preis bekannt würde", erkundigt sich Richterin Erna-Viktoria Xalter. "Man könnte Rückschlüsse auf die Kalkulation der 'bürofa' ziehen. Ich sehe mich an die Vertraulichkeit gebunden", antwortet der Regierungsdirektor. Das leuchtet der Vorsitzenden nicht ein. Selbst wenn ein Konkurrent daraus für sich ableite, bei der nächsten Ausschreibung 20 Euro billiger anzubieten: "Das ist wunderbar, dann spart der Steuerzahler!"

Die Beklagten führen nun den übermäßigen Verwaltungsaufwand ins Feld: Zwar würde das Konto für Sachleistungen - immerhin 12.000 Euro pro Jahr und Abgeordnetem - elektronisch verwaltet. Aber dort würden nur die einzelnen Summen und nicht die beschafften Gegenstände eingetragen werden. Die Rechnungen wiederum würden in Papierform abgeheftet, 123.200 Seiten müsste man durchsehen.

Ein Jammern und Klagen

Auch das lässt Richterin Xalter nicht gelten: "Das ist überhaupt nichts Besonderes, 300 Aktenordner durchzugucken. Sie sind gut ausgestattet. Das ist ein ganz normaler Fall des Informationsfreiheitsgesetzes." Es ist lästig, aber machbar, so das Fazit der Vorsitzenden.
[...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 16. November 2010, 11:31:08
Die Mär vom Facharbeitermangel inkl. Hervorhebungen von mir:

ZitatDie deutsche Industrie klagt seit Jahren über den Mangel an Fachkräften und vermeintlich fatale Folgen für die Wirtschaft. DIW-Forscher haben sich die populäre These genauer angeguckt - und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Sie ist falsch.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,729202,00.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,729202,00.html)

ZitatDie Umfragen der Arbeitgeber, in denen der Fachkräftemangel festgestellt werde, hätten da nur eine begrenzte Aussagekraft. Sie spiegelten allenfalls die kurzfristigen Probleme der jeweils Befragten, schreibt Brenke. Andere Faktoren dagegen ließen den klaren Schluss zu, dass von einem grundlegenden Fachkräftemangel keine Rede sein könne.


ZitatSchon ein Blick auf die Entwicklung der Gehälter zeige, dass es kein akutes Problem geben könne. Fachkräfte hätten bei der Lohnentwicklung nicht besser abgeschnitten als die übrigen Arbeitnehmer, das zeige die amtliche Erhebung der Arbeitnehmerverdienste. "Bei Investitionsgüterherstellern mussten leitende Angestellte im zweiten Quartal sogar Reallohneinbußen hinnehmen", schreibt Brenke. Bei Knappheit müsste es dagegen eine überdurchschnittliche Gehaltssteigerung geben.


ZitatAls weiteres Indiz wider die These vom Fachkräftemangel führt Brenke die Arbeitsmarktstatistik an. Demnach waren im März in fast allen Fertigungsberufen weniger Menschen beschäftigt als im Vorjahresmonat. Auch die aktuelle Entwicklung bestätige den Trend: Dank des Aufschwungs gebe es zwar wieder weniger Arbeitslose, aber in fast allen Berufen noch deutlich mehr als vor der Krise - und ihre Zahl sei fast überall größer als die Zahl der offenen Stellen.


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 23. November 2010, 16:57:23
Einschränkung der Pressefreiheit  :carwag:  bzw. dessen was da ohnehin noch von übrig geblieben ist


http://www.welt.de/politik/deutschland/article11175789/Unions-Politiker-will-Pressefreiheit-einschraenken.html (http://www.welt.de/politik/deutschland/article11175789/Unions-Politiker-will-Pressefreiheit-einschraenken.html)


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,730753,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,730753,00.html)

Da frag ich mich, wer definiert eigentlich die Terrorgefahr ?

Unsere selbsternannten Experten ? Unsere Freunde in Ãœbersee ?

Das wird ja immer besser

:argh: 
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 23. November 2010, 18:52:28
Diese *beep* Politiker werden immer cooler. :insane: Was geht nur vor in diesen... "Menschen"? :burn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 23. November 2010, 22:27:59
Bearchen wenn die in den " karpaten " auf den putz hauen obwohl die da garnicht verloren haben , muss man sich nicht wundern wenn da mal ein freiheitskämpfer ( hier natürlich ein terrorist ) vorbei schaut und nach dem rechten schaut

und wenn man es gewohnt ist sich mit seinem fetten arsch hinter einem schreibtisch zu verstecken und für wirklich , aber auch für wirklich jede dreckigkeit seine fußtruppen und blockwarte/schleimer  hat , dann kann so ein " besuch " schon mal zu überreaktionen führen 

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 24. November 2010, 06:45:53
Zitat von: Schussel am 23. November 2010, 16:57:23
Einschränkung der Pressefreiheit  :carwag:  bzw. dessen was da ohnehin noch von übrig geblieben ist


http://www.welt.de/politik/deutschland/article11175789/Unions-Politiker-will-Pressefreiheit-einschraenken.html (http://www.welt.de/politik/deutschland/article11175789/Unions-Politiker-will-Pressefreiheit-einschraenken.html)


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,730753,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,730753,00.html)

Da frag ich mich, wer definiert eigentlich die Terrorgefahr ?

Unsere selbsternannten Experten ? Unsere Freunde in Ãœbersee ?

Das wird ja immer besser

:argh:



...und "ZACK", Mehrwertsteuer auf eiinmal auf 45 %... da entstand ein Fehler in der Kommunikation, hätte man ja eigentlich mitteilen müssen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 24. November 2010, 11:46:32
Zitat von: Goldfischentsafter am 24. November 2010, 06:45:53

...und "ZACK", Mehrwertsteuer auf eiinmal auf 45 %... da entstand ein Fehler in der Kommunikation, hätte man ja eigentlich mitteilen müssen.


Genau, wer schützt uns eigentlich vor dem Terror des Finanzamtes  :hammer:

:frust:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. November 2010, 12:07:57
Zitat von: Schussel am 24. November 2010, 11:46:32

Genau, wer schützt uns eigentlich vor dem Terror des Finanzamtes  :hammer:

:frust:
Keiner... :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. November 2010, 13:53:06
Ein guter Steuerberater.  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 24. November 2010, 13:56:26
Zitat von: KIKA am 24. November 2010, 13:53:06
Ein guter Steuerberater.  :carwag:



Falsch  :hammer:

Der mindert das Elend, aber schützen kann er dich auch nicht  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. November 2010, 14:16:38
Zitat von: Schussel am 24. November 2010, 13:56:26


Falsch  :hammer:

Der mindert das Elend, aber schützen kann er dich auch nicht  :carwag:
So ist es die Sache.  :cool:

Leider.  :heul:  :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 24. November 2010, 14:33:59
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/11/18/seltsam-aussehende-menschen/
ZitatSeltsam aussehende Menschen

„Wenn wir in der Nachbarschaft irgendetwas wahrnehmen, dass da plötzlich drei etwas seltsam aussehende Menschen eingezogen sind, die sich nie blicken lassen oder ähnlich, und die nur Arabisch oder eine Fremdsprache sprechen, die wir nicht verstehen, dann sollte man glaube ich schon mal gucken, dass man die Behörden unterrichtet, was da los ist.“
Berlins Innensenator Erhart Körting (SPD)


:insane:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 24. November 2010, 16:21:05
Wie geil ist denn die Aussage... ich muss gestehen, ich klinke mich gerade vor diesen Terrordiskussionen aus, den  ist klar, was man will. Wenn manche sogar bedenken, die Pressefreiheit ein zu schränken, dann ist für mich das Thema Regierung gegessen. Eigentlich schon lange, aber je mehr Schmarrn von diesen Hirntoten kommt, um so eher neige ich auch dazu, nie mehr Wählen zu gehen, wozu auch.

Also, ich habe in meiner Umgebung ein Punkepärchen wohnen... sehen Hundsgemein aus und die Flaschen, die jeden Tag da geschleppt werden sind bestimmt Mollis. Die Kinder sind zu lebhaft und laut und widersprechen erwachsenen... die gehe ich jetzt mal melden. Wie, das sind die Betreiber von dieser netten ausgesuchten Edellounge und der Typ ist Libanese... na und, sieht nach Moslem aus.

Geht die hetztjagd los, haben diese Vollspaten nicht gelernt, wird jetzt die Sippenhaft eingeführt?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. November 2010, 16:47:53
Erst hab ich gedacht, die Regierung ist einfach nur handwerklich schlecht, aber momentan fühle ich mich wie in Schilda.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 24. November 2010, 17:21:55
Zitat von: polarbear am 24. November 2010, 14:33:59
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/11/18/seltsam-aussehende-menschen/
:insane:


also ich würd dann da mal rüber gehen und die fragen ob se noch was brauchen , oder ich ihnen sonst ihrgendwie behilflich sein kann   :up:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 24. November 2010, 17:46:36
Zitat von: Lt. Bölter am 24. November 2010, 16:47:53
Erst hab ich gedacht, die Regierung ist einfach nur handwerklich schlecht, aber momentan fühle ich mich wie in Schilda.


„Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie!“

Otto von Bismarck
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. November 2010, 17:59:02
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 24. November 2010, 20:06:32
 
Zitat von: Bluebee am 24. November 2010, 17:46:36
„Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie!“

Otto von Bismarck


:idee:

Deshalb wurstelt diese Regierung auch soviel herum  :hammer:




Zitat von: Lt. Bölter am 24. November 2010, 17:59:02
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.  ;)


Das dürfte Bismarck bekannt gewesen sein, heute wird das wohl eher verdrängt  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 24. November 2010, 21:31:56
Zitat von: Spidermurphy am 23. November 2010, 22:27:59
Bearchen wenn die in den " karpaten " auf den putz hauen obwohl die da garnicht verloren haben , muss man sich nicht wundern wenn da mal ein freiheitskämpfer ( hier natürlich ein terrorist ) vorbei schaut und nach dem rechten schaut

und wenn man es gewohnt ist sich mit seinem fetten arsch hinter einem schreibtisch zu verstecken und für wirklich , aber auch für wirklich jede dreckigkeit seine fußtruppen und blockwarte/schleimer  hat , dann kann so ein " besuch " schon mal zu überreaktionen führen 




Hmmm, unser Spinnerich macht ja echt den Eindruck eines unzufriedenen Mitbürgers  :susp:

Der nörgelt ein wenig zu viel herum.  :carwag:

Nun, Herr Schäuble wird ihn mit einem freundlichen Männerchoral etwas friedlicher stimmen  :yes:

Im Frühtau ...  (http://www.youtube.com/watch?v=wGbE9eKaWug)



Dat nenn ich Musike  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 24. November 2010, 23:36:18
 Politik zerstört Ehen:
Zitat
Nach 14 Jahren Ehe: Gysi und seine Frau sind getrennt

Berlin (dpa) â€" Linksfraktionschef Gregor Gysi und seine Frau Andrea haben sich nach 14 Jahren Ehe getrennt. Der 62-jährige Spitzenpolitiker und die 53-jährige Anwältin hätten sich einvernehmlich entschieden, künftig nicht mehr unter einem Dach zu wohnen. Das teilte Fraktionssprecher Hendrik Thalheim mit. Die gemeinsame 14-jährige Tochter Anna werde bei der Mutter bleiben und den Vater regelmäßig besuchen. Für Gregor Gysi ist damit die zweite Ehe gescheitert.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 25. November 2010, 02:18:01
Zitat von: Schussel am 24. November 2010, 21:31:56

Hmmm, unser Spinnerich macht ja echt den Eindruck eines unzufriedenen Mitbürgers  :susp:

Der nörgelt ein wenig zu viel herum.  :carwag:

Nun, Herr Schäuble wird ihn mit einem freundlichen Männerchoral etwas friedlicher stimmen  :yes:

Im Frühtau ...  (http://www.youtube.com/watch?v=wGbE9eKaWug)






Dat nenn ich Musike  :crazy6:


:ka:    ich hab doch noch nicht mal angefangen

;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 25. November 2010, 08:04:24
Zitat von: Spidermurphy am 25. November 2010, 02:18:01
:ka:    ich hab doch noch nicht mal angefangen

;)


:susp:


Nö, das war das SEK  :hammer:   :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 25. November 2010, 09:27:27
Zitat von: SaKaGe am 24. November 2010, 23:36:18
Politik zerstört Ehen:
Wayne..... :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 26. November 2010, 23:07:03
Oha, na da hätte sich der Gysi mal lieber um seine Frau kümmern sollen, statt medienwirksam in Gorleben auf dem Traktor gegen die Castoren zu protestieren :ka:




P.S.: Bluebee, sowas machst Du aber nicht, oder? :eek:  ;)

http://www.derwesten.de/staedte/hemer/Der-Mann-mit-den-zwei-Gesichtern-id3976344.html
Zitat"Der Mann mit den zwei Gesichtern“

Überraschung im „Saufclub“-Mordprozess vor dem Hagener Schwurgericht. Oberstaatsanwalt Rahmer kündigte ein Ermittlungsverfahren gegen einen der beiden Verteidiger des unter Mordanklage stehenden Alexander U. an.

Rahmer wirft dem Mendener Anwalt versuchte Erpressung vor. Der Jurist hatte einer Zeugin eine Abmahnung geschickt, sie möge ihre vor der Polizei gemachte Aussage, nicht noch einmal wiederholen, nach der der Angeklagte ihrem Mann erzählt habe, vor seiner letzten Inhaftierung seinen Hund erschossen und auf dem Duloh begraben zu haben. Der Anwalt hatte ihr ein Ordnungsgeld in Höhe von 25. 000 Euro angedroht für den Fall, dass sie diese Aussage wiederhole und ihr obendrein die Anwaltskosten in Höhe von 316,18 Euro aufs Auge drücken wollen. Als der Richter dieses Gebaren rügte, entschuldigte sich der Mendener Anwalt, er habe einen Fehler gemacht.

Außerdem kündigte Oberstaatsanwalt Rahmer ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den 43-jährigen Alexander U. an, der sich wegen der grausamen Ermordung des 27-jährigen Sven M. verantworten muss: Die Erschießung seines Hundes, von der er jetzt durch die Zeugin erfahren habe, wertet Wolfgang Rahmer als Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 28. November 2010, 13:51:01
Zitat von: Schussel am 25. November 2010, 08:04:24

:susp:


Nö, das war das SEK  :hammer:   :fg:


da kenne ich den einen oder anderen ! persönlich !  :carwag:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 28. November 2010, 13:56:07
morgen kinder wirds was geben ( wohl eher heut abend )  :D

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/11/28/wikileaks/peinliche-geheimberichte-ueber-deutsche-politiker.html (http://www.bild.de/BILD/politik/2010/11/28/wikileaks/peinliche-geheimberichte-ueber-deutsche-politiker.html)

http://wikileaks.org/ (http://wikileaks.org/)

das wird lustig , so wie ich die amis kenne  :fg:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 28. November 2010, 17:28:28
http://twitgoo.com/1r6osl

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 28. November 2010, 17:54:27
Zitat von: mr ed am 28. November 2010, 17:28:28
http://twitgoo.com/1r6osl (http://twitgoo.com/1r6osl)



:hammer:

Sollte man eigentlich gleich zur Achse des Bösen zählen  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. November 2010, 19:20:54
Der US-Botschafter hat schon ordentlich in den Nachrichten gemäggort. :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. November 2010, 19:32:25
Zitat von: mr ed am 28. November 2010, 17:28:28
http://twitgoo.com/1r6osl


Passt doch alles, oder? :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 28. November 2010, 19:49:02
Zitat von: polarbear am 28. November 2010, 19:20:54
Der US-Botschafter hat schon ordentlich in den Nachrichten gemäggort. :D


stell dir vor so ein Polarbear hätte das alles aufgeschrieben , der müsste sich nun richtig tief in den schnee einbuddeln damit sie ihn nicht mehr finden und mit der winterruhe wäre dann auch sense  :D

http://www.newscientist.com/blog/shortsharpscience/uploaded_images/grolar-777201.jpg (http://www.newscientist.com/blog/shortsharpscience/uploaded_images/grolar-777201.jpg)       :heul:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. November 2010, 19:58:26
Ja, diese Scheißbärenmörder, ohne Flinte wären die soo klein mit Hut: >> <<

Die Rache wird unser sein! :burn: :hammer: :sabber:


Zum Glück habe ich aber noch mein Geheimuboot. *schwitz* :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 28. November 2010, 20:19:42
Zitat von: polarbear am 28. November 2010, 19:58:26
Ja, diese Scheißbärenmörder, ohne Flinte wären die soo klein mit Hut: >> <<

Die Rache wird unser sein! :burn: :hammer: :sabber:



:ka:

Die armen Inuit wussten sicher nicht, dass du zu einer schützenswerten Art gehörst  :tröst:















*Gleich mal auf deren Internetseite geh, es gibt frische Bärenkeulen*

:fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. November 2010, 22:07:23
Zitat von: Schussel am 28. November 2010, 20:19:42
:ka:

Die armen Inuit wussten sicher nicht, dass du zu einer schützenswerten Art gehörst  :tröst:


Ja ne is klar. :roll:












Zitat
*Gleich mal auf deren Internetseite geh, es gibt frische Bärenkeulen*

:fg:


:nonono:

Nahrhafter Schusselburger ist leckerer! :carwag:



:fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. November 2010, 12:17:21
 "ega"





*Flinte wiener*
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. November 2010, 12:27:00
Zitat von: Lt. Bölter am 29. November 2010, 12:17:21
*Flinte wiener*


Hilfsschinder Bölter macht unkeusche Sachen? :eek:

Man, schäm Dich, hier lesen auch Kinder mit! :nonono:

:carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. November 2010, 12:52:40
 :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 29. November 2010, 13:07:41
Zitat von: polarbear am 29. November 2010, 12:27:00
Hilfsschinder Bölter macht unkeusche Sachen? :eek:

Man, schäm Dich, hier lesen auch Kinder mit! :nonono:

:carwag:


Wer noch außer dir  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. November 2010, 13:16:31
 :thanx:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. November 2010, 16:03:54
Zitat von: Schussel am 29. November 2010, 13:07:41
Wer noch außer dir  :ka:

Kika? ^^


Aber wie ich schon sagte, Klasse hat kein Alter. :p

Im Gegensatz zu Dir.  :fg:



:wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. November 2010, 16:10:29
Zitat von: polarbear am 29. November 2010, 16:03:54
Kika? ^^


Aber wie ich schon sagte, Masse hat kein Alter. :p

Im Gegensatz zu Dir.   :shy:



:wink:
:susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. November 2010, 16:34:48
Zitat von: Lt. Bölter am 29. November 2010, 16:10:29
:susp:


Upsi stimmt, Du natürlich auch. :yes:  :up: :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 29. November 2010, 20:03:21
Zitat von: polarbear am 29. November 2010, 16:03:54


Aber wie ich schon sagte, Klasse hat kein Alter. :p

Im Gegensatz zu Dir.  :fg:



:wink:



Mit jedem Tag werde ich wertvoller  :yes:

du leider nur dicker mein Honigtöpfchenschlecker  :tröst:


:D   :wink:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. November 2010, 20:10:00
Zitat von: Schussel am 29. November 2010, 20:03:21
Mit jedem Tag werde ich wertvoller  :yes:


Stimmt, wie ein alter Camembert. :fg: :wink:



Zitat
du leider nur dicker mein Honigtöpfchenschlecker  :tröst:


:D   :wink:


Schussels machen dick? :eek: :gelb:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. November 2010, 23:00:54
Mach einfach mal ne Pause zwischen den Mahlzeiten..... :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 29. November 2010, 23:36:24
 :laughoutl
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 30. November 2010, 15:01:18
So  :hammer:


endlich mal wieder ein Punkt, wo wir führend sind in Deutschland  :carwag:

http://www.welt.de/reise/staedtereisen/article11300469/Berlin-hat-den-teuersten-Nahverkehr-Deutschlands.html (http://www.welt.de/reise/staedtereisen/article11300469/Berlin-hat-den-teuersten-Nahverkehr-Deutschlands.html)

Zitat
In vielen deutschen Großstädten sind die Nahverkehrs-Tickets besonders teuer. So sind Einzelfahrten in München und Berlin so teuer wie in kaum einer anderen Metropole weltweit, wie aus einer jetzt veröffentlichten umfangreichen Untersuchung des Internet-Portals ab-in-den-urlaub.de hervorgeht



Wenn das keine Leistung ist

:roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 02. Dezember 2010, 12:31:25
Zitat von: Schussel am 30. November 2010, 15:01:18
So  :hammer:


endlich mal wieder ein Punkt, wo wir führend sind in Deutschland  :carwag:

http://www.welt.de/reise/staedtereisen/article11300469/Berlin-hat-den-teuersten-Nahverkehr-Deutschlands.html (http://www.welt.de/reise/staedtereisen/article11300469/Berlin-hat-den-teuersten-Nahverkehr-Deutschlands.html)
 

Wenn das keine Leistung ist

:roll:
Gaaanz große Leistung..... :roll:


Und eine Frechheit gegenüber Touristen.  :burn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 02. Dezember 2010, 13:54:07
Zitat von: Lt. Bölter am 02. Dezember 2010, 12:31:25
Gaaanz große Leistung..... :roll:


Und eine Frechheit gegenüber Touristen.  :burn:


Was scheren mich die Bananenbringer, wir zahlen das ganze Jahr hier die Preise  :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 02. Dezember 2010, 15:41:28
Dadurch werdet ihr arm, aber woher kommt das sexy?  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 02. Dezember 2010, 16:40:22
Soviel zur Selbstsicht der Politniks :insane:

http://www.ad-hoc-news.de/huber-verteidigt-sich-im-bayernlb-untersuchungsausschuss--/de/News/21759882
ZitatHuber verteidigt sich im BayernLB-Untersuchungsausschuss
Im Landtags-Untersuchungsausschuss zu den Milliardenverlusten der BayernLB hat sich der frühere Wirtschafts- und Finanzminister Erwin Huber (CSU) gegen den Vorwurf der Schlamperei verteidigt. "Die Darstellung, der Verwaltungsrat habe dem Vorstand blind vertraut, ist falsch", sagte Huber am Donnerstag in München. "Ich würde mich selbst als engagierten, unbequemen, kritischen, ja lästigen Verwaltungsrat beschreiben."

Das Gremium hatte im Frühjahr 2007 dem Kauf der österreichischen Bank Hypo Group Alpe Adria (HGAA) zugestimmt, was der BayernLB einen Verlust von 3,7 Milliarden Euro einbrachte. Huber räumte ein, dass er bei den drei entscheidenden Sitzungen fehlte.

Er betonte jedoch, sich sorgfältig informiert zu haben. "Für ein Risiko von 3,7 Milliarden Euro gab es 2007 nicht den geringsten Anhaltspunkt."

Huber saß von 2005 bis 2008 im Verwaltungsrat der BayernLB und zählt zu den wichtigsten Zeugen im Untersuchungsausschuss. Er wies den Vorwurf zurück, "einige CSU-Politiker" im Verwaltungsrat hätten ihre Sorgfaltspflicht verletzt und sich in ein unkalkulierbares Risiko gestürzt. "Diese Story mag zwar schön klingen, aber sie ist falsch."
[...]


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Schussel am 03. Dezember 2010, 12:25:10
Zitat von: Lt. Bölter am 02. Dezember 2010, 15:41:28
Dadurch werdet ihr arm, aber woher kommt das sexy?  :susp:



:ka:

die Selbstüberschätzung einiger weniger Berliner  :yes:


:shy:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 08. Dezember 2010, 10:28:12
ZitatSPD schlägt Kürzung des Kindergeldes vor

Führende SPD-Politiker haben sich für eine Kürzung des Kindergeldes ausgesprochen, um den Ausbau von Kitas und Ganztagsschulen finanzieren zu können.

„Wenn wir das Kindergeld um 30 Euro kürzen, könnten wir damit massiv in Kinderbetreuung und Ganztagesschulen investieren“, sagte der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Garrelt Duin, der „Frankfurter Rundschau“.

„Das höchste Maß an Gerechtigkeit erreichen wir nicht durch höhere Transfers, sondern durch den Ausbau der sozialen Infrastruktur.“ Der Sprecher der SPD-Linken, Björn Böhning, unterstützte den Vorstoß: „Die letzte Kindergelderhöhung hat viel Geld gekostet und sozialpolitisch nichts gebracht“. Zudem machte sich Böhning, der dem SPD-Vorstand angehört, für eine gesetzliche Kita-Pflicht stark: „Nur so können wir die Integrationsprobleme in den Städten lösen.“ (AFP)
http://www.tagesspiegel.de/politik/spd-schlaegt-kuerzung-des-kindergeldes-vor/3591422.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. Dezember 2010, 10:42:45
Die SPD hat es echt drauf. Die wollen wohl garkeine Stimmen mehr.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. Dezember 2010, 10:46:36
ZitatBilanz nach vier Jahren Elterngeld  Von der Wunderwaffe zum Placebo  In der Union war es umstritten und wurde als   "Wickel-Volontariat" geschmäht - vor vier Jahren setzte die damalige   Familienministerin von der Leyen gegen alle Widerstände das Elterngeld   durch. Die erhoffte Trendwende beim Geburtenrückgang dadurch blieb   allerdings aus.


http://www.tagesschau.de/inland/elterngeld128.html

Wir haben es ausgerechnet, ob ich vielleicht einen Monat zuhause bleibe. Ist uns zu teuer.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 08. Dezember 2010, 16:33:54
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/anlegerschutz104.html (http://www.tagesschau.de/wirtschaft/anlegerschutz104.html)
ZitatBremsen FDP und CDU Anlegerschutz aus?
Die Forderung nach einer schärferen Kontrolle von Vermögensberatern steht seit Langem im Raum - doch der politische Durchsetzungswille für einen solchen reformierten Anlegerschutz hält sich in Grenzen. Nun wird bekannt, dass eine Vermögensberatung an CDU und FDP spendete.
[...]

Die Spendierhosen haben die Deutsche Vermögensberatung AG und ihre Tochtergesellschaft Allfinanz an. [...]

Bei der DVAG sitzen im Beirat Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU), Ex-Finanzminister Theo Waigel (CSU) oder Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU). Aufsichtsratschef ist Kohls Ex-Kanzleramtschef Friedrich Bohl (CDU).
[...]


http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Verm%C3%B6gensberatung (http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Verm%C3%B6gensberatung)
nett auch Punkt 21 der Einzelnachweise, Darstellung des politischen Beziehungsgeflechts der DVAG
http://blog.abgeordnetenwatch.de/wp-content/uploads/2010/11/beziehungsgeflecht_DVAG.pdf (http://blog.abgeordnetenwatch.de/wp-content/uploads/2010/11/beziehungsgeflecht_DVAG.pdf)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 14. Dezember 2010, 14:21:00
Morgen ist es wohl soweit:

Die Ministerpräsidenten den neuen Rundfunkbeitrag beschließen. Jeder muss ihn zahlen, ob er öffentlich-rechtliche Programme nutzt oder nicht.

ZitatWenn nicht noch ein Wunder geschieht oder wenn die Ministerpräsidenten der Länder nicht noch Vernunft annehmen - beides ist in dieser Frage wohl unwahrscheinlich -, wird morgen der „Fünfzehnte Staatsvertrag zur Ã,,nderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge“ von den Länderchefs unterzeichnet werden. Wichtigster Inhalt ist die Aufhebung des bisher geltenden „Rundfunkgebührenstaatsvertrages“, der durch einen „Rundfunkbeitragsstaatsvertrag“ ersetzt werden soll. Kurz: statt „Gebühr“ also nun „Beitrag“. Was auf den ersten Blick nur als ein Worttausch erscheint, bedeutet in Wahrheit eine Revolution im deutschen Rundfunkwesen, dies nicht zum Wohle der Allgemeinheit, sondern einzig und allein als weitere Privilegierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten - verbunden mit einem massiven Eingriff in die Freiheit des Bürgers.


ZitatFalls die Landesparlamente dem neuen Vertrag zustimmen und dieser - wie darin vereinbart - am 1. Januar 2013 in Kraft tritt, knüpft die Zahlungspflicht also nicht mehr an den Besitz eines Rundfunkgerätes an, sondern an Wohnung und Betriebsstätte. Für jede Betriebsstätte ist ein Rundfunkbeitrag zu entrichten, dessen Höhe sich nach der Zahl der Beschäftigten in einer festgelegten Staffelung richtet. Gehört zu der Betriebsstätte mehr als ein zu gewerblichen Zwecken oder einer anderen selbständigen Erwerbstätigkeit genutztes Kraftfahrzeug, so ist auch für jedes dieser Fahrzeuge ein Drittel des Rundfunkbeitrages zu zahlen.


http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~E22C9FA9CA73047ABBDB48F86762B4EE7~ATpl~Ecommon~Scontent.html (http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~E22C9FA9CA73047ABBDB48F86762B4EE7~ATpl~Ecommon~Scontent.html)

Schönen Dank an die abgefuc... Politiker, die das verhandelt und beschlosssen haben. Möge Euch der Blitz beim Schei... treffen  :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 14. Dezember 2010, 14:26:40
Würde schon reichen, wenn sie von Scheiße getroffen werden... :grummel:
Da fragt man sich, ob es sich lohnt sich zu weigern und den Heldentod zu sterben. Werden bestimmt welche machen, vielleicht kann man die ja unterstützen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 14. Dezember 2010, 17:04:34
Zitat von: KIKA am 14. Dezember 2010, 14:26:40
Würde schon reichen, wenn sie von Scheiße getroffen werden... :grummel:
Da fragt man sich, ob es sich lohnt sich zu weigern und den Heldentod zu sterben. Werden bestimmt welche machen, vielleicht kann man die ja unterstützen.


Da ich einen langen Atem habe und vor allem das nötige Kleingeld um die Sache mit einem Drecksauanwalt durchzuziehen werde ich meinen Spass haben  :D. Es gibt Leute, die sind Bockmies, aber der schlägt alle. Defintiv lasse ich es mit allen Regeln der Kunst darauf ankommen. In Deutschland gibt es den teuersten öffentlich rechtlichen Rundfunk weltweit. 8 Milliarden für Rentnershows und Gottschalk Löckchen mit einem Niveau, das selbst teilweise RTL noch überbieten kann. Man muss sich nur mal die Pöstchen ansehen und was die verdienen. nein Danke. Selbstbedienungsmentalität hiess es mal. Die sehe ich gerade leider nur in der Politik.

Ich lass es Euch wissen, wenn es abgeht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 17. Dezember 2010, 21:13:18
:grummel:

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=34954&key=standard_document_40409413
ZitatEmpörung über Knöllchen-Druck
Hessische Polizisten werden nach hr-Informationen dazu gedrängt, mehr Knöllchen zu verteilen. Begründung: Das beschränkte Polizei-Budget. Die Opposition im Landtag ist empört.

Bei den sogenannten Barverwarnungen wurden die Beamten laut hr-iNFO regelrecht unter Druck gesetzt, "ihre Blöcke leer zu machen". Die zusätzlichen Einnahmen sollen den Polizeidienststellen zugute gekommen sein.

In einem hr-iNFO vorliegenden Schreiben eines Behördenleiters wird die Anweisung, mehr Strafzettel zu verteilen, mit Einsparungen im Landeshaushalt und beschränkten Polizeibudgets begründet. In dem Text folgt dann die eindeutige Ermahnung an Polizisten, dass vermehrte Anstrengungen zur Erhebung von Einnahmen erforderlich seien.

Kommissar: Ranking zwischen Dienststellen
"Einnahmen erzielt unsere Behörde insbesondere durch Verwarnungsgelder im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit oder durch das Erheben von Verwaltungskosten", heißt es weiter in dem Schreiben. Letzteres meint die Kosten fürs Abschleppen oder für Gewahrsamsnahmen, also kostenpflichtige Zellenaufenthalte. Viel häufiger in Berührung kommen Verkehrsteilnehmer aber mit den Verwarnungen bei kleineren Verkehrsverstößen - wenn zum Beispiel Autofahrer den Gurt nicht angelegt oder ihren Führerschein vergessen haben.

Ein Kommissar berichtete hr-iNFO, es gebe ein Ranking zwischen den Dienststellen. Dienststellenleiter würden zum Beispiel anordnen: "Ihr macht heute Gurtkontrolle, wir brauchen Bargeld." In den Polizeistationen in Mühlheim, Seligenstadt und Heusenstamm würden sogar Vergleichslisten ausgehängt. Von den Geldern, die bei Autofahrern eingetrieben werden, würden neue Ausrüstungen - wie Jacken, Lampen und Kameras - gekauft.  [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 17. Dezember 2010, 23:51:07
Nicht neu, nicht wirklich. Das Thema gibt es schon lange. Alleine zu Weihnachten werdendie P9litessen aufgestockt. Die Verwarnungsgelder wegen Falschparken etc. nehmen sprunghaft zu, Polizei macht vermehrt Jagd auf Verkehrssünder... während munter mal nebenbei neben einer Polizeiwache ein ganzer Wohnblock ausgeräumt wird (kein Witz). Aber an mir verdienen die nix, weil der GFE lieber mit den Ã-ffentlichen in die Stadt fährt und gerne die Bahn benutzt (aber nur bei schönen Wetter)  :D.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 20. Dezember 2010, 06:20:05
Jens Nonnenmacher, HSH Nordbank, 4.000.000 â,¬ :burn:

http://www.diewunderbareweltderwirtschaft.de/2010/12/zahl-des-tages-201210-4000000.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 20. Dezember 2010, 06:42:00
Jaaaa, die Summe habe ich auch gelesen. Dieses Land wird immer abstruser. Um eine Bank zu versenken bekomt man noch nen goldenen Handschlag und für ein paar gegessene Bulletten geht man halb in den Knast.

Ok, ist ein bisschen arg Schwarz/ Weiss, denn wer weiss, was der für einen Vertrag hat.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 20. Dezember 2010, 11:23:34
Zitat von: polarbear am 20. Dezember 2010, 06:20:05
Jens Nonnenmacher, HSH Nordbank, 4.000.000 â,¬ :burn:

http://www.diewunderbareweltderwirtschaft.de/2010/12/zahl-des-tages-201210-4000000.html


wir sind uns einige darüber, dass ihn niemand mag. aber für mich ist es ein künstlicher aufreger.
die verträge dieser "führungsriege" haben zumeist feste laufzeiten, so hier bis 2012. eine ordenliche kündigung ist zumeist ausgeschlossen, eine außerordentliche, setzt erwiesene pflichtverletzungen voraus, was schwierig zu belegen ist.
will man so jemanden loswerden, muß man ihn nun einmal für die restlaufzeit abfinden, sonst geht der nicht. die weiteren ansprüche bestehen offensichtlich aus boni, die nun einmal auch rechtlich durchsetzbar sind.
derartige leute werden an die spitze gewählt, nicht weil sie besonders nett oder kompetent sind, sondern weil sie interessen brachial durchsetzen. die kehrseite der medaillie ist, dass sie dies auch und gerade in eigenen angelegenheiten tun.

mein verständnisproblem liegt vielmehr darin, dass der markt für führungskräfte offenkundig unglaublich klein sein muß, weil es diesen leuten immer wieder gelingt, derartige verträge auszuhandeln. ich vermute hier inwzischen ein dem land und der wirtschaft überaus schädliches netzwerk.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 20. Dezember 2010, 11:49:58
Zitat von: Bluebee am 20. Dezember 2010, 11:23:34
mein verständnisproblem liegt vielmehr darin, dass der markt für führungskräfte offenkundig unglaublich klein sein muß, weil es diesen leuten immer wieder gelingt, derartige verträge auszuhandeln. ich vermute hier inwzischen ein dem land und der wirtschaft überaus schädliches netzwerk.


Jup, Netzwerk. Vor einiger Zeit lief in ARD eine Doku über die Welt der internationalen Top-Finanzbranche. Es gibt dort einen nahezu unfassbaren Standesdünkel. "Wir sitzen an der Quelle, mittendrin, wir können abschöpfen, wir können bestimmen, wir machen die Regeln, die dummen Regierungen springen wenn wir pfeifen".

Das wichtigste sind dabei der richtige Stallgeruch und vorallem ein effizientes Networking. Darauf verwenden diese Spitzenbanker und Vorständler die meiste Arbeitszeit, auch wenn sie das öffentlich niemals zugeben würden. Kontakte pflegen, Smalltalk am Telefon und auf Besprechungen & Konferenzen, Beziehungen festigen und ausbauen. Hochpreisige Präsente zum Geburtstag der hochgeschätzten Branchenkollegen, mal eine kleine Omega, mal ein Kästchen Cohibas. Das Ergebnis sind dann die bekannten gegenseitigen Händewaschereien, neue Spitzenjobangebote nachdem man gefeuert wurde weil man Scheiße gebaut hat, die Headhunter stehen gleich im Dutzend vor der Tür...


dazu nochmal kurz die DVAG-Sache...
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/anlegerschutz104.html
ZitatBremsen FDP und CDU Anlegerschutz aus?
Die Forderung nach einer schärferen Kontrolle von Vermögensberatern steht seit Langem im Raum - doch der politische Durchsetzungswille für einen solchen reformierten Anlegerschutz hält sich in Grenzen. Nun wird bekannt, dass eine Vermögensberatung an CDU und FDP spendete. [...]

Die Spendierhosen haben die Deutsche Vermögensberatung AG und ihre Tochtergesellschaft Allfinanz an. [...]

Bei der DVAG sitzen im Beirat Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU), Ex-Finanzminister Theo Waigel (CSU) oder Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU). Aufsichtsratschef ist Kohls Ex-Kanzleramtschef Friedrich Bohl (CDU).


http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Verm%C3%B6gensberatung
[23]Darstellung des politischen Beziehungsgeflechts der DVAG
http://blog.abgeordnetenwatch.de/wp-content/uploads/2010/11/beziehungsgeflecht_DVAG.pdf
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 20. Dezember 2010, 12:01:20

ZitatNur Dilettanten überfallen eine Bank, richtige Ganoven gründen eine.

Brecht
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 20. Dezember 2010, 12:04:48
und zwar:
"Was ist ein Dietrich gegen eine Aktie? Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank? Was ist die Ermordung eines Mannes gegen die Anstellung eines Mannes?" - Die Dreigroschenoper (Druckfassung 1931)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 30. Dezember 2010, 16:11:52
Das war ja zu erwarten (zumindest für mich). Vor den Wahlen haben EU, OECD usw. ein Auge auf Weißrussland, Diktator Lukaschenko drückt zähneknirschend sein Auge zu und gestattet eine Opposition, sogar Wahlkampf und politische Blogs im Land. "Man ist leidlich beruhigt, mahnt aber zu weiteren Demokratisierungsprozessen."

Aber kaum sind die Wahlen ein paar Tage vorbei und das Interesse der Ã-ffentlichkeit wendet sich anderen Dingen zu - Elfenbeinküste, islamistische Attentäter in Dänemark - zeigt Lukaschenko wieder sein wahres Gsicht und ordnet politische Säuberungen bei den lästigen Widersachern an. Praktisch alle Oppositionsführer verhaftet, einer sogar direkt in einem Krankenhaus festgenommen, ihnen drohen wegen "aufrührerischer Aktivitäten" bis zu 15 Jahre Knast.
Und was machen die EU und OECD? Schauen weg. Eine Schande.

http://orf.at/stories/2033642/2033641/ (http://orf.at/stories/2033642/2033641/)
ZitatHarte Hand gegen Opposition
Nach den Massenprotesten gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahl in Weißrussland müssen sich sieben Kandidaten der Opposition vor Gericht verantworten. Sie sind wegen der Organisation einer massiven Störung der öffentlichen Ordnung angeklagt und müssen mit bis zu 15 Jahren Haft rechnen, wie ihre Anwälte am Mittwoch mitteilten.

Nach der Wiederwahl von Staatschef Alexander Lukaschenko am 19. Dezember waren Zehntausende Anhänger der Opposition durch die Hauptstadt Minsk gezogen und hatten von Wahlbetrug gesprochen. Die Demonstration wurde von der Polizei gewaltsam aufgelöst. Einer der bereits inhaftierten Oppositionskandidaten, Wladimir Nekljajew, wurde schwer verprügelt und schwebt seiner Anwältin zufolge in Lebensgefahr.

Die Oppositionspolitiker werden beschuldigt, zu den nicht genehmigten Protestkundgebungen gegen Lukaschenkos Wiederwahl aufgerufen zu haben. Insgesamt wurden Verfahren gegen 26 Oppositionelle eingeleitet, von denen 20 in Untersuchungshaft festgehalten werden. In der einstigen Sowjetrepublik war bereits in der Vergangenheit ein Präsidentschaftskandidat in einem ähnlichen Fall zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden.
[...]

http://www.dradio.de/nachrichten/201012301400/2 (http://www.dradio.de/nachrichten/201012301400/2)
ZitatDie Grünen-Politikerin Beck hat ein entschlosseneres Vorgehen des Westens gegenüber dem weißrussischen Staatschef Lukaschenko verlangt. Frau Beck sagte im Deutschlandfunk, sie sei fassungslos über die Gelassenheit der Europäischen Union und der OSZE. In Weißrussland verschwänden Oppositionelle in KGB-Gefängnissen, nur weil sie bei der Präsidentenwahl kandidiert hätten.
[...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. Januar 2011, 18:11:24
http://de.eurosport.yahoo.com/05012011/21/...-verhaftet.html (http://de.eurosport.yahoo.com/05012011/21/gribkowsky-verdacht-bestechung-verhaftet.html)
ZitatGribkowsky wegen Verdacht auf Bestechung verhaftet

Nur wenige Tage nach Bekanntwerden weitet sich die Causa um einen der einst mächtigsten Männer hinter den Kulissen der Formel 1, Gerhard Gribkowsky, zu einem handfesten Skandal aus. Denn wie die Staatsanwaltschaft München bestätigt, wurde das ehemalige Vorstandsmitglied der Bayerischen Landesbank (BayernLB) nun verhaftet.

Übereinstimmenden Agenturmeldungen zufolge wurde der Haftbefehl gegen den 52-jährigen Manager wegen des dringenden Verdachts der Bestechlichkeit, der Untreue und der Steuerhinterziehung erlassen.

Aufgekommen war der Verdacht wegen der ungeklärten Herkunft von 50 Millionen US-Dollar, die Gribkowsky in der österreichischen Privatstiftung "Sonnenschein" veranlagt und der Staatsanwaltschaft zunächst verschwiegen hat.

Möglicherweise hat der Deutsche das Geld als Zuwendung für den Verkauf der Formel-1-Anteile der BayernLB im Jahr 2005 erhalten (und nicht versteuert), wie in der Branche spekuliert wird. [...]

http://www.boersen-zeitung.de/index.php?li...rtid=2011002055 (http://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2011002055)
ZitatGribkowsky erhielt Millionen als Berater
Anwalt nennt aber konkrete Auftraggeber nicht

Das Millionenvermögen von Ex-BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky stammt seinem Anwalt Gerald Toifl zufolge aus Beratertätigkeiten. Der Geldfluss hat die Staatsanwaltschaft Salzburg schon 2006 beschäftigt. Die damaligen Ermittlungen blieben ergebnislos. Toifl gilt mittlerweile in einer anderen Affäre um Provisionen als Beschuldigter.

Der Geldstrom von 50 Mill. Dollar an die Privatstiftung Sonnenschein des früheren Risikovorstands (2002 bis 2008) war zu Wochenbeginn öffentlich geworden. Als Begünstigter der Stiftung gilt Gribkowsky. Allerdings ist auch eine Stiftungstochter "Aktion Zeitgeschenk" vorhanden, die krebskranke Kinder unterstützen soll. Über eine aktive Unterstützung von Kranken ist nichts bekannt.

Die Münchner Staatsanwaltschaft prüft die Vorgänge, bisher ohne förmliches Ermittlungsverfahren. Aus Sicht der Ermittler steht auch die Frage im Raum, ob der Verkauf der Formel-1-Vermarktungsrechte der BayernLB an den Finanzinvestor ...

http://web.de/magazine/finanzen/wirtschaft...-verhaftet.html (http://web.de/magazine/finanzen/wirtschaft/11902154-ex-vorstand-der-bayernlb-verhaftet.html)
ZitatEx-Vorstand der BayernLB verhaftet
Der frühere BayernLB-Risikovorstand Gerhard Gribkowsky ist wegen der ungeklärten Herkunft seines 50-Millionen-Dollar-Vermögens in das Visier der Ermittler geraten und verhaftet worden.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sagte am Dienstag, der Vorgang müsse "so schnell wie möglich" aufgeklärt werden und sei betrüblich. Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) hält es für möglich, das Vermögen Gribkowskys für Schadenersatzzahlungen wegen des Debakels um die Hypo Group Alpe Adria (HGAA) heranzuziehen. [...]

Ebenfalls am Dienstag war bekanntgeworden, dass die Staatsanwälte die Herkunft des Vermögens des ehemaligen BayernLB-Risikovorstands Gribkowsky unter die Lupe nehmen. Er soll nach Berichten der "SZ" in seiner Amtszeit 50 Millionen US-Dollar aus Mauritius und der Karibik erhalten und in einer österreichischen Privatstiftung angelegt haben. Die Ermittler prüften auch, ob das Geld aus kriminellen Geschäften stammt, die mit der Formel 1 zu tun haben, berichtete die Zeitung.

Der BayernLB liegen derweil nach eigenen Angaben bisher keine Hinweise auf ein Fehlverhalten im Zusammenhang mit dem Verkauf der Formel-1-Beteiligung vor. "Nach derzeitigem Stand gab es bisher keinen Anlass, daran zu zweifeln, dass der Verkaufsprozess korrekt vollzogen wurde", verlautete am Dienstag aus der Landesbank. Trotzdem werde man sich den gesamten Vorgang noch einmal genau ansehen. An die Beteiligung an der Rennserie war die Landesbank im Zuge der Pleite des einstigen Medienmoguls Leo Kirch gekommen. 2006 wurde das Paket unter Federführung Gribkowskys an den Finanzinvestor CVC verkauft.
[...]


"müsse so schnell wie möglich aufgeklärt werden und sei betrüblich." :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 05. Januar 2011, 18:13:59
++++ Wetten ich weiß, welches innenpolitische Thema die nächsten paar Tage durchgekaut wird.  :D ++++



Diese beiden Artikel dürften nur zum warmlaufen dienen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,737780,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,737780,00.html)

http://www.welt.de/politik/deutschland/article11986899/Loetzsch-spekuliert-ueber-Wege-zum-Kommunismus.html (http://www.welt.de/politik/deutschland/article11986899/Loetzsch-spekuliert-ueber-Wege-zum-Kommunismus.html)

ZitatLinke-Chefin erklärt Kommunismus zum Ziel der Partei

Klartext bei der Linken: Mitten in der Programmdebatte bekennt sich Parteichefin Gesine Lötzsch zum Kommunismus. Im Marxisten-Blatt "Junge Welt" hat sie einen Text platziert - darin fehlt jedes kritische Wort über die Verbrechen, die im Namen der Ideologie begangen wurden.



Na ja, wat solls:
Nun ist die Katze aus dem (kommunistischen) Sack.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 05. Januar 2011, 21:54:10
ich finde das gut!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 05. Januar 2011, 23:38:52
Zitat von: Sonderaufseher Lt. Bölter am 05. Januar 2011, 18:13:59
++++ Wetten ich weiß, welches innenpolitische Thema die nächsten paar Tage durchgekaut wird.  :D ++++



Diese beiden Artikel dürften nur zum warmlaufen dienen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,737780,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,737780,00.html)

http://www.welt.de/politik/deutschland/article11986899/Loetzsch-spekuliert-ueber-Wege-zum-Kommunismus.html (http://www.welt.de/politik/deutschland/article11986899/Loetzsch-spekuliert-ueber-Wege-zum-Kommunismus.html)


Na ja, wat solls:
Nun ist die Katze aus dem (kommunistischen) Sack.
und sich dann wundern das sie beobachtet werden ^^
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 06. Januar 2011, 04:23:13
Ideologie ist doch immer wieder etwas schönes. :crazy6: Den Kommunismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf. :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 06. Januar 2011, 07:30:11
Die sind schlimmer wie die SPD. Sammeln sich langsam wieder Stimmen, um dann mit dem Elefantenarsch durch den Porzelanladen zu tanzen. Auf meiner Liste des wählbaren sind sie nun gestrichen. Schade Oscar und Gregor.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 06. Januar 2011, 08:32:22
Zitat von: KIKA am 06. Januar 2011, 07:30:11
Die sind schlimmer wie die SPD. Sammeln sich langsam wieder Stimmen, um dann mit dem Elefantenarsch durch den Porzelanladen zu tanzen. Auf meiner Liste des wählbaren sind sie nun gestrichen. Schade Oscar und Gregor.


da waren die jemals drauf :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 06. Januar 2011, 08:45:30
 :susp:...jetzt bin ich fertig.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 06. Januar 2011, 08:48:23
Zitat von: Bärentöter am 05. Januar 2011, 21:54:10
ich finde das gut!
Was findest Du gut? Das sie den Kommunismus möchte, oder dass es jetzt bekannt wird?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 06. Januar 2011, 08:49:08
Zitat von: Goldfischentsafter am 06. Januar 2011, 08:45:30
:susp:...jetzt bin ich fertig.
Nein nein, bald hast Du fertig.  :idee:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 06. Januar 2011, 09:00:09
Das bin icg schon lange, aber das es immer noch Leute gibt, die eine heisse Luft Partei wie die linken oder die FDP wählt, macht micht fertig... ne, wie man überhaupt eine dieser deutschen Parteien wählen kann, das ist schon seltsam. Ich wette darauf, das die Zahl der teilnehmenden Wähler den Berg runtergegehen wird. Irgendwann ist die Teilnahme bei 25 % oder so. Und dann wird der Gewinner der Wahl es als grossen Wurf verkünden, wie immer.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 06. Januar 2011, 09:14:52
Klar war die drauf. Zeitweise sogar ganz weit oben. Die SPD gibt es nicht mehr, CDU, FDP, Grüne machen generelle Politik gegen meine Interessen und die Linken waren die einzigen die überhaupt mal das Thema Mindestlohn aufgegriffen haben. Das ist sehr wichtig wenn man als staatlich geprüfter Maschinenbautechniker für 7,30â,¬/h arbeitet und eine was von Fachkräftemangel im Maschinenbau erzählt wird. Zusätzlich unterstützen die einen noch bei der Abwehr der absichtlichen Gesetzesbrüche der örtlichen Arge.

Mit den Bibeltreuen und den Grauen konnte ich mich nicht anfreunden.
Eine Rechte "Partei" gibt es leider in D nicht.


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 06. Januar 2011, 10:11:11
Zitat von: Sonderaufseher Lt. Bölter am 06. Januar 2011, 08:48:23
Was findest Du gut? Das sie den Kommunismus möchte, oder dass es jetzt bekannt wird?  :ka:


irgendwie beides. Ich finde es richtig, daß es links der SPD noch etwas gibt, halte die Linken derzeit aber noch nicht bereit, an einer (Bundes-)Regierung teilzuhaben. In der Opposition finde ich sie aber für sinnvoll.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 06. Januar 2011, 13:17:50
die linken haben aber auch nix bzw nicht viel gelernt aus den Scheiß den sie ins der DDR gemacht haben

der Parteiklüngel is bei denen auch standard, wasser predigen und wein saufen können se auch ganz gut

für mich gibts in D keine Partei die meine Interessen wirklich vertreten könnte
ich bin seit vielen Jahren protestwähler :yes: :up:

ohne gesetze welche den bruch von Wahlversprechen und scheiße im Amt bauen bestrafen wird es hier aber auch net besser werden

und Politikstudenten würd ich glatt von Staatsämtern ausschließen :D :D :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 06. Januar 2011, 13:31:57
Zitat von: svk am 06. Januar 2011, 13:17:50


ohne gesetze welche den bruch von Wahlversprechen und scheiße im Amt bauen bestrafen wird es hier aber auch net besser werden




dieser ansatz ist duchaus korrekt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 06. Januar 2011, 13:44:10
bruch von wahlversprechen kann man genauer definieren > Wahllügen!!!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 06. Januar 2011, 14:05:57
Da befrag mal Franz Müntefering zu. Der hatte nach einer Wahl doch mal so ein klasse Statement dazu losgelassen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 06. Januar 2011, 21:03:37
Zitat von: KIKA am 06. Januar 2011, 09:14:52
Klar war die drauf. Zeitweise sogar ganz weit oben. Die SPD gibt es nicht mehr, CDU, FDP, Grüne machen generelle Politik gegen meine Interessen und die Linken waren die einzigen die überhaupt mal das Thema Mindestlohn aufgegriffen haben. Das ist sehr wichtig wenn man als staatlich geprüfter Maschinenbautechniker für 7,30â,¬/h arbeitet und eine was von Fachkräftemangel im Maschinenbau erzählt wird. Zusätzlich unterstützen die einen noch bei der Abwehr der absichtlichen Gesetzesbrüche der örtlichen Arge.

Mit den Bibeltreuen und den Grauen konnte ich mich nicht anfreunden.
Eine Rechte "Partei" gibt es leider in D nicht.


Nimm die Piraten, oder die Christlich-Sozialistischen von der Bayerischen CSU. :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 07. Januar 2011, 08:42:19
Die Piraten...Hm...Bin aus dem Raubmordkopieralter raus.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 07. Januar 2011, 12:02:52
:susp: :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. Januar 2011, 21:10:37
http://www.frankenpost.de/nachrichten/fich...art2432,1413180 (http://www.frankenpost.de/nachrichten/fichtelgebirge/arzberg/art2432,1413180)
ZitatDie Gema bittet zur Kasse
Die Musikrechtegesellschaft kassiert, wenn für die Kinder Noten kopiert oder Lieder öffentlich aufgeführt werden. Nur in der Kirche kostet dies nichts.

Arzberg - Zu vielen öffentlichen Veranstaltungen in der Stadt gehören Auftritte der Kindergartenkinder einfach dazu. Die Kleinen begeistern ihr Publikum mit Liedern, sei es beim Weihnachtsmarkt, den Umzügen zu Sankt Martin oder Festen in der eigenen Einrichtung. Das könnte sich jetzt ändern. Denn die Musikrechtegesellschaft Gema bittet die Kindergärten zur Kasse. Wenn für die Kinder Noten kopiert und/oder Lieder öffentlich aufgeführt werden, fallen Gebühren an. Ein Unding, wie Tanja Schach vom evangelischen Kinderhaus "Sonnenschein" und Karola Pinzer von der katholischen Kindertagesstätte "Marienheim" sagen.

"Das Thema beschäftigt uns schon seit über einem Jahr", berichtet Tanja Schach. Aktuell sei es jetzt wieder geworden, nachdem etliche Kindertagesstätten von der Gema angeschrieben und zum Teil abgemahnt worden seien. "Wir haben auch ein Schreiben erhalten, doch wir wollen erst einmal abwarten." [...]

Auch der Rahmen zählt

Dazu sei noch der Rahmen, in dem Lieder gesungen werden, ausschlaggebend für eine (Nicht-)Berechnung. "Kirchliche Veranstaltungen sind frei", weiß die "Sonnenschein"-Leiterin. Einige Zeit habe es genügt, wenn der Pfarrer anwesend war, um eine Veranstaltung zu einer "kirchlichen" zu machen. "Dieses Schlupfloch hat die Gema gestopft." Nun gelte: Singen die Kinder in der Kirche, dürfen sie dies, nach Herzenslust und "kostenlos". "Sobald wir draußen sind, müssen wir bezahlen." [...]


Bürokratistan.
Was ist eigentlich, wenn ein Künstler ein Lied auf seine Homepage stellt und zum nichtkommerziellen Gebrauch frei gibt? Guckt die Gema dann in die Röhre?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 13. Januar 2011, 19:17:28
vom DLF wurd ich darauf hin gewiesen, wird von der cdu betrieben

Zitathttp://www.die-dagegen-partei.de/


sehr lustig

ZitatSTADTAUTOBAHN A100 BERLIN

Die Grünen sind gegen Ausbau der Stadtautobahn A100 in Berlin. Am 01.07.2004 hatte Rot-Grün im Bundestag den Ausbau selbst beschlossen.
(Drs. 15/3412 u. Plenarprotokoll 15/118)


ZitatSTROMVERSORGUNG BRANDENBURG

Die Grünen sind gegen die 380-Kilovolt-Hochspannungsüberlandleitung von Bertikow nach Neuenhagen. Sie soll Berlin mit Strom aus den brandenburgischen Biomasse- und Windkraftwerken versorgen und die Infrastruktur für die Energieregion Uckermark-Barnim stärken.
(Antrag Grünen-Landtagsfraktion Brandenburg, Drs. 5/1887, 26-08.2010)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 13. Januar 2011, 21:10:09
und weiter gehts :crazy6:


http://www.welt.de/politik/deutschland/article12132797/Ex-Minister-Speer-bekommt-jetzt-Ruhegehalt-mit-51.html
ZitatEx-Minister Speer bekommt jetzt Ruhegehalt â€" mit 51
Der wegen einer Affäre zurückgetretene SPD-Politiker ist in den Ruhestand versetzt worden.
Angeblich gab es beim Land keine geeignete Stelle für ihn.
[...]
Er hatte zugegeben, Vater eines unehelichen Kindes zu sein und jahrelang keinen Unterhalt gezahlt zu haben.
Stattdessen hatte die Mutter Leistungen vom Staat bezogen.  [...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 18. Januar 2011, 18:18:09
http://www.golem.de/1101/80790.html
ZitatEuroweb lässt Nerdcore abschalten
Das bekannte Blog Nerdcore http://nerdcore.de/ ist aus dem Web verschwunden. Der Internetdienstleister Euroweb ließ die Domain pfänden und schaltete das Blog ab.

René Walter führt mit Nerdcore eines der bekanntesten deutschen Blogs - eigentlich, denn derzeit ist das Blog nicht erreichbar. Der Internetdienstleister Euroweb ließ die Domain pfänden, nachdem Walter auf eine Abmahnung nicht reagiert hatte, wie Walter Netzpolitik.org sagte. http://www.netzpolitik.org/2011/euroweb-vs-nerdcore/

Euroweb machte bereits in der Vergangenheit Schlagzeilen, unter anderem wegen Abmahnungen gegen Blogs, die Johnny Haeusler in Spreeblick zusammenfasst. http://www.spreeblick.com/2006/03/20/euroweb-internet-gmbh/

Vor einiger Zeit hatte auch der WDR über Euroweb berichtet. http://yfrog.com/jtewmarkt20100607z Die Abschaltung von Nerdcore nun veranlasste diverse Berichte (Basicthinking http://www.basicthinking.de/blog/2011/01/18/nerdcore-ist-down-walter-gegen-euroweb/ , Spreeblick http://www.spreeblick.com/2011/01/18/euroweb-vs-nerdcore/ , Krautgaming, Intro, Pantoffelpunk) und kritische Kommentare auf der Facebook-Seite von Euroweb, die mittlerweile wieder gelöscht sind - versehentlich, wie Euroweb angibt.
[...]


http://www.spreeblick.com/2006/03/20/euroweb-internet-gmbh/ ist ziemlich interessant, auch die Kommentare. Euroweb scheint eine coole Firma zu sein. :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 19. Januar 2011, 05:22:05
hm da hat die Frontzensur zugeschlagen > is ja wie mit post ausm westen ins die DÃ,,DÃ,,ER :crazy6:

ZitatDie Briefe der Soldaten seien bei den Adressaten in der Heimat teilweise mit Inhalt, aber geöffnet, teilweise auch ohne Inhalt angekommen.


http://de.news.yahoo.com/2/20110118/tts-briefe-von-soldaten-in-afghanistan-s-c1b2fc3.html

ZitatEr sei bei seinem jüngsten Besuch in Afghanistan von Soldaten des Ausbildungs- und Schutzbataillons im nordafghanischen Masar-i-Scharif darüber informiert worden, dass deren Briefe nach Deutschland offenbar in großer Zahl systematisch geöffnet worden seien, schreibt Königshaus in einem auf den 17. Januar datierten Brief an Guttenberg. Die Briefe der Soldaten seien bei den Adressaten in der Heimat teilweise mit Inhalt, aber geöffnet, teilweise auch ohne Inhalt angekommen. Es sei bisher nicht bekannt, wo und durch wen die Sendungen geöffnet worden seien. Es gebe "hinreichende Anhaltspunkte" für eine mögliche Straftat.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 19. Januar 2011, 06:39:29
In den Unis wird gespitzelt, Briefe werden zensiert und über die Vorratsspecherung wird auch diskutiert. Was los, DäDäRä Merkel. Mit Deinen Spiessgesellen Westerwelle Schiss vor dem Volk? Solltet Ihr.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 19. Januar 2011, 08:37:08
Im Westen nix neues.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 19. Januar 2011, 09:05:30
Zitat von: Bärentöter am 06. Januar 2011, 10:11:11
irgendwie beides. Ich finde es richtig, daß es links der SPD noch etwas gibt, halte die Linken derzeit aber noch nicht bereit, an einer (Bundes-)Regierung teilzuhaben. In der Opposition finde ich sie aber für sinnvoll.
Das mit dem noch nicht bereit halte ich für bedenklich, wenn man mal folgendes Manuskript liest:
http://www.mdr.de/DL/8118491.PDF (http://www.mdr.de/DL/8118491.PDF)

Auszüge:
ZitatUlla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die Linke. Ausgerechnet sie
übernimmt die Diskussionsleitung an diesem Abend. Mit auf dem Podium die Vorsitzende
der Deutschen Kommunistischen Partei und eine Ex-Terroristin, die bis heute den Einsatz
von Gewalt rechtfertigt. Für Hubertus Knabe, der sich mit der Aufarbeitung der SED- Diktatur
und der Linkspartei beschäftigt, ist der Auftritt von Ulla Jelpke eine Provokation.


ZitatO-Ton: Hubertus Knabe, Leiter Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen
"Ich halte das schon für einen mittleren Skandal, dass eine innenpolitische Sprecherin einer
Bundestagspartei sich hier mit lauter kommunistischen Überzeugungstätern an einen Tisch
setzt. Das ist ungefähr so als würde der innenpolitische Sprecher der CDU eine
Diskussionsveranstaltung mit Neonazis moderieren. Ich glaube, das geht nicht."


Zitat"Ich meine, dass eine führende Vertreterin einer demokratischen Partei hier praktisch in
jedem zweiten Satz hätte intervenieren müssen, wenn z.B. Frau Viett es für legitim erklärt
Bundeswehrfahrzeuge abzufackeln oder in Rüstungsbetrieben Sabotageakte zu verüben
oder wenn die DKP-Vorsitzende Jürgensen sich dort für den Kommunismus stark gemacht
hat. Das sind alles Dinge, die für eine Partei, die von sich behauptet auf dem Boden der
Demokratie zu stehen absolut unvertretbar sind."
Denn statt klarer Abgrenzung hakt die innenpolitische Sprecherin nach, was Militanz so
bringen kann.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 20. Januar 2011, 18:13:19
Was ist das mit diesen Feldpostbriefen? oO
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...,740367,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740367,00.html)

Anscheinend wurde über einen "längeren Zeitraum sämtliche Feldpost" aus einem deutschen Lager in Afghanistan geöffnet, teilweise kamen sogar leere Kuverts an.

Gab es Maulwürfe und deswegen kontrollierte der MAD die ganze Post? Gierige afghanische Hilfspostsackschlepper im Haupotpostamt in Kundus? Gierige Postler in Deutschland? Julian Assange?

Darf der MAD das jederzeit nach Gutdünken machen, auch ohne konkreten Verdacht gegen einzelne Soldaten? Muss dann ein Zettel reingelegt werden... "Haben aus dienstlichen Gründen den Brief gecheckt, MFG ihr MAD" ?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 20. Januar 2011, 18:52:18
http://www.google.com/hostednews/afp/artic...Id=TX-PAR-NKV71 (http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5gpH7gBeqxCHphCE8fH10KT9gFIVw?docId=TX-PAR-NKV71)
ZitatAigner geht im Dioxinskandal von vorsätzlicher Giftpanscherei aus
Im Skandal um Dioxin in Tierfutter geht Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) von einer vorsätzlichen Beimischung belasteter Fette aus. "Die Täter waren und sind skrupellos", sagte Aigner am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Bundestag. "Dioxin gehört nicht ins Futtermittel, und Dioxin gehört schon gar nicht in die Lebensmittel." [...]


/Kojakmodus/
Isses wahr? Entzückend. :roll:

Wer hätte das gedacht, vorsätzlich?! Wie kann man nur so skrupellos sein und Futter panschen. Also das hätte ich wirklich nicht erwartet. Böse böse Jungs. Bravo, Ilse Holmes.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 21. Januar 2011, 11:13:13
Seltsam, seltsam. Mit der Wirtschaft geht es bergauf, aber der Brüderle tönt rum, das man mitden Löhnen Bergab gehen wird. Bei steigenden Preisen natürlich Glasklar. Vorbereitung auf den Mai, wenn die lieben Zeitarbeitsfirmen die Polen und Russen für 3 â,¬ Stundelohn hier anbieten.

Wann zeigen die Arbeiter eigetnlich endlich mal dieser Regierung den mittleren Finger. Wenn es nichts mehr zu fressen gibt und die Kinder Hungerbäuche haben, wenn man die Frau auf den Strich schicken muss? Gut, soweit wird es nicht kommen, aber die Grenze an das knappe Überlebenslimit wuird bestimmt erreicht und wurde bei einigen Familien auch schon erreicht. Und Bundeswehr für die innere Sicherheit... sind ja jetzt lauter Frewillige demnächst. Man könnte übles meinen.. und da ich keiner Politiknutte über den Weg traue wird es übles.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 25. Januar 2011, 14:10:30
ZitatNach einem Spitzentreffen zur Hartz-IV-Reform schließt Arbeitsministerin Ursula von der Leyen einen Mindestlohn bei Leih- und Zeitarbeit nicht aus.

„Wenn wir das gemeinsam abschließen, wird es eine Lohnuntergrenze geben“, sagte die CDU-Ministerin am Dienstag im ZDF-„Morgenmagazin“ nach dem Treffen mit der Opposition. „Da sind wir uns alle gemeinsam einig.“

Strittig sei aber die Frage, nach wie langer Betriebszeit diese gelten solle. „Wichtig ist mir, dass wir den richtigen Punkt finden“, sagte von der Leyen. Im Gegensatz zur Regierung fordert die Opposition, dass Leiharbeiter und Stammbesetzung vom ersten Tag an gleich bezahlt werden...
http://www.welt.de/aktuell/article12334557/Ursula-von-der-Leyen-will-sich-auf-Mindestlohn-einlassen.html

:roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 25. Januar 2011, 14:19:58
Zitat von: amaya am 25. Januar 2011, 14:10:30
http://www.welt.de/aktuell/article12334557/Ursula-von-der-Leyen-will-sich-auf-Mindestlohn-einlassen.html

:roll:
Du möchtest keine gleiche Bezahlung?  :ka: 





;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 25. Januar 2011, 14:27:13
Ich seh schon was bei rum kommt.
Nach dem heutigen Gesetz, muß ein Leiharbeiter das gleiche verdienen wie die vergleichbare Stammbelegschaft. Das hat man beschlossen und so verkündet. Weil das die Politik und die Arbeitgeber natürlich nicht wollten, hat man dem hinzugefügt: Es sei denn, es gibt einen Tarifvertrag. Deshalb plöppten überall Gewerkschaften ohne Mitglieder auf, mit endsprechenden Tarifverträgen.

Nun wird man bald verkünden: Das Leiharbeiter das gleiche verdienen wie die vergleichbare Stammbelegschaft...
...Nach 1 Monat durchgängiger Beschäftigung im gleichen Betrieb.
"Walter, ab morgen bist du nicht mehr bei Firma A, sondern nen Monat bei Firma B!

:argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 25. Januar 2011, 15:24:41
jo, oder die Löhne sinken nochmal.. gleich verdienen wie normale AN, bedeutet ja nicht automatisch das irgendwas erhöht wird  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 25. Januar 2011, 17:14:00
Diese Politiknutten... ähm, Lobbynutten gehören alle an die Wand gestellt. Wegen Hochverrat am Volk, Diebstahl etc.. Keine Arsch in der Hose, aber grosse Fresse haben. Facharbeitermangel? Eher Mangel an Menschenmaterial, welches für 1 â,¬ den Aktionären mehr Gewinne einbringt. Bin gespnnt, wann die Blase platzt. Wirtschaftsaufschwung... die geilen sich an Zahlen hoch, die noch nicht Ansatzweise bestätigt sind. Wehe, wenn die Mais pleite gehen und noch besser, wenn noch mehr in der Eu den grossen Schrim in Anspruch nehmen... ob der Brüderle und die merkeldann immer noch ne grosse Lippe riskieren?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 02. Februar 2011, 08:29:22
ZitatBilligjobs und Leiharbeit
Die Qualität der Arbeitsplätze sinkt


Von Bernd Roling, SWR

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar um gut 330.000 gestiegen, aber das ist kein Grund zur Beunruhigung. Das ist der übliche Saisoneffekt: Bei Schnee und Eis liegen nun mal etliche Baustellen still.

Beunruhigend ist dagegen, dass die Qualität der Arbeitsplätze in Deutschland schlechter wird. Fast die Hälfte der 566.000 Stellen, die im letzten Jahr geschaffen wurden, entfielen auf die Zeitarbeit. Und dieser Trend hält an.

http://www.tagesschau.de/kommentar/arbeitsmarkt370.html

Es geht also für alle aufwärts.  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 02. Februar 2011, 11:04:56
http://de.news.yahoo.com/2/20110202/tts-niebel-zwei-stunden-am-bagdader-flug-c1b2fc3.html

ZitatZu Beginn seiner dreitägigen Reise durch den Irak ist Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel (FDP) am Bagdader Flughafen festgehalten worden. Wie die Online-Ausgabe der "Bild"-Zeitung berichtet, wurden der Minister und seine Delegation fast zwei Stunden vom Sicherheitspersonal aufgehalten. Nach Verzögerungen bei der Abfertigung sei anschließend die bereitstehende Transall der Bundeswehr am Abflug gehindert worden. Niebel zwei Stunden am Bagdader Flughafen festgehalten Bild vergrößern

Als Grund habe die irakische Seite angegeben, die Landegebühr sei bisher nicht gezahlt worden. Die Transall-Crew habe dagegen beteuert, die Gebühr bereits bar gezahlt zu haben. Nach einer erneuten Zahlung von 2500 US-Dollar erhielt die Maschine dem Bericht zufolge mit fast zwei Stunden Verspätung ihre Starterlaubnis.



na da wollte wohl jemand sein Bakschisch nicht zahlen :D :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 03. Februar 2011, 15:18:42
http://www.youtube.com/watch?v=6kjltOO8NkQ
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 03. Februar 2011, 15:55:08
Zitat von: KIKA am 02. Februar 2011, 08:29:22
http://www.tagesschau.de/kommentar/arbeitsmarkt370.html

Es geht also für alle aufwärts.  :fg:


Die Qualität der Arbeitsplätze ist schon lange am sinken. Die Leute haben einfach keinen Bock mehr, die Arbeitgeber werden immer dreister und dem Bürger wird mit immer fadenscheinigeren Argumenten in die Tasche gegriffen. Da wird auf dem hohen Spritpreis rumgehampelt, aber die anderen Kostenerhöhungen werden verschwiegen. Aber angeblich sind ja Preise so gesunken wie nie... kann man DVD Player essen?

Ich kenne kein Land, in dem soviel Druck auf den Arbeitnehmer ausgeführt wird und so wenig gezahlt wird, nein, der sogar jedes Jahr auf neues drauf zahlt, weil es keine Lohnerhöhungen gibt, weil er immer klein gehalten wird. Deutschland ist schon lange kein begehrtes Arbeitsland mehr, die zeiten sind vorbei. Und ich wünsche viel Spass ab Mai, das wird ein Fest, wenn der Ostblock offiziel einmarschiert.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 03. Februar 2011, 16:07:31
ZitatUnd ich wünsche viel Spass ab Mai, das wird ein Fest, wenn der Ostblock offiziel einmarschiert.

nä die gehen lieber nach benelux, scandinavien oder frankreich weil dort besser bezahlt wird oder bei gleicher Löhnung das arbeitsklima besser ist ;) :yes: :D

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 21. Februar 2011, 10:35:30
ZitatNach zweimonatigen Verhandlungen hat sich die schwarz-gelbe Bundesregierung mit der SPD auf Eckpunkte der Hartz-IV-Reform verständigt. Die in der Nacht zum Montag von einer Spitzenrunde in Berlin erzielte Einigung sieht vor, dass das Arbeitslosengeld II für derzeit rund 4,7 Millionen erwachsene Hartz-IV-Bezieher in zwei Schritten steigt, wie Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) mitteilte. Demnach soll der Regelsatz für Erwachsene Hartz-Empfänger rückwirkend zum 1. Januar 2011 um fünf Euro auf 364 Euro angehoben werden und zum 1. Januar 2012 erneut um drei Euro...

http://www.stern.de/politik/deutschland/durchbruch-bei-hartz-iv-verhandlungen-regelsatz-soll-in-zwei-schritten-steigen-1656017.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 21. Februar 2011, 11:13:24
ZitatBeck räumte am frühen Morgen ein, dass die SPD "noch letzte Sorgen" um die Verfassungsmäßigkeit der Regelsatzerhöhung habe. Die SPD habe aber daraus keine Prinzipienfrage machen wollen.

Sachma is der Beck wirklich so leer im Kopp? Genau darum ging es doch. Wie hoch waren nochmal die Freiheitsstrafen, wenn man Gerichtsurteile ignoriert?  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 21. Februar 2011, 11:24:20
Zitat von: KIKA am 21. Februar 2011, 11:13:24
Genau darum ging es doch. Wie hoch waren nochmal die Freiheitsstrafen, wenn man Gerichtsurteile ignoriert?  :fg:
Für Politiker?  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 21. Februar 2011, 11:25:36
Ja!  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 21. Februar 2011, 11:38:56
gar nicht, das ist ja das schlimme. die konsequenz, urteile des verfassungsgerichtes zu ignorieren liegt allein darin, dass bürger gegen behördliche bescheide auf grund verfassungswidriger gesetze klagen können und dagegen gewinnen werden.

eklatant ist das inzwischen im steuerrecht. hier häufen sich anweisungen des finanzministeriums an die unteren behörden, bestimmte höchstrichterliche rentscheidungen des bfh (bundesfinanzgerichtshofes) schlicht zu ignorieren.
das ganze scheint eine mischkalkulation zu sein. denn klagen dann nur 10 oder 30% rechnet sich das ganze für den staat.

nette tendenz.....
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 21. Februar 2011, 14:16:20
Kommt ein Techniker in Verteidigungsministerium: "Ich möchte mir ihren Kopierer Anschauen"

Antwortet der Pförtner: "Tut mir leid, der ist gerade in Afghanistan"  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 21. Februar 2011, 15:06:15
Zitat von: Bluebee am 21. Februar 2011, 11:38:56
gar nicht, das ist ja das schlimme. die konsequenz, urteile des verfassungsgerichtes zu ignorieren liegt allein darin, dass bürger gegen behördliche bescheide auf grund verfassungswidriger gesetze klagen können und dagegen gewinnen werden.

eklatant ist das inzwischen im steuerrecht. hier häufen sich anweisungen des finanzministeriums an die unteren behörden, bestimmte höchstrichterliche rentscheidungen des bfh (bundesfinanzgerichtshofes) schlicht zu ignorieren.
das ganze scheint eine mischkalkulation zu sein. denn klagen dann nur 10 oder 30% rechnet sich das ganze für den staat.

nette tendenz.....



..nicht zu vergessen, das man durchaus auch handeln kann, wenn man abgewichst genug ist.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 24. Februar 2011, 10:32:38
so, nu hat mal endlich jemand gesagt wie "hoch" der neuen Mindestlohn für Sklavenhändler wird
Mindestlohn bei der Leiharbeit:
ca. 7,60 â,¬ / Std im Westen im Osten ca. 1 â,¬ weniger
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Februar 2011, 10:56:12
Wow, 6,60â,¬  :D :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. Februar 2011, 11:08:42
Zitat von: KIKA am 24. Februar 2011, 10:56:12
Wow, 6,60â,¬  :D :argh:
Bei amaya steht doch 7,60â,¬ und nicht 6,60â,¬.  :confused:

Oder ziehst Du schon den Bonus ab, den die Bürohengste der Zeitarbeitsbuden am liebsten einbehalten wollen?  :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 24. Februar 2011, 11:10:45
Zitat von: amaya am 24. Februar 2011, 10:32:38
so, nu hat mal endlich jemand gesagt wie "hoch" der neuen Mindestlohn für Sklavenhändler wird
Mindestlohn bei der Leiharbeit:
ca. 7,60 â,¬ / Std im Westen im Osten ca. 1 â,¬ weniger


Wie bitte? Willkommen, damit ist es amtlich. Deutschland verkommt Europa gemessen zu einem Billiglohnland. Jede Zeitbude sollte man abfackeln. Es ist unglaublich das dann dieser Mindestlohn auch noch als Erfolg gewertet wird. Arschlöcher. Wann wird es in diesem Land mal brennen, wann werden hier mal die Häuser brennen? Potenzial gebe es genügend. Aber der doffe Deutsche, diese saudumme Ausgeburt der Gemütlichkeit und es Obrigkeitsdenken kriecht weiter.

Aber wenn es um bahnhöfe geht, dann kann man ja mal demonsterien gehen.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Februar 2011, 11:11:36
Die 7,60â,¬ gibt es nur im Westen.
Gut, im Osten sind Mieten, Nahrungsmittel und Kleidung ja auch generell günstiger.....oder?  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Februar 2011, 11:14:50
Na, nur in Luxemburg, Frankreich, Irland, Niederland, Belgien und Australien gibt es mehr.  :) Achso ne...das war der generelle Mindestlohn, den gibts ja bei uns nicht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 24. Februar 2011, 11:51:51
Zitat von: KIKA am 24. Februar 2011, 11:11:36
Die 7,60â,¬ gibt es nur im Westen.
Gut, im Osten sind Mieten, Nahrungsmittel und Kleidung ja auch generell günstiger.....oder?  :fg:


Mieten definitiv ja, das andere auch, klaro...  :D.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Februar 2011, 12:08:56
Mal geguckt. Es gibt wohl nen paar Plattenbauschnäppchen. "Normale" Wohnungen tun sich nix im Preis zum vergleich zu Duisburg.
http://www.immobilienscout24.de/Suche/S-20/Wohnung-Miete/Mecklenburg-Vorpommern/Neubrandenburg/-/3,00-/70,00-80,00?pagerReporting=true

Ich habe da mal an einem kalten Wintermorgen auf dem Aldiparkplatz gestanden, und mir eine geraucht. Umringt von nicht enden wollenden Plattenbauten. Hätten nicht einige Fahrzeuge aus nicht DDR- Produktion auf diesem Parkplatz gestanden, man hätte dort sofort einen DDR-Film drehen können.
Das ganze ist mir echt auf den Magen geschlagen. Ich habe großen respekt vor den Leuten, die da wohnen bleiben, und sich nicht ohne Ticket in den nächsten Zug setzen, um in einer Westdeutschen Stadt um Asyl zu bitten.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 24. Februar 2011, 12:28:22
so schlimm ists nu auch nich  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Februar 2011, 12:29:43
Auf dem Parkplatz schon! Ansonsten gabs natürlich auch schöne Ecken, könnten man sich sogar gut niederlassen. Leider keine Arbeit.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 24. Februar 2011, 12:34:41
Zitat von: amaya am 24. Februar 2011, 10:32:38
so, nu hat mal endlich jemand gesagt wie "hoch" der neuen Mindestlohn für Sklavenhändler wird
Mindestlohn bei der Leiharbeit:
ca. 7,60 â,¬ / Std im Westen im Osten ca. 1 â,¬ weniger

Ist doch logisch, wenn der Mittelstand weg bricht, dann muss man sich den "schönrechnen".

Wie macht man dass  :confused:

Dazu betrachten wir die Berechnungsgrundlage: Wer zwischen 75 und 125 Prozent des Durchschnittlichen Nettoeinkommens verdient, gehört zur Mittelschicht.

Je mehr man also das Durchschnittseinkommen senkt, um so mehr "fast Arme" gehören zur Mittelschicht.

Die Schallmauer bei 75% liegt zur Zeit bei einer Familie mit zwei Kindern bei ~ 2.200,- â,¬ Wenn man sich dann überlegt, dass der Harz IV Satz inklusive Wohnkosten bei einer Familie mit zwei Kindern (je nach Wohnort) ~ 1.900,- â,¬ beträgt ist doch klar, dass über kurz oder lang die Mittelschicht gleich hinter Harz IV anfängt  :eh:

Ausserdem wie bitteschön sollen wir mit dem Heer der chinesischen Wanderarbeiter konkurrieren können, wenn wir die Sklaverei jetzt wieder abschaffen  :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. Februar 2011, 12:46:58
na sanierte platten sind scho ok,  :yes:

hab ja auch ein paar jahre in sanierten platten gewohnt < macht für mich kein unterschied zu ner westwohnung

wobei wenn ich an die letzte wohnung von meinen Kumpel+patenkids in nähe würzburg denke(bevor sie ihr haus gebaut habe)
da wird mir gruslig, so nen anfang 90er jahre bau zwecks vermietung , von außen sah es schön aus(so wie 3 Einzelhäuser zusammegepappt mit 2 mietparteien je Haus , mit getrennten eingängen) aber der totale billigbau und zugig wie im viehwagon , die sind in der kalten jahreszeit ständig warm angemummelt rumgelaufen :down:

da war selbst ne unsanierte Platte gemütlicher :D

was die an miete im vergleich zu würzburg gespart hatten mussten se fast als Heizverlust draufzahle

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. Februar 2011, 12:54:52
naja es werden ja auch mal gern die unteren 15%- 20% des einkommens als Berechnunggröße herangezogen :crazy6:

wenn man die Armut anhand der Armen berechnet wirds scho arg gruslig

http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/extra/extraseite20102010.php5

besonders wenn man die real sinkenden Löhne betrachtet
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Februar 2011, 13:04:49
Zumindest weiß ich jetzt, das wir nicht zur Mittelschicht gehören.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. Februar 2011, 13:06:51
hm irgendwie gehöre ich mit meinem jahreseinkommen zur mittelschicht


warum fühlt sich das aber nicht so an :confused: :ka:  arm trotzs mittelschicht :D :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 24. Februar 2011, 13:15:26
Zitat von: svk am 24. Februar 2011, 13:06:51
hm irgendwie gehöre ich mit meinem jahreseinkommen zur mittelschicht


warum fühlt sich das aber nicht so an :confused: :ka:  arm trotzs mittelschicht :D :carwag:

Du wirst wohl an der falschen Stelle angefasst haben...  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. Februar 2011, 13:34:35
bei uns gilt in ein paar tagen der grüne punkt fürs auto :yes:  :down:

http://www.leipzig.de/de/buerger/umwelt/luft/umweltzone_leipzig.shtml

http://leipzig-seiten.de/index.php?option=com_content&task=view&id=6660&Itemid=42

erstes opfer aus meinem freundeskreis is mein kumpel vom inetcafe er hat nen älteren Astra caravan diesel nicht grünpunktfähig bzw. nachrüstung sinnlos zu teuer

hat das teil jetzt sozusagen zwangsverkauft und muss andere karre suche :down:

tja es trifft immer die kleenen leute zuerst dieser scheiß
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. Februar 2011, 14:17:32
Zitat von: MIC am 24. Februar 2011, 13:15:26
Du wirst wohl an der falschen Stelle angefasst haben...  :D
Wo sind denn die Verdienstgrenzen für die einzelnen Schichten angesetzt.  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 24. Februar 2011, 15:13:51
Zitat von: Lt. Bölter am 24. Februar 2011, 14:17:32
Wo sind denn die Verdienstgrenzen für die einzelnen Schichten angesetzt.  :ka:


Schriebich doch weiter oben:
Zitat von: MIC am 24. Februar 2011, 12:34:41
Wer zwischen 75 und 125 Prozent des Durchschnittlichen Nettoeinkommens verdient, gehört zur Mittelschicht.


Genauer Zahlen findest Du hier (http://www.diw.de/de/diw_01.c.357516.de/themen_nachrichten/einkommensentwicklung_in_deutschland_die_mittelschicht_verliert.html)

Viel Spass beim Eingruppieren  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. Februar 2011, 15:33:02
Zitat von: MIC am 24. Februar 2011, 15:13:51


Viel Spass beim Eingruppieren  :D
Mein Portemonnaie und das Finanzamt vertreten aber gegenteilige Meinungen.  :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Februar 2011, 15:40:38
Echt übel. Ich sollte echt den Arbeitgeber wechseln.  :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 24. Februar 2011, 16:01:27
 :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 24. Februar 2011, 17:53:47
Zitat von: KIKA am 24. Februar 2011, 15:40:38
Echt übel. Ich sollte echt den Arbeitgeber wechseln.  :grummel:



Ihr seid in, Ihr seid Deutschland. Ihr gebt Deutschland den benötigten Nachwuchs, damit Deutschlands Deutsche nicht aussterben... am Rande des Existensminimums und der nötigen Perspektive.. ausser das es schlimmer werden kann. Respekt bei jedem, der Kinder hat durchbringt.

Ich kann, werde und möchte diese Verantwortung nicht tragen... obwohl ich es mir schon gut vorstellen kann jeden Tag Abwechselnd mit meiner Holden später in der Schule anreiten zu müssen  :D. Meine Eltern waren über mich und meinen Bruder auch "not amused"  :hammer:.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. Februar 2011, 18:39:32
hm nach der tabelle schaffe ich es sogar ins "Hohe Einkommen ab 1845 Euro"  aufs jahr gerechnet

wußte garnet das ein hohes einkommen heut so wenig wert ist :crazy6:

der â,¬ is unterm strich heut doch weniger als ne DM wert, als ich vor 14 jahren bei der BW nen grundgehalt von knapp 2700,-DM hatte konnte ich mir irgendwie mehr Urlaub, kurzreisen, kneipenabendes usw, leisten als heute :yes:
ach ja und bin war auch deutlich mehr mit dem auto rumgekurvt :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 24. Februar 2011, 18:53:18
Zitat von: svk am 24. Februar 2011, 18:39:32
ach ja und bin war auch deutlich mehr mit dem auto rumgekurvt :D

Du hast noch ein Auto  :eek:

Ich hab meins vor 15 Jahren abgeschafft - Ich vermisse nix  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 24. Februar 2011, 19:43:21
Zitat von: Goldfischentsafter am 24. Februar 2011, 17:53:47

Ihr seid in, Ihr seid Deutschland. Ihr gebt Deutschland den benötigten Nachwuchs, damit Deutschlands Deutsche nicht aussterben... am Rande des Existensminimums und der nötigen Perspektive.. ausser das es schlimmer werden kann. Respekt bei jedem, der Kinder hat durchbringt.

Ich kann, werde und möchte diese Verantwortung nicht tragen... obwohl ich es mir schon gut vorstellen kann jeden Tag Abwechselnd mit meiner Holden später in der Schule anreiten zu müssen  :D. Meine Eltern waren über mich und meinen Bruder auch "not amused"  :hammer:.

wenns so einfach wäre woanders hinzugehen, würden wir das bestimmt auch tun, aber ohne genug Lohn, keine Ersparnisse und ohne Ersparnisse, kein Auswandern  :ka:
Gut, der Posten des Schatzmeisters bei den Grünen ist nun frei, aber ob das so gut ist  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 24. Februar 2011, 20:27:44
Wir haben es erst letztens davon gehabt. Zu DM Zeiten haste so um die 2500 Mark gehabt und das war ne menge Kohle. So ungefähre Schätzung mit einem Handwerker Kumpel. 2500 war echt viel. Für Stuttgarter Verhältnisse gingen so 600 DM Mete weg mit Nebenkosten für Strom (billiger), Gas (billiger) usw biste auf 700 Dm gekommen inclusive Telefon. Bisschen Versicerhunggen etc 800  DM. Der Rest hat gereicht für Auto, Sprit , Klmaotten und wichtiger, sich was zm leisen und konnte sich ummer noch was weglegen... das sind heute 1250 â,¬ und damit zählst Du schon fast an der Armutsgrenze.. wie krank ist das eigentlich?

Seit 10 Jahren kann man immer nich 1:1 umrechnen und sorry, ich mache das immer noch und da kann man noch so rechnen. Jeder scheiss ist teurer geworden, nur die Gehälter (bis auf die Bonis), die sind nicht gestiegen, eher im gegenteil. Eine Farce, das das reichste europäische land neben Ã-sterreichs mit den Reallöhnen sogar um 3 % gesunken ist.

Scheiss Land, oder?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 24. Februar 2011, 20:34:32
Zitat von: amaya am 24. Februar 2011, 19:43:21
wenns so einfach wäre woanders hinzugehen, würden wir das bestimmt auch tun, aber ohne genug Lohn, keine Ersparnisse und ohne Ersparnisse, kein Auswandern  :ka:
Gut, der Posten des Schatzmeisters bei den Grünen ist nun frei, aber ob das so gut ist  :ka:
Ich weiss ja nicht, was ihr beiden für Ausbildungen habt. Aber wenn ich mich bei uns so umsehe, dann gibt's hier ordentlich Deutsche - und die brauchten keine grossen Rücklagen um auszuwandern, so weit ist die Reise nicht. Und Fachkräfte sind bei uns immer gesucht. :)
Zitat von: Goldfischentsafter am 24. Februar 2011, 20:27:44Seit 10 Jahren kann man immer nich 1:1 umrechnen und sorry, ich mache das immer noch und da kann man noch so rechnen. Jeder scheiss ist teurer geworden, nur die Gehälter (bis auf die Bonis), die sind nicht gestiegen, eher im gegenteil. Eine Farce, das das reichste europäische land neben Ã-sterreichs mit den Reallöhnen sogar um 3 % gesunken ist.

Scheiss Land, oder?
Boni... ich bin mal gespannt was bei der Volksabstimmung zu den Boni bei uns rauskommen wird, wenn das dann zur Abstimmung gelangt. :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 24. Februar 2011, 21:00:42
Zitat von: Higherly am 24. Februar 2011, 20:34:32
Ich weiss ja nicht, was ihr beiden für Ausbildungen habt. Aber wenn ich mich bei uns so umsehe, dann gibt's hier ordentlich Deutsche - und die brauchten keine grossen Rücklagen um auszuwandern, so weit ist die Reise nicht. Und Fachkräfte sind bei uns immer gesucht.


jupp, das kenne ich. Hab mal einen Patienten als Notarzt in der Uni Basel abgeliefert. 1000 Deutsche vor Ort. Und ich gerate an den gefühlt einzigen Schweizer, der kein Wort versteht... und umgekehrt.

Schön, Andreas, daß Du wieder da bist!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 24. Februar 2011, 21:16:17
Zitat von: Bärentöter am 24. Februar 2011, 21:00:42
jupp, das kenne ich. Hab mal einen Patienten als Notarzt in der Uni Basel abgeliefert. 1000 Deutsche vor Ort. Und ich gerate an den gefühlt einzigen Schweizer, der kein Wort versteht... und umgekehrt.

Schön, Andreas, daß Du wieder da bist!
Ich hab' den Link wieder gefunden zum Forum... ;)

Ahja: und :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 24. Februar 2011, 21:20:05
Zitat von: Higherly am 24. Februar 2011, 21:16:17
Ich hab' den Link wieder gefunden zum Forum... ;)

Ahja: und :wink:

Wie kann man den verlieren  :eek:

Dafür gibbet doch Lesezeichen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 24. Februar 2011, 21:21:39
Zitat von: MIC am 24. Februar 2011, 21:20:05
Wie kann man den verlieren  :eek:

Dafür gibbet doch Lesezeichen
*flüster* Wer wird sich schon die URL dieses Forums nicht merken können? *flüster*
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. Februar 2011, 22:36:56
Zitatwenns so einfach wäre woanders hinzugehen, würden wir das bestimmt auch tun, aber ohne genug Lohn, keine Ersparnisse und ohne Ersparnisse, kein Auswandern


also ich sag es mal so als ich als trucker angefange hab in NL ging das auch aus der kalten heraus mit hartz IV :yes:

brauchte nur rüber fahre mit klamotten > sprit ca 60â,¬

dann 2-3 woche arbeite bis der erste wochenlohn aufm konto war und scho waren die finanzen geregelt

hätte im winter auch nahverkehr fahren können in NL > chefe hätte mir bude gestellt :D

aber das lohnt nur wenn man mal NL näher kennen lernen will weil nahverkehr kaum kohle bringt

also im Ausland/grenznähe zu arbeiten geht einfacher als man denkt < man muss sich nur überwinden die sache anzugehen

hatte in den letzten jahren Angebote aus Belgien, der Schweiz und dem Ã-ssiland welche ich nur abgelehnt hab weil die mit Umzug verbunden gewesen wären. Firmen wollten das ich da hin ziehe :D

wobei mir Belgien > Eupener Land scho gefallen hat :yes:

http://www.eupen.be/Stadt---Burger/Aktuelles/Pressemitteilungen.aspx

http://www.eupen.be/buergerdienste/stellen.aspx
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 24. Februar 2011, 23:02:13
klar, nur als Single ist das schon etwas anderes, als bei ner Familie mit 2 Kindern. Da spielen noch ein paar andere Faktoren mit rein. Da muss direkt ein fester Arbeitsplatz sein, zumindest Ersparnisse falls man in der Probezeit entlassen wird, etc.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. Februar 2011, 23:20:36
stimmt da muss die familie flexibel sein zwecks anfangszeit,

aber kenne das irgendwie nicht anders, meine eltern usw. sind in den 50/60er jahren auch locker auf montage gegangen.
dass war dann halt einfach so das der vater nur aller paar wochen heim kam von den sozialistischen großbaustellen :yes:

damals hat keiner groß nach der familie gefragt es hat einfach geklappt und die familie is auch net daran kaputt gegangen
und wild ersparnisse usw. gabs nach dem krieg auch net, da hat man heut doch ganz andere absicherung durch den Staat(davon haben die damals nur träumen können ;))

man hat was neues aufgebaut und die familie nach nen paar monaten nachgeholt wenn es sich angeboten hat

irgendwie waren die kriegskids wie meine eltern da deutlich flexibler als die heutige generation :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 24. Februar 2011, 23:58:11
Zitat von: svk am 24. Februar 2011, 23:20:36
irgendwie waren die kriegskids wie meine eltern da deutlich flexibler als die heutige generation :crazy6:

Das waren andere Zeiten. Damals zählte Wissen und Leistung noch UND machte sich bezahlt.

und heute :confused:

Ich empfehle Dir die Reportage: Mittelschicht - Angst vor dem Abstieg (http://videos.arte.tv/de/videos/mittelschicht_angst_vor_dem_abstieg-3716420.html)

Kurze Beschreibung:

ZitatDas Ehepaar de Boucaud lebt mit seinem vierjährigen Sohn im wohlhabenden 16. Pariser Arrondissement. Seit der ehemalige Manager Philippe arbeitslos ist, ist der Kredit für die Wohnung kaum mehr zu bezahlen. Früher war ein hohes Einkommen für ihn und seine Frau selbstverständlich, nun sehen sie sich mit dem sozialen Abstieg konfrontiert. Selbst beim Einkauf von Lebensmitteln muss sich die Familie mittlerweile einschränken. Nathalie de Boucaud: "Wir essen einmal die Woche Fleisch, am Sonntag, und fast nie Fisch, das können wir uns nicht leisten."
Das Hamburger Ehepaar Kruse hat zwei Söhne und gehört zur klassischen Mittelschicht. Obwohl beide eine sichere Anstellung haben, fürchten sie den Abstieg und spüren ihn bereits. Für die Betreuung der Kinder müssen sie demnächst monatlich 150 Euro mehr zahlen. Geld, das sie nicht übrig haben.
Auch Nicolas Teindas stammt aus einer Mittelschichtsfamilie, doch den Status seiner Eltern muss er erst einmal erreichen. Zwar fand der 31-jährige Franzose nach dem Studium eine Anstellung in einem französischen Ministerium, aber die Bezahlung ist so schlecht, dass er nicht davon leben kann. Wie ihm geht es in Frankreich immer mehr gut ausgebildeten jungen Menschen. Eine Festanstellung ist inzwischen eher zur Ausnahme geworden.
Für Vera Klose war es stets selbstverständlich, das soziale Niveau ihrer Eltern zu halten. Von ihrem Vater übernahm die Kunsthändlerin eine gut gehende Galerie in der Hamburger Innenstadt. Doch die Krise hat sich auch auf ihre Kunden ausgewirkt. Die Mittelschicht muss sparen. Vera Klose verkaufte immer weniger Bilder und Rahmen. Zuletzt musste sie die Löhne ihrer Mitarbeiter von ihrem privaten Konto zahlen. Nach über 100 Jahren löst sie den Laden auf.
Die Situation von Vera Klose, Familie de Boucaud, Nicolas Teindas und Familie Kruse steht beispielhaft für die gesellschaftlichen Veränderungen in Frankreich und Deutschland. Wie ihnen geht es vielen Teilen der Mittelschicht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 25. Februar 2011, 00:10:43
tja
Zitat"Ãœberholen ohne einzuholen" lautete die Devise.


wir habens geschafft :crazy6: die DDR war schneller am abgrund als die BRD

allerdings haben die meisten vergessen dass die BRD auch mal am Abgrund ankommt :carwag:

wobei wir noch ca 10 jahre zeit haben falls nix krasses zwischen kommt(laut unserem prof im studi>sozialarbeit)
wir sollten uns auf gewaltige umwälzungen vorbereiten usw. aka revolution :D

man irgendwie gruslig wie recht der alte marx hatte  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Goldfischentsafter am 25. Februar 2011, 04:06:36
Zitat von: MIC am 24. Februar 2011, 23:58:11
Das waren andere Zeiten. Damals zählte Wissen und Leistung noch UND machte sich bezahlt.

und heute :confused:

Ich empfehle Dir die Reportage: Mittelschicht - Angst vor dem Abstieg (http://videos.arte.tv/de/videos/mittelschicht_angst_vor_dem_abstieg-3716420.html)

Kurze Beschreibung:


Ich habe die Sendung, bzw. den Themenabend gesehen. Inclusive Berichterstattungen über Arbeiter zweiter Klasse, die ja bald den Stammarbeiter ersetzen sollen, damit Vadda Staat die Gewinnmaximierung über Aufstockung garantieren kann. Und hier noch mal einen Dank an Rot/Grün, die diesem Ungeheuer Tor und Tür geöffnet hat.

Damals im Aufbau und Wirtschaftswunder hatte Arbeit einen anderen Wert. Leistung zählte und wurde auch bezahlt wobei Leitung heutzutage nur noch zählt, wann man Sie nicht bezahlen braucht. Ich wunder mich immer wieder, wo denn der sogenannte Kaufrausch der Bevölkerung herkommt? Was wird denn so gekauft... ich würde eher sagen, da hocken die Statisten in den Kaufhäusern und Fussgängerzonen und zählen die vorbeiwackelnden Beine. Das da bei einer Demo gleich der gesteigerte Konsumdrang bei rum kommt, kein Wunder.

Leider kenne ich genügend Menschen in meinem Umfeld, die in den letzten 5 Jahren Federn lassen mussten. Ich kenne auch die Familien, denen es gut ging und dann auf einmal Schlag auf Schlag ein gewisser Abstieg kam. Unmerklich für uns (man gibt sich ja nicht die Blösse), aber spürbar in der Familie selbst. Weniger Kultur, soziale Kontakte, es wird an allem gespart wo es geht, um den Status halten zu können.... bis es knallt. Und wenn man dann fragt, warum Ihr nichts gesagt habt, kommt meisstens die Scham Antwort... und das be den Eltern von meinem Patenkind. Und so ergeht es vielen. Ich kann in Stuttgart zig Immobilien benennen, die zu verkaufen sind. Notverkäufe, wohlgemerkt, finanziell nicht mehr haltbar.

Der Mittelstand stirbt aus, wird aussterben.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 25. Februar 2011, 07:51:09
Also ich kann mal meine alten Gehaltsabrechnungen raus kramen. Wenn ich mich nicht täusche verdiene ich heute minimal weniger als 2002. (Netto, St.Kl. 3 )
Zwischendurch habe ich bei der Zeitarbeit monatlich ca. 30% weniger verdient. (Brutto)
Bin staatlich gepr. Maschinenbautechniker Fachr. Entwicklungstechnik. Vorher Technischer Zeichner gelernt. Eigentlich nen gesuchter Mann, leider nur bei Zeitarbeitsfirmen.
Bekomme kein Konstrukteursgehalt, sonder das eines Technischen Zeichners. Wir hatten hier auch Dipl. Ing. mit der Einstufung sitzen.
"Bei uns machen die Zeichner die Arbeit der Konstrukteure, dafür bieten wir einen sicheren Arbeitsplatz"
Den Job habe ich nur bekommen, weil ich fast 2 Jahre über die Zeitarbeit hier war, dann habe ich 3 befristete Verträge bekommen, nun unbefristet.

Beim Wechsel, würde ich wieder bei ner ZA anfangen, mit allen Hire&Fire Risiken. Da ich mit meinem Gehalt 4 Leute am Fressen halten muß, wechsel ich halt im Moment nicht.
Und wichtig, hier kommt das Geld früh, pünktlich und vollständig. Sehr wichtig! War bei anderen Arbeitgebern nicht immer so. Und Überstunden werd inkl. % bezahlt <- Da kann man Geld mit machen.
Dazu gibts noch Freiheiten, das ich bei Dingen wie "Frau im KKH" einfach anrufen kann "Ich komm heute nicht"  :)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 08. März 2011, 10:29:57
Na, wer wollte noch Guantanamo umgehend schließen? Mr.  "Yes we can" President Obama..... :hammer:

Und jetzt? Jetzt werden die Militärprozesse wieder aufgenommen.

ZitatUS-Präsident Barack Obama hat der Aufnahme neuer Militärprozesse in Guantanamo zugestimmt. Damit rückt ein zentrales Wahlversprechen in weite Ferne.
.
.
.
Obama erließ zudem eine Exekutivorder, nach der die Inhaftierung bislang nicht angeklagter Terrorverdächtiger wiederkehrend überprüft werden muss. Stelle ein Häftling keine „bedeutende Bedrohung“ mehr dar, solle er ins Ausland abgeschoben werden. Eine Freilassung auf US-Boden solle es aber nicht geben
.
.
.
Verteidigungsminister Robert Gates hatte erst kürzlich erklärt, die Aussichten, dass das weltweit kritisierte Lager auf Kuba tatsächlich aufgelöst wird, seien „sehr, sehr gering“. Gates begründete dies mit Widerstand im Parlament, die mutmaßlichen Terroristen in Gefängnissen auf dem US-Festland unterzubringen.


http://www.welt.de/politik/ausland/article12729121/Obama-erlaubt-wieder-Militaerprozesse-in-Guantanamo.html (http://www.welt.de/politik/ausland/article12729121/Obama-erlaubt-wieder-Militaerprozesse-in-Guantanamo.html)

Gibt er dann auch seinen Friedensnobelpreis (mit Eichenlaub und Schwerten) zurück?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. März 2011, 12:46:15
obama is halt ein echter amerikaner :fg:

früher gabs kanonenboote heut schicke die amerikaner drohnen :yes:
http://inge09.blog.de/2011/03/05/drohnen-feiges-toeten-obamaland-10762438/

ZitatZum traditionellen White House Korrespondenten-Dinner in Washington kommen nicht nur Journalisten, auch Prominente sind geladen, unter den Gästen im vergangenen Jahr die Boy-Group Jonas Brothers. Die launige Rede des Präsidenten gilt als Höhepunkt des Abends, und Barack Obama warnte die Band vor Avancen gegenüber seinen Töchtern. "Ich sage nur Predator-Drohnen," scherzte Vater Obama, ihr seht sie nicht kommen.

Es gab Kritik in den Tagen danach, vor allem liberale Kommentatoren sprachen von einem geschmacklosen Ausrutscher. Doch angemessen oder nicht, alle hatten den Witz sofort begriffen, niemand brauchte eine Erklärung.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. März 2011, 15:02:23
Hihi, beim Zoll werden wohl ein paar Ãœberstunden fällig.  :D

ZitatKrankenkassen gehen gegen säumige Zahler vor Zoll soll Zusatzbeiträge eintreiben Viele gesetzlich Krankenversichte weigern sich bislang, den Zusatzbeitrag zu zahlen - die Krankenkassen laufen mittlerweile Hunderttausenden säumigen Zahlern hinterher. Jetzt droht ihnen die Pfändung - so hat die DAK den Zoll eingeschaltet, um die Millionen-Rückstände einzutreiben.


http://www.tagesschau.de/inland/zusatzbeitrag108.html

Muß das irgendeiner von euch zahlen? Muß man das selber überweisen, wird nicht vom Lohn abgezogen?  :ka:
Bin bei der Techniker, die haben für 2011 eine Garantie raus gegeben, das sie Zusatzbeitragsfrei bleiben.
Wenn man das zahlen muß, ist das pro Kopf? Müßte ich dann also für 3 Personen zahlen?  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 08. März 2011, 15:27:14
frag doch den zoll wenn es soweit ist...  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 08. März 2011, 15:32:56
Zitat von: mr ed am 08. März 2011, 15:27:14
frag doch den zoll wenn es soweit ist...  :D
Einem solch weisen Rat zolle ich meinen RESPEKT.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 08. März 2011, 15:46:03
Zitat von: Dr. KIKA am 08. März 2011, 15:02:23
Hihi, beim Zoll werden wohl ein paar Ãœberstunden fällig.  :D

http://www.tagesschau.de/inland/zusatzbeitrag108.html

Muß das irgendeiner von euch zahlen? Muß man das selber überweisen, wird nicht vom Lohn abgezogen?  :ka:
Bin bei der Techniker, die haben für 2011 eine Garantie raus gegeben, das sie Zusatzbeitragsfrei bleiben.
Wenn man das zahlen muß, ist das pro Kopf? Müßte ich dann also für 3 Personen zahlen?  :susp:


hast du einzugsermächtigung erteilt, holt sich der verein die kohle selbst.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. März 2011, 16:07:36
Bei mir bekommt nicht mal meine Frau eine Einzugsermächtigung.  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. März 2011, 16:11:55
grad E10 pressekonferenz gesehen :crazy6:

da stelle sich die politiker hin und

- der bürger ist schuld weil er sich nicht informiert
- die politik hat e10 nicht eingeführt sondern die wirtschaft
- die politik hat gar keine verantwortung bei der sache

:crazy6: :crazy6: :crazy6: :eh:
http://de.news.yahoo.com/26/20110308/tbs-regierung-biosprit-e10-bleibt-6f7ded7.html
ZitatTrotz der Verunsicherung bei Millionen Autofahrern hält die Bundesregierung am umstrittenen Biosprit E10 fest. Zugleich soll aber die Information über das Super-Benzin mit zehn Prozent Ethanol aus Getreide und Zuckerrüben verbessert werden.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. März 2011, 16:54:17
Ich habe mich informiert, direkt bei Mazda.  :yes:
Die haben gesagt:

FINGER WEG, machste Auto mit Kaputt!!!! :carwag:

nu bin ich trotzdem schuld.  :ka:
Vielleicht möchte der Bundesumweltminster ja mal auf nen Kaffe vorbei kommen, und mir das ins Gesicht sagen. Seine Bodygards können in der Zeit die Tankstelle bewachen, 1,55â,¬ heute der Liter gutes Super.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 08. März 2011, 17:39:43
Zitat von: Dr. KIKA am 08. März 2011, 16:54:17
Ich habe mich informiert, direkt bei Mazda.  :yes:
Die haben gesagt:

FINGER WEG, machste Auto mit Kaputt!!!! :carwag:

nu bin ich trotzdem schuld.  :ka:
Vielleicht möchte der Bundesumweltminster ja mal auf nen Kaffe vorbei kommen, und mir das ins Gesicht sagen. Seine Bodygards können in der Zeit die Tankstelle bewachen, 1,55â,¬ heute der Liter gutes Super.


KIKA das bist doch auch selber schuld , wenn du dein auto pflegst als wenn es dein eigenes ist  :D , und es fast ewig hält dann müssen halt von höherer stelle maßnahmen ergriffen werden das du dir in absehbarer zeit ein neues auto kaufen musst

wer saß nochmal alles zb. bei VW im aufsichtsrat ?

ein kleiner tip aus einem bentley forum , diese E10 setzt neben essig säure auch noch einen anderen " dreck " frei ( habs vergessen ) , der zerfrisst nicht nur schläuche sondern auch den tank , von möglichen motor schäden garnicht erst zureden
nun gibt es ja dieses 2 takt öl was man diesem mopet benzin bemengt , eine dose auf 3 tankfüllungen ( relativ ich weiß ) und dieses E 10 """" soll """" sich wie ganz normaler sprit verhalten , da dieses öl sehr hochwertig ist soll es auch nicht qualmen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 08. März 2011, 17:44:49
öhm, wenn es stimmt, dass e 10 einen ca. ltr. mehrverbrauch pro 100 km verursacht, fährt man letztlich nicht teurer, wenn man statt dessen gleich super plus tank (ausgehend von ca. 10 ltr. verbrauch je 100 km).............
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: MIC am 08. März 2011, 18:05:19
Wie viele Menschen verhungern jährlich, damit die Lobbyisten ihren Biosprit anpflanzen lassen können  :confused:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 08. März 2011, 18:06:27
Zitat von: MIC am 08. März 2011, 18:05:19
Wie viele Menschen verhungern jährlich, damit die Lobbyisten ihren Biosprit anpflanzen lassen können  :confused:
Ist doch egal. Hauptsache es ist erneuerbares CO2... :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. März 2011, 18:07:54
Aha, jetzt hat sich das Bienchen verraten!  :carwag:
Denkt eher an seinen eigenen Geldbeutel, als an die Ã-ko Angie, und deren Schergen. Egoist!  :hammer:


Das mit dem 2 Takt öl, steht überigens im Bentley Forum, und dem Verdacht, das da einer Werbung für sein Produkt macht, da dieser Typ der das Thema aufbrachte sich innerhalb kurzer Zeit bei vielen Foren neu angemeldet hat, und für das Produkt warb. Kennen tut den keiner.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 08. März 2011, 18:08:12
Zitat von: Lt. Bölter am 08. März 2011, 15:32:56
Einem solch weisen Rat zolle ich meinen RESPEKT.  :D
Joa, da wird einem geholfen! :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. März 2011, 18:10:35
Achso, habe ich schon erwähnt, das unser Mazda kaputt ist, und ich zum guten Super auch noch 1 Liter 10W-40 auf 1000km verbrenne?
Macht aber nix, laut Hersteller ist nen Ã-lverbrauch von 1L/1000km völlig in Ordnung. Ich würde nur keinem empfehlen, hinter uns zu fahren.  :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 08. März 2011, 18:12:17
Zitat von: Dr. KIKA am 08. März 2011, 18:07:54


Das mit dem 2 Takt öl, steht überigens im Bentley Forum, und dem Verdacht, das da einer Werbung für sein Produkt macht, da dieser Typ der das Thema aufbrachte sich innerhalb kurzer Zeit bei vielen Foren neu angemeldet hat, und für das Produkt warb. Kennen tut den keiner.


interesant , danke für die info, heut ist aber auch nichts mehr heilig
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 08. März 2011, 18:12:37
Zitat von: Dr. KIKA am 08. März 2011, 18:10:35
Achso, habe ich schon erwähnt, das unser Mazda kaputt ist, und ich zum guten Super auch noch 1 Liter 10W-40 auf 1000km verbrenne?
Macht aber nix, laut Hersteller ist nen Ã-lverbrauch von 1L/1000km völlig in Ordnung. Ich würde nur keinem empfehlen, hinter uns zu fahren.  :devil:
*hust*

Bleib einfach ruhig nördlich der Grenze, ja? :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. März 2011, 20:08:37
ZitatSeine Bodygards können in der Zeit die Tankstelle bewachen, 1,55â,¬ heute der Liter gutes Super.

naja richtig guten super gibts fast nicht mehr, normales super und super-plus enthalten ja 5% biofusel
für richtig guten sprit geht evtl nur noch das superduperteuersuper, falls da kein fusel drin sein sollte


Zitatnun gibt es ja dieses 2 takt öl was man diesem mopet benzin bemengt , eine dose auf 3 tankfüllungen ( relativ ich weiß ) und dieses E 10 """" soll """" sich wie ganz normaler sprit verhalten , da dieses öl sehr hochwertig ist soll es auch nicht qualmen

jo so 0,5-1% soll man zufülle, es sollen evtl auch scho 2 schnapsgläser aka ca 0,1ltr je tank reichen(kommt auf tankgröße schätze so auf 40-50ltr.)
wichtig das gute rauchfreie und aschearme/freie 2taktöl

das mit dem öl is scho seit jahren üblich bei einigen oldtimerfahrern < genauer seit die guten sachen wie Blei und Schwefel aus dem Benzin verbannt wurden

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 08. April 2011, 07:36:21
ZitatDer Bund der Steuerzahler steht den Plänen für eine Anhebung der Bundestagsdiäten ablehnend gegenüber. Statt über eine isolierte Diätenerhöhung um 586 Euro monatlich bis 2014 zu diskutieren, sollten sich die Abgeordneten vielmehr über eine Reform der üppigen und vollständig steuergeldfinanzierten Altersversorgung Gedanken machen.

Hier ist mehr Eigenvorsorge durch die Abgeordneten notwendig, wie es in einigen Landtagen bereits praktiziert wird. Das spart mittel- und langfristig Steuergelder. Ebenso muss mehr Transparenz geschaffen werden, damit die Bürger wissen, welche Vielzahl von Ansprüchen den Bundestagsabgeordneten eigentlich gewährt wird. Lediglich eine isolierte Anhebung der Diäten im Auge zu haben, greift zu kurz und wird daher abgelehnt. Die Steuerzahler müssten für die im Raum stehende Diätenerhöhung in zwei Schritten â€" 272 Euro zusätzlich pro Monat ab 2012, weitere 314 Euro ab 2014 â€" am Ende mehr als 4 Millionen Euro jährlich zusätzlich schultern. Ein Bundestagsabgeordneter würde dann eine monatliche Diät in Höhe von 8.254 Euro erhalten.

Die Abgeordneten sollten auch zur Kenntnis nehmen, dass die Kanzlerin und ihre Minister im Zuge des sogenannten Sparpakets auf eine Anhebung ihrer Gehälter verzichtet haben. Sie scheinen die desolate Haushaltslage damit besser erkannt zu haben, als die Abgeordneten.
http://www.steuerzahler.de/BdSt-lehnt-Plaene-fuer-Diaetenerhoehung-ab/35443c43048i1p83/index.html

Na das ist aber nett von denen das die auf eine Anhebung ihrer Gehälter verzichtet haben. Ich werde sie fürs Bundesverdientskreuz vorschlagen  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. April 2011, 08:34:22
Ich habe sogar auf mein Weihnachtsgeld verzichtet.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 08. April 2011, 10:24:16
Zitat von: Dr. KIKA am 08. April 2011, 08:34:22
Ich habe sogar auf mein Weihnachtsgeld verzichtet.  :yes:
ich bekomme gar keines  :heul:

ok, aber eine kleine anerkennung  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 08. April 2011, 11:04:03
weihnachtsgeld.......*augenroll*
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. April 2011, 11:14:31
Zitat von: Bluebee am 08. April 2011, 11:04:03
weihnachtsgeld.......*augenroll*

Ja, gibt es auch für Anwälte, weil sich alle vor Gericht um ihr Weihnachtsgeld kloppen.  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 09. April 2011, 00:27:05
Yahresendprämie..better than ddr
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 19. April 2011, 17:41:31
ich weiß nun nicht ob es schon mal gepostet wurde , aber wegen der brisanz des meines erachtens rechtstaatlichen urteils , die nazi herrschaft wurde ja meines wissens 1945 abgeschafft

http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/recht-und-gesetz/2011/april/gez-darf-sich-nicht-ueber-hausverbot-hinwegsetzen/ (http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/recht-und-gesetz/2011/april/gez-darf-sich-nicht-ueber-hausverbot-hinwegsetzen/)

EDIT

ok ok  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 19. April 2011, 18:03:57
Zitat von: Spidermurphy am 19. April 2011, 17:41:31
ich weiß nun nicht ob es schon mal gepostet wurde , aber wegen der brisanz des meines erachtens rechtstaatlichen urteils , die nazi herrschaft wurde ja meines wissens 1944 abgeschafft

http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/recht-und-gesetz/2011/april/gez-darf-sich-nicht-ueber-hausverbot-hinwegsetzen/ (http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/recht-und-gesetz/2011/april/gez-darf-sich-nicht-ueber-hausverbot-hinwegsetzen/)
Ich begrüße dieses Urteil, möchte aber anmerken, dass Du die 1944 durch 1945 ersetzen könntest.  :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 19. April 2011, 19:36:23
Mit der kommenden Haushaltsabgabe für alle und jeden statt der GEZ hat sich das sowieso bald erledigt. :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 24. April 2011, 22:38:02
Viva la Revolución! Viva Fidel Kretschmann! :yay:

http://www.dradio.de/aod/html/?year=2011&m...&day=24&page=4& (http://www.dradio.de/aod/html/?year=2011&month=04&day=24&page=4&)
31. Debatte um Benzin & Maut kocht an Ostern wieder hoch
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/...20_a4550f25.mp3 (http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/04/24/dlf_20110424_1320_a4550f25.mp3)
Sendezeit: 24.04.2011 13:20
Autor: Irmler, Gerhard
Programm: Deutschlandfunk
Sendung: Informationen am Mittag
Länge: 03:22 Minuten
Zitat[...] Den radikalsten Vorschlag, derlei Probleme künftig zu vermeiden, macht der designierte Ministerpräsident des Autolandes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann von den Grünen; indem er in BILD am Sonntag vorschlägt, einfach weniger Autos zu bauen.
Kretschmann, ohnehin kein Porschefahrer weil man da zu tief sitzt, argumentiert, als gelte es einen militärisch-industriellen Komplex - die deutsche Autoindustrie nämlich - in eine Friedenswirtschaft zu überführen. In Zukunft müssten ganze Mobilitätskonzepte verkauft werden, zu denen Laufen, Fahrrad fahren, Eisenbahn fahren und Auto fahren gehörten. [...]


http://www.welt.de/wirtschaft/article13253...r-als-mehr.html (http://www.welt.de/wirtschaft/article13253396/Weniger-Autos-sind-natuerlich-besser-als-mehr.html)
Zitat"Weniger Autos sind natürlich besser als mehr"
Der künftige Ministerpräsident des Autolandes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, ruft die Industrie zum Undenken auf. Sie müsse grüner werden.

Der designierte baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich perspektivisch für eine geringere Produktion von Kraftfahrzeugen ausgesprochen. "Weniger Autos sind natürlich besser als mehr“, sagte Kretschmann der "Bild am Sonntag“. In Zukunft müssten ganze "Mobilitätskonzepte“ verkauft werden, zu denen "Laufen, Fahrradfahren, Autofahren, Eisenbahnfahren“ gehörten. „Das müssen wir so klug vernetzen, dass man gut vorankommt und die Umwelt schont“, sagte er.

Sorgen müsse sich die Automobilindustrie in Baden-Württemberg unter einem grünen Regierungschef zunächst nicht, "aber sie muss in Zukunft Autos bauen, die viel weniger Sprit verbrauchen“, sagte Kretschmann der Zeitung. Ohne eine ökologischere Ausrichtung seien die Fahrzeughersteller bedroht. "Wenn die Automobilindustrie es nicht schafft, grüner zu werden, wird sie keine Zukunft haben“, sagte Kretschmann. [...]

http://www.bild.de/politik/inland/winfried...65982.bild.html (http://www.bild.de/politik/inland/winfried-kretschmann/weniger-autos-in-deutschland-teil-1-17565982.bild.html)
ZitatKretschmann wünscht sich Joschka Fischer zurück
Im Interview erklärt er, wie er zum Ex-Außenminister steht und wie er Baden-Württemberg regieren will

Winfried Kretschmann (62) will am 12. Mai der erste grüne Ministerpräsident in Deutschland werden und das Autoland Baden-Württemberg regieren. Im BamS-Interview erklärt er, wie er die Autoindustrie umbauen will, beschreibt seine Fahrt in einem Porsche und wünscht sich Joschka Fischer in die Politik zurück. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 24. April 2011, 23:52:58
mein klient hatte ja so eine schwere jugend , er macht sowas bestimmt auch nie wieder  :argh: und besoffen war er auch noch , da müsste doch eine ermahnung ausreichen herr richter

http://www.rbb-online.de/nachrichten/vermischtes/2011_04/nach_u_bahn_ueberfall.html (http://www.rbb-online.de/nachrichten/vermischtes/2011_04/nach_u_bahn_ueberfall.html)

so ein tiefes loch alla " 300 " hat schon was für sich  :carwag:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 25. April 2011, 14:54:13
Ãœble Sache das, widerlich, einfach widerlich. :grummel: 

Und wieder frei? Mein Gott. :argh: Wenigstens 500.000 Kaution wäre doch mal interessant gewesen.


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 25. April 2011, 17:10:44
Wenn ein Typ einem auf dem Boden liegenden mit Absicht auf dem Kopf tritt, und nach ein paar Stunden auf freiem Fuß ist, dann bestätigt sich meine Annahme, das die Bundesrepublik zwar die richtigen Gesetze hat, aber die Richter die irgendwie zu lasch auslegen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 28. April 2011, 16:59:16
:hammer:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,759513,00.html
ZitatDeutsche Bank muss Kontoauszüge kostenlos versenden

Kunden der Deutschen Bank bekommen Kontoauszüge kostenlos ins Haus: Nach einem Gerichtsentscheid darf das Kreditinstitut keine Gebühren mehr kassieren, wenn es Kontoinhabern ohne deren Aufforderung Auszüge per Post zuschickt. Ob die Entscheidung auch andere Banken betrifft, ist fraglich.

Berlin - Wer als Deutsche-Bank-Kunde seine Kontoauszüge nicht regelmäßig aus dem Automaten zieht, bekommt sie nach Hause geschickt. Die Bank kassierte für die Zustellung bisher 1,94 Euro - doch nun hat ein Gericht die Gebühr untersagt.

Die Deutsche Bank dürfe keine Gebühren verlangen, wenn sie einem Kunden unaufgefordert dessen Kontoauszüge per Post zuschickt, entschied das Landgericht Frankfurt am Main. Der Bundesverband der Verbraucherzentrale (vzbv) teilte dies mit, er hatte gegen eine Klausel der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Unternehmens geklagt.

Die Klausel erlaubte der Bank, die Kontoauszüge kostenpflichtig zuzusenden, wenn der Kunde sie nicht innerhalb von 30 Bankarbeitstagen selbst abruft. Das Gericht erklärte diese Regelung nun für ungültig. Hole ein Kunde die Kontoauszüge nicht ab, verlange er damit nicht automatisch deren Zusendung, begründeten die Richter ihre Entscheidung.

Urteil gilt nicht automatisch für andere Institute [...]
Aktenzeichen 2-25 O 260/10
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 30. April 2011, 19:06:03
Die EU will den Sausack Mugabe nicht, der Vatikan sagt "Herzlich willkommen!" :argh:

http://www.focus.de/panorama/vermischtes/vatikan-mugabe-trotz-einreiseverbot-nach-rom_aid_622779.html (http://www.focus.de/panorama/vermischtes/vatikan-mugabe-trotz-einreiseverbot-nach-rom_aid_622779.html)
ZitatVatikan: Mugabe trotz Einreiseverbot nach Rom

Trotz eines Einreiseverbots der EU ist der simbabwische Präsident Robert Mugabe am Samstag nach Rom gereist. Der umstrittene Regierungschef war auf dem Weg in den Vatikan, wo er am (morgigen) Sonntag der Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. beiwohnen will. Das EU-Einreiseverbot gilt nicht für den Vatikan.

Mugabes Regierung werden zahlreiche Menschenrechtsverstöße vorgeworfen. Zeitgleich mit Mugabe landete eine Delegation um Grünen-Chefin Claudia Roth auf dem Flughafen Leonardo da Vinci in der Nähe von Rom. Die Gruppe war auf dem Weg in ein Flüchtlingslager auf Sizilien.

Die grüne EU-Parlamentarierin und ehemalige Generalsekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International, Barbara Lochbihler, kritisierte die Einreise von Mugabe scharf. Mugabe sei die größte Gefahr für seine eigene Bevölkerung, weil er seine Bevölkerung dem Hunger aussetze und Kritiker verfolge. „Wer so jemanden hoffähig macht, verliert seine Glaubwürdigkeit“, sagte Lochbihler der dapd.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 04. Mai 2011, 20:32:33
Verdammte Weltverbesserer! Was geht diese Scheißpolitiker das Motorradtreffen an, das eh nur einmal im Jahr stattfindet?  :argh:

http://www.frankenpost.de/lokal/kulmbach/ks/art2439,1632887 (http://www.frankenpost.de/lokal/kulmbach/ks/art2439,1632887)
ZitatMotorradsternfahrt: Grüne stellen Biker-Treffen in Frage

Wegen der hohen Feinstaubbelastung in der Stadt Kulmbach stellen die Grünen das alljährliche Biker-Treffen auf dem Gelände der Kulmbacher Brauerei in Frage. In einem Antrag fordert Grünen-Stadtratsfraktionsvorsitzender Volker Wack, künftig solle der Stadtrat über die Genehmigung des Treffens entscheiden. Wack bezieht sich auf einen Bericht in der Frankenpost, wonach die Feinstaubbelastung Kulmbachs zu den höchsten in ganz Bayern zählt. Bereits Anfang März hatten die Werte die höchstzulässige Belastung an 19 Tagen überschritten. Das war der siebthöchste Wert im Vergleich zu den insgesamt 51 Messstellen in Bayern.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. Mai 2011, 21:47:29
Zitat von: polarbear am 04. Mai 2011, 20:32:33
Verdammte Weltverbesserer! Was geht diese Scheißpolitiker das Motorradtreffen an, das eh nur einmal im Jahr stattfindet?  :argh:

http://www.frankenpost.de/lokal/kulmbach/ks/art2439,1632887 (http://www.frankenpost.de/lokal/kulmbach/ks/art2439,1632887)


wusste garnicht das die so trockenes bier verkaufen , bei wein hab ich sowas schon gehört aber bier  :fg:

aber spass beiseite
das ist der fluch der modernen technik , so ein guter alter lanz bulldock und alles andere ohne rußpartikel filter , deren rußpartikel sind so groß das sie von der lunge als fremdkörper erkannt werden , das auch das nicht gesundheitsfördent ist ist schon klar
aber alles was durch diese neuartigen rußpartikel filter geht wird so klein gebrannt das es " lungengänig " wird und somit von der lunge nicht mehr als fremdkörper erkannt wird und dann wirds dann richtig gesundheits schädlich

hab das mal gelesen als ich nach handystrahlung gesucht habe , der link ist ihrgendwo im nirwana verschwunden  :heul:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 04. Mai 2011, 22:27:04
Jup. Früher in der guten alten Zeit in den 70ern und 80ern haben Diesel noch nach Diesel gerochen, oder nach Heizöl. Süßlich, typisch, dann war es vorbei. Je nach Motoreinstellung kam schwarzer oder weißlich-blauer Qualm aus dem Rohr. :D Mit den neumodischen Hochdruck-TDIs hat sich das verändert. Merkt man besonders wenn man mit dem Moped direkt dahintersteht und und es in den Helm bekommt. Der Gestank ist zwar nicht mehr so aufdringlich, dafür aber irgendwie schärfer, beißender, chemisch. Man merkt förmlich wie es tief in die Lunge zieht. Nimmt einem den Atem und schnürt die Kehle zu.  Wie bei einem Nichtraucher der eine Gauloises auf Lunge versucht. :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. Mai 2011, 16:18:21
Jetzt wo das baldige Ende der Atomkraft in Deutschland absehbar ist, entgleitet den Grünen eines ihrer wichtigsten Kampfobjekte. Anscheinend suchen sie nun nach neuen Sündenböcken auf die sie ihre ökologistische Ideologie projizieren können. http://www.die-dagegen-partei.de/
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 07. Mai 2011, 19:12:03
Geile Sache. Ermordet eine Frau, vergewaltigt eine zweite - und landet in der bequemen Psychiatrie. Drei warme Mahlzeiten täglich, helle Zimmer, nette Pfleger, Gesprächsterapie, Musik- und Bastelstunden, Waldspaziergänge - und als es eine Baustelle auf dem Gelände gibt, haut er durch ein Loch in der Mauer ab. :grummel:

http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=8015916/1ndjijs/ (http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=8015916/1ndjijs/)
Zitat"Taxi-Mörder" aus Gefängnis entkommen

Der so genannte "Taxi-Mörder" vom Bodensee ist aus der Psychiatrie in Wiesloch entkommen. Der Mann hatte sich beim Hofgang offenbar seiner Fußfesseln entledigt. Die Umstände seien noch unklar. Der 29-Jährige gilt nach Angaben der Polizei als sehr gefährlich.

Mutmaßlicher Taximörder

Wie sich der 29-Jährige am Vormittag auf dem Gelände des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) seiner Fußfesseln entledigen konnte, ist laut Polizei noch unklar. Danach flüchtete er. Zwei Zeuginnen wollen ihn nördlich der Orte Nußloch und Leimen gesehen haben. Wegen großer Waldgebiete in der Gegend wollte die Polizei eine Suchaktion mit Hubschraubern starten. Die Polizeidirektion Friedrichshafen schließt nicht aus, dass der Mann an den Bodensee zurückkehren könnte. Möglich sei aber auch, dass er sich immer noch auf dem Gelände der Klinik verstecke.

Anfang Februar hatte das Landgericht Konstanz den Mann zu lebenslanger Haft verurteilt. Wegen verminderter Schuldfähigkeit wurde er aber in der Psychiatrie untergebracht. Das Gericht hatte sich beim Urteil aus juristischen Gründen gegen eine Sicherheitsverwahrung des Mannes entschieden. Der Richter hatte damals "zur Beruhigung der Ã-ffentlichkeit" darauf hingewiesen, dass es in Baden-Württemberg ein psychiatrisches Krankenhaus mit einem Hochsicherheitstrakt gebe.

Die Polizei beschreibt den Täter als sehr gefährlich. Die Polizei warnte Autofahrer davor, Anhalter in der Region um Wiesloch mitzunehmen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Der 29-Jährige wird als 1,79 Meter groß und schlank beschrieben. Er habe ein rundes Gesicht, dunkelblonde, glatte Haare und so genannte Geheimratsecken. Auffällig seien seine grünen Augen. Der Russland-Deutsche sei eine "osteuropäische Erscheinung". Er spricht laut Polizei Deutsch mit Akzent, außerdem Russisch und Englisch. Bekleidet sei er mit einem weißen T-Shirt, einer grauen Trainingshose sowie Badeschlappen. [...]

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Polizei-sicher-Taximoerder-aus-Psychatrie-entkommen-id14994841.html (http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Polizei-sicher-Taximoerder-aus-Psychatrie-entkommen-id14994841.html)
ZitatDer Taximörder vom Bodensee ist aus einer Psychiatrie in Wiesloch geflohen. Darin werden in einer geschlossenen Abteilung auch psychisch kranke Straftäter behandelt. Aus der Website des Psychiatrischen Zentrums Nordbadens geht hervor, dass auf elf Behandlungseinheiten und in Außenwohngruppen 225 Patienten versorgt werden. Das sehr grüne Gelände des Zentrums ist etwa 100 Hektar groß.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 07. Mai 2011, 19:33:57
Das ist der Mistkerl

(http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ripper-16526557-mfb-q-12942752/7,h=343.bild.jpg)
Bild:bild.de
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 07. Mai 2011, 19:44:08
wie ich schon mal gesagt habe , ein loch ala " 300 " wäre günstiger , da brauchts nurn tritt

vieleicht klingelt er ja bei uns  http://www.egun.de/market/uploaded/3285953_4daabb7be84c2.jpg (http://www.egun.de/market/uploaded/3285953_4daabb7be84c2.jpg)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 07. Mai 2011, 22:37:21
:eek: :susp: Aber bitte nur ins Bein :carwag: :angel:


P.S.: Ist das eine Matchwaffe?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 07. Mai 2011, 22:53:48
Zitat von: Spidermurphy am 07. Mai 2011, 19:44:08
wie ich schon mal gesagt habe , ein loch ala " 300 " wäre günstiger , da brauchts nurn tritt

vieleicht klingelt er ja bei uns  http://www.egun.de/market/uploaded/3285953_4daabb7be84c2.jpg (http://www.egun.de/market/uploaded/3285953_4daabb7be84c2.jpg)

ymand schryb,dieserz Taggst,zwo Liebände besiegt kein Feind.
Es beguun vor Sparta.
Wer einmal auf der Flucht geht,ist immer in seinegner Flucht.
das glaube ich
m ich such da ma Vander Gravv generator  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 07. Mai 2011, 22:57:57
http://www.youtube.com/watch?v=WWcJ7WeAK78
:insane: :devil: :cool: :wink::befehl:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 07. Mai 2011, 23:11:22
Zitat von: polarbear am 07. Mai 2011, 22:37:21
:eek: :susp: Aber bitte nur ins Bein :carwag: :angel:


P.S.: Ist das eine Matchwaffe?


Bearchen ich würde doch niemals auf einen menschen schießen  :fg:

wenn du mit Matchwaffe eine wettkampfwaffe meinst dann nicht , es ist eher eine '" commandowaffe " , sie ist sehr leicht zu zerlegen , man braucht keine zusätzliche spannvorrichtung da sie in der armbrust intregiert ist , sie hat 80 kg zuggewicht , da musst du schon sehr mächtig ziehen , wenn man das ohne spannvorrichtung spannen will
und sie ist sehr genau , möchte auch garnicht wissen was da für schäden auftreten würden wenn man zb diese dural aluminum spitzen gegen jagt spitzen austauschen würde

http://pics.online-bogenshop.de/10226_1_lo.jpg (http://pics.online-bogenshop.de/10226_1_lo.jpg)   es ist natürlich streng verboten mit sowas zu schießen , es sei denn man hat einen jagtschein oder sonst ihrgend eine berechtigung so von amtswegen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 08. Mai 2011, 01:14:48
 hoffentlich gehst Du damit nicht nächtens auf geheime Bärenjagd! :heul: :hammer: :help:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 08. Mai 2011, 04:20:22
Zitat von: polarbear am 07. Mai 2011, 19:33:57
Das ist der Mistkerl

(http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ripper-16526557-mfb-q-12942752/7,h=343.bild.jpg)
Bild:bild.de
der geht wieder nach Brandernburg.
vllt.war de vater ma da.
Richtung Polen kennt er ni.
Alserg war er ma a Kind im brandenburgischen.
Schwerkindheit :nonono:
schwer  Nachkindheit,attestierbarkeit möglich.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 09. Mai 2011, 09:47:52
Er wurde wieder gefasst!  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 09. Mai 2011, 13:08:35
Begrüße das sehr!

*such*

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article13360423/Polizei-ergreift-Taximoerder-auf-dem-Fahrrad.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 09. Mai 2011, 17:35:53
Zitat von: Lt. Bölter am 09. Mai 2011, 09:47:52
Er wurde wieder gefasst!  :carwag:
du hingegen bist ja wohl wieder frei  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 10. Mai 2011, 09:34:14
Zitat von: SaKaGe am 09. Mai 2011, 17:35:53
du hingegen bist ja wohl wieder frei  :fg:
So ist es die Sache.  :cool:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 10. Mai 2011, 09:47:14
Skandal!  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. Mai 2011, 23:23:42
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,761921,00.html
ZitatVatermord im Nazi-Milieu
Neonazi von Sohn erschossen: Tatort Kalifornien

Jeff Hall war einer der umtriebigsten und radikalsten Neonazis in den USA. Sein eigener Sohn soll den Agitator der "Nationalsozialistischen Bewegung" erschossen haben. Jetzt steht der gerade mal Zehnjährige in Kalifornien vor Gericht. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 11. Mai 2011, 23:53:17
Zitat von: polarbear am 11. Mai 2011, 23:23:42
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,761921,00.html


dafür hat er sich die http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cc/Moh2.jpg (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cc/Moh2.jpg) verdient

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 15. Mai 2011, 15:17:26
http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E4A389A8DC6C23161FE44/Doc~E20C2BF51544C434195C0CC343BF8740B~ATpl~Ecommon~Scontent.html
ZitatGrüne Revolution
Die herzliche Ã-kodiktatur

Ministerpräsident Kretschmann ist das Gesicht der grünen Revolution. Die zwingt die Bürger zu Biosprit, Wärmedämmung und Solarstrom. Gegenwehr? Absolut zwecklos. [...]


So siehts nämlich aus. Das Sendungsbewusstsein der Ã-kofundamentalisten. Und bist du nicht willig dann brauch ich Gewalt. Den Ã-kologismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf. :carwag: Staatliche Umerziehung, Bevormundung... irgendwoher kenne ich das doch. *grübel*
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 16. Mai 2011, 14:11:35
Was macht eigentlich Kamerad Münte zur Zeit? :susp:

http://www.sueddeutsche.de/politik/spenden...takte-1.1097725 (http://www.sueddeutsche.de/politik/spendenskandal-in-der-nrw-spd-krefelder-kontakte-1.1097725)
ZitatKrefelder Kontakte
"Dankeschön"-Spenden für öffentliche Aufträge - die SPD in Nordrhein-Westfalen kämpft mit einem Klüngel-Skandal.

[...] Kandidaten seiner Partei vor ihrer Nominierung eine schriftliche Selbstverpflichtung für eine Parteispende von bis zu 800 Euro unterzeichnen mussten. Inzwischen hat die Bundes-SPD wegen der umstrittenen Praktiken ihrer Duisburger Genossen "höchst vorsorglich" Selbstanzeige  [...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 19. Mai 2011, 12:59:40
Habt Ihr das mit der Pleite der City-BKK Krankenkasse mitbekommen?

Die Versicherten müssen sich jetzt schleunigst eine neue KK suchen, doch es gibt Fälle, wo sie von der neuen KK einfach abgelehnt werden - obwohl alle KK gesetzlich verpflichtet sind, sämtliche Antragssteller aufzunehmen - egal wie alt oder chronisch krank sie sind.

Doch was machen die anderen KK? Sie scheren sich einen Dreck um das Gesetz und bereiten den Mitgliedern von der City-BKK Stress, Sorgen, Ã,,rger, Herzinfarkt und graue Haare. :burn:

Was machen die Politiker? Schimpfen und drohen mit dem Finger. Wollen den anderen KK aber eine "Bewährungsfrist" einräumen, damit sie sich "auf ihre Pflichten besinnen können". :roll:

Wo sollen sich die Versicherten hinwenden, wenn bei der City-BKK niemand mehr ans Telefon geht, sie von anderen KK abgewiesen werden und die schwerhörige 80jährige Omma keine Ahnung hat, wohin sie schreiben soll? Verdammte Schweinepriester. :burn:


Und grad im DLF: Eine 92jährige Omma vom behandelten Arzt weggeschickt, weil sie Mitglied bei der City-BKK ist und er Angst hat dass er keine Knete mehr bekommt.

Was machen die Politiker im Interview? Erklären, dass die Honorare durch die City-BKK doch "voll gesichert" seien und sie so ein Verhalten überhaupt nicht nachvollziehen können und so etwas ganz ganz böse und schlimm finden. :roll:

"Ich erwarte jetzt konkrete Lösungen von den KK ... wenn sie keine Lösungen anbieten, dann kann ich Konsequenzen nicht ausschließen..."


Aber was sollen die bald nicht-mehr-Versicherten in den Wochen voller Ungewissheit machen, vllt. sogar mit der Aussicht auf ein staatliches Strafgeld durch den Staat weil sie nicht versichert sind?

Hilflos, alleingelassen, und die bestens versorgten Politiker*beep* schwadronieren nur herum.

(halber) Bericht als MP3: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/05/19/dlf_20110519_1236_64d66434.mp3

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 19. Mai 2011, 14:05:45
Zitat von: polarbear am 19. Mai 2011, 12:59:40
Und grad im DLF: Eine 92jährige Omma vom behandelten Arzt weggeschickt, weil sie Mitglied bei der City-BKK ist und er Angst hat dass er keine Knete mehr bekommt.
habs vorhin auch gehört. unglaublich. warn ein orthopäde der bestimmt am hungetuch nagt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 04. Juni 2011, 18:52:25
Felix Austria? :grummel:

Ist zwar schon paar Wochen alt, aber dennoch...
http://blog.atv.at/ampunkt/2011-04/sonntagsfrage-fpo-erstmals-klar-auf-platz-1-strache-vor-proll/
ZitatSonntagsfrage: FPÃ- erstmals klar auf Platz 1, Strache vor Pröll

Wenn am kommenden Sonntag Nationalratswahlen wären, käme das Ergebnis einem politischen Erdbeben gleich. Erstmals wäre die FPÃ- klar auf Platz eins. Die Freiheitlichen könnten mit 29 Prozent der Stimmen rechnen und würden damit die SPÃ- mit 26 klar auf Platz zwei verweisen. Mit 25 Prozent der Stimmen müsste sich die Ã-VP mit Platz drei begnügen. Zu diesem dramatischen Ergebnis kommt der ATV Ã-sterreich-Trend, eine aktuelle Umfrage von Meinungsforscher Peter Hajek im Auftrag von ATV unter 1000 wahlberechtigten Ã-sterreichern. [...]


Die Comments sind auch lustik :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 05. Juni 2011, 02:07:49
Zitat von: polarbear am 04. Juni 2011, 18:52:25

Die Comments sind auch lustik :roll:


traurig... ich habe eine gewisse persönliche Beziehung zu Ã-sterreich.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 05. Juni 2011, 12:38:40
Zitat von: Bärentöter am 05. Juni 2011, 02:07:49
traurig... ich habe eine gewisse persönliche Beziehung zu Ã-sterreich.
Was genau ist traurig?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 09. Juni 2011, 21:15:35
http://www.law.com/jsp/cc/PubArticleCC.jsp?id=1202486102650 (http://www.law.com/jsp/cc/PubArticleCC.jsp?id=1202486102650&Manhattan_Federal_Judge_Kimba_Wood_Calls_Record_Companies_Request_for__Trillion_in_Damages_Absurd_in_Lime_Wire_Copyright_Case)
ZitatManhattan Federal Judge Kimba Wood Calls Record Companies' Request for $75 Trillion in Damages 'Absurd' in Lime Wire Copyright Case ...




Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. Juni 2011, 22:49:43
Sofern ich mich nicht verhört habe, wurde heute wiederholt in den Nachrichten z.B. Bayern3 gesagt, dass die Hogefeld 1993 zu "mehrfach lebenslänglich" verurteilt wurde. Und jetzt kommt sie nach 18 Jahren frei, Rest zur Bewährung ausgesetzt? oO

http://www.bild.de/politik/inland/raf/raf-terroristin-birgit-hogefeld-wird-nach-18-jahren-aus-gefaengnis-entlassen-18322388.bild.html

Können die z.B. bei Dreifachmord nicht auch dreimal 18 Jahre vergeben?


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 11. Juni 2011, 03:16:40
Nein! kann man nicht!
Solange Nazis in öffentlichen Positionen in der BRD waren, kann man so etwas nicht fordern!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 11. Juni 2011, 07:31:20
Zitat von: Bärentöter am 11. Juni 2011, 03:16:40
Nein! kann man nicht!
Kann man sehr wohl fordern.
Zitat von: Bärentöter am 11. Juni 2011, 03:16:40Solange Nazis in öffentlichen Positionen in der BRD waren, kann man so etwas nicht fordern!
Was hat das eine mit dem anderen zun tun?  :ka:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 11. Juni 2011, 13:36:04
Zitat von: Bärentöter am 11. Juni 2011, 03:16:40
Nein! kann man nicht!
Solange Nazis in öffentlichen Positionen in der BRD waren, kann man so etwas nicht fordern!
Godwins Gesetz schlägt wieder zu  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. Juni 2011, 20:27:28
http://www.tagesschau.de/inland/krankenkassen200.html
Zitat20 Krankenkassen haben Finanzprobleme

Aus Finanznot müssen etliche Krankenkassen sparen oder Zusatzbeiträge ins Auge fassen. Etwa 20 Kassen fehlen nach Darstellung des Bundesversicherungsamts die gesetzlich vorgeschriebenen Rücklagen. Das Amt hatte erklärt, dass derzeit etwa jede vierte der knapp 100 bundesweit tätigen Krankenkassen weniger als die vorgeschriebene Rücklage von 0,25 Prozent der Ausgaben eines Monats auf der hohen Kante habe. Das bedeute zwar nicht, dass die Kassen akut gefährdet seien. Doch müssten sie ihre finanzielle Situation jetzt verbessern, mahnte die Bonner Aufsichtsbehörde.

Diskussion um Zusatzbeiträge [...]


Hat jemand eine Idee, wo diese 20 KK namentlich gelistet werden? :confused:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 15. Juni 2011, 17:16:04
(http://www.spiegel.de/images/image-225434-panoV9free-utsr.jpg)


:D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 15. Juni 2011, 18:55:35

:consp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 17. Juni 2011, 15:01:41
 :megalo:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 17. Juni 2011, 17:34:32
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 17. Juni 2011, 15:01:41
:megalo:


(http://www.imgbox.de/users/public/images/N2JgYLqQYu.jpg)



:fg:  :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 20. Juni 2011, 17:15:15
Das mit Steuergeldern mitfinanzierte Projekt Wiki-Watch, das sich eigentlich der Qualitätskontrolle der Wikipedia verschrieben hat, ist dabei aufgeflogen, wie dortige Mitarbeiter Wikipedia-Artikel im Themenbereich Homosexualität und Evangelikalismus manipulierten.

Interessant ist dabei, dass der Leiter des Wiki-Watch-Projektes Mitglied im Beirat des Deutschen Instituts für Jugend und Gesellschaft ist, das laut Selbstdarstellung Homosexualität therapieren möchte. Zudem ist die gleiche Person Vorstandvorsitzende im Christlicher Medienverbund KEP, eines Vereins evenglikaler Journalisten.

http://steproe.wordpress.com/2011/06/20/steuerfinanzierte-wikipedia-beeinflussung/

Mehr dazu auch im Abschnitt "Habemus Ergebnis!" im Wiki-Kurier:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Kurier&oldid=90269231

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 21. Juni 2011, 16:17:45
Mal schauen wie sich die Energiekonzerne da wieder rauswinden:

ZitatAtomausstieg ist kein Grund für teureren Strom

Da acht AKW abgeschaltet werden, drohen die Energieversorger mit höheren Strompreisen. Eine Studie widerlegt die Argumente der Atombosse.

Die Abschaltung von acht Atomkraftwerken kann einer Studie zufolge im laufenden Jahr nicht als Begründung für höhere Strompreise angeführt werden. Die Konzerne hätten den Stromeinkauf im Großhandel für das laufende Jahr bereits vor dem Atom-Moratorium größtenteils abgewickelt, heißt es in einer Analyse des Energiewissenschaftlers Gunnar Harms im Auftrag der Grünen.


http://www.welt.de/wirtschaft/article13441984/Atomausstieg-ist-kein-Grund-fuer-teureren-Strom.html (http://www.welt.de/wirtschaft/article13441984/Atomausstieg-ist-kein-Grund-fuer-teureren-Strom.html)

Ich bin ja mal gespannt, ob und wenn ja wer darüber wacht, dass die Endverbraucher jetzt nicht gnadenlos abgezockt werden.  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 21. Juni 2011, 16:23:15
Keiner wird drüber wachen. Genau wie beim Sprit.
Der ist bei uns von 1,47â,¬ in einem durch auf 1,56â,¬ gestiegen. Pünktlich zum Montag Abend. Brauch mir keiner was von Rohölbörse usw...was erzählen.
Bei der letzten saftigen Strompreiserhöhung wegen irgendner Blümchensteuer wurde zwar der Strompreis für den Endkunden angehoben...wegen der Steuer halt...das durch den Preisverfall an der Strombörse der Preis aber eigentlich hätte sinken müssen, inkl. Blümchensteuer, wurde irgendwie übersehen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 21. Juni 2011, 17:41:42
Zu allem Uebel sind wir ja gezwungen, zur Tanke zu fahren und das Zeugs zu kaufen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 21. Juni 2011, 18:01:01
Zitat von: dickschiff am 21. Juni 2011, 17:41:42
Zu allem Uebel sind wir ja gezwungen, zur Tanke zu fahren und das Zeugs zu kaufen.
Es soll durchaus Leute geben, die so etwas tun müssen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 21. Juni 2011, 18:02:24
Zitat von: dickschiff am 21. Juni 2011, 17:41:42
Zu allem Uebel sind wir ja gezwungen, zur Tanke zu fahren und das Zeugs zu kaufen.
in der tat.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 21. Juni 2011, 18:24:35
tja ..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 21. Juni 2011, 18:52:37
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 21. Juni 2011, 16:17:45
Zitatim Auftrag der Grünen.



:laughoutl  SCNR :D


Das hier ist auch interessant, vom bekanntermaßen kernkraftkritischen und umweltfreundlichen DLF
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/...20_82824f74.mp3 (http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/06/18/dlf_20110618_1320_82824f74.mp3)
Jetzt wird’s teuer - Die Kosten der Energiewende
Sendezeit: 18.06.2011 13:20
Autor: Jahn, Joachim
Programm: Deutschlandfunk
Sendung: Themen der Woche
Länge: 04:10 Minuten

Ich zitiere
Zitat"[...] Und langsam merken immer mehr Bürger - die Energiewende, die die Regierungskoalition mit dem Reaktorunfall in Japan so blitzartig beschlossen hat und die sie so vollmundig ausgerufen hat - sie ist nicht zum Nulltarif zu haben. Im Gegenteil, sie wird sogar verdammt teuer. Jeder wird das in seinem Portemonnaie spüren.

Der deutsche Mieterbund hat jetzt als erster Interessensverband darauf aufmerksam gemacht. Um knapp 200 Euro wird demnach die Miete für eine Wohnung steigen, wenn der Vermieter 20.000 Euro ausgibt um die Hausfassade zu dämmen, um Fenster auszutauschen oder eine Solaranlage auf dem Dach zu installieren. Jeden Monat und ohne jede zeitliche Begrenzung. So viel heizen kann man gar nicht, dass die energetische Sanierung sich für den Mieter hinterher durch Einsparungen rechnet.

Aber dies zu behaupten, war eine der typischen Milchmädchenrechnungen, mit denen Umweltpolitiker schon seit langem versuchen, die von ihnen verursachten Kosten klein zu reden. Wohnen wird also teurer, egal ob man Mieter ist oder in seinen eigenen vier Wänden lebt. 

Auch die Stromrechnung wird klettern. Selbst wenn dies einen typischen Privathaushalt bloß 40 Euro im Jahr kosten sollte - wie häufig behauptet wird - dies gilt nur für die Energie, die zuhause verwendet wird. Für Beleuchtung, plus Fernsehen oder das Surfen im Internet. Aber auch Industrie und Dienstleister brauchen Stom - und die Wirtschaft wird diese Kosten notgedrungen auf die Verbraucher abwälzen.

An der Strombörse sind die Preise schon jetzt um 10% gestiegen. Der Bau gigantischer Leitungstrassen, mit denen der Ã-kostrom aus den künftigen Windparks vor der norddeutschen Küste in die Ballungszentren in Süddeutschland transportiert werden muss, will schließlich finanziert werden.

"Die Sonne schickt uns keine Rechnung!" behaupten Umweltaktivisten zwar seit jeher. Stimmt, die Rechnung kommt ja auch von Stadtwerken. Und weil die Sone in Deutschland leider ziemlich selten scheint, wird diese Rechnung steigen. Denn wenn sich der Himmel verfinstert, müssen schleunigst Reservekraftwerke hochgefahren werden, damit in den Wohnstuben, in den Büros und den Operationssälen der Krankenhäuser nicht wirklich das Licht ausgeht. Dasselbe gilt, wenn sich der Wind legt und sich deshalb die Rotoren der Windkraftanalagen nicht mehr drehen.

Weil aber nun ein Atommeiler nach dem anderen ausgeknipst wird, müssen im Eilverfahren neue, konventionelle Kraftwerke gebaut werden. Das hat ebenfalls seinen Preis. Abgesehen davon, dass dadurch mit Kohle und Gas wieder mehr fossile Energieträger verheizt werden, die doch nach Aussagen der politisch aktiven Klimaforscher besonders fatal für den Treibhauseffekt in der Atmosphäre sind.  [...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 22. Juni 2011, 09:06:21
ZitatNach Monaten der politischen Niederlagen sieht es nach einem Erfolg für die FDP aus. Die zu Beginn der schwarz-gelben Koalition von den Liberalen eingeforderten Steuersenkungen und Entlastungen für die Durchschnittsbürger sollen nun doch noch in dieser Legislaturperiode kommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll der FDP Steuersenkungen für die Mittelschicht noch vor der nächsten Bundestagswahl zugesagt haben. Sie habe FDP-Parteichef Philipp Rösler vor wenigen Tagen in einem vertraulichen Gespräch versichert, die FDP-Forderung nach Entlastungen bei der Einkommensteuer spätestens 2013 doch umzusetzen, berichtete die „Financial Times Deutschland“. Die Steuerzahler sollten um einen einstelligen Milliardenbetrag entlastet werden. Was genau das für das Portemonnaie des Einzelnen bedeutet, ist unklar.
http://www.abendblatt.de/politik/article1932097/Durchschnittsverdiener-sollen-entlastet-werden.html
Na da haben wir wohl demnächst 2â,¬ mehr in der Tasche die wir dann für die Kopfpauschale ausgeben dürfen  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 22. Juni 2011, 09:07:53
Wieso wir? Wir gehören nicht zur Mittelschicht.  :carwag: ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 22. Juni 2011, 09:15:54
War nicht inzwischen alles über Hartz4 Mittelschicht?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 22. Juni 2011, 09:49:02
Kommt drauf an, auf wen man hört:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelschicht (http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelschicht)
ZitatHaushalte mit einem Einkommen zwischen 90 und 110 Prozent des Medians werden als „Durchschnittsverdiener“ bezeichnet.
Verwirrung entsteht dadurch, dass die Grenzen nach oben und unten von verschiedenen Institutionen unterschiedlich definiert werden.
Die Europäische Union (http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Union) nennt als untere Grenze 60 %, die WHO (http://de.wikipedia.org/wiki/Weltgesundheitsorganisation) sogar 50 % des Durchschnittsmedians des Heimatlandes.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 22. Juni 2011, 14:34:47
Achso, ist es nicht so, das wir noch Schulden haben? Vielleicht sollten man mit den Steuereinnahmen erstmal die bezahlen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 22. Juni 2011, 16:36:35
Steuersenkungen? :eek: Sind denn schon wieder Wahlen?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 24. Juni 2011, 23:18:42
Zitat von: dickschiff am 21. Juni 2011, 17:41:42
Zu allem Uebel sind wir ja gezwungen, zur Tanke zu fahren und das Zeugs zu kaufen.

yuu.leider.
Meine Erstfirma..der Vorarbeiter zog uns heran.
Ich habe Ihnen mittzuteilen,daß ihnen ein Tankgutschein perse Rechnung zustünde.
40 Kryonen :D
:roll:,da ich aber nur unweit fahre,im Momangeruum,
wie es eben alle Nyyublyahre nuumahe bei mir issse..
wersch wo werkle erst nenn Yutscheyn gauufe mösse.
Jr.meent ..das Problem blübe dann der Rest,habe nur nen 35 Liter Tank.
& der Weg der Arbeitrüber der Yautobahn,is nur ni fünneff Kilometras...

naja,und lieber hätt ich doch nen MZ-KleinRuley ala zworad vorn
drei hintenz,mit halblenkrad
das dritte hint der Mitte muss Kettenrad sein
jaja,ich spinne.
:D
das mach ich aber sehr gerne.
& keinem fand sich,der des mehr,
ungefagt sag ichs noma so
der Göthe fägt dem Wald mit Feder
Schiller dem Stein der Ã-der
der Schakespheare,dem Markte mit mitm Borgschwert beder
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 25. Juni 2011, 01:27:47
Und heute bzw. gestern haben einige Regierungen sogar die strategischen unterirdischen Ã-lreserveseen angezapft um den hochrauschenden Ã-lpreis zu bremsen. :shy: Wird lustig im Sommer. :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. Juni 2011, 16:06:16
Endlich mal eine Seite, wo man die Politiker nach ihren erkennbaren Werten beurteilen kann:

http://www.sexybundestag.de/ (http://www.sexybundestag.de/)

:D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Juni 2011, 16:10:51
Upsi :eek:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/gruenen-wahlkampfmanager-von-aufgaben-entbunden/4336596.html
ZitatGrünen-Wahlkampfmanager von Aufgaben entbunden
Der wegen Trunkenheit am Steuer festgenommene Wahlkampfmanager und Landesgeschäftsführer der Berliner Grünen, André Stephan, ist von seinen Aufgaben entbunden worden.

André Stephan ist nicht mehr Wahlkampfmanager und Landesgeschäftsführer der Berliner Grünen. Das teilten die Parteisprecher Bettina Jarasch und Daniel Wesener am Mittwoch mit. Der 31-Jährige hatte bei seiner Festnahme wegen Trunkenheit am Steuer an der Ecke Holzmarktstraße/ An der Michaelbrücke am frühen Mittwochmorgen laut Polizei erheblichen Widerstand geleistet und einen Polizisten mit Tritten verletzt. Zudem habe der 31-Jährige die Polizisten beleidigt und zu Fuß flüchten wollen.

Eine Berliner Spitzen-Grüne sagte gegenüber Tagesspiegel Online: "Das ist wirklich tragisch, was da mit André Stephan passiert ist. Wir als Partei haben da sicherlich eine Mitschuld, denn der Mann hat 23 Stunden am Tag für uns gearbeitet, ohne Pausen, total engagiert. [...]"

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Juni 2011, 16:19:34
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 29. Juni 2011, 16:06:16
Endlich mal eine Seite, wo man die Politiker nach ihren erkennbaren Werten beurteilen kann:

http://www.sexybundestag.de/ (http://www.sexybundestag.de/)

:D


:susp:

Man, diese ganzen Visagen die von Transferleistungen leben... :grummel: :insane:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. Juni 2011, 16:27:11
Zitat von: polarbear am 29. Juni 2011, 16:10:51
Upsi :eek:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/gruenen-wahlkampfmanager-von-aufgaben-entbunden/4336596.html
Was wundert Dich dabei? Wir hatten doch schonmal einen bekannten Grünenpolitiker, der sich mit Polizisten angelegt hat. Der wurde dann sogar Außenminister und Professor (und das sogar ohne Abitur und Promotion).  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 29. Juni 2011, 19:04:37
.. und das heisst jetzt was?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 29. Juni 2011, 19:42:46
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,771310,00.html
ZitatBundesregierung will Heizen teurer machen
Verbrauchern droht ein neuer Schub bei den Energiekosten: Um die Klimaziele zu erreichen, will die Bundesregierung laut einem Zeitungsbericht CO2-Zertifikate für alle Brennstoffe einführen - also auch für Heizöl, Erdgas und Koks.
Händler dürften die Kosten an ihre Kunden weiterreichen. ...


(http://www.imgbox.de/users/public/images/3Lna3lVwKq.png)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 29. Juni 2011, 20:44:50
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 29. Juni 2011, 16:27:11
Was wundert Dich dabei? Wir hatten doch schonmal einen bekannten Grünenpolitiker, der sich mit Polizisten angelegt hat. Der wurde dann sogar Außenminister und Professor (und das sogar ohne Abitur und Promotion).  :crazy6:


und das war einer unserere besten!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 30. Juni 2011, 09:34:09
Zitat von: dickschiff am 29. Juni 2011, 19:04:37
.. und das heisst jetzt was?
Das Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung wahrscheinlich keine essentiellen Karrierehemmnisse mehr sind. Und das wissenschaftliche Expertise in Form von erworbenen akademischen Graden scheinbar auch nicht mehr für eine gutdotierte Professur notwendig sind, was ich persönlich als Herabwürdigung der Leistung von wissenschaftlich arbeitenden Personen sehe.

Zitat von: Bärentöter am 29. Juni 2011, 20:44:50
und das war einer unserere besten!
Zumindest der kriegsfreudigste Außenminister seit Ribbentrop.  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 30. Juni 2011, 16:17:20
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 30. Juni 2011, 09:34:09
Das Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung wahrscheinlich keine essentiellen Karrierehemmnisse mehr sind.


Das ist auch gut so. Denn aus punktuellem Fehlverhalten generell auf mangelnde Eignung fuer oeffentliche Aemter zu schliessen halte ich schlicht fuer inkompetent.

Zitat
Und das wissenschaftliche Expertise in Form von erworbenen akademischen Graden scheinbar auch nicht mehr für eine gutdotierte Professur notwendig sind, was ich persönlich als Herabwürdigung der Leistung von wissenschaftlich arbeitenden Personen sehe.


Das ist schon laenger so. Der Regelfall ist ein abgeschlossenes Studium bzw. eine Promotion, doch formal ist die notwendige wissenschaftliche Expertise nicht an einen akademischen Grad gebunden.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 01. Juli 2011, 20:39:36
Zitat von: dickschiff am 30. Juni 2011, 16:17:20
Das ist auch gut so. Denn aus punktuellem Fehlverhalten generell auf mangelnde Eignung fuer oeffentliche Aemter zu schliessen halte ich schlicht fuer inkompetent.
Das gilt aber nicht immer. Wenn man sich beim TÜV bewirbt, kriegst Du schon Probleme wenn Du nur ein paar Punkte in Flensburg hast, von anderen Vorstrafen ganz zu schweigen. Und ich finde persönlich, dass das Bekämpfen von Repräsentanten des Staates einen dazu disqualifiziert eine repräsentative und einflußreiche Funktion in dem Staat wahrzunehmen, bei der man dann Vorbild für viele Menschen sein soll bzw. ist.

Zitat von: dickschiff am 30. Juni 2011, 16:17:20Das ist schon laenger so. Der Regelfall ist ein abgeschlossenes Studium bzw. eine Promotion, doch formal ist die notwendige wissenschaftliche Expertise nicht an einen akademischen Grad gebunden.
Nun, die Expertise ist wirklich nicht daran gebunden, aber durch die Promotion wird einem Kandidaten die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten bescheinigt und eine abgeschlossene Promotion ist Voraussetzung für eine Habilitation. Ich weiß, dass die Habilitation ein weder notwendiger noch hinreichender, aber oft entscheidender Schritt ist, um auf eine Professur berufen zu werden. Und bereits seit vielen Jahren reichen „gleichwertige wissenschaftliche Leistungen“ um eine Professur erhalten zu können (in manchen Fachbereichen wird das aber so gut wie nie praktiziert).

Und was (selbstständige) wissenschaftliche Leistungen des Ex-Außenminister angeht, so sind mir keine bekannt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dooya am 01. Juli 2011, 22:54:20
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 01. Juli 2011, 20:39:36
Das gilt aber nicht immer. Wenn man sich beim TÜV bewirbt, kriegst Du schon Probleme wenn Du nur ein paar Punkte in Flensburg hast, von anderen Vorstrafen ganz zu schweigen. Und ich finde persönlich, dass das Bekämpfen von Repräsentanten des Staates einen dazu disqualifiziert eine repräsentative und einflußreiche Funktion in dem Staat wahrzunehmen, bei der man dann Vorbild für viele Menschen sein soll bzw. ist.
Nun, die Expertise ist wirklich nicht daran gebunden, aber durch die Promotion wird einem Kandidaten die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten bescheinigt und eine abgeschlossene Promotion ist Voraussetzung für eine Habilitation. Ich weiß, dass die Habilitation ein weder notwendiger noch hinreichender, aber oft entscheidender Schritt ist, um auf eine Professur berufen zu werden. Und bereits seit vielen Jahren reichen „gleichwertige wissenschaftliche Leistungen“ um eine Professur erhalten zu können (in manchen Fachbereichen wird das aber so gut wie nie praktiziert).

Und was (selbstständige) wissenschaftliche Leistungen des Ex-Außenminister angeht, so sind mir keine bekannt.
Das sind die Kriterien für eine ordentliche Professur. Fischer hatte meines Wissens nur die Heinrich Heine Gastprofessur inne und das ist etwas vollkommen anderes.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 01. Juli 2011, 23:05:36
Zitat von: dooya am 01. Juli 2011, 22:54:20
Das sind die Kriterien für eine ordentliche Professur.
Stimmt
Zitat von: dooya am 01. Juli 2011, 22:54:20Fischer hatte meines Wissens nur die Heinrich Heine Gastprofessur inne und das ist etwas vollkommen anderes.
Er war Gastprofessor in Düsseldorf und Princeton.

Ich kenne die Regeln für eine Gastprofessur in den USA  nicht genau, sondern nur ein Beispiel:
Ein griechischer Professor hatte eine Gastprofessur am MIT. Aber auch der war promoviert. Ob das Beispiel die Regel oder die Ausnahme war weiß ich nicht genau, aber in D wird normalerweise neben der Promotion eine weiterführende wissenschaftliche Tätigkeit gefordert.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dooya am 01. Juli 2011, 23:15:36
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 01. Juli 2011, 23:05:36
Stimmt Er war Gastprofessor in Düsseldorf und Princeton.

Ich kenne die Regeln für eine Gastprofessur in den USA  nicht genau, sondern nur ein Beispiel:
Ein griechischer Professor hatte eine Gastprofessur am MIT. Aber auch der war promoviert. Ob das Beispiel die Regel oder die Ausnahme war weiß ich nicht genau, aber in D wird normalerweise neben der Promotion eine weiterführende wissenschaftliche Tätigkeit gefordert.
Auch wenn Fischer auf  einen Chair berufen wurde, war er in Princeton nur als Co-Lecturer tätig: http://www.princeton.edu/main/news/archive/S15/05/68C79/index.xml?section=newsreleases

Zur Verwendung des Begriffs Lecturer im Kontext Gastprofessur:
ZitatIt should also be noted, however, that the title is sometimes, paradoxically, used in just the opposite sense: in some institutions, a lecturer especially "Distinguished Lecturer" may also refer to a position similar to emeritus professor. Also, in some schools it's a temporary post for visiting academics of considerable prominenceâ€"e.g. a famous writer may serve for a term or a year, for instance. When confusion arose about Barack Obama's status on the law faculty at the University of Chicago, the institution stated that although his title was "Senior Lecturer," that school actually uses that title for notable people such as federal judges and politicians who are deemed of high prestige but simply lack sufficient time to commit to a traditional tenure-track position
http://en.wikipedia.org/wiki/Lecturer#United_States (letzter Absatz)

Insofern würde ich davon ausgehen, dass es sich nicht um einen wissenschaftlichen Posten handelte.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 01. Juli 2011, 23:30:46
Ok, danke für den Hinweis.  :up:

Bei der amerikanischen Sache war ich mir ja nicht sicher.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 02. Juli 2011, 07:20:46
Amrikaner sind weglaufnde Europisten. :D
Yes yeht ein Neuyespenst umimm  Neuropa.
Das Yespinst der Treibung.
Die Grechn  tuen genaudas uns Richtige.
Sie lassen ihren Polizisten vom Lande am Leben.
Vom wem sie das wohlgelerhnt vermägten.

Eine DDR darf yeder haben,aber nur eine.
Die dritte wär der Sieg.

:D

gez.Hunnyball Barkas,IV äh iV.  Carthahger
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 03. Juli 2011, 16:33:44
:insane:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,771530,00.html
ZitatZoff über "Ã-kodiktatur"
Marburg ist bald überall

Der Grüne Franz Kahle wird als Ã-kodiktator geschmäht, seit er in Marburg eine Solarpflicht einführte. Nun steht Schwarz-Gelb vor derselben Frage wie Kahle: Wie viel Zwang braucht die Energiewende?
Info

Marburg - Vielleicht liegt es am hessischen Zungenschlag, doch Winfried Will wirkt eher gemütlich. Wenn aber die Rede auf sein Haus im Norden Marburgs kommt, wird der 75-Jährige in der Lederweste ungehalten. Eigentlich wollte Will das Dach isolieren und fast 100 Quadratmeter ausbauen. "Ich hätte Wohnraum geschaffen, hätte Energie gespart", sagt Will. "Ich denke gar nicht dran!"

Der Grund für Wills Ã,,rger ist die Marburger Solarsatzung: 2008 beschloss die rot-grüne Regierung der Unistadt ein bislang einmaliges Regelwerk: Hausbesitzer wurden zum Einbau einer solarthermischen Anlage verpflichtet, falls sie neu bauen, ihr Dach oder ihre Heizung erneuern wollen. Wer nicht mitmachte, sollte bis zu 15.000 Euro Strafe zahlen. Marburgs grüner Bürgermeister Franz Kahle, der die Solarsatzung als Bau- und Umweltdezernent verantwortet, bekam einen wenig schmeichelhaften Titel: Ã-kodiktator.

Nun ist Kahle mit diesem Etikett nicht mehr allein. Seit Angela Merkel (CDU) die Energiewende ausrief, wirft etwa RWE-Chef Jürgen Großmann auch ihrer Koalition den Weg in die Ã-kodiktatur vor . Schließlich versucht Schwarz-Gelb in Berlin nun Ã,,hnliches wie Rot-Grün in Marburg: "Wir werden eine anspruchsvolle Gebäudesanierung fördern", kündigt die Regierung an.

Das klingt gut. Doch zwei unbequeme Fragen blieben bislang offen: Wer soll die Umrüstung bezahlen, und wie viel Zwang ist zur Durchsetzung erlaubt? Salopp gefragt: Wagt auch die Bundesregierung ein bisschen Ã-kodiktatur?
[...]

Im jetzt beschlossenen Gesetzespaket fehlt noch die geplante Novellierung des Mietrechts. Schon im vergangenen Herbst hatte Angela Merkel angedeutet, durch die Neuregelung könnten Vermieter einen größeren Teil der Sanierungskosten auf Mieter umlegen - und damit die Mieten erhöhen. Der Aufschrei war groß.

Laut einem Gesetzentwurf des Justizministeriums darf der Vermieter zwar wie bisher höchstens elf Prozent der Sanierungskosten auf den Mieter abwälzen. Doch die Hürden für Sanierungen sollen deutlich sinken. Sprich: Deutlich mehr Mieter könnten künftig betroffen sein. Ein Einspruch soll auch dann nicht mehr möglich sein, wenn Mieter mit geringem Einkommen für sie untragbare Erhöhungen befürchten. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. Juli 2011, 22:14:50
http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-liefert-Panzer-in-Krisenregion-article3731201.html (http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-liefert-Panzer-in-Krisenregion-article3731201.html)

es geht wieder aufwärts mit der großdeutschen wirtschaft  :hammer:

http://www.youtube.com/watch?v=CGzNoiB1cG4&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=CGzNoiB1cG4&feature=related)      :D

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. Juli 2011, 11:27:14
Zitat von: Spidermurphy am 04. Juli 2011, 22:14:50
http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-liefert-Panzer-in-Krisenregion-article3731201.html (http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-liefert-Panzer-in-Krisenregion-article3731201.html)
...


Heyy, guckstdu hier http://www.happyblue.de/index.php?topic=309.msg31335#msg31335 :susp: :hammer: ;)

Jedenfalls geht nun wieder der große Zirkus los, diverse Politiker, Parteien und Verbände empören sich heftig. Ein CDU-Typ meinte dagegen im Interview bei DLF zweideutig, dass "man davon ausgehen könne dass die USA und Israel dem Deal zugestimmt haben."

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 05. Juli 2011, 13:16:28
Wem es nicht schmeckt, dass die Steuerzahler für den Europäischen Stabilitätsmechanismus im Umfang von über 190 Mrd â,¬ aufkommen, der kann sich hier an dieser E-Petition beteiligen:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=18123 (https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=18123)

:wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 05. Juli 2011, 15:14:10
CSU-Gauweiler und einige Profs haben vor dem Verfassungsgericht geklagt weil angeblich kein Land einem anderen EU-Land aus der Finanzmisere helfen darf. :ka: Wäre ja putzig wenn Schäuble eins auf die Nase bekommt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 05. Juli 2011, 16:53:32
Zitat von: polarbear am 05. Juli 2011, 15:14:10
CSU-Gauweiler und einige Profs haben vor dem Verfassungsgericht geklagt weil angeblich kein Land einem anderen EU-Land aus der Finanzmisere helfen darf. :ka: Wäre ja putzig wenn Schäuble eins auf die Nase bekommt.
Ich drücke den klageführenden Personen die Daumen.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 05. Juli 2011, 22:32:53
na das verfassungsgericht wird scho so entscheiden wie es die politik braucht :yes: :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 06. Juli 2011, 08:12:27
Zitat von: svk am 05. Juli 2011, 22:32:53
na das verfassungsgericht wird scho so entscheiden wie es die politik braucht :yes: :fg:


das ist so ziemlich die dümmste wertung, die mir seit langem unter gekommen ist. seit seinem bestehen hat das verfassungsgericht dutzende entscheidungen erlassen, die reihenweise wohlfeile gesetze der politik mit einem federstrich vom tisch gefegt haben.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. Juli 2011, 11:50:37
und es hat einiges einfach nicht angenommen zur entscheidung usw.

ganz böse ist es ja nicht , aber so unabhängig in der entscheidung wie es sein sollte ist es auch nicht

ich trau dem einfach nicht so wirklich
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 08. Juli 2011, 11:51:55
sehr fundiert......
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. Juli 2011, 12:12:03
tja das anerzogene mistrauen des mitteldeutschen bürgers gegenüber der obrigkeit :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 08. Juli 2011, 22:47:24
Nich nur obrigkeit,da is mehr an signatandem Misstrauungen.
:yes:
Kam erst dieswoch im sonem Yrenzfilmche Tail ains im MDRe..Tail Zwo fölgt so vor näxt Wochemitte
Gesundes Misstrauen war der kantge Fachbegriff ala ddr-limesyargon.
Ych wees,was darand gesund sei,nähmele nychts als nichts wie nichts. :)

Und schryb ya scho etw.zu imam Threade zu Neuauflage der V-Series.

Genau gg.öber der ungefährn bekanntn Rundecke zu Leipzig effündt sicrrh :D :hammer: ein altes Yerichtsyebäuduum.
Die Strasse zwischen beiden assoziiert mir heute noch,nach ~Twentyfive in a Year Twentyfife  :devil: :devil:;) :D :wink: Jahrs may..nomens..way zwischen dem Beiden,nurn Querrundweg..

Ein Wassergraben könnte auch noch vorm Altndeutschneuyebäuduum sei..aber,bin ni sicher des.
Nachtrag.:
Skylla vs. Skarbdis pässt mir hyer..man konnte nur durchschwimm ä durchlaufn,Stehentbleiben,ya selbst rückwärzloofe..warn keine Optionens
Leipysch by Night.. :geil: :up:

Die Yugghorchyys sassen zu yeder Ostwyskkybar :roll:
Lob dem,der mir Mefistofanez zu Seit yesellzt,beim Coffebaum.. :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. Juli 2011, 14:21:08
http://www.tz-online.de/aktuelles/bayern/tankstellen-einkauf-noch-autofahrer-1286615.html
ZitatTankstellen-Einkauf nur noch für Autofahrer

Regensburg - Ob das Bundesverwaltungsgericht mit ihrer Urteil daran gedacht haben? Wer nach Ladenschluss an der Tankstelle noch ein paar Semmeln oder einige Flaschen Bier kaufen möchte, hat in Zukunft Pech gehabt.

Das ist wirklich kein Witz. Nach einem neuen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts schauen Fußgänger und Radlfahrer, wenn sie nach Ladenschluss oder an Sonn- und Feiertagen an der Tankstelle mal schnell Semmeln oder ein Flascherl Wein holen wollen, ab sofort in die Röhre. Einkaufen dürfen in diesem Zeitraum an der Tanke nur noch Autofahrer. In Regensburg wurde jetzt eine Tankstellenpächterin verwarnt, weil sie einem Fußgänger nach 20 Uhr eine Cola verkauft hat. Für den Wiederholungsfall drohen ihr bis zu 500 Euro Bußgeld.

Danuta Scholtyssek ist seit 14 Jahren im Tankstellengeschäft, seit sieben Jahren führt sie die Agip-Tankstelle in der Schweinfurter Straße in Regensburg, aber so etwas hat sie noch nie erlebt: Als sie vergangenen Mittwoch nach 20 Uhr - und damit nach der gesetzlichen Ladenschlusszeit - einem Passanten eine Cola verkauft hatte, standen plötzlich zwei Männer vom Ordnungsamt in ihrem Shop und wiesen sie darauf hin, dass dies nicht erlaubt sei. „Das Duo“, so Danuta Scholtyssek, „hatte von einem am Straßenrand geparkten Wagen aus die Tankstelle offensichtlich beobachtet.“ [...]

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. Juli 2011, 18:16:12
Tsk.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,773486,00.html
ZitatSeltsame PR-Strategie
Rüffel für SPD-Star Schwesig

Aus Sicht von Manuela Schwesig war es eine tolle Idee: Zeitungen sollten nach SPIEGEL-Informationen fertige Texte aus ihrem Sozialministerium abdrucken. Doch die verantwortlichen Chefredakteure wollten diese unverhohlene PR nicht  - und gaben der SPD-Politikerin einen Korb. [...]

Wären die Chefredakteure auf das Angebot eingegangen, wäre eines der zentralen Themen der Ministerin bis zur Wahl in allen wichtigen Blättern des Landes gesetzt gewesen. Doch die Blattmacher lehnten ab - mit deutlichen Worten. "Wir sind kein Verlautbarungsorgan des Sozialministeriums", sagt SVZ-Chef Dieter Schulz. Jan Emendörfer, Chefredakteur der "Ostsee-Zeitung", schrieb der Ministerin: "Wir halten es für sinnvoller, selber entsprechende Themen zu beackern. Mit dem Abdruck einer in einem Ministerium erdachten und produzierten Artikelserie kommen wir mit unserem Credo 'unabhängig und überparteilich' ins Schlingern."
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 10. Juli 2011, 22:32:08
:grummel:

http://www.welt.de/wirtschaft/article13478845/Rettungsschirm-muss-fuer-Italien-aufgestockt-werden.html
ZitatRettungsschirm muss für Italien aufgestockt werden
Der Euro-Rettungsschirm wird laut EZB nicht ausreichen, um Italien zu schützen. Diskutiert wird sogar eine Verdopplung auf 1,5 Billionen Euro.

Die Europäische Zentralbank (EZB) fordert eine grundlegende Reform der Krisenpolitik der Euro-Staaten. Der Euro-Rettungsschirm müsse deutlich aufgestockt, möglicherweise sogar auf 1,5 Billionen Euro verdoppelt werden. Ansonsten drohe die aktuelle Krise an den EU-Anleihemärkten außer Kontrolle zu geraten. Das erfuhr "Welt Online“ aus hochrangigen Zentralbankkreisen.

    Foto: picture alliance / dpa/Giesecke_&_Devrient Mehr Euros für Schuldensünder: Der Rettungsschirm muss wahrscheinlich ausgebaut werden

„Das schlechte Krisenmanagement der europäischen Regierungen sorgt dafür, dass die Kosten der Rettung ständig steigen“, sagt ein europäischer Zentralbanker, der nicht genannt werden wollte. „Der bestehende Schirm in Europa reicht nicht aus, um eine glaubwürdige Schutzmauer um Italien zu bauen. Dafür war er nie angelegt.“ ...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 11. Juli 2011, 07:18:16
hahaha...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 11. Juli 2011, 09:32:11
http://de.nachrichten.yahoo.com/euro-l%C3%A4nder-arbeiten-hilfspaket-f%C3%BCr-griechenland-051113853.html

ZitatIn der Diskussion um die Macht der Ratingagenturen hat EU-Justizkommissarin Viviane Reding eine Zerschlagung der Institute ins Spiel gebracht. "Europa darf sich den Euro nicht von drei US-Privatunternehmen kaputt machen lassen", sagte Reding der Tageszeitung "Die Welt" mit Blick auf die drei großen Ratingagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch. Bei der Bewertung von Staaten und Unternehmen seien mehr Transparenz und mehr Wettbewerb nötig, sagte sie.

Reding schlug zwei Lösungen vor. "Entweder beschließen die G-20-Staaten gemeinsam, das Kartell der drei US-Ratingagenturen zu zerschlagen", sagte sie. So könnten die USA etwa aufgefordert werden, aus den drei Ratingagenturen sechs zu machen. "Oder es werden unabhängige europäische und asiatische Ratingagenturen geschaffen", sagte Reding der "Welt". Es dürfe nicht sein, "dass ein Kartell dreier US-Unternehmen über das Schicksal ganzer Volkswirtschaften und ihrer Bürger entscheidet".



jaja selber die karre gegen die Wand fahren und dann andere dafür bestrafen wollen weil sie mit der Schrottkarre entsorgungsgeschäfte machen(so sinngemäß) :D :crazy6:

typisch politik > heut is keiner mehr für nix verantwortlich
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 11. Juli 2011, 23:05:15
Unsere *beep* EU-Politiker. :argh:

Dabei haben die Rating-Institute Recht, wenn sie die "freiwillige" Beteiligung der Privatfirmen als weiteren Bonitätsverlust von Griechenland werten. Vor der Wirtschaftskrise waren sie zu leichtsinnig, nun passen sie mehr auf und es ist plötzlich auch nicht genehm. :roll:


Lustig auch Italien, denen brennt jetzt auch der Hut. :grummel: Haben denn alle diese Speiseölländer die vergangenen Jahre nur Scheiße gebaut oder werden von mafiösen Strukturen regiert?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 12. Juli 2011, 09:47:58
ZitatHaben denn alle diese Speiseölländer die vergangenen Jahre nur Scheiße gebaut oder werden von mafiösen Strukturen regiert?


beides und das is doch scho so lange bekannt wie ich lebe wenn nich sogar länger :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 12. Juli 2011, 17:37:11
Zitat von: polarbear am 11. Juli 2011, 23:05:15
Speiseölländer
netter begriff! :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 12. Juli 2011, 23:07:09
Zitat von: Bärentöter am 12. Juli 2011, 17:37:11
  netter begriff! :up:
Ã-lauge aber wiederrum nicht, oder?  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 14. Juli 2011, 14:16:11
Näherinnen in El Salvador, u.a. auch für Adidas. Katastrophale Arbeitsbedingungen, kaum Lüftung, Staub, Gang zur Toilette, lange Arbeitszeiten - für 100 Euro Lohn im Monat. Der Lohnkostenanteil am Ladenpreis in Europs beträgt 1%

Die Trikotnäherinnen in El Salvador und die Frauen-WM
Sendezeit: 14.07.2011 12:47
Autor: Denecke, Axel
Programm: Deutschlandfunk
Sendung: Informationen am Mittag
Länge: 02:07 Minuten
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/...47_e8a2994a.mp3 (http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/07/14/dlf_20110714_1247_e8a2994a.mp3)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 14. Juli 2011, 18:48:51
Oha, in Berlin sind sich manche eines Problems bewußt. Wer kennt sie nicht, diese hedonistischen Pedalrocker, die glauben, dass Verkehrsregeln nur für andere gelten:

Die Kampfradler.....   :fg:

ZitatPlakate verkünden den „Kampf den Kampfradlern“. Eine Satire oder noch eine Aktion der Wutbürger vom Prenzlauer Berg? Steckt das Viertel voller Rad-Rambos?

Anwohner und Geschäftsleute rätseln über die gelb-schwarzen Poster mit dem „Kampfradler“. Dieser hat statt eines Kopfes eine Handgranate. Das sieht ziemlich militant aus. Darunter steht, im Kirchentags-Duktus formuliert: „Rücksicht statt Vorfahrt. Auf all unseren Wegen“.


http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article13486969/Die-Kampfradler-sind-das-neue-Feindbild-in-Berlin.html (http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article13486969/Die-Kampfradler-sind-das-neue-Feindbild-in-Berlin.html)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: polarbear am 15. Juli 2011, 14:00:14
:grummel:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,774542,00.html
ZitatEntlassener Sextäter missbrauchte Siebenjährige

Der Mann war als Sexualstraftäter vorbestraft, dann musste er wegen eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte aus der Sicherungsverwahrung entlassen werden. Bis Dezember überwachte ihn die Polizei - im Januar verging er sich an einem Kind. Nun überführte ihn ein DNA-Test.

Dortmund - Bis zum Dezember 2010 hatte die Polizei den Mann intensiv überwacht, dann entschied sie gemeinsam mit der Führungsaufsicht und Therapeuten, die Maßnahmen zu lockern. Statt Überwachung hatten die Behörden stärker auf eine Betreuung des Mannes gesetzt. [...]
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 15. Juli 2011, 16:55:49
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 14. Juli 2011, 18:48:51
Oha, in Berlin sind sich manche eines Problems bewußt. Wer kennt sie nicht, diese hedonistischen Pedalrocker, die glauben, dass Verkehrsregeln nur für andere gelten:

[..]


Es gibt sie. Und wie viele andere Spinner wie die hedonistischen Gaspedalrocker, die hedonistischen Gasgriffrocker und die debilen Touristen werden sie von der ueberwiegend normalen Bevoelkerung teils cholerisch missbilligt, teils lethargisch ignoriert.

Es gibt im uebrigen mindestens einen Radler in Berlin, der vor nahezu jeder roten Ampel haelt und auch sonst stets um Ruecksicht und gemeinsamen Vorteil bemueht ist, aber weder Warnweste noch Helm traegt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 15. Juli 2011, 16:58:32
Zitat von: dickschiff am 15. Juli 2011, 16:55:49
Es gibt sie. Und wie viele andere Spinner wie die hedonistischen Gaspedalrocker, die hedonistischen Gasgriffrocker und die debilen Touristen werden sie von der ueberwiegend normalen Bevoelkerung teils cholerisch missbilligt, teils lethargisch ignoriert.
Ja, aber die sind ja schon lange pressetechnisch unbeliebt.

Zitat von: dickschiff am 15. Juli 2011, 16:55:49Es gibt im uebrigen mindestens einen Radler in Berlin, der vor nahezu jeder roten Ampel haelt und auch sonst stets um Ruecksicht und gemeinsamen Vorteil bemueht ist, aber weder Warnweste noch Helm traegt.
Soll ich mal raten wer das sein könnte?  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 15. Juli 2011, 17:07:43
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 15. Juli 2011, 16:58:32
Ja, aber die sind ja schon lange pressetechnisch unbeliebt.


Oh, die hedonistischen Pedalrocker doch desgleichen. Auch die Zeitschrift meines Automobilclubs (ACE) ist sich nicht zu schade, einmal im Jahr gegen Radfahrer zu hetzen mit dem Tenor, dass diese ja selbst Schuld an den hohen Unfallzahlen haetten, weil sie ja immer ueber rote Ampeln fahren :roll:

Zitat
Soll ich mal raten wer das sein könnte?  :D


Wenn Du moechtest  :shy:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 15. Juli 2011, 17:11:12
Zitat von: dickschiff am 15. Juli 2011, 17:07:43
Oh, die hedonistischen Pedalrocker doch desgleichen. Auch die Zeitschrift meines Automobilclubs (ACE) ist sich nicht zu schade, einmal im Jahr gegen Radfahrer zu hetzen mit dem Tenor, dass diese ja selbst Schuld an den hohen Unfallzahlen haetten, weil sie ja immer ueber rote Ampeln fahren :roll:
Ohne Feindbilder wird es auch arg langweilig und die Auflage sinkt.  :carwag:

Zitat von: dickschiff am 15. Juli 2011, 17:07:43Wenn Du moechtest  :shy:
Ich tippe mal auf Dich.  :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: dickschiff am 15. Juli 2011, 17:31:41
Zitat von: Lt. Chuck Bölter am 15. Juli 2011, 17:11:12
Ohne Feindbilder wird es auch arg langweilig und die Auflage sinkt.  :carwag:


Da ich als Mitglied damit zwangsbeglueckt werde, besteht fuer die Auflage wohl keine unmittelbare Gefahr. Aber in der Tat geht es wohl darum, die wohlgehegten Vorurteile der Kia-Fraktion zu fuettern.

Zitat
Ich tippe mal auf Dich.  :up:


Wie Du darauf nur kommst  :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 26. Juli 2011, 09:51:25
Zitat von: polarbear am 11. Juli 2011, 23:05:15
Lustig auch Italien, denen brennt jetzt auch der Hut. :grummel: Haben denn alle diese Speiseölländer die vergangenen Jahre nur Scheiße gebaut oder werden von mafiösen Strukturen regiert?
Sagen wir's mal so: dass die Konvergenzkriterien an sich nicht eingehalten worden sind, war schon bei der Aufnahme in den Euro eigentlich bekannt. Die Bilanzen wurden halt einfach geschönt in der Hoffnung, dass das schon gut kommen würde. Wenn aber halt strukturell fundamentale Probleme bestehen, dann wackelt der Tisch halt bei der ersten Erschütterung... :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 29. August 2011, 14:56:57
In Duisburg wird nun wieder inegriert.  :crazy6:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13569010/Wie-Duisburg-Sinti-und-Roma-integrieren-will.html


ZitatZuwanderung

Wie Duisburg Sinti und Roma integrieren will

Knapp 4000 Bulgaren und Rumänen sind in den vergangenen Monaten nach Duisburg gekommen. Anwohner protestieren, die Stadt setzt auf Integration.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. August 2011, 16:36:40
Zitat von: Dr. KIKA am 29. August 2011, 14:56:57
In Duisburg wird nun wieder inegriert.  :crazy6:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13569010/Wie-Duisburg-Sinti-und-Roma-integrieren-will.html
Dann mal schon brav abschließen.  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 29. August 2011, 17:20:42
Zitat von: Dr. KIKA am 29. August 2011, 14:56:57
In Duisburg wird nun wieder inegriert.  :crazy6:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13569010/Wie-Duisburg-Sinti-und-Roma-integrieren-will.html


das wird wohl nix geben um das jetzt mal ganz ganz vorsichtig zu formulieren
das ist in dem sinne fahrendes/wanderndes volk , wenn man die " sesshaft " machen will dann prost malzeit  :ka:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 29. August 2011, 17:31:03
Zitat von: Spidermurphy am 29. August 2011, 17:20:42
das wird wohl nix geben um das jetzt mal ganz ganz vorsichtig zu formulieren
das ist in dem sinne fahrendes/wanderndes volk , wenn man die " sesshaft " machen will dann prost malzeit  :ka:


es ist eine smple frage der alternativen. entweder abschiebung oder aber zwangsintegration. klar, nennt die stadt es anders. aber genau das ist es. wenn die es konsequent duchsetzen, werden die migranten sich freiwillig für den einen oder anderen weg entscheiden.

allerdings bezweifele ich, dass duisburg die mittel einer konsequenten durchsetzung hat.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 29. August 2011, 20:01:03
In den beiden Stadtteilen bekriegen sich Türken und Libanesen untereinander. Ich vermute einfach mal das die sich das beide nicht lange angucken werden, wenn da mal eben 4000 von nem 3. Grüppchen da breit machen.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 29. August 2011, 20:03:04
Zitat von: Dr. KIKA am 29. August 2011, 20:01:03
In den beiden Stadtteilen bekriegen sich Türken und Libanesen untereinander. Ich vermute einfach mal das die sich das beide nicht lange angucken werden, wenn da mal eben 4000 von nem 3. Grüppchen da breit machen.


in marxloh hat jahrelang die noch ehefrau meines bruders gearbeitet, als polizistin......der spruch war, "wir gehen erst rein, wenn die untereinander fertig sind." :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 30. August 2011, 23:17:26
Zitatdas ist in dem sinne fahrendes/wanderndes volk , wenn man die " sesshaft " machen will dann prost malzeit 


naja als christen(zumindest irgendwie christlich) haben die doch gute integrationschancen :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 31. August 2011, 13:32:29
Zitat von: Spidermurphy am 29. August 2011, 17:20:42
das wird wohl nix geben um das jetzt mal ganz ganz vorsichtig zu formulieren
das ist in dem sinne fahrendes/wanderndes volk , wenn man die " sesshaft " machen will dann prost malzeit  :ka:
Die Ausdrücke in der Presse dafür sind „Mobile ethnische Minderheiten (MEMS)“ oder "Rotationseuropäer".  :hauaufkop
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 07. September 2011, 08:58:19
Na, wer möchte sich heute morgen an positiven Neuigkeiten erfreuen?
Der sollte dieses Video nicht anschauen


Verborgene Ziele der Euro-Rettung:
http://www.youtube.com/watch?v=12ny5j2i9TA (http://www.youtube.com/watch?v=12ny5j2i9TA)




http://www.welt.de/politik/deutschland/article13588084/Video-enthuellt-verborgene-Ziele-der-Euro-Rettung.html (http://www.welt.de/politik/deutschland/article13588084/Video-enthuellt-verborgene-Ziele-der-Euro-Rettung.html)
:burn:


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 07. September 2011, 09:22:13
 :eek: :eek: :eek: :eek:

das ist definitv verfassungswidrig.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 07. September 2011, 09:39:37
Schaun mer mal was die rotgewandeten Richter in ca. 20 Minuten zu den Griechenlandhilfen verkünden werden.  :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 07. September 2011, 10:46:00
http://www.youblisher.com/files/publications/27/157438/pdf.pdf (http://www.youblisher.com/files/publications/27/157438/pdf.pdf)   :carwag:

seite 28  :deutschland: :laughoutl

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 07. September 2011, 10:55:30
Auf nach Südamerika!  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 07. September 2011, 11:06:50
Zitat von: Dr. KIKA am 07. September 2011, 10:55:30
Auf nach Südamerika!  :D


jetzt hat man doch wenigstens wider ein ziel und man weiß wofür man arbeiten geht  :carwag:

obwohl wenn man bedenkt wenn man dann mit fast 70 ( sollte man überhaupt so alt werden ) zum amt geht und denen sagt man bräuche etwas unterstützung , die butter ist alle weil die miete so hoch ist
und sich dann womöglich anhören muss " ach nee miet zuschuss wollen sie auch noch , was glauben sie eigendlich wo sie hier sind , der nächste !! "
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 07. September 2011, 17:17:32
Zitat von: Lt. Bölter am 07. September 2011, 08:58:19
Na, wer möchte sich heute morgen an positiven Neuigkeiten erfreuen?
Der sollte dieses Video nicht anschauen


Verborgene Ziele der Euro-Rettung:
http://www.youtube.com/watch?v=12ny5j2i9TA (http://www.youtube.com/watch?v=12ny5j2i9TA)




http://www.welt.de/politik/deutschland/article13588084/Video-enthuellt-verborgene-Ziele-der-Euro-Rettung.html (http://www.welt.de/politik/deutschland/article13588084/Video-enthuellt-verborgene-Ziele-der-Euro-Rettung.html)
:burn:


am ende doch nicht alles wahr?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,784869,00.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,784869,00.html)


mist, man müsste die zeit haben, das durchzuarbeiten. :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 07. September 2011, 18:13:36
hmmm ich weiß nicht , wer so einen vertrag aufsetzt ( beziehe mich nun auf diese pdf datei ) der gehört eingesperrt
ein ehemaliger maler und anstreicher aus österreich würde wahrscheinlich einen feuchten erguss bekommen könnte er sowas in händen halten , wobei die % dann anders verteilt wären

ob nun 700 milliarden oder nur 80  , ob nun bundestag oder auch nicht , wer derart in der person selber unantastbar ist ....... , aus sehr leidvoller erfahrung weiß ich das sich da die richtigen zusammen finden werden
man braucht ja nur hin und wieder zeitung zulesen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 27. September 2011, 03:56:18
da dachte man vor monaten " schlimmer kanns nicht mehr werden "

http://www.computerbase.de/news/2011-09/two-strikes-warnmodell-bald-in-deutschland/ (http://www.computerbase.de/news/2011-09/two-strikes-warnmodell-bald-in-deutschland/)

ZitatDurch dieses Vorhaben werde eine gefährliche Privatisierung der Rechtsdurchsetzung geschaffen.


so wie es aussieht brauchen die geld um ihre " brunnen bohrungen " in afganistan zu finanzieren  , andere wieder kriegen wohl den hals nicht voll  :carwag:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 27. September 2011, 20:07:15
hab da mal petition gegen eurobinds mitgezeichnet

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=19406

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=19659

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=18048

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=19574

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=15472

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=19009

ganz wichtig  :yes: ;)

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=19615

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=18572

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 27. September 2011, 21:05:38
Zitat von: Bluebee am 07. September 2011, 17:17:32
am ende doch nicht alles wahr?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,784869,00.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,784869,00.html)


mist, man müsste die zeit haben, das durchzuarbeiten. :grummel:


also..wenn man den Spon-Bericht liest, ist dieses Anti-ESM-Video reine Panikmache..da der Bundestag mit zu entscheiden hat, müssen wir ja nur dafür sorgen, dass die richtigen Leute da sitzen..

@spider: da Deutschland ja am meisten von Europa profitiert, ist es nur recht und billig, dass wir am meisten in diesen Fond einzahlen, wie in viele andere Fonds der EU..

das macht die BRD übrigens seit Gründung der EKSG 1952 so...und wir sind immer noch nicht pleite gegangen..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 27. September 2011, 21:36:58
man liest halt immer die panikmache und wenn man die summen sieht denk man an die " kleinen " leute die dieses land aufgebaut haben ( die renten sind sicher ) und nix zu fressen im schrank haben weil abschaum den hals nicht voll kriegt
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 28. September 2011, 09:44:39
http://www.tagesschau.de/inland/staatsschulden106.html

ZitatSchuldenstand des Bundes
Knapp 25.000 Euro Schulden pro Bürger

Auf jedem Bundesbürger lasten rein rechnerisch 24.904 Euro öffentliche Schulden - so viel wie noch nie. Ende 2010 standen Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung auf dem Kreditmarkt mit 2,035 Billionen Euro in der Kreide. Ein Jahr zuvor hatte der Schuldenstand noch bei knapp 1,8 Billionen Euro gelegen. Allerdings seien die Zahlen nur eingeschränkt vergleichbar, weil sie auf anderen Grundlagen berechnet worden seien, berichtete das Statistische Bundesamt.


Da hilft wohl nur die Privatinsolvenz. Wie soll ich alleine für meine kleine Familie 100.000â,¬ zurück bezahlen?  :ka:

Mein Vorschlag, die Finanzämter legen das mit dem nächsten Steuerbescheid auf jeden Bundesbürger um. Wer das Zahlen kann, is ok, wer nicht geht in die Inso. In 6 Jahren sind die Schulden nicht mehr eintreibbar, und die BRD ist quasi schuldenfrei. Für diese geniale fehlerfreie Lösung, würde ich dann gerne zum Bundespräsidenten gewählt werden. Huldigt mir.... :hammer: :hammer: :hammer: :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. September 2011, 16:04:23
Zitat von: Nemez am 27. September 2011, 21:05:38
also..wenn man den Spon-Bericht liest, ist dieses Anti-ESM-Video reine Panikmache..da der Bundestag mit zu entscheiden hat, müssen wir ja nur dafür sorgen, dass die richtigen Leute da sitzen..
Wer sorgt dafür? Du? Wohl eher diejenigen, die die Parteilisten erstellen, die Du dann bei der Wahl bestätigen darfst.  ;)

Zitat von: Nemez am 27. September 2011, 21:05:38@spider: da Deutschland ja am meisten von Europa profitiert, ist es nur recht und billig, dass wir am meisten in diesen Fond einzahlen, wie in viele andere Fonds der EU..
Deutschland profitiert am meisten? Das belege doch bitte mal und bitte nicht mit den sich dauernd wiederholenden gleichartigen Aussagen von Politikern....

Zitat von: Nemez am 27. September 2011, 21:05:38das macht die BRD übrigens seit Gründung der EKSG 1952 so...und wir sind immer noch nicht pleite gegangen..
Aber das die Staatsverschuldung wächst und diese Schulden irgendwann mal bezahlt werden müssen ist sogar Dir klar, oder?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. September 2011, 16:05:17
Zitat von: Dr. KIKA am 28. September 2011, 09:44:39
http://www.tagesschau.de/inland/staatsschulden106.html

Da hilft wohl nur die Privatinsolvenz. Wie soll ich alleine für meine kleine Familie 100.000â,¬ zurück bezahlen?  :ka:

Mein Vorschlag, die Finanzämter legen das mit dem nächsten Steuerbescheid auf jeden Bundesbürger um. Wer das Zahlen kann, is ok, wer nicht geht in die Inso. In 6 Jahren sind die Schulden nicht mehr eintreibbar, und die BRD ist quasi schuldenfrei. Für diese geniale fehlerfreie Lösung, würde ich dann gerne zum Bundespräsidenten gewählt werden. Huldigt mir.... :hammer: :hammer: :hammer: :D
DU bist Deutschland.  :D :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 30. September 2011, 21:44:36
http://www.youtube.com/watch?v=b-PKa99aHLo
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 01. Oktober 2011, 16:22:34
bist du etwa für die Wiedereinführung der Monarchie?..denk dran, wir hatten nicht nur gute Kaiser oder Könige..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 01. Oktober 2011, 17:36:27
ich weis , die meisten waren irgendwie arg eigennützig aber zumindest haben die sich selbst geschadet wenn se mist gemacht haben

unsere politiker sind ja für nix mehr verantwortlich und haben keine konsequenzen für ihren geldbeutel zu befürchten :gähn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Oktober 2011, 10:30:22
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Welche-Schule-fuer-das-Kind-id5120816.html (http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Welche-Schule-fuer-das-Kind-id5120816.html)

ZitatWelche Schule für das Kind?

Ich finde es echt beruhigend, das mein großer ende dieses Schuljahres die Grundschule verläßt, und die Politik in Duisburg heute noch nicht weiß, welche Schulformen es überhaupt in der Stadt geben wird. Na dann machen wir es halt spontan.  :eh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 10:52:12
nehmen wir ihn halt mit, wenn wir umziehen. Dann hat sich die Frage erledigt.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Oktober 2011, 10:58:46
Kannst ja mal suchen ob du was findest was die da mit ihren 3 Schulen vorhaben.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 11:11:23
http://www.neukirchen-vluyn.de/C12576540024DF00/html/4BE8D8881BF33FBDC1257678004B3E27?opendocument&nid1=36592 alle nebeneinander, denke mal nichts, maximal ne Sekundarschule, wenn rot-grün bleibt

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Oktober 2011, 11:16:14
Zumindest scheinen die schon zu wissen, was es geben wird.
http://www.derwesten.de/staedte/moers/Auf-welche-Schule-soll-s-gehen-id5116442.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 11:17:37
ist das nicht wesel?

http://www.preussen-vluyn.de/cms/front_content.php?idcat=75&lang=1 nils fussballverein  :fg:


PS: Bernd geht in Repelen zur Schule? na dann Gute Nacht bernd.  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Oktober 2011, 11:30:36
Ne, hab mal Foto geguckt, der Trainer hat die nicht im Griff, die lachen noch.  :D

und P.S Bernd, lern fremdsprachen!  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 11:37:47
http://www.haarbeckschule.de/klassen/html/Klasse5.htm Hauptschule in Vluyn.. wo gehen die Türken hin? fahren die nach Moers? Ich seh kaum welche.
In der Realschule sieht man auch fast nur Deutsche.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Oktober 2011, 11:42:40
Es gibt keine.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 12:06:12
du erzählst doch ständig das irgendwer sagt es kommt drauf an wo man wohnt... wenns da keine gibt ists mir doch wurscht. was anderes will ich doch gar nicht.  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 04. Oktober 2011, 14:27:57
Einfach aufs Gymnasium schicken.  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Oktober 2011, 14:46:22
Und dann?  :susp:
Glaube nicht das meiner so der Gym Typ ist, und schon garnicht, mit dem Druck der da heute von den Eltern ausgeübt wird.
Tendiere da eher zur Real oder Gesamtschule, aber keiner weiß was überhaupt angeboten wird.  :argh:

Es ist mir eher wichtig, das er keiner Minderheit in der Klasse angehören wird, und seine Muttersprache gesprochen wird.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 14:59:04
Gymnasium wird definitiv nichts. Er ist zwar klug und wird sicher sein Abitur machen, aber nicht unter den heutigen Bedingungen, auf dem Gym.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 04. Oktober 2011, 15:31:35
Zitat von: Dr. KIKA am 04. Oktober 2011, 14:46:22
Es ist mir eher wichtig, das er keiner Minderheit in der Klasse angehören wird, und seine Muttersprache gesprochen wird.
Dann heisst der Ahmed und spricht türkisch? :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Oktober 2011, 15:33:38
Zitat von: Heyerlee am 04. Oktober 2011, 15:31:35
Dann heisst der Ahmed und spricht türkisch? :susp:

Bei uns ist das umgekehrt.  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 16:01:48
Hier ist übrigens der Text den ich dir zu lesen geben wollte. :p



Die Wahrheit die jede Mama kennt... ... eines späten Nachmittags kommt ein Mann von der Arbeit nach Hause und findet das totale Chaos vor. Die Kinder sind noch im Schlafanzug und spielen im Vorgarten im Matsch. Überall im Gras verstreut liegen leere Packungen und Papier von Süßigkeiten. Die Türen am Auto seiner Frau stehen weit offen, auch die Haustür ist sperrangelweit auf und der Hund ist nirgendwo zu sehen. Als der Mann in den Flur tritt sieht er dass eine Lampe umgefallen ist und der Läufer zusammengeknüllt an der Wand liegt. Im Wohnzimmer plärrt das Fernsehen laut und im Esszimmer liegen überall Spielzeug und Klamotten verstreut. In der Küche stapelt sich das Geschirr in der Spüle, die Reste vom Frühstück stehen noch auf dem Tisch, Hundefutter liegt auf dem Boden, ein zerbrochenes Glas unter dem Tisch und an der Terrassentür liegt ein Haufen Sand. Schnell läuft er die Treppe hoch, um seine Frau zu finden und muss dabei über Spielzeug und weitere Klamottenhaufen steigen. Als er am Bad vorbeigeht, läuft ihm Wasser entgegen. Als er ins Bad geht, sieht er einen Haufen nasse Handtücher, Seife und Spielzeug auf dem Boden. Vor der Toilette liegt abgerolltes Toilettenpapier und Zahnpasta ist über den Spiegel und über einen Teil der Wand verschmiert. Er rast ins Schlafzimmer und findet seine Frau im Schlafzimmer, im Bett liegend ein Buch lesend.
Sie sieht ihn lächelnd an und fragt, wie sein Tag gewesen ist.
Er sieht sie verwirrt an und fragt: "Was ist denn heute hier passiert?"
Sie lächelt wieder und antwortet:
"Jeden Tag, wenn Du nach Hause kommst, fragst Du doch, was ich um Himmels Willen den ganzen Tag gemacht habe."
"Ja und?" sagt er entsetzt.
Sie antwortet: "..heute habe ich mal nichts gemacht".
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 04. Oktober 2011, 16:30:09
Zitat von: amaya am 04. Oktober 2011, 14:59:04
Gymnasium wird definitiv nichts. Er ist zwar klug und wird sicher sein Abitur machen, aber nicht unter den heutigen Bedingungen, auf dem Gym.
Was ist denn mit den Bedingungen dort?  :ka:
Zitat von: Heyerlee am 04. Oktober 2011, 15:31:35
Dann heisst der Ahmed und spricht türkisch? :susp:
Du wolle provoziere?  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2011, 18:55:48
Da sind nur noch Kinder drauf die jeden Tag nach der Schule bis 20 Uhr lernen, privaten Nachhilfeunterricht haben und alle anderen kommen nicht mehr mit. Das Leistungspensum wird immer höher, das viele Schüler auf der Strecke bleiben, und er wirds auch.
Die Kindheit ist mit dem Besuch heutiger Gymnasien vorbei.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 06. Oktober 2011, 10:58:51
Zitat von: amaya am 04. Oktober 2011, 18:55:48
Da sind nur noch Kinder drauf die jeden Tag nach der Schule bis 20 Uhr lernen, privaten Nachhilfeunterricht haben und alle anderen kommen nicht mehr mit. Das Leistungspensum wird immer höher, das viele Schüler auf der Strecke bleiben, und er wirds auch.

Nun, das klingt schon ein bißchen arg klischeehaft auch wenn es teilweise stimmt. Problem sind dabei aber weniger die Gymnasien selber, sondern die vorher nicht vermittelten Kenntnisse. Diese müssen während der Gymnasialzeit aufgeholt werden, um zum Abitur hin den geforderten Stand der Lehrpläne zu erreichen. Dadurch wird natürlich eine zeitlang das Arbeitspensum höher aber nicht wegen höherer Leistungsanforderungen sondern wegen vorangegangener Minderleistung sag ich mal überspitzt.

Man muss natürlich auch berücksichtigen, dass die Zeit bis zum Abitur verkürzt wurde und mehr Stoff in kürzerer Zeit gelernt werden muss. Aber auch das ist dem Umstand geschuldet, dass mit dem Abitur die Hochschulreife erlangt wird und es nicht angehen kann, dass die Unis nachher die Schuldefizite ausgleichen sollen. Ã,,hnliches wird auch von ausbildenden Unternehmen beklagt: Sie wollen nicht die Schuldefizite ausgleichen müssen und sehen sich immer mehr unterqualifizierten Kandidaten gegenüber (ok, die absolute Zahl derer wird sinken, aber das ist eine demographische Sache).

Zitat von: amaya am 04. Oktober 2011, 18:55:48Die Kindheit ist mit dem Besuch heutiger Gymnasien vorbei.
Nicht zwangsläufig.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 06. Oktober 2011, 18:16:21
Beim ihm schon, das liegt einfach an seinen Charakter. Er ist eben ein sehr aktives Kind, das den ganzen Tag draußen sein sollte, und sich nur schwer konzentrieren kann. Auch wenn er ein guter Schüler ist, fällt es ihm sehr schwer. Mit so einer Schulform tut man ihm nunmal keinen Gefallen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 06. Oktober 2011, 18:24:19
Ok, das mag in diesem Fall zutreffen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 06. Oktober 2011, 20:48:59
Zitat von: Lt. Bölter am 06. Oktober 2011, 10:58:51Problem sind dabei aber weniger die Gymnasien selber, sondern die vorher nicht vermittelten Kenntnisse.


Genau das dachte ich auch, doch mittlerweise weiß ich wo der Frosch die Locken hat. Beispiel: Englisch.
Hat mein Sohn seit der 2. Klasse. Über sprechen, und lesen. So steht es im Lernplan. Beim Abgang von der Grundschule muß der nen bischen sprechen können, und nen paar brocken lesen. Schreiben können muß er es nicht. Die Gymnasien bei uns hätten das aber gerne, und setzten einfach mal das schreiben vorraus, was zu 4 Möglichkeiten führt:
1. Du hast eine Grundschulklasse die auf den Lernplan pfeift und schreiben mit rein packt. (Bei meinen Sohn nicht)
2. Du bringst es ihm selber bei
3. Du zahlst dafür das irgendjemand es ihm beibringt.
4. Er sieht in der 5. Klasse Gym erstmal alt aus.



Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 20. Oktober 2011, 14:03:29
ZitatÃœbergangsrat meldet Gaddafis Gefangennahme

Seit Monaten wurde nach ihm gesucht â€" jetzt meldet der libysche Ãœbergangsrat: Muammar al-Gaddafi ist schwer verletzt gefangen genommen worden.


http://www.welt.de/politik/ausland/article13671359/Uebergangsrat-meldet-Gaddafis-Gefangennahme.html (http://www.welt.de/politik/ausland/article13671359/Uebergangsrat-meldet-Gaddafis-Gefangennahme.html)

Mal schauen ob die Nachricht bestätigt wird.  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 20. Oktober 2011, 14:23:42
Zitat von: Lt. Bölter am 20. Oktober 2011, 14:03:29
http://www.welt.de/politik/ausland/article13671359/Uebergangsrat-meldet-Gaddafis-Gefangennahme.html (http://www.welt.de/politik/ausland/article13671359/Uebergangsrat-meldet-Gaddafis-Gefangennahme.html)

Mal schauen ob die Nachricht bestätigt wird.  :susp:


Jetzt soll er tot sein:
ZitatÃœbergangsrat meldet Gaddafis Tod


Die Flucht von Muammar al-Gaddafi ist beendet. Nach Angaben des Übergangsrats ist der libysche Ex-Diktator bei einem Gefecht getötet worden. Zunächst hatte es geheißen, er sei verletzt gefasst worden. Offenbar hatte er mit seinen Getreuen versucht, die Stadt Sirt in einem Konvoi zu verlassen.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,792982,00.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,792982,00.html)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 20. Oktober 2011, 17:53:27
tjo.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 20. Oktober 2011, 18:15:02
Ich wette, dass Lybien in den nächsten Jahren keine blühende Demokratie wird.  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 21. Oktober 2011, 06:35:09
Zitat von: Lt. Bölter am 20. Oktober 2011, 18:15:02
Ich wette, dass Lybien in den nächsten Jahren keine blühende Demokratie wird.  :fg:

aber noch eher als Afghanistan...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. Oktober 2011, 17:55:09
Zitat von: Bärentöter am 21. Oktober 2011, 06:35:09
aber noch eher als Afghanistan...
Mag sein, aber ich würde drauf tippen, dass es in Lybien jetzt erstmal rückwärts geht.

Alleine wenn man sich schonmal anschaut, wer denn die "Rebellen" sind.... :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 24. Oktober 2011, 22:17:29
Zitat von: Lt. Bölter am 24. Oktober 2011, 17:55:09
Mag sein, aber ich würde drauf tippen, dass es in Lybien jetzt erstmal rückwärts geht.

Alleine wenn man sich schonmal anschaut, wer denn die "Rebellen" sind.... :roll:


wann ging es denn unter Gaddafi in Libyen vorwärts..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 25. Oktober 2011, 08:45:06
Zitat von: Nemez am 24. Oktober 2011, 22:17:29
wann ging es denn unter Gaddafi in Libyen vorwärts..
Das habe ich nicht behauptet.

Und die Folgerung aus meiner Aussage zu schließen, dass es unter Gaddafi vorwärts ging, ist zwar nicht abwegig, jedoch auch nicht die einzig mögliche.  ;)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 25. Oktober 2011, 09:22:03
Zitat von: Lt. Bölter am 24. Oktober 2011, 17:55:09
Alleine wenn man sich schonmal anschaut, wer denn die "Rebellen" sind.... :roll:


das einzuschätzen fiel dem Westen schon in Afghanistan schwer. Damals in den 80ern galten die Mudscheheddin ja fast als Helden.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 25. Oktober 2011, 12:31:57
Zitat von: Bärentöter am 25. Oktober 2011, 09:22:03
das einzuschätzen fiel dem Westen schon in Afghanistan schwer. Damals in den 80ern galten die Mudscheheddin ja fast als Helden.
Tja, gegen "den Russen" war halt jedes Mittel zu nutzen recht und billig.  Ein Fehler im Nachhinein.....:grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 26. Oktober 2011, 23:09:48
das hätte mich nun auch gewundert wenn es anders gekommen wäre  :fg:

http://www.computerbase.de/news/2011-10/ccc-analysiert-aktuelle-version-des-staatstrojaners/ (http://www.computerbase.de/news/2011-10/ccc-analysiert-aktuelle-version-des-staatstrojaners/)

http://www.ccc.de/system/uploads/83/original/staatstrojaner-report42.pdf (http://www.ccc.de/system/uploads/83/original/staatstrojaner-report42.pdf)

http://www.fr-online.de/newsticker/ministerium--bka-setzte-neu-analysierten-trojaner-nicht-ein,11005786,11063452,view,asTicker.html (http://www.fr-online.de/newsticker/ministerium--bka-setzte-neu-analysierten-trojaner-nicht-ein,11005786,11063452,view,asTicker.html)   :laughoutl

wenn ich das so sehe mit dieser " kleckerei " sollte ich denen vieleicht mal meine hd schicken  :D

(http://sust3.de/include/images/usergallery/img_thumb_2049.JPG) (http://sust3.de/include/images/usergallery/img_2049.JPG)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 27. Oktober 2011, 06:28:47
Sehe ich das richtig, das du mal deinen PC neu aufsetzen solltest?  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 27. Oktober 2011, 17:38:20
Zitat von: Dr. KIKA am 27. Oktober 2011, 06:28:47
Sehe ich das richtig, das du mal deinen PC neu aufsetzen solltest?  :susp:


lass denen doch den spass , es gibt leute die brauchen sowas anscheinend und ich denke mir leben und leben lassen
um die weihnachtszeit kauf ich mir eine neue ssd und ich spiele auch mit dem gedanke wieder auf linux umzusatteln , dieses wine ist ja mittlerweile kostenlos zumindest soviel mir bekannt ist

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 27. Oktober 2011, 17:50:08
Hast du keine Angst, das die dir deine Tastaureingaben auspionieren?  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 27. Oktober 2011, 21:14:04
das geht schon in ordnung  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 02. November 2011, 13:37:06
Wie? Noch keiner am Feiern hier?  :susp:

IM Erika und Erdogan erzählen uns doch gerade, wie toll es doch alles ist.  :crazy6:  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 02. November 2011, 13:48:15
einfach ignorieren...  :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 02. November 2011, 13:57:56
Zitat von: amaya am 02. November 2011, 13:48:15
einfach ignorieren...  :argh:


:yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 06. November 2011, 01:31:14
ZitatBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) rechnet damit, dass die Beilegung der aktuellen Euro- und Schuldenkrise in Europa noch mindestens ein Jahrzehnt in Anspruch nehmen wird. "Die Schulden sind über Jahrzehnte aufgehäuft worden", sagte Merkel in ihrem wöchentlichen Video-Podcast. "Und es wird sicherlich eine Dekade dauern, bis wir wieder besser dastehen." Hilfreich dafür sei der Beschluss, in allen Ländern der Euro-Zone Schuldenbremsen einzuführen. Insgesamt stehe aber "ein sehr mühevoller Weg" bevor, "den wir auch Schritt für Schritt gehen müssen".


hm so langsam verraten die politniks uns wie es steht

:susp: das is verdächtig solche angaben zu verraten ohne das es einen aktuellen brennenden grund gibt :susp:

was hat die tante uns nicht verraten :confused:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 06. November 2011, 08:32:33
ähhhhhh, die aufgelaufenen staatsverschuldungen belaufen sich auf hunderte milliarden euro, wie schnell glaubst du kann ein jeweils betroffenes land die wohl abbauen?

nur mal so als beispiel. wir sind uns darüber einig, dass deutschland mit das lesitungsfähigste land in europa ist. selbst hier galt aber die sogenannte "schuldenbremse" als historischer kraftakt.
schaut man sie sich an, bedeutet sie aber lediglich, dass erst ab dem jahr 2020 keine neue nettokreditaufnahme mehr erfolgt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schuldenbremse_%28Deutschland%29 (http://de.wikipedia.org/wiki/Schuldenbremse_%28Deutschland%29)

und damit haben wir noch nicht einen hauch der bestehenden schulden getilgt.

verheimlichen braucht uns niemand etwas. jeder, der rechnen kann und erst recht jeder selbständige erkennt, dass jedwede kurzfristige schuldenaufnahme mühselig über lange zeit abgetragen werden muß.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 06. November 2011, 10:22:09
die merkel wird demnächst "inflation" und "alternativlos" in einen satz verwenden...  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 06. November 2011, 16:34:36
Fassneid auf zu Diogenes.. :D
Das wird es sein müssen.
Als Alternativinflation wäre da noch eine DDR
Das Mensch muss immher alles haben,ohne zu solln.. :D
Yabba mit wem rede ich da.. :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 06. November 2011, 16:42:49
Heu sacht de Yuchnd noch,Altaschwööde
moryenschn wird se saachn,
Altagrieche

&und nuuur de Schuuchnd,hatt imma recht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 06. November 2011, 17:37:45
Zitatverheimlichen braucht uns niemand etwas. jeder, der rechnen kann und erst recht jeder selbständige erkennt, dass jedwede kurzfristige schuldenaufnahme mühselig über lange zeit abgetragen werden muß.


eben das is ja so verdächtig :yes:

irgendwie macht mich die aktuelle politik nervös  :susp:

warum steigt in mir bei solchen meldungen ein paranoides misstrauen auf :crazy6:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 07. November 2011, 21:54:59
einfach nur  :geil:

http://www.computerbase.de/news/2011-11/1.222-pdf-seiten-datensammelwut-von-facebook-visualisiert/ (http://www.computerbase.de/news/2011-11/1.222-pdf-seiten-datensammelwut-von-facebook-visualisiert/)

was das ein aufwand ist und was das ein geld kostet

die laufen wahrscheinlich den ganzen tag mit einem ständer rum und brauchen bei dem rohr was die haben müssen beide hände  :eh:
ob diese klientel extra in brutkästen gezüchtet wird  :ka: , oder bin ich da einfach nicht abgebrüht genug
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 08. November 2011, 08:31:47
mal ein wenig background zum freispruch des hells angels typ.

http://www.lto.de/de/html/nachrichten/4734/bgh-spricht-hells-angel-frei-toedlicher-irrtum-ohne-strafe/ (http://www.lto.de/de/html/nachrichten/4734/bgh-spricht-hells-angel-frei-toedlicher-irrtum-ohne-strafe/)

der vermutlich entscheidende passus:

".....In Frage gestellt werden sollte insbesondere, ob Durchsuchungsanordnungen tatsächlich gewaltsam mittels eines heimlichen Eindringens in Wohnräume vollstreckt werden müssen, und wieso sich die beteiligten Beamten nach ihrer Entdeckung nicht als Polizisten identifiziert haben. Ein offenes Vorgehen hätte in diesem Fall vielleicht Leben retten können....."
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. November 2011, 09:19:39
Die Frage bleibt, warum sie sich nicht als Polizei zu erkennen gegeben haben.  :ka:
Wenn die schon an der Tür waren, ist ja sehr unwahrscheinlich, das er noch was verschwinden lassen kann, wonach dort gesucht werden sollte.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 08. November 2011, 10:06:51
Zitat von: Dr. KIKA am 08. November 2011, 09:19:39
Die Frage bleibt, warum sie sich nicht als Polizei zu erkennen gegeben haben.  :ka:
...


genau das ist der punkt. dabei ist den beteiligten beamten hoch anzurechnen, dass sie offenkundig vor gericht ausgesagt haben, dass sie sich nicht zu erkennen gegeben haben. es wäre ein leichtes gewesen, dies zu behaupten und man hätte ihnen wohl geglaubt.
das ganze ist ein einziges unglück.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. November 2011, 11:11:17
So sieht es aus. Ich bin Samstag Mittag mit meinem Wagen auf den RH-Marktplatz gefahren. Markt war zuende, noch 2 Buden die abgebaut wurden, und 3 Kehrwagen der Stadt die sauber machten. Laut Schild hätt ich wohl erst ne Stunde später drauf gedurft.

Es klopft an meine Scheibe...ssssss....und mir wird nen Ausweis vom Odnungsamt Duisburg vors Gesicht gehalten:
"So "Freundchen", du hast jetzt 2 Vergehen auf einmal begangen:
1. Telefonieren während der Fahrt  :susp: 2. Befahren des Marktplatzes kosten 65â,¬ und 1 Punkt in FL.  :ka: "

Dieser kleine Pisser wollte mir tatsächlich unterstellen, ich hätte telefoniert, was ich nicht habe, wahrscheinlich ist das deren Masche.

"Ich dreh mich jetzt um, und du verschwindest mit deiner Karre hier vom Platz, lesen kannste wohl auch nicht"

In anbetracht, das ich eine Familie zu versorgen habe, habe ich genau das gemacht. Wäre meine Hemmschwelle niedriger, würde der Typ diesen Tag nicht vergessen, und ich hätte nen Prozess wegen schwer Körperverletzung am Hals.

Wenn so einer vor Gericht seine Aussage macht, dann gute nacht.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Allergie am 08. November 2011, 11:40:05
"Freundchen" find ich super, dafür sollte man ihm eigentlich die Löffel lang ziehen.

Da muss ich sofort wieder an meinen Zivildienst denken, da hat uns ein Ordnungsamtmensch einen Strafzettel geben, da wir unseren Rollstuhlfahrer außerhalb der Lieferzeit, in der Fußgängerzone, zum Arzt gefahren haben. Was haben wir im Auto gelacht als er uns den Strafzettel gegeben hat.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 08. November 2011, 17:34:52
Zitat von: Dr. KIKA am 08. November 2011, 11:11:17
So sieht es aus. Ich bin Samstag Mittag mit meinem Wagen auf den RH-Marktplatz gefahren. Markt war zuende, noch 2 Buden die abgebaut wurden, und 3 Kehrwagen der Stadt die sauber machten. Laut Schild hätt ich wohl erst ne Stunde später drauf gedurft.

Es klopft an meine Scheibe...ssssss....und mir wird nen Ausweis vom Odnungsamt Duisburg vors Gesicht gehalten:
"So "Freundchen", du hast jetzt 2 Vergehen auf einmal begangen:
1. Telefonieren während der Fahrt  :susp: 2. Befahren des Marktplatzes kosten 65â,¬ und 1 Punkt in FL.  :ka: "

Dieser kleine Pisser wollte mir tatsächlich unterstellen, ich hätte telefoniert, was ich nicht habe, wahrscheinlich ist das deren Masche.

"Ich dreh mich jetzt um, und du verschwindest mit deiner Karre hier vom Platz, lesen kannste wohl auch nicht"

In anbetracht, das ich eine Familie zu versorgen habe, habe ich genau das gemacht. Wäre meine Hemmschwelle niedriger, würde der Typ diesen Tag nicht vergessen, und ich hätte nen Prozess wegen schwer Körperverletzung am Hals.

Wenn so einer vor Gericht seine Aussage macht, dann gute nacht.
interessanterdruckaufbau seitens der stadt. was ich nicht wusste das es einen punkt in flensburg kostet wenn man auf einem marktplatz steht. das war wohl eher wunsch denken
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 08. November 2011, 18:26:59
KIKA das ist sowas von kleinkram das kannst du dir garnicht vorstellen , tu dir selber einen gefallen und vergiss es
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 09. November 2011, 08:27:56
Zitat von: Dr. KIKA am 08. November 2011, 11:11:17In anbetracht, das ich eine Familie zu versorgen habe, habe ich genau das gemacht.


tja..das Leben ist kein Computerspiel..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 09. November 2011, 08:34:04
So schauts aus.  :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 11. November 2011, 11:40:16
hier schleifer seine letzte politische betätigung > hat antürlich auch mit seiner arbeit zu tun  :up: :up: :up:

http://aklpv.de/iab_gegendarstellung.pdf
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 11. November 2011, 12:19:20
Ich hätte nicht gedacht, das diese Scheine nur zu 20% Mißbraucht werden, ich tippe auf viel höhere Zahlen. Bei uns im Betrieb sind mir 2 Fälle bekannt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 11. November 2011, 12:31:23
aha nicht richtig gelesen

also nochmal lesen und zwar gründlich :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 11. November 2011, 13:06:01
Ich hatte das so gelesen, das in dem Papier von 20% Mißbrauch ausgegangen wird. Schleifer sagt, das stimmt nicht, weil wichtige Passagen einfach weggelassen wurde, in denen drinn steht, das wesentlich weniger ist.
Richtig?  :ka:

Bei all diesen Geschichten mit Personalvermittlern, und ZA Buden (Ja ich weiß das ist nicht das gleiche) fällt mir immer auf, das alle beteuern das es dort nur sehr wenige schwarze Schafe gibt, ich und mein Umfeld allerdings das Los gezogen haben, immer nur ausschließlich an diese seltenen schwarzen Schafe zu geraten.  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 16. November 2011, 11:45:05
ah, herr kauder hat wieder diplomatisch brilliert: in europa wird auf einmal wieder deutsch gesprochen........

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2062015/Eurozone-crisis-Merkel-ally-says-UK-fall-line-oppose-Tobin-tax.html (http://www.dailymail.co.uk/news/article-2062015/Eurozone-crisis-Merkel-ally-says-UK-fall-line-oppose-Tobin-tax.html)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 21. November 2011, 10:02:21
jenau wir hatten ja scho lange keine strompreiserhöhunhg mehr :grummel:

http://de.nachrichten.yahoo.com/regierung-entlastet-gro%C3%9Fe-stromkunden-um-milliarden-073700278.html

ZitatDie Bundesregierung hat Industrieunternehmen und andere Strom-Sonderkunden offenbar um eine Milliardensumme entlastet und die Kosten dafür den Kleinverbrauchern aufgebürdet. Unternehmen, die ohne große Verbrauchsschwankungen mehr als zehn Gigawattstunden Strom pro Jahr benötigen, sollten von den Gebühren für die Stromnetze ausgenommen werden, berichtet die "Frankfurter Rundschau".

Die Kosten würden aber nicht gleichmäßig auf alle Verbraucher umgelegt, berichtet das Blatt: Wer mehr als 100.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr verbrauche, müsse den Bonus für die Industrie nur zu einem kleinen Teil mitfinanzieren. Den Großteil trügen kleine Betriebe und Privatkunden.


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 21. November 2011, 10:59:54
Zitat von: svk am 21. November 2011, 10:02:21
jenau wir hatten ja scho lange keine strompreiserhöhunhg mehr :grummel:

http://de.nachrichten.yahoo.com/regierung-entlastet-gro%C3%9Fe-stromkunden-um-milliarden-073700278.html
Kann ich die dann mit Eurobonds bezahlen?  :hauaufkop
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. November 2011, 12:10:52
http://de.nachrichten.yahoo.com/koalition-schlie%C3%9Ft-eurobonds-mehr-071236210.html

ZitatBisher lehnen Union und FDP die Einführung von Eurobonds strikt ab. Am Mittwoch hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Vorstoß von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso für die Einführung von Eurobonds kritisiert.



ZitatIn der schwarz-gelben Koalition wird offenbar die Zustimmung zu Eurobonds als Mittel gegen die Schuldenkrise nicht mehr kategorisch ausgeschlossen. Derzeit würden Szenarien diskutiert, die eine Zustimmung erforderlich machen könnten, berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Fraktionskreise. So könnte die Bundesregierung gezwungen sein, zum Beispiel für die gewünschte Verschärfung des Euro-Stabilitätspaktes eine Gegenleistung zu erbringen. Das könnte ein Ja zu Eurobonds oder ähnlich ausgestalteten Anleihen erforderlich machen, zitiert die Zeitung aus Fraktionskreisen.




ja ne is klar "niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten" :gähn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 05. Dezember 2011, 18:53:41
http://www.youtube.com/watch?v=u6vD5d0qsfk
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 14. Dezember 2011, 17:35:04
http://de.nachrichten.yahoo.com/berlins-finanzsenator-will-schuldenschnitt-150151194.html
ZitatDer Berliner Finanzsenator Ulrich Nußbaum hat einen Schuldenerlass für die von der Haushaltsnotlage bedrohten deutschen Bundesländer gefordert. "Im Grunde bräuchten wir einen Schuldenschnitt", sagte der parteilose Politiker der "Zeit". "Alleine durch Sparen kommt man von diesem Schuldenberg nie wieder herunter."

In Deutschland stehen vier Bundesländer nach Einschätzung des Stabilitätsrats vor einer Haushaltsnotlage: Neben Berlin sind dies Bremen, das Saarland und Schleswig-Holstein.



ah die wolle den pleitegeier hissen aka schuldenschnitt aka insolvenz
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 14. Dezember 2011, 18:56:46
http://www.trucker.de/forum/thema/hilfe-chef-bezahlt-kein-lohn#comment-580245

ach ja die lieben kollegen immer so unkreativ bei der lohneintreibung :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 19. Dezember 2011, 07:59:13
http://www.golem.de/1112/88504.html (http://www.golem.de/1112/88504.html)

ZitatGEZ-Gebühr auch für Menschen ohne Fernseher beschlossen

Mit Schleswig-Holstein hat der letzte Landtag der Umwandlung der GEZ-Gebühr in die Haushaltsabgabe zugestimmt. Damit tritt die Ã,,nderung am 1. Januar 2013 in Kraft.


Endlich geht es gerecht zu.  :fg: :hammer:

Und wenn ich diese Sprüche vom Beck lese, hat der eigentlich schonmal etwas sinnvolles gesagt?

Das kürzel GEZ ruft bei mir nen Brechreiz hervor, zuletzt die zahllosen leeren drohungen gegen meine Frau endlich ihren nicht vorhanden TV an zu melden, da ja sonst die hohen Geldbußen drohen....
Die solln mir ihren Scheiß beim Gehalt als Steuer abziehen, und mir mei Ruh lassen. Dann ist es auch nicht nötig meinen Vermieter als Stasiinformant ein zu setzen.
Da ja jetzt soweiso alle zahlen müssen, sollte man es verschlüsseln, nicht das doch noch einer schwarz guckt..... :hammer:

210,96â,¬ im Jahr...für manche sehr viel Geld, ohne Gegenleistung.  :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. Dezember 2011, 14:05:29
wie lange dauert es eigentlich vom "uneingeschränkten vertrauen" aussprechen der Kanzlerin bis zum rücktritt :confused:

erinnere mich grob an so ne vertrauensaussprache gegenüber Guttenberg durchs die kanzlerin :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 20. Dezember 2011, 14:13:05
15min.  :hammer: :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. Dezember 2011, 14:28:01
die vertrauensaussprache der kanzlerin is der dolchstoß ins den rücken bzw das signal sich von demjenigen vorsichtig zurück zu ziehen :yes:

hm komisch woher hab ich nur dieses misstrauen wenn ich solche vertrauensbekundungen höre :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 20. Dezember 2011, 14:29:04
Von Frauen allgemein.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. Dezember 2011, 14:48:47
ZitatVon Frauen allgemein.


:crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 20. Dezember 2011, 15:00:45
Zitat von: Dr. KIKA am 20. Dezember 2011, 14:29:04
Von Frauen allgemein.  :D
Was die Frau von Wulff angeht bzw. ihre Vergangenheit, kursieren ja auch noch ein paar pikante Gerüchte.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 20. Dezember 2011, 15:20:11
Zitat von: Lt. Bölter am 20. Dezember 2011, 15:00:45
Was die Frau von Wulff angeht bzw. ihre Vergangenheit, kursieren ja auch noch ein paar pikante Gerüchte.  :D


außerdem sollten wir mal insgesamt das vorleben aller seiner anverwandten durchleuchten....... :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 20. Dezember 2011, 15:38:45
Zitat von: Bluebee am 20. Dezember 2011, 15:20:11
außerdem sollten wir mal insgesamt das vorleben aller seiner anverwandten durchleuchten....... :D
Sind die auch tätowiert?  :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 20. Dezember 2011, 16:01:57
Zitat von: Bluebee am 20. Dezember 2011, 15:20:11
außerdem sollten wir mal insgesamt das vorleben aller seiner anverwandten durchleuchten....... :D


du meinst da war sowas  :phaue:    :ka:

:D

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 20. Dezember 2011, 18:47:00
Zitat von: Spidermurphy am 20. Dezember 2011, 16:01:57
du meinst da war sowas  :phaue:    :ka:

:D
Chateau  :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 22. Dezember 2011, 15:41:31
interessant, wie die jahre die sicht der dinge verändern:

http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/besser-die-wahrheit-wulff-ueber-die-wuerde-des-amts-11573120.html (http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/besser-die-wahrheit-wulff-ueber-die-wuerde-des-amts-11573120.html)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 22. Dezember 2011, 16:20:00
naja jetzt hat er sich entschuldigt , ansonsten nix wirkliches gesagt und seinen sprecher vors volk geworfen :crazy: :crazy6:

also nix neues passiert, das zugegebe was eh alles wissen und sorry war halt unglücklich geregelt

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 22. Dezember 2011, 17:01:17
Zitat von: Bluebee am 22. Dezember 2011, 15:41:31
interessant, wie die jahre die sicht der dinge verändern:

http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/besser-die-wahrheit-wulff-ueber-die-wuerde-des-amts-11573120.html (http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/besser-die-wahrheit-wulff-ueber-die-wuerde-des-amts-11573120.html)
:crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 29. Dezember 2011, 19:55:24
Iraner halten in der Straße von Hormus Manöver ab und warnen die Amerikaner das sie ihre Flotte schmelzen wie ein Eisberg. Die zittern jetzt bestimmt auf ihrem Flugzeugträger...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,806266,00.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 30. Dezember 2011, 10:52:38
immer das selbe :D
ZitatDie Bundesregierung hat einem Pressebericht zufolge in den vergangenen Jahren die Arbeitslosenstatistik geschönt. Mehr als 100.000 Erwerbslose über 58 Jahren würden aufgrund einer Regelung von 2008 in der Statistik nicht mitgezählt, zitierte die "Süddeutsche Zeitung" aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen. Die Grünen werfen der Regierung daher vor, vor Einführung der Rente mit 67 bei den Arbeitslosenzahlen zu tricksen.

http://de.nachrichten.yahoo.com/bundesregierung-sch%C3%B6nt-offenbar-arbeitslosenstatistik-074849326.html



und dieses kenne wir doch aus russland :yes: ;)
ZitatDie ägyptischen Behörden haben nach Angaben der Bundesregierung in Kairo auch die Niederlassung der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung durchsucht. Das Auswärtige Amt sei über die Maßnahme "sehr besorgt" und erwarte "eine umgehende Aufklärung dieses Vorgangs", teilte das Ministerium in Berlin mit. Für heute sei der ägyptische Botschafter in Deutschland einbestellt worden.

"Die Konrad-Adenauer-Stiftung arbeitet seit Jahren erfolgreich in Ã,,gypten", teilte das Ministerium weiter mit. Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) erwarte daher, "dass die Angelegenheit möglichst schnell aus der Welt geschafft wird und die Stiftung ihre Arbeit ohne Behinderungen fortsetzen kann".

Vertreter von Justiz und Polizei hatten am Donnerstag in Kairo Büros von insgesamt 17 in- und ausländischen Nichtregierungsorganisationen, darunter auch zwei US-Einrichtungen, durchsucht. Auch die Regierung in Washington zeigte sich "zutiefst beunruhigt" und bestellte den ägyptischen Botschafter ein.

Grund für die Durchsuchungen waren den Behörden zufolge Ermittlungen wegen des Verdachts illegaler "Finanzierung aus dem Ausland" und wegen fehlender Genehmigungen. Nach Angaben aus Regierungskreisen war bereits im Juli eine Untersuchung gegen die Organisationen eingeleitet worden.

http://de.nachrichten.yahoo.com/konrad-adenauer-stiftung-kairo-durchsucht-080216486.html

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 09. Januar 2012, 20:05:31
 :eek:
http://de.nachrichten.yahoo.com/anleger-schenken-deutschland-geld-155110432.html
ZitatBei der Ausgabe von Schuldpapieren haben Investoren der Bundesrepublik Geld geschenkt. Um deutsche Staatsanleihen mit sechsmonatiger Laufzeit zu bekommen, waren Geldgeber dazu bereit, eine Prämie zu bezahlen, statt selbst einen Zins zu bekommen, wie die Bundesbank in Frankfurt am Main mitteilte. Die Investoren kauften demnach Anleihen zu einem negativen Zinssatz, der bei minus 0,0122 Prozent lag.


das find ich jetzt etwas bedenklich :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 09. Januar 2012, 20:48:42
Ich auch, denn diese Nachricht wird irgendwie als positiv verbreitet. Negativ ist, das die BRD sich Geld leihen muß! Das ist kein + Geschäft!  :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 09. Januar 2012, 21:22:25
nuja in gewisser weise doch ein + geschäft die müssen weniger zurück zahlen als sie leihen ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 12. Januar 2012, 01:48:23
sehr wichtig  , den 
Zitatwww.dns-ok.de
link einfach mal anklicken  , wenn der comp von diesem virus befallen ist geht ab märz nichts mehr

ZitatKorrekter DNS-Server löst www.dns-ok.de nach 85.214.11.195 auf.
Falscher DNS-Server löst www.dns-ok.de nach 85.214.11.194 auf.


http://www.dns-ok.de/ (http://www.dns-ok.de/)

Quelle:
http://www.computerbase.de/forum/showpost.php?p=11333672&postcount=102 (http://www.computerbase.de/forum/showpost.php?p=11333672&postcount=102)

http://www.computerbase.de/news/2012-01/bsi-raet-zur-system-ueberpruefung-vor-dem-8.-maerz/ (http://www.computerbase.de/news/2012-01/bsi-raet-zur-system-ueberpruefung-vor-dem-8.-maerz/)

PS
in deutschland sind es laut FBI täglich 33.000 computer die sich bei den manipulierten DNS-servern melden
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Januar 2012, 01:49:57
Klilyero
und wer mancht mir den failure deliverier mail  verzöger
Mist wech.
den schreib ich nen mvc zero
rein
wir haben in der ddr freitags abend die systemuhr eines
roblotron 36zero
am Amdmahle uff 22.30.00.00.00
00
beidträht
ich brach anbei sowizzo,noch hemande,der mir bei Maumüller
die Stystem uhr von 17:15
auf späta dhrehe gann



damit ich später aufstehn kann
Kompönde
ich lass mir doch von geiner Werkschaft
das Ende meinmer Arbeit vorschräybe
ya isses Yrenz dienst odha Arbeit
wer dir ma einig ,Teutschland
ni das mir no eignez auffyünge

Das ist nur ne Ansage,keine Drohung
wo kämen wir,wo andere dahin

ich derf das schübe
wei leda war
vergest die Maya
sucht auch keineFührer
eina wa scho imma da
und damit es so bleibt.
let it blee äh,lass es ändern :devil: :D :devil: :devil: :devil::befehl:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Januar 2012, 02:08:57
Wiederheimmachung würde umfahren.
Grabstein Mutter
in darkestblue rot gold

ein Lebensstipendyum der Univ of Pragh
&666 666 ttScheschiche plus +eine,Goldkronenz

Preis meiner Freiheitod mei Yefängerheit

ich kannte,aber kann ni ni mherhandln,ab y ganns
um jünger zu werdenbleibn
versuchenz... :devil: :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Januar 2012, 02:17:43
ab :D wengerstenz,die Orks im WarHammer 40 000 k spacez Marin
redn ürsächsich,und Kaptain Didus
hat sei lieb Not mit die,
Mir Sachsn sinn ni nu helle
Würr Suxxn, sünn die Hölle
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 13. Januar 2012, 02:20:15
 :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Januar 2012, 02:45:52
 :wink:
die Orx im WarHammer 40 000 do K redn ein ürsächsisch.
zum Haxthämmern :geil:des verleitelt mi di ni zu dööde..
:cool:
Alles spiele ich onge funktionierende Cheats.
Hard for a n Sp'le :devil:
Des Red Orkester 2 ist auch son Resurrexion Tail.

Mörde,wem ein Yott ni linge..
........Schuuuuchnd,forannnn...
Teer Zozialismuss siecht,Oxs & Esl ...
non the run
die Eule sagt zum Ochs
wir habn nur Stadtmusikanten
Sei uns Landmusikant
:)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 13. Januar 2012, 12:43:53
"" dein "" pc ist unsicher , "" dein "" pc muss geschützt werden , das geht nur mit unserem produkt  :fg:

http://www.computerbase.de/news/2012-01/klage-gegen-symantec-systemstatus-werde-verfaelscht/ (http://www.computerbase.de/news/2012-01/klage-gegen-symantec-systemstatus-werde-verfaelscht/)

wie war das noch mit dem porno ins netz stellen und dann abmahnungen schreiben  :sabber: , ich glaub ich mach auch in !!!! anti !!!! viren software  :fg:

wenn man das so sieht müsste man ja eigendlich jeden der noch handwerklich arbeiten geht abmahnen wegen erwiesener dummheit  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 13. Januar 2012, 14:46:32
ZitatNordkorea verhängt laut einem Medienbericht monatelange Lager-Haftstrafen gegen Bürger, die angeblich im Dezember nicht genügend um den Tod von Machthaber Kim Jong Il getrauert haben.

http://www.rp-online.de/politik/ausland/arbeitslager-fuer-mangelnde-trauer-1.2671540

die sind so krank im kopf  :burn:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 14. Januar 2012, 03:49:29
Zitat von: amaya am 13. Januar 2012, 14:46:32
http://www.rp-online.de/politik/ausland/arbeitslager-fuer-mangelnde-trauer-1.2671540

die sind so krank im kopf  :burn:


der könig ist tot es lebe der könig , und damit das " gemeine " volk nur ja nicht auf dumme gedanken kommt zeigen wir denen gleich mal was sache ist  ;)
es ist nur sehr schade das es immer wieder personen geben wird die solche kopfschuss kanidaten unterstützen werden , sei es aus dreckigkeit oder einfach nur aus stinkender faulheit
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. Januar 2012, 16:55:24
Schlecker die Ausbeuterbude is pleite :yes:

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/schlecker-pleite-123036212.html

ZitatGerüchte über eine finanzielle Schieflage gibt es seit Monaten. Jetzt ist eine Zwischenfinanzierung geplatzt und der Drogerieriese Schlecker sieht keinen anderen Ausweg mehr als die Planinsolvenz.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 20. Januar 2012, 17:13:21
Zitat von: svk am 20. Januar 2012, 16:55:24
Schlecker die Ausbeuterbude is pleite :yes:

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/schlecker-pleite-123036212.html


stimmt und die ausgebeuteten 30.000 bald ohne job. letzte woche saß eine der ausgebeuteten vor mir, die seit 1997 dabei war. erlöst, dass ihre filiale zumacht wirkte sie nicht.  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. Januar 2012, 17:30:36
na wer wird scho gern seinen job los,

die normal angestellten hatten es zwar teils stressig aber nen relativ sicheren job, ne verwandte war auch bei schlecker , ihre filiale wurde aber scho vor über nem jahr dicht gemacht,

und das alternativangebot von schlecker hat sich für sie nicht gelohnt > war zu weit weg

naja ist ja erst insolvenz angesagt und da wird wohl die umstrukturierung fortgeführt, bei uns in der gegend hat schlecker in den letzten 1-2 jahren unrentable standorte scho dicht gemacht

da wird sich vermutlich nichts ändern bei uns, soll fürs ne umstrukturierung ja gut aussehen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 20. Januar 2012, 18:56:40
Vergrößern am Ende nur das Heer der Zeitarbeiter!

Ich möchte mal wissen was in Zukunft passiert wenn die heutigen Zeitarbeiter in Rente sind! Wovon sollen die leben? :confused:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. Januar 2012, 19:42:24
werden alles sozialhilferentner,  auch sehr viele die hier normale jobs haben weil der Lohn viel zu niedrig ist um mit der rente überhaupt auf sozialhilfeniveau zu kommen :down:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 27. Januar 2012, 15:52:22
(https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-snc7/s720x720/397912_229221000493371_100002164175417_489242_1892285994_n.jpg)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 27. Januar 2012, 19:35:15
hatten wir schon mal... bringt nichts!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 27. Januar 2012, 19:56:09
Zitat von: Bärentöter am 27. Januar 2012, 19:35:15
hatten wir schon mal... bringt nichts!


recht interesant

http://www.aida-archiv.de/ (http://www.aida-archiv.de/)

^^ denen wurde die gemeinnützigkeit entzogen weil sie in ihrer linksammlung ( über 100 stück ) 3 links hatten die wohl nicht so ganz in ordnung waren , das war auch anlass genug für den bnd da mächtig zeit zu verplämpern

und vom rechten terror , nun nichts genaues weiß man halt nicht  :argh:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. Januar 2012, 03:45:52
(http://img442.imageshack.us/img442/7567/waagbozz.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/442/waagbozz.jpg/)
:susp: :D :hammer:
Warrhämmerz is plööde.. deherr Waagbozz is doohof :hammer:
& da Savez sünn gratt offlin :susp:

Da is RedOrch,,k,,estraTwo dayegnz erfrüschndz,yanderz wieyedacht yagege.

Es yüpptn Läbe yanze ohne CheatSPäächt :up: :cool: :wink:,,,
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. Januar 2012, 06:15:20
Die VornachIntention zum Bilde is fölgnde.
Ein kleines klampfbuche,  am Kiosk is soviel Wert wie ein Aston Martin DB5,dittoyen
welcher kein Schleudersitz besitzt,wie mei Overmatchbox..

Inner innerst DDR
Lieba nochn plauschiges Bildche;

(http://img696.imageshack.us/img696/8968/scharlofga.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/696/scharlofga.jpg/)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 28. Januar 2012, 07:58:24
Wass gommt denn ya des Weges her;

(http://img706.imageshack.us/img706/8256/wegesher.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/706/wegesher.jpg/)

Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 28. Januar 2012, 14:33:51
was das fürn spiel?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 29. Januar 2012, 00:31:15
Red Orchestra 2
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 30. Januar 2012, 06:00:00
 :D Yotal verpuggdt..&trotzdem spielt sichs. :eh: :insane:
wenn ooch nursr nach der Eingabe in ,console
ala
opn sp-12_RedOktobrskayaFaktory_Ger
der ockterndeitsche Campaingmodus sich erschlösse lösse. :cool: :hammer: :geil:
(http://img802.imageshack.us/img802/7897/bugh.jpg)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 31. Januar 2012, 22:51:20
aktuelle petitionen

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21679

ZitatDer Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Massenklagen sowie Auktionen von Abmahnungen in Zusammenhang mit Urheberrechtsverletzungen im Internet nicht mehr möglich sein sollen.


https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=22092

ZitatSeit dem 01.01.2012 sind Tagespflegepersonen verpflichtet, sich gemäß Artikel 6 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 als Lebensmittelunternehmer/-innen registrieren zu lassen. Begründet wird dies mit der Anwendbarkeit der Regelungen der „EU-Basis-Verordnung für das Lebensmittelrecht“ (Verordnung (EG) Nr. 178/2002) und der
„Verordnung (EG) Nr. 852/2004 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 29. April 2004 über Lebensmittelhygiene“ auf Tagespflegepersonen.

Die EU-Kommission selbst schränkt die Anwendung dieser Verordnungen in einer Erklärung vom 19.12.2011 folgendermaßen ein:
„Tagesmütter fallen nicht unter die Definition von "Lebensmittelunternehmen". Sich bei den Hygienekontrollen bei Tagesmüttern auf EU-Verordnungen zu beziehen, ist nach Auffassung der Kommission daher eine zu enge Auslegung des EU-Rechts.“

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hält die Einstufung von Tagespflegepersonen in der Kinderbetreuung als Lebensmittelunternehmer/-innen dennoch für gerechtfertigt.
Diese Einstufung entspricht nicht der Realität in der Kindertagespflege im häuslichen Umfeld. Die Betreuung von Tageskindern findet hier in privat genutzten Wohnbereichen statt. Die Zubereitung und Abgabe von Speisen an die Tageskinder erfolgt im Rahmen des familiären Lebens und in geringem Maße. Keinesfalls steht die Zubereitung und Abgabe von Speisen dabei im Vordergrund, wie dies z.B. in einem Kantinenbetrieb zu erwarten wäre.
Die mit der Umsetzung der o.g. Verordnungen verbundenen Maßnahmen (zweites Waschbecken in der Küche, keine Holzoberflächen, Aufbewahrung von Speiseproben, umfangreiche Dokumentationspflichten etc.) sind zudem in privat genutzten Räumen nicht oder nur mit erheblichem Aufwand realisierbar bzw. auch nicht zumutbar.


totaler blödsinn weil extrem aufwendig im privaten heim, und so nen hygieneausweis bedeutet heut auch nix mehr, früher musste man regelmäßig zum blutzapfen und bakterienzählen wegen der hygiene als Koch(DDR) , sowas gibst heut net mehr da fällt das garnet auf wenn einer mit salmonellen und hepatitis am kochtopf steht

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=18182

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=22044

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=22007

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21518


;) ;)
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21972

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21302

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21170

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21448


:carwag:   https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21612
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21968

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21903

:D   https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21926

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21377



Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 31. Januar 2012, 23:38:01
 :up: :up: :up:   https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21216

:carwag:   https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=20804

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21255

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21685

wichtig für truckers  https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21211

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=17871

wichtig  https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=20793

:carwag:  https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=20568

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 01. Februar 2012, 00:38:50
Zitat von: svk am 31. Januar 2012, 22:51:20
aktuelle petitionen

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21679

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=22092

totaler blödsinn weil extrem aufwendig im privaten heim, und so nen hygieneausweis bedeutet heut auch nix mehr, früher musste man regelmäßig zum blutzapfen und bakterienzählen wegen der hygiene als Koch(DDR) , sowas gibst heut net mehr da fällt das garnet auf wenn einer mit salmonellen und hepatitis am kochtopf steht

..............................................


du kennst dieses schmutzige und koruppte system noch nicht
denen geht es doch garnicht um bakterien und viren , in dem moment wo du dich als lebenmittelhändler registrieren lässt musst du auch gewerbesteuer bezahlen , ..............................
die wollen das eigentum , nicht mehr und nicht weniger , die leute sollen in pflegeheime damit die abkassieren können
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 01. Februar 2012, 01:55:30
na das sowieso , je mehr du machen sollst desto gebühren darfst du löhnen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 01. Februar 2012, 16:59:37
Hier mal ne E-Petition zum unterstützen:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?PHPSESSID=f47391e7d83f2032ba303823379b21a7&action=petition;sa=details;petition=21204 (https://epetitionen.bundestag.de/index.php?PHPSESSID=f47391e7d83f2032ba303823379b21a7&action=petition;sa=details;petition=21204)

ZitatEine Ablehnung des Gesetzentwurfs Drucksache 17/7732 zur Ã,,nderung des deutschen Waffengesetzes.


:wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 01. Februar 2012, 18:38:19
Zitat von: Lt. Bölter am 01. Februar 2012, 16:59:37
Hier mal ne E-Petition zum unterstützen:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?PHPSESSID=f47391e7d83f2032ba303823379b21a7&action=petition;sa=details;petition=21204 (https://epetitionen.bundestag.de/index.php?PHPSESSID=f47391e7d83f2032ba303823379b21a7&action=petition;sa=details;petition=21204)

:wink:


wenn es nach wem auch immer ginge ( man muss ja aufpassen was man schreibt ) würde jeder bundesbürger einen " möffel " bekommen der nach dem essen !! gereinigt !! beim straßen zuständigen blockwart abzugeben ist
alles andere würde bei androhung von !! zuchthaus !! verboten

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 01. Februar 2012, 20:48:51
Zitat von: Spidermurphy am 01. Februar 2012, 18:38:19
wenn es nach wem auch immer ginge ( man muss ja aufpassen was man schreibt )
Der Antrag gegen den sich die Petition richtet kommt von den  :fg:  (die Farbe des Smilies verrät es Dir).  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 01. Februar 2012, 22:32:18
ZitatDer tragische Vorfall in Norwegen ist absolut zu verurteilen aber deswegen die deutsche Bevölkerung vor zu verurteilen ist schlichtweg der falsche Weg.


genauso wie der tragische Vorfall in Emsdetten und der tragische Vorfall in Winnenden und der tragische Vorfall in Erfurt und der tragische Vorfall in usw..

Kinder können weiter Cowboy spielen..die Waffen sehen dann eben nicht mehr so echt aus..Mann..ich erinnere mich..ich hatte mir mein "Gewehr" selbst geschnitzt..und es war völlig ausreichend..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 01. Februar 2012, 23:00:57
Zitat von: Nemez am 01. Februar 2012, 22:32:18
genauso wie der tragische Vorfall in Emsdetten
Ja genau, weil Perkussionswaffen und selbstgebastelte Bomben auch darunter fallen, könnte sich das ja auch nie wiederholen.... :roll:
Zitat von: Nemez am 01. Februar 2012, 22:32:18und der tragische Vorfall in Winnenden und der tragische Vorfall in Erfurt
Meinst Du den wo Steinhäuser Waffen besaß, die er aufgrund von gesetzeswidrigen Eintragungen in seiner WBK nicht hätte besitzen dürfen.  :roll:
Zitat von: Nemez am 01. Februar 2012, 22:32:18und der tragische Vorfall in usw..
Und vor allem die ganzen Fälle von Leuten die ihre Waffen verantwortungsvoll nutzen und lagern.  :roll:

Zitat von: Nemez am 01. Februar 2012, 22:32:18Kinder können weiter Cowboy spielen..die Waffen sehen dann eben nicht mehr so echt aus..Mann..ich erinnere mich..ich hatte mir mein "Gewehr" selbst geschnitzt..und es war völlig ausreichend..
Und? Du hattest bestimmt auch kein Handy, trotzdem braucht man sie den heutigen Kindern nicht zu verbieten....

Am besten Du schließt Dich und Deine Familie zu Hause ein, aber selbst das würde ich mir überlegen, da dort jede Menge übler und auch tödlicher Unfälle geschehen.

Und nur zur Info:
Ich habe keine Anscheinswaffen, habe keine verschenkt und bin auch kein Sportschütze. Also die Sache würde mich nicht persönlich beeinträchtigen. Nichstdestotrotz sprechen die Statistiken, die Vernunft und das Vertrauen in verantwortungsvolle Bürger gegen ein solches Verbot.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 02. Februar 2012, 10:47:39
Zitat von: Nemez am 01. Februar 2012, 22:32:18
genauso wie der tragische Vorfall in Emsdetten und der tragische Vorfall in Winnenden und der tragische Vorfall in Erfurt und der tragische Vorfall in usw..

Kinder können weiter Cowboy spielen..die Waffen sehen dann eben nicht mehr so echt aus..Mann..ich erinnere mich..ich hatte mir mein "Gewehr" selbst geschnitzt..und es war völlig ausreichend..


bei uns war es ein 4 kant holz , am ende ein nagel rein und dann mittels einmachgummis und wäscheklammer ein brauchbares schussgerät gebaut  :freu:
habe mich dann aber unbeliebt gemacht weil mir aufgefallen war das dieses 4 kantholz 4 seiten hatte und somit platz für 4 einmachgummis und 4 wäscheklammern bot  :D


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 02. Februar 2012, 10:57:37
Zitat von: Lt. Bölter am 01. Februar 2012, 23:00:57
Ja genau, weil Perkussionswaffen und selbstgebastelte Bomben auch darunter fallen, könnte sich das ja auch nie wiederholen.... :roll: Meinst Du den wo Steinhäuser Waffen besaß, die er aufgrund von gesetzeswidrigen Eintragungen in seiner WBK nicht hätte besitzen dürfen.  :roll:Und vor allem die ganzen Fälle von Leuten die ihre Waffen verantwortungsvoll nutzen und lagern.  :roll:
Und? Du hattest bestimmt auch kein Handy, trotzdem braucht man sie den heutigen Kindern nicht zu verbieten....

Am besten Du schließt Dich und Deine Familie zu Hause ein, aber selbst das würde ich mir überlegen, da dort jede Menge übler und auch tödlicher Unfälle geschehen.

Und nur zur Info:
Ich habe keine Anscheinswaffen, habe keine verschenkt und bin auch kein Sportschütze. Also die Sache würde mich nicht persönlich beeinträchtigen. Nichstdestotrotz sprechen die Statistiken, die Vernunft und das Vertrauen in verantwortungsvolle Bürger gegen ein solches Verbot.


das deutsche waffengesetz war schon immer ein witz und es wird auch immer so bleiben ( es kann nur noch schlimmer werden )
es ist schon beschämend warum sich ein sportschütze der sein hobby und die daraus resultierende verantwortung sehr ernst nimmt behandeln lassen muss als wäre es ein unmündiges kind mit angebohrenem dachschaden ( wehret den anfängen dachte man wohl :hammer: )
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 02. Februar 2012, 11:15:54
Zitat von: Spidermurphy am 02. Februar 2012, 10:57:37
das deutsche waffengesetz war schon immer ein witz und es wird auch immer so bleiben ( es kann nur noch schlimmer werden )
es ist schon beschämend warum sich ein sportschütze der sein hobby und die daraus resultierende verantwortung sehr ernst nimmt behandeln lassen muss als wäre es ein unmündiges kind mit angebohrenem dachschaden ( wehret den anfängen dachte man wohl :hammer: )
Welche deutsche Regierung hatte als letzte nochmal den zivilen Waffenbesitz verboten? Naaa.....







Genau: die die 1000 Jahre regieren wollten.... :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 02. Februar 2012, 11:32:20
Zitat von: Lt. Bölter am 02. Februar 2012, 11:15:54
Welche deutsche Regierung hatte als letzte nochmal den zivilen Waffenbesitz verboten? Naaa.....







Genau: die die 1000 Jahre regieren wollten.... :crazy6:


ich muss heut noch lachen als seinerzeit die bergbauarbeiter und noch einige andere mehr geschlossen von reinhausen nach bonn gezogen sind  , je breiter der arch desto schneller sind se gefüchtet  :D
und der " gemeine " polizist wurde dann an die front geschickt  :eh: , sprich brücken sicherung  :deutschland: :laughoutl

man stelle sich nur einmal vor die hätten allesamt ihre legal erworbenen ak47 bei sich gehabt  :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 02. Februar 2012, 15:19:04
manchmal ist es interessant in die vergangheit zu schauen um die gegenwart zu bewerten.
ein spiegel artikel über die "erzwungene" mehrwertsteuereinführung in griechenland aus 1987.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13522689.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13522689.html)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 02. Februar 2012, 20:10:38
Super, Firma meldet im Juli Insolvenz an und macht noch im Oktober eine Veranstaltung wo ich Geld bekomme!!! Vollstreckungsschutz! Arghhh... :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 03. Februar 2012, 11:24:33
Zitat von: Wittmann13.2 am 02. Februar 2012, 20:10:38
Super, Firma meldet im Juli Insolvenz an und macht noch im Oktober eine Veranstaltung wo ich Geld bekomme!!! Vollstreckungsschutz! Arghhh... :hammer:


öhm, nach deiner chronologie ist das eine sogenannte masseschuld, für die ggf. der insoverwalter haftet, wenn e r den auftrag erteilt hat. :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 03. Februar 2012, 12:52:26
Keine Ahnung. Wir machen wohl erst mal einen Strafantrag, hat schonmal geklappt...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 03. Februar 2012, 13:35:12
Zitat von: Wittmann13.2 am 03. Februar 2012, 12:52:26
Keine Ahnung. Wir machen wohl erst mal einen Strafantrag, hat schonmal geklappt...


sehr professionell.  :insane:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 14. Februar 2012, 14:44:38
ZitatEin Blick auf das Minister-Nazometer

Die Linke fragt: Wo waren nach 1945 die ehemaligen Nazis? Die Antwort lautet: überall. Über eine geglückte Integration.


Anfrage der Linken:
ZitatVor einem Jahr stellte Die Linke eine Große Anfrage zum „Umgang mit der NS-Vergangenheit“. Gründlich, wie der Deutsche ist, listeten Gregor Gysi und Fraktion 64 Fragen auf. Nun liegt die Antwort der Bundesregierung vor â€" 85 Seiten lang, im Internet als „Drucksache 17/8134“ zu finden. Zum Beispiel wollten die Frager wissen: Wie viele Minister und Kanzler der Alt-Bundesrepublik hatten ehedem der NSDAP, SA, SS oder Gestapo angehört?


Ergebnis:
ZitatDie Antwort lautet: Keiner der SS oder Gestapo, aber 26 Minister und ein Kanzler der NSDAP (einige davon auch der SA). So saßen zwischen 1966 und 1969 acht ehemalige NSDAP-Genossen im Kabinett Kiesinger/Brandt â€" je zwei von CDU und CSU und vier von der SPD. Gemessen an Mitgliederzahlen und Regierungsjahren schneidet die CDU auf dem Minister-Nazometer am besten ab, die FDP am schlechtesten, die SPD (man bedenke ihr Selbstbild!) wenig vorteilhaft.


Rehabilitierung auch durch die Linkspartei:
ZitatUmgekehrt könnte man den sozialliberalen Integrationswillen loben, übrigens auch den der SED: Sie war am 15. Juni 1946 die erste Partei, die einstigen NS-Parteigenossen die Mitgliedschaft eröffnete, nationale Sozialisten in volksdemokratische wandelte. Ex-Nazis standen bis 1975 noch an jeder Ecke, sie saßen in den industriellen, wissenschaftlichen und administrativen Führungsetagen â€" auch in der DDR.



http://www.fr-online.de/meinung/kolumne-ein-blick-auf-das-minister-nazometer,1472602,11627266.html (http://www.fr-online.de/meinung/kolumne-ein-blick-auf-das-minister-nazometer,1472602,11627266.html)
Interessantes Thema. Da hab ich noch was gelernt.... :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 19. März 2012, 06:36:11
Interessant, hätte ich nicht gedacht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Millennium_Challenge_2002
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 19. März 2012, 14:02:17
Zitat von: Wittmann13.2 am 19. März 2012, 06:36:11
Interessant, hätte ich nicht gedacht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Millennium_Challenge_2002
:eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 21. März 2012, 08:40:36
Hier mal ein Beispiel für Politikersprech. Das Interview von Herrn Kleber mit Präsident Ahmadinedschad:

http://www.youtube.com/watch?v=P2VJIOR8I3s (http://www.youtube.com/watch?v=P2VJIOR8I3s)

:susp: :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 21. März 2012, 13:23:02
Zitat von: Lt. Bölter am 21. März 2012, 08:40:36
Hier mal ein Beispiel für Politikersprech. Das Interview von Herrn Kleber mit Präsident Ahmadinedschad:

http://www.youtube.com/watch?v=P2VJIOR8I3s (http://www.youtube.com/watch?v=P2VJIOR8I3s)

:susp: :susp:


er wird sich nicht in einem erdloch vertecken  :carwag:

seinerzeit wurde in england ein jounalist ermordet der geheime dokumente über den irak krieg hatte , heute weiß jedes kind was da abgelaufen ist
bin mal gespannt wann der erste us öllaster in den iran fährt

er hat mehr als eine und ich gönn sie ihm
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 21. März 2012, 14:19:12
Zitat von: Spidermurphy am 21. März 2012, 13:23:02
er hat mehr als eine und ich gönn sie ihm
Was meinst Du? A-Bomben?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 21. März 2012, 21:30:12
Zitat von: Lt. Bölter am 21. März 2012, 14:19:12
Was meinst Du? A-Bomben?  :ka:


nun ja , ich habe jahrelang mit einem iraner zusammen gearbeitet und das sind hoch anständige menschen gewesen
und wenn der ami und andere befürchten müssen das bei einem angriff ihrerseits massive vergeltung droht da kann man jemandem schon mal was gönnen was vieleicht garnicht gut für ihn und andere ist

er wird nicht anfangen , allerdings denke ich mir das er noch was in der hinterhand hat , dafür war er mir zuruhig


PS
viel mir grade so ein
http://www.cdv-forum.de/cdvboard/deutsch/showthread.php?t=36245&page=2 (http://www.cdv-forum.de/cdvboard/deutsch/showthread.php?t=36245&page=2)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 26. März 2012, 10:34:53
Zitat von: Spidermurphy am 21. März 2012, 21:30:12
nun ja , ich habe jahrelang mit einem iraner zusammen gearbeitet und das sind hoch anständige menschen gewesen

Das wird einzelnen Individuen ja auch nicht abgesprochen.
Zitat von: Spidermurphy am 21. März 2012, 21:30:12und wenn der ami und andere befürchten müssen das bei einem angriff ihrerseits massive vergeltung droht da kann man jemandem schon mal was gönnen was vieleicht garnicht gut für ihn und andere ist
Abschreckung funktioniert fast ausschließlich durch Zweitschlagskapazität und die wäre außer gegen Israel nicht vorhanden. Von daher eher sinnlos...

Zitat von: Spidermurphy am 21. März 2012, 21:30:12er wird nicht anfangen , allerdings denke ich mir das er noch was in der hinterhand hat , dafür war er mir zuruhig
Vielleicht Material für schmutzige Bomben für Hamas oder Hizbollah?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 04. April 2012, 21:17:13
SS-Günther Grass und sein Gedicht zu Israel und dem Iran.  :grummel:

Hier ein Artikel der dem Gedicht Fakten aus Sicht des Schreibers bzw. Aussagen gegenüberstellt:

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article106156211/Guenter-Grass-seltsames-Verhaeltnis-zu-den-Fakten.html


Hoffentlich ist er nur verwirrt.... :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 08. April 2012, 15:19:03
Zitat von: Lt. Bölter am 04. April 2012, 21:17:13
SS-Günther Grass und sein Gedicht zu Israel und dem Iran.  :grummel:

Hier ein Artikel der dem Gedicht Fakten aus Sicht des Schreibers bzw. Aussagen gegenüberstellt:

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article106156211/Guenter-Grass-seltsames-Verhaeltnis-zu-den-Fakten.html


Hoffentlich ist er nur verwirrt.... :crazy6:
Naja. Am ganzen stört mich (einmal mehr!) einfach nur eines: anstatt sich mit der inhaltlichen Kritik an dem eigenen Verhalten auseinander zu setzen, wird lieber wieder die "Antisemit!"-Keule gegen den Kritiker rausgeholt. Erstens steht das Gedicht nicht im Zusammenhang mit dem Judentum als Religion, zum anderen geht es um sachliche Kritik. Aber ja, es ist natürlich viel einfacher, den mit dem Mahnfinger einfach als Antisemit hinzustellen und einen auf taubes Ã,,ffchen zu machen. :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 08. April 2012, 21:43:22
hä?..Antisemit ist nicht nur, wer die jüdische Religion ablehnt..

ansonsten..dummes Gedicht, das die Fakten verdreht..naja..im Iran jubeln sie jetzt..ob es das ist, was Grass wollte..er ist ja auch am Zurückrudern..er sollte diesen Text einziehen und korrigiert herausgeben..dann könnte man vielleicht darüber diskutieren..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 12. April 2012, 21:19:01
Zitat von: Nemez am 08. April 2012, 21:43:22
hä?..Antisemit ist nicht nur, wer die jüdische Religion ablehnt..
Richtig, Semit ist man aufgrund der Sprachwurzeln (inkl. der arabischen Sprache). Ich sprach vom umgangssprachlichen Antisemitismus.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 26. April 2012, 20:17:13
Hilfe ich bin ein Nazi! Hab gerade den Wahl-o-mat durchlaufen lassen und bin NPD Wähler :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 26. April 2012, 20:33:17
Zitat von: Wittmann13.2 am 26. April 2012, 20:17:13
Hilfe ich bin ein Nazi! Hab gerade den Wahl-o-mat durchlaufen lassen und bin NPD Wähler :eek:


Was sollen wir jetzt dazu sagen. :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 26. April 2012, 20:34:17
Sagen?

Steinigen...


Oder kann man den Test beliebeig wiederholen bis es passt?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 26. April 2012, 23:17:34
Zitat von: Wittmann13.2 am 26. April 2012, 20:17:13
Hilfe ich bin ein Nazi!


bei deinem Nick irgendwie unvermeidbar..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 26. April 2012, 23:18:19
Zitat von: Wittmann13.2 am 26. April 2012, 20:17:13
Hilfe ich bin ein Nazi! Hab gerade den Wahl-o-mat durchlaufen lassen und bin NPD Wähler :eek:

ich auch  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 27. April 2012, 07:49:39
Ich bin irgendwas "Familie"  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 27. April 2012, 13:29:51
Ich glaub es lag an den Kohlekraftwerken?  :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 27. April 2012, 14:01:41
Zitat von: Wittmann13.2 am 26. April 2012, 20:17:13
Hilfe ich bin ein Nazi! Hab gerade den Wahl-o-mat durchlaufen lassen und bin NPD Wähler :eek:


hm, nach wahl-o-mat müsste ich die cdu wählen und die spd, sind irgendwie gleich auf....kurioses ergebnis, das.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 27. April 2012, 15:04:46
npd, linke, piraten...

meingott sind ja auch schwierige zeiten, oder? :D :D :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 27. April 2012, 15:47:02
 :D :D :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 27. April 2012, 15:54:04
Ãœbereinstimmung Partei

SPD

PIRATEN

DIE LINKE

Was soll ich da sagen. :fg: :D

Ups ich darf ja garnicht wählen bei euch. :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 27. April 2012, 19:56:00
Zitat von: JAG am 27. April 2012, 15:54:04
Ãœbereinstimmung Partei

SPD

PIRATEN

DIE LINKE

Was soll ich da sagen. :fg: :D

Ups ich darf ja garnicht wählen bei euch. :fg:
Deine Stadt ist schon genug verschuldet.  :p
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 28. April 2012, 11:21:53
Zitat von: Lt. Bölter am 27. April 2012, 19:56:00
Deine Stadt ist schon genug verschuldet.  :p
:devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Mai 2012, 09:18:09
Haben wir heute den 1. April?  :susp:

http://www.tagesschau.de/ausland/bhopal124.html

ZitatVerhandlungen kurz vor dem Abschluss
Giftmüll aus Bhopal soll in Deutschland entsorgt werden


Bhopal in Indien steht für den schlimmsten Chemieunfall der Geschichte. Auf dem verwaisten Gelände der US-Firma Union Carbide lagern noch immer 350 Tonnen Giftmüll. Die sollen nun laut indischen Angaben in Deutschland entsorgt werden. Letzte Details würden gerade geklärt.


ZitatUmweltexperte Bidwai freut sich über das deutsche Engagement. Warnt aber zugleich, dass es auch für die Menschen in der Bundesrepublik nicht ganz ungefährlich sei, wenn man die tückischen Substanzen dorthin verschiffe: "Ich bin ein bisschen überrascht, dass die anbieten, diese ganze Operation für eine relativ geringe Menge Geld durchzuführen." Die Firmen, die für die Entsorgung in Indien in Frage kämen, hätten nicht das notwendige Know-How. Die Deutschen aber sehr wohl, so der Umweltexperte.


Kann sich doch eigentlich nur um nen Scherz handeln.  :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 24. Mai 2012, 17:52:08
Zitat von: Dr. KIKA am 24. Mai 2012, 09:18:09
Haben wir heute den 1. April?  :susp:

http://www.tagesschau.de/ausland/bhopal124.html

Kann sich doch eigentlich nur um nen Scherz handeln.  :eek:


ich leg mich mal weit aus dem fenster

ZitatUS-Firma Union Carbide


krieg verloren = reparationszahlungen = deal  :ka:
bündnissfall , bundeswehr kann zuhaus bleiben = deal  :ka:

wenn die das für ein appel und ein ei machen kann ja was nicht stimmen , und wer soll das in deutschland machen ? , leihsklaven aus burgundi für 1.50 euro am tag ?

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 25. Mai 2012, 11:38:55
ZitatUSB-Sticks und Speicherkarten werden von 1. Juli an erheblich mehr kosten: Die Verwertungsgesellschaft Gema erhöht die Abgabe auf Speichermedien um 1850 Prozent. Der genannte Grund: technischer Fortschritt.

USB-Sticks und Speicherkarten werden ab 1. Juli deutlich teurer. Dann greift der neue, einseitig von der Gema festgesetzte Tarif, mit dem die Abgabe auf diese Speichermedien von derzeit 10 Cent auf bis zu 1,95 Euro steiget, wie Gema-Sprecher Peter Hempel in München sagte...
http://www.sueddeutsche.de/digital/usb-sticks-und-speicherkarten-gema-erhoeht-speicher-gebuehren-um-prozent-1.1366645
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 25. Mai 2012, 12:21:37
wo haben die eigentlich alle mathe gehabt? 10 cent zu 1,95 â,¬ sind 1950% und nicht 1850. :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 25. Mai 2012, 12:48:05
Hier könnt ihr mal gucken, wo wir sonst noch so an die Gema sinnlos bezahlen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe

:insane:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 25. Mai 2012, 17:17:56
Zitat von: Bluebee am 25. Mai 2012, 12:21:37
wo haben die eigentlich alle mathe gehabt? 10 cent zu 1,95 â,¬ sind 1950% und nicht 1850. :devil:
1950% im Total, ja. Aber die Zunahme, von der die Rede war, beträgt nur 1850%... :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 25. Mai 2012, 20:39:47
Zitat von: Heyerlee am 25. Mai 2012, 17:17:56
1950% im Total, ja. Aber die Zunahme, von der die Rede war, beträgt nur 1850%... :wink:


mathematiker unter sich  :D

ich machs mit der umgekehrten " polnischen notation " und geh auf den trödel , da kostet das nur die hälfte  ;)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 29. Mai 2012, 18:01:23
Zitat von: Spidermurphy am 25. Mai 2012, 20:39:47
mathematiker unter sich  :D

ich machs mit der umgekehrten " polnischen notation " und geh auf den trödel , da kostet das nur die hälfte  ;)
Weil vom Laster gefallen..... :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 29. Mai 2012, 19:39:20
Zitat von: Lt. Bölter am 29. Mai 2012, 18:01:23
Weil vom Laster gefallen..... :D
Goldie? WO?! :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 04. Juni 2012, 08:35:54
Lieferung von U-Booten an Israel die die mit Atomwaffen bestücken. Finde ich nicht so schlimm. Was mich stört ist nur das sie die wohl geschenkt bekommen!?

P.S. Achja, natürlich sollten wir jetzt dem Iran U-Bootabwehrwaffen verkaufen...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Juni 2012, 08:43:24
Natürlich bekommen die die Boote von uns geschenkt. Wobei wir uns bei den restlichen Lieferungen wohl nur mit 135mio â,¬ pro Stück beteidigen.
Es wird also günstiger. Sieh es als Subventionen für die deutsche Werft an.  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 13. Juni 2012, 17:02:37
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2012/06/13/polizei-gegen-abgeordnete-ist-kein-grund-zum-jubeln/

Zitat13.6.2012 Polizei gegen Abgeordnete ist kein Grund zum Jubeln (http://www.lawblog.de/index.php/archives/2012/06/13/polizei-gegen-abgeordnete-ist-kein-grund-zum-jubeln/) Im sächsischen Landtag hat der Präsident heute die Polizei geholt, um alle Abgeordneten der NPD-Fraktion abführen zu lassen. Die Parlamentarier waren von der Sitzung ausgeschlossen worden, weil sie â€" entgegen der Geschäftsordnung â€" Kleidung des Labels Thor Steinar trugen. Erst als die Polizei kam, verließen die Abgeordneten den Saal.

Hm, finde ich schwierig. Klar ist es wegen der Klamotten übertrieben, aber welche Möglichkeit hat der Präsi in so einem Parlament denn sonst noch, das "Recht" des Hauses durch zu setzen? Bitte sagen half ja wohl nicht.  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 13. Juni 2012, 17:07:12
dabei hat der Steinar so schöne Klamotten.  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 14. Juni 2012, 00:15:55
Zitat von: amaya am 13. Juni 2012, 17:07:12
dabei hat der Steinar so schöne Klamotten.  :roll:

zwo räder passen au ny yedm
manche brauchn vier :roll:

und kommen au ni weiter,als mit zwei#

auzzerdem hat übr d'Nacht das Einheithaus auffer Zwickauer in Kammtz yebrannt
dungle Yestallten sah man aus Tavernen..
Husche im Busche :ka: ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 14. Juni 2012, 00:21:16
Denke nur,43 Storm is ya gratt durchs Yericht here
bei Deep Purple hüs es,Stormbringer sind nur die Botn,nich die Botschaft..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 15. Juni 2012, 18:40:20
Thor Steinar geht nun mal gar nicht! Ich habe volles Verständnis für diese Aktion!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 15. Juni 2012, 20:11:01
wieso? die wurden vor Jahren nach Dubai verkauft, die Symbole geändert und inzwischen werden die sogar von Faschos boykottiert. was will man mehr?
coole Klamotten sinds auf jeden Fall, irgendwann besorg ich mir auch mal welche, gehe ja eh nicht ins Stadion, oder irgendeinen Landtag.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 16. Juni 2012, 16:42:14
meinst du solche kleidung?

(http://www.thorsteinar.de/images/product_images/popup_images/3684_4.jpg)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 16. Juni 2012, 18:39:40
eher die T-Shirts und Jacken, Shorts hab ich genug  :D und Blusen trage ich eher weniger^^
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 23. Juni 2012, 22:30:08
das die amis sich für nichts zu schmutzig sind pfeifen ja die spatzen von den dächern
aber selbst dieses "" berühmte "" tank battle am kölner dom im ww2 ist gefälscht

http://www.youtube.com/watch?v=6vb6vaUGy28&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=6vb6vaUGy28&feature=related)

in den videos und den ganzen berichten wird ja behauptet das ein pershing den panther abgeschossen hat , in wahrheit haben die amis den panther am kölner dom mit einem gekaperten 2. panther angegriffen , getäucht und abgeschossen ( war schon im ww2 verboten )
später wurde diese ganze szene nachgestellt und behauptet das ein pershing den panther dort abgeschossen hätte
das geschah nicht von ungefähr , man wollte so einen " müll " pershing in ein gutes licht stellen , es ging halt wie heute auch um mächtig viel kohle

quelle:
http://www.rheindvd.de/Nahaufnahmen.html (http://www.rheindvd.de/Nahaufnahmen.html)

dieses dokumentation ist schon sehenswert , zumal vieles wiederlegt wird was bisher so behautet wurde
nicht das ich ein kriegsfanatiker wäre , aber micht kotzt es an wenn ihrgendwelcher abschaum ob ganz oben oder ganz unten etwas behauptet was nicht stimmt
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 03. Juli 2012, 17:20:30
da wird sich diese lizensrechte mafia aber gewaltig in arch beissen

http://www.computerbase.de/news/2012-07/eugh-gebrauchte-software-darf-weiterverkauft-werden/ (http://www.computerbase.de/news/2012-07/eugh-gebrauchte-software-darf-weiterverkauft-werden/)

schade nur das die firma um die es da geht mittlerweile pleite ist
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. Juli 2012, 23:35:41
Mir fehlen da echt die Worte:


http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108124972/Bundestag-verkauft-Buergerrechte-in-nur-57-Sekunden.html (http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108124972/Bundestag-verkauft-Buergerrechte-in-nur-57-Sekunden.html)




Vor allem frage ich mich, warum die Oposition nur mit ner Hand voll Männchen da sitzt, wenn sie doch dagegen ist.  :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 09. Juli 2012, 10:23:58
Zitat von: Dr. KIKA am 08. Juli 2012, 23:35:41
Vor allem frage ich mich, warum die Oposition nur mit ner Hand voll Männchen da sitzt, wenn sie doch dagegen ist.  :argh:


>>Übrigens: Als das Parlament abstimmte, übertrug das Fernsehen live das Europameisterschaftsspiel Deutschland gegen Italien. Gut möglich also, dass der Fußball die Parlamentarier an diesem Abend einfach mehr interessierte.<<
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 11. Juli 2012, 10:55:06
Zitat von: Dr. KIKA am 08. Juli 2012, 23:35:41
Mir fehlen da echt die Worte:


http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108124972/Bundestag-verkauft-Buergerrechte-in-nur-57-Sekunden.html (http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108124972/Bundestag-verkauft-Buergerrechte-in-nur-57-Sekunden.html)




Vor allem frage ich mich, warum die Oposition nur mit ner Hand voll Männchen da sitzt, wenn sie doch dagegen ist.  :argh:
Da bin ich doch immer wieder froh, dass wir bei uns gegen jedes Gesetz das Referendum ergreifen können, das uns nicht passt, sobald es vom Parlament verabschiedet wurde. :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. Juli 2012, 15:01:52
Was ist eigentlich aus dem Betreuungsgeld geworden? Ich hab da letztens so schicke Alufelgen gesehen.... :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 30. Juli 2012, 17:09:42
ihrgendwie entwickelt sich das langsam aber sicher zu einer lachnummer was die "" publisher "" sich mittlerweile alles erlauben

http://www.computerbase.de/news/2012-07/ubisofts-uplay-bietet-backdoor-zugriff/ (http://www.computerbase.de/news/2012-07/ubisofts-uplay-bietet-backdoor-zugriff/)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 30. Juli 2012, 17:58:40
Zitat von: Spidermurphy am 30. Juli 2012, 17:09:42
ihrgendwie entwickelt sich das langsam aber sicher zu einer lachnummer was die "" publisher "" sich mittlerweile alles erlauben

http://www.computerbase.de/news/2012-07/ubisofts-uplay-bietet-backdoor-zugriff/ (http://www.computerbase.de/news/2012-07/ubisofts-uplay-bietet-backdoor-zugriff/)
Und wieder leiden die ehrlichen Kunden... weil die anderen mit ihrer gehackten Version das Teil ja eben nicht haben. :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 31. Juli 2012, 17:13:01
Zitat von: Heyerlee am 30. Juli 2012, 17:58:40
Und wieder leiden die ehrlichen Kunden... weil die anderen mit ihrer gehackten Version das Teil ja eben nicht haben. :roll:


hin und wieder gibts auch noch nen patch gratis dazu der die gröbsten fehler ausbessert , was der publisher oder der software entwickler nicht hin bekommt  :insane: , alles schon da gewesen  ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 01. August 2012, 13:10:52
die rettung aus der euro krise, der 21.12.2012. ich habe es natürlich immer schon gewußt........ :D

http://www.spiegel.de/wirtschaft/wolfgang-muenchau-nur-der-weltuntergang-kann-den-euro-noch-retten-a-846560.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/wolfgang-muenchau-nur-der-weltuntergang-kann-den-euro-noch-retten-a-846560.html)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 09. August 2012, 00:14:17
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/ZDFzoom/2942346/23270752/8ec571/Giftiges-Licht.html (http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/ZDFzoom/2942346/23270752/8ec571/Giftiges-Licht.html)


Glühlampenschmuggel lohnt sich, Mir kommt so ne Energiesparlampe nicht in die Bude!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 09. August 2012, 08:27:21
Lol, das war doch klar. Die Lobby der Lampenind. wird das schon machen. Glühlampen weg, Energiesparlampen verkaufen,ach die sind giftig, kauft unsere LED Leuchtmittel... :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 09. August 2012, 09:00:28
Zitat von: Wittmann13.2 am 09. August 2012, 08:27:21
Lol, das war doch klar. Die Lobby der Lampenind. wird das schon machen. Glühlampen weg, Energiesparlampen verkaufen,ach die sind giftig, kauft unsere LED Leuchtmittel... :crazy6:
Vor allem macht bei uns in der Schweiz, und ich nehme mal an, das wird in Deutschland nicht grossartig anders sein, der Glühlampenverbrauch nur irgendwo bei 2-3% des gesamten Elektrizitätsverbrauches aus... die Energiesparlampen sind zwar medienwirksam, wirklich bringen tun die aber nichts. Ausser, wie du sagst, es wird gleich auf LED umgestellt (ich habe so eine Lampe auf dem Nachttisch, das funzt prima). :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 09. August 2012, 10:07:35
 :D in der DDR Lampe mit 150.000 stunden lebensdauer entwickelt
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 10. August 2012, 07:00:32
Die leute drehen auch am Rad was die Energiekosten berifft. Wir hatten jetzt einen Kunden der wollte einen elektr, Torantrieb. Fragt der mich wie hoch der Standbyverbrauch des Antriebes ist.  :crazy6: Ich habe ihm gesagt wenn er bei der gartenarbeit zweimal die selbe Hose anzieht muß seine frau einmal weniger waschen dann spart er mehr...

LED ist auch noch nicht das beste. Aufzüge auf LED umgerüstet(teure Markenhersteller), nach 1,5 Jahren kaum noch Helligkeit war der TÜV am meckern. Hersteller angerufen, Antwort: Ja das waren noch die alten Serien mit denen hatten wir Probleme, unsere neuen sind aber super und halten lange...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 10. August 2012, 10:05:48
hey, ich weiß nicht was ihr habt. die wirtschaft muß brummen. produkte die länger halten ruinieren uns alle. in diesem sinne: von den chinesen lernen, heißt siegen lernen..... :hammer: :hammer: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Heyerly am 10. August 2012, 15:22:29
Zitat von: Bluebee am 10. August 2012, 10:05:48
hey, ich weiß nicht was ihr habt. die wirtschaft muß brummen. produkte die länger halten ruinieren uns alle. in diesem sinne: von den chinesen lernen, heißt siegen lernen..... :hammer: :hammer: :hammer:
Hoch lebe die Wegwerfgesellschaft... :carwag:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 10. August 2012, 21:18:30
Das Video ist von 2004!  :carwag:


https://www.youtube.com/watch?v=ko5CCSomDMY&feature=player_embedded#! (https://www.youtube.com/watch?v=ko5CCSomDMY&feature=player_embedded#!)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 11. August 2012, 00:12:02
http://www.welt.de/politik/deutschland/article108562026/Berlins-neuem-Grossflughafen-droht-die-Insolvenz.html



:D :D :D  is das peinlich :crazy6: :crazy6: :crazy6:
ZitatBerlins neuem Großflughafen droht die Insolvenz

Der Flughafenneubau BER gerät zum Desaster. Kredite bekommt die Flughafengesellschaft derzeit keine mehr, die Reserven reichen nur noch bis Jahresende. Eine Insolvenz ist nicht mehr auszuschließen.

Der Bau des künftigen Hauptstadtflughafens BER entwickelt sich zu einem einzigen Fiasko: Nach der zweifachen Verschiebung des Eröffnungstermins droht dem Flughafen jetzt auch noch das Geld auszugehen. Eine Insolvenz wird nicht mehr ausgeschlossen. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) ist zwar noch flüssig, doch die vorhandenen Finanzmittel reichen voraussichtlich nur bis zum Ende des Jahres.

Das Problem ist: Die Gesellschaft â€" bestehend aus dem Bund und den beiden Ländern Berlin und Brandenburg â€" kann keine neuen Schulden machen. Wie die Brandenburger Landesregierung jetzt auf eine Kleine Anfrage aus der CDU-Fraktion in Brandenburg mitteilte, "ist die FBB in der gegebenen Ertrags- und Kostenstruktur nicht in der Lage, zusätzliche Kredite aufzunehmen und zu bedienen". Angeblich haben bereits mehrere Banken neue Kredite verweigert, heißt es in Regierungskreisen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 04. September 2012, 19:05:26
ZitatBerlin Außenminister Guido Westerwelle hat die Gegner des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zur Bildung einer Übergangsregierung aufgerufen. „Wir brauchen dringend eine gemeinsame Plattform aller oppositioneller Gruppen, die sich der Demokratie, der Toleranz und dem Pluralismus verschrieben haben“, sagte der FDP-Politiker am Dienstag in Berlin. Es werde dringend eine Übergangsregierung benötigt, die von diesen Gruppen getragen werde, erklärte er zum Auftakt einer Fachtagung zum wirtschaftlichen Wiederaufbau Syriens nach dem Sturz von Präsident Baschar al-Assad. Derzeit ist die Opposition in Syrien zersplittert. Die Westmächte, die die Rebellen unterstützen, haben keinen zentralen Ansprechpartner.


:crazy6: :crazy6: :crazy6:
der will schon das fell des syrischen löwen verteilen bevor es erlegt ist
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 04. September 2012, 19:08:43
übrigens wird die Flughafenbauruine vielleicht ende 2013 fertig > falls die net insolvent gehe und der staat erst ne sondersteuer eintreiben muss um das teil fertig zu baue :down: :down: :down:

ZitatDie Probleme auf der Baustelle in Schönefeld nehmen indes nicht ab. Die Bauarbeiten ruhen derzeit fast vollständig.

Am Freitag inspizierten nach Informationen der "Berliner Morgenpost" Experten des Bundesverkehrsministeriums den Flughafen. Dabei habe Amann deutlich gemacht, dass die Bauarbeiten erst "in einigen Wochen" wieder voll aufgenommen würden, berichtete die Zeitung. Zuvor seien Probleme wie die richtige Belegung von Kabeltrassen zu lösen und weitere Anlagentests nötig. Derzeit werde nur noch an den Pavillons für den Check-In und für die Flugsicherheitskontrollen gebaut.

Der Verkehrsausschuss des Bundestags will die Baustelle am 12. September besichtigen, auf der nach wie vor die Brandschutzanlage die größten Probleme bereitet. Die technischen Abläufe funktionierten auch deshalb nicht, weil die Planungen der Firmen nicht aufeinander abgestimmt seien, hieß es in dem Zeitungsbericht. Die Pläne seien nicht einmal vollständig.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. September 2012, 19:47:47
Zitat von: svk am 04. September 2012, 19:08:43
übrigens wird die Flughafenbauruine vielleicht ende 2013 fertig > falls die net insolvent gehe und der staat erst ne sondersteuer eintreiben muss um das teil fertig zu baue :down: :down: :down:


da stellt sich mir die frage da dieser protzbau ja aus steuermitteln ( also unser aller geld ) finanziert wird und letzendlich auch fertiggestellt wird ob die bürger dieses staates freie kost logie haben werden , oder wie auch immer an den einnahmen beteiligt werden
wenn das ding mal in betrieb gehen sollte könnte man ja 20-25 % des gewinnes nach steuern in die rentenkassen fließen lassen  :ka:

aber diese rechnug ist " denen " mit sicherheit viel zu einfach , die kohle versickert mit sicherheit über 10 ecken im nirwana ( goto :nil )
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 12. September 2012, 10:48:14
http://www.spiegel.de/politik/ausland/demonstranten-stuermen-us-konsulate-in-bengasi-und-kairo-ein-toter-a-855288.html



Ich bin ja immer der Meinung das alle Menschen gleich sind.  Aber ich behaupte mal, ich bin der bessere Mensch als solche Religionsvollpfosten...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 17. September 2012, 09:28:46
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/inselproteste-japanische-firmen-stoppen-produktion-in-china-a-856147.html


Die Welt dreht durch! :eek: :eek: :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 17. September 2012, 18:40:02
nö das hat man doch immer irgendwo am start so nen kram

die leute könne einfach net ihr leben entspannt abarbeiten die wolle immer spannung spaß und schokolade :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 24. September 2012, 20:25:44
ZitatEINWANDERUNG
Duisburg-Hochfeld „ist nicht zu retten“ â€" Bürger kritisiert Behörden
24.09.2012 | 13:37 Uhr


Viele Anwohner in Duisburg-Hochfeld haben resigniert. Michael Willhardt engagiert sich im Klüngelclub und im Verein Zukunftsstadtteil für das Viertel. Selbst er kommt zum Schluss: "Hochfeld ist nicht zu retten." Foto: Lars Fröhlich
Duisburg.   Dr. Michael Willhardt engagiert sich im Klüngelclub und im Verein Zukunftsstadtteil in und für Hochfeld. An ein gutes Ende für das Problemviertel, in dem tausende Einwanderer aus Rumänien und Bulgarien leben, glaubt er nicht mehr. Angeblich wollen noch 6000 Armutsflüchtlinge nach Duisburg.


http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-hochfeld-ist-nicht-zu-retten-buerger-kritisiert-behoerden-id7128966.html (http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-hochfeld-ist-nicht-zu-retten-buerger-kritisiert-behoerden-id7128966.html)

Ich bin immer wieder verwundert, wie sich einige "Bürgernahe" Politiker ihn ihren vornehmen Vortstadt Stadteilen zu der Erkenntnis niederlassen, es gebe kein Einwanderungsproblem.
Da wir im Einzugskreis von Duisburg wohnen tauchen diese "Zuwanderer" auch hier auf, um hier Beute zu machen.

Zb.: http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/moers/nachrichten/82-jaehrige-schlaegt-raeuber-beute-aus-der-hand-1.2967216

Wie es in Hochfeld und Bergheim jetzt genau zu geht, davon kann ich mir garkein Bild machen.
Die Berichte der Anwohner sind katastrophal. Da wird tatsächlich einfach so auf die Straße gekackt, und alles was nicht Niet und Nagelfest ist, wird hemmungslos geklaut.

Es passiert aber nichts. Warum taucht der Zoll nicht am Schwarzarbeiter-Strich auf?  :confused:
Kann doch nicht so schwer sein, da mal nen paar Kennzeichen von Leute die da welche Mitnehmen zu notieren.

Angeblich kann man nicht viel machen, komisch nur, das wenn es um Rechte in NRW geht, es kein Problem gibt morgens um 6Uhr 50 Türen auf einmal ein zu treten.
Habe da rechtlich keine Ahnung, aber es wird ja wohl möglich sein, mal in diesen Wohnbunkern ne Razzia durch zu führen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 25. September 2012, 01:55:26
Zitat von: Dr. KIKA am 24. September 2012, 20:25:44
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-hochfeld-ist-nicht-zu-retten-buerger-kritisiert-behoerden-id7128966.html (http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-hochfeld-ist-nicht-zu-retten-buerger-kritisiert-behoerden-id7128966.html)

Ich bin immer wieder verwundert, wie sich einige "Bürgernahe" Politiker ihn ihren vornehmen Vortstadt Stadteilen zu der Erkenntnis niederlassen, es gebe kein Einwanderungsproblem.
Da wir im Einzugskreis von Duisburg wohnen tauchen diese "Zuwanderer" auch hier auf, um hier Beute zu machen.

Zb.: http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/moers/nachrichten/82-jaehrige-schlaegt-raeuber-beute-aus-der-hand-1.2967216

Wie es in Hochfeld und Bergheim jetzt genau zu geht, davon kann ich mir garkein Bild machen.
Die Berichte der Anwohner sind katastrophal. Da wird tatsächlich einfach so auf die Straße gekackt, und alles was nicht Niet und Nagelfest ist, wird hemmungslos geklaut.

Es passiert aber nichts. Warum taucht der Zoll nicht am Schwarzarbeiter-Strich auf?  :confused:
Kann doch nicht so schwer sein, da mal nen paar Kennzeichen von Leute die da welche Mitnehmen zu notieren.

Angeblich kann man nicht viel machen, komisch nur, das wenn es um Rechte in NRW geht, es kein Problem gibt morgens um 6Uhr 50 Türen auf einmal ein zu treten.
Habe da rechtlich keine Ahnung, aber es wird ja wohl möglich sein, mal in diesen Wohnbunkern ne Razzia durch zu führen.


das ist jetzt kein witz , aber ich würde mich nicht wundern wenn die " zuwanderer " sich auf das besatzungsrecht berufen , da hat dann ein einfacher polizist nix mehr zumelden , der kann dann wieder fahren und deutsche autofahrer abzocken ( wegelagerei )

http://www.novertis.com/wpress/wp-content/uploads/2011/10/polizeigewerkschafter-bestc3a4tigt-rechtslage1.pdf (http://www.novertis.com/wpress/wp-content/uploads/2011/10/polizeigewerkschafter-bestc3a4tigt-rechtslage1.pdf)
ZitatFür wen soll das dann gut sein? (im Übrigen wurde in dem 2. Bundesbereinigungsgesetz (2.
BMJBBG) im Rahmen einer doppelten Verneinung zum Besatzungsrecht jenes wieder
hergestellt)
Also hier noch mal ganz deutlich. Ich habe Angst…
Volker Schöne
Landesvorstand
Quelle: Deutsche Polizeigewerkschaft vom 28.09.2011



http://www.buzer.de/gesetz/424/a175767.htm (http://www.buzer.de/gesetz/424/a175767.htm)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 25. September 2012, 11:31:43
Pünktlich zu Weihnachtsreisewelle erhöht die Bahn die Fahrpreise :down:


http://de.nachrichten.yahoo.com/deutsche-bahn-erh%C3%B6ht-ab-dezember-preise-090258713--finance.html

ZitatDie Deutsche Bahn erhöht mit dem Fahrplanwechsel im Dezember ihre Preise. Durchschnittlich sollen die Ticketpreise um 2,8 Prozent steigen, wie das Unternehmen in Berlin mitteilte. Grund für die Preiserhöhung seien vor allem die kontinuierlich steigenden Energiekosten. Der Maximalpreis im deutschen Fernverkehrsnetz für eine einfache Fahrt in der zweiten Klasse - zum Beispiel von Hamburg nach München - steige dann von 135 auf 139 Euro. Die Preise für Reservierungen werden laut Bahn nicht angehoben.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 25. September 2012, 17:57:21
Zitat von: Spidermurphy am 25. September 2012, 01:55:26
das ist jetzt kein witz , aber ich würde mich nicht wundern wenn die " zuwanderer " sich auf das besatzungsrecht berufen , da hat dann ein einfacher polizist nix mehr zumelden , der kann dann wieder fahren und deutsche autofahrer abzocken ( wegelagerei )

http://www.novertis.com/wpress/wp-content/uploads/2011/10/polizeigewerkschafter-bestc3a4tigt-rechtslage1.pdf (http://www.novertis.com/wpress/wp-content/uploads/2011/10/polizeigewerkschafter-bestc3a4tigt-rechtslage1.pdf)

http://www.buzer.de/gesetz/424/a175767.htm (http://www.buzer.de/gesetz/424/a175767.htm)
Und dann landen wir hier:

http://www.welt.de/kultur/history/article109374718/Deutschland-Feindstaat-der-Vereinten-Nationen.html (http://www.welt.de/kultur/history/article109374718/Deutschland-Feindstaat-der-Vereinten-Nationen.html)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 04. Oktober 2012, 00:14:29
ZitatDie türkischen Streitkräfte haben nach dem Tod von fünf Zivilisten durch Granatenbeschuss aus Syrien Vergeltungsangriffe gestartet. "Die Türkei wird solche Provokationen des syrischen Regimes, die unsere nationale Sicherheit bedrohen, niemals ungestraft lassen", erklärte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Abend in Ankara. Der NATO-Rat wurde noch für den Abend zu einer Dringlichkeitssitzung einberufen.


es wird wieder etwas spannender :D

so langsam sollten die türken ihre besatzungstruppen für syrien ankleiden :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 04. Oktober 2012, 10:24:56
ZitatDie seit Beginn des Aufstands in Syrien andauernden Spannungen zwischen den Nachbarstaaten waren am Mittwochnachmittag schlagartig eskaliert, als durch den Einschlag syrischer Mörsergranaten im türkischen Grenzort Akcakale fünf Zivilisten getötet wurden, darunter eine Mutter und ihre Kinder. Der Ort liegt gegenüber des umkämpften syrischen Grenzpostens Tall al-Abjad. Wie die Nachrichtenagentur AFP aus Sicherheitskreisen erfuhr, setzte die türkische Armee ihren Beschuss syrischer Ziele am Donnerstag fort.


auch heute wird seit 5.45 zurück geschosse
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 04. Oktober 2012, 14:26:55
Haben die Syrer ein Radiosender in Glei..- äh Akcakale überfallen?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 04. Oktober 2012, 15:56:02
ZitatIn nicht-öffentlicher Sitzung in Ankara stimmten 286 Abgeordnete für das auf ein Jahr befristete Mandat für Auslandseinsätze, 92 dagegen, wie der Nachrichtensender CNN-Türk meldete. Laut einer Meldung des türkischen Senders NTV erhielt die Vorlage 320 Ja-Stimmen.


http://de.nachrichten.yahoo.com/t%C3%BCrkei-ruft-konflikt-syrien-un-sicherheitsrat-044020640.html

jetzt habe die offiziell beschlosse Krieg spiele zu dürfe > mal sehe was daraus wird
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2012, 16:43:43
kann ich dir jetzt schon sagen, Mutti wird erstmal unsere Jungs runterschicken, die Türken ziehen sich dann zurück, und wir metzeln dann weiter rum.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 04. Oktober 2012, 18:06:42
naja im moment sind die syrer am "SORRY" sage

sieht noch nicht nach mehr als granten über grenze schicken aus

wobei
Zitatkann ich dir jetzt schon sagen, Mutti wird erstmal unsere Jungs runterschicken, die Türken ziehen sich dann zurück, und wir metzeln dann weiter rum.


die soll mal nich auf solche ideen kommen > hab erst vor 1,5 jahre komplett neue Reservistenausrüstung bekomme und wurd zum pionier abteilung brückenbau fortgebildet :crazy6:

stehe irgendwie noch auf der liste für so spaß im Ausland :devil:
so nen massiver ausbau solcher tätigkeiten könnt dazu führe das die mir anrufe :no: :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. Oktober 2012, 18:57:05
Zitat von: svk am 04. Oktober 2012, 18:06:42
naja im moment sind die syrer am "SORRY" sage

sieht noch nicht nach mehr als granten über grenze schicken aus

wobei
die soll mal nich auf solche ideen kommen > hab erst vor 1,5 jahre komplett neue Reservistenausrüstung bekomme und wurd zum pionier abteilung brückenbau fortgebildet :crazy6:

stehe irgendwie noch auf der liste für so spaß im Ausland :devil:
so nen massiver ausbau solcher tätigkeiten könnt dazu führe das die mir anrufe :no: :crazy6:


reg dich nicht auf , in afganistan haben die auch """" nur """" brunnen gebaut  :D
sagste einfach sie wären falsch verbunden , hier wäre das brückenbau kommando  :carwag:

ontopic
deutschland ist pleite , das kann die "" mutti "" sich garnicht leisten
bei vebeg sind die ihr kriegs spielzeug am verramschen nach dem motto " was das zeug nur hergibt "

https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/browse.htm (https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/browse.htm)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 04. Oktober 2012, 20:11:03
meinst das interessiert Mutti ob Schland Pleite ist? Sind ja schließlich die armen, unverstandenen Türken.  :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. Oktober 2012, 23:16:34
Zitat von: amaya am 04. Oktober 2012, 20:11:03
meinst das interessiert Mutti ob Schland Pleite ist? Sind ja schließlich die armen, unverstandenen Türken.  :roll:


nö , nicht im gerinsten
die hat ihre leute die das geld schon ranschaffen
bei uns " nebenan " ist eine kreisstadt , die hatte ein doch recht großes zentrallager einer sehr bekannten telefon firma zu zeiten als die beschäftigten mehrheitlich noch beamte waren
dieses lager wurde einfach zu gemacht , nun kam es das gewisse herrschafften sich untereinander ausheulten das man das geld doch garnicht habe
nun ja ihrgendwie haben die das dann wohl doch " rangeschafft "

was mich nur ankotzt ist das sich da ein paar arbeitsscheue flach...... meinen prügeln zumüssen und ganze völker ins unglück stürzen
als der "" russe "" ( hoch anständige und fleiße menschen ) noch kam konnte man dem ganzen ja noch einen sinn abgewinnen , wenn auch nur mit viel phantasie ( anderer leuts alpträume )
und jetzt denkt wer auch immer , wir haben den müll und eh der vollends verrottet entsorgen wir den doch im ausland  :argh:
hat in dem sinne aber auch was für sicht , so bleiben dem deutschen steuerzahler milliarden an entsorgungs kosten erspart

will nun nicht noch einen link von dieser staatlichen entsorgungsfirma posten , nicht das das nochmal ärger gibt

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 05. Oktober 2012, 13:00:12
Zitat von: svk am 04. Oktober 2012, 18:06:42

hab erst vor 1,5 jahre komplett neue Reservistenausrüstung bekomme und wurd zum pionier abteilung brückenbau fortgebildet :crazy6:

stehe irgendwie noch auf der liste für so spaß im Ausland :devil:
so nen massiver ausbau solcher tätigkeiten könnt dazu führe das die mir anrufe :no: :crazy6:


Bleib locker! Du baust erst hinterher eine Brücke der Völkerverständigung!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 05. Oktober 2012, 16:38:11
 :D :D :D

so nen alten sack wie mich rufe die eh net mehr an :D

ZitatBleib locker! Du baust erst hinterher eine Brücke der Völkerverständigung!

hm hab aber nur gelernt kriegsbrücke zu bauen

(http://www.pioniertruppe.com/images/bundeswehr/mgb.JPG)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 05. Oktober 2012, 22:55:38
Zitat von: svk am 05. Oktober 2012, 16:38:11
:D :D :D

so nen alten sack wie mich rufe die eh net mehr an :D
hm hab aber nur gelernt kriegsbrücke zu bauen

(http://www.pioniertruppe.com/images/bundeswehr/mgb.JPG)

haltn für falsch
es könnte sich ya auch um eine Brücke des Sieges handeln.

den nur dafur hamma d'Merd yayemmacht,
wegträtn,wir werden aus sie zurückkommen,
sie Ungenosse sie{ich]


liest sich hier wie ein Vorauszug,von
die Obsiegtn :hammer: :cool: :wink: ;)

und über allen Grenzn ist , wehä ,d' Fried
wem d'deutsche,sich ausm verliern,erhyb
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 07. Oktober 2012, 13:02:38
http://www.welt.de/wirtschaft/article109668720/GEZ-will-Buerger-kuenftig-noch-staerker-ausforschen.html?wtmc=yahoo.lo&nopopunder

ZitatDatenschützer sind entsetzt

Die Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern sind entsetzt, sie fürchten eine Ausweitung der Praktiken der GEZ. "Die bestehenden Befugnisse bei der Geldeintreibung werden beibehalten und teilweise sogar noch erweitert", bemängeln sie in einer Stellungnahme.

Die GEZ stockt sogar auf und stellt für den Zeitraum der Umstellung befristet bis 2015 rund 400 neue Mitarbeiter ein. Sogar für den Personalaufbau wird Personal aufgebaut. Aktuell sucht die GEZ per Stellenausschreibung "eine/n Produktionsplaner/in".

GEZ könnte ganz aufgelöst werden

Diese Person soll die "strategische und mittelfristige Planung des Personaleinsatzes" übernehmen sowie die "kontinuierliche Sicherstellung der Kapazitätsauslastung des gesamten Produktionsprozesses der GEZ" garantieren. Dazu sollen "umfangreiche Statistiken" erstellt werden.

Für den Düsseldorfer Volkswirt Justus Haucap wirkt das allzu sehr wie Beschäftigungstherapie. Haucap, ein Mitglied und früherer Vorsitzender der Monopolkommission, sieht klares Einsparpotenzial: 163 Millionen Euro Verwaltungskosten gab die GEZ 2011 aus, mit den Neueinstellungen dürfte der Aufwand steigen.



:burn:

"kontinuierliche Sicherstellung der Kapazitätsauslastung des gesamten Produktionsprozesses der GEZ"  ja ne is klar > da kann ich mich ja bei dem Verein zur ABM melden :burn: :burn: :burn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 09. Oktober 2012, 18:18:37
http://www.youtube.com/watch?v=eV_vlVDtpE0

das Musikvideo "Gloria" soll auf den Index kommen weil BW soldaten bei bösen handlungen gezeigt werden, am liebsten würde man es ganz verbieten lassen :argh:

ZitatDa es hier im Moment viele Einträge von Bundeswehrangehörigen bezüglich des Videos zu GLORIA gibt, möchte ich folgendes dazu sagen:
Bei dem Video zu GLORIA handelt es sich unmißverständlich um eine Kunstform! Wir zeichnen in großen und anspruchsvollen Bildern ein apokalyptisches Horrorszenario!
Die Soldaten in diesem Video sind austauschbar!
Wenn sich jemand und das tun augenscheinlich viele, auf Grund des dargestellten Hohheitszeichens auf den Uniformen, angegriffen oder gar beleidigt fühlen, entschuldige ich mich dafür!
Als ehemaliges Mitglied des Bundesgrenzschutzes(noch zu Zeiten des Kalten Krieges)respektiere ich die Arbeit der Bundeswehr! Es grüßt Euch Joachim Witt


ich kann verstehen das einige Soldaten sich von den szenen angegriffen fühlen mögen allerdings ist für mich klar zu erkennen wovon das video handelt und als deutscher Künstler der heutigen Zeit verwendet er aktuelle Themen/Bezüge

hätte er amerikanische oder russische Uniformen  genutzt würde sich keiner aufregen und er würd von gewissen Zielgruppen sogar Beifall bekommen.


ZitatDie Bundesregierung geht gegen Joachim Witts Musikvideo vor, weil darin Bundeswehrsoldaten verunglimpft würden. Das Bundesfamilienministerium habe die Indizierung des umstrittenen Videos beantragt, bestätigte die Vorsitzende der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM), Elke Monssen-Engberding, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

    Joachim Witt: "Ich bekomme schlimme Morddrohungen"

Über den Antrag hatte zunächst das Bundeswehrblog "Augen geradeaus" berichtet. Der Bundeswehrverband hatte bereits in der vergangenen Woche heftig gegen das Video des Musikers zu seinem Song "Gloria" protestiert. Es zeigt Soldaten in Bundeswehruniform, die eine Frau vergewaltigen. Witt (63) entschuldigte sich aufgrund vieler empörter Reaktionen via Facebook.
Entscheidung Anfang nächster Woche

Sollte die BPjM den Clip als jugendgefährdend einstufen, darf er nur noch Erwachsenen zugänglich gemacht werden. Mit einer Entscheidung ist nach den Worten von Monssen-Engberding bis Anfang kommender Woche zu rechnen.


http://www.vsb-bund.de/resources/_2012-10-09__Offener+Brief_Witt+_2_.pdf

und wenn ich den offenen brief lese weis ich alles  :befehl: "Beleidigung der deutschen Uniform" ja ne is klar > moment ich geh mal in den keller meine deutsche Uniform beleidigen :yes:


https://www.facebook.com/joachimwittmusik?ref=ts&fref=ts

schaut euch mal die kommentare unter seinem statement an

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 10. Oktober 2012, 11:09:37
http://de.nachrichten.yahoo.com/%C3%B6kostrom-umlage-steigt-offenbar-um-50-prozent-072434194--finance.html

ZitatDie Ã-kostrom-Umlage steigt nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung zum Jahreswechsel auf über fünf Cent je Kilowattstunde. Wie die Zeitung unter Berufung auf Kreise der Bundesnetzagentur meldete, soll die EEG-Umlage von derzeit rund 3,6 Cent auf 5,4 Cent je Kilowattstunde ansteigen. Das wäre eine Steigerung um 50 Prozent. Für 2014 droht dem Bericht zufolge ein Plus auf rund sieben Cent je Kilowattstunde. Damit könnte sich die Umlage innerhalb von zwei Jahren verdoppeln. Grund sei der anhaltend hohe Zubau von Anlagen für erneuerbare Energien.

Mit der EEG-Umlage werden die Kosten für die staatliche Förderung der erneuerbaren Energien auf die Stromkunden verteilt. Am Montag wird bekannt, wie hoch die Umlage im nächsten Jahr ausfällt.

FDP-Generalsekretär Patrick Döring übte Kritik an Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU). "Strom zu sparen ist gut, die Kosten zu dämpfen, ist besser", sagte Döring mit Blick auf die von Altmaier gestartete Stromspar-Initiative der "Bild". Damit Strom bezahlbar bleibe, seien Sofortmaßnahmen nötig. Unter anderem sollten Mehreinnahmen bei der Mehrwertsteuer durch den Anstieg der EEG-Umlage zur Senkung der Stromsteuer genutzt werden.




das gibt wieder ne fette strompreiserhöhung von 3-4cent :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 10. Oktober 2012, 12:04:22
Dafür haben wir dann aber auch mehr Blümchen.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 10. Oktober 2012, 12:18:14
wo? werden die an die windräder gemalt  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 12. November 2012, 09:57:46
Hurra, es gibt Betreuungsgeld!  :freu: :yes:
Leider erstmal nicht für uns.  :grummel:
Die haben da noch schnell nen Satz beigefuscht, das das nur für Kinder gilt, die ab 1.8.2012 geboren wurden.  :argh:

Na egal. Jemand ne Ahnung, warum die SPD das so wehemend ablehnt?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 12. November 2012, 10:09:38
weil sie nicht gewählt werden wollen?

Naja, dann eben beim nächsten kind, Arschlöcher  :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 12. November 2012, 10:13:34
Die schönen Alufelgen.  :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 12. November 2012, 11:46:36
Zitat von: Dr. KIKA am 12. November 2012, 09:57:46

Na egal. Jemand ne Ahnung, warum die SPD das so wehemend ablehnt?  :ka:


Zitat: "Es ist für Eltern gedacht, die ganz bewusst keinen Krippenplatz, also keine Kindertagesstätte in Anspruch nehmen wollen."


Das Ziel war für alle Kinder einen Kitaplatz zu schaffen. Geht z.B. in NRW gründlich daneben. Da ist es billiger den Eltern bißchen Kohle hinzuwerfen und die zahlen stimmen wieder. Hätte ich auch abgelehnt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 12. November 2012, 12:01:32
Hm, das ist ja unabhängig vom Anspruch auf den Krippenplatz.

Und es wird ja wohl kaum jemand auf die Idee kommen: "Oh, ich bekomme 100â,¬, da geh ich dann doch nicht arbeiten, und setz mein Kind solange in die Kita, sondern lasse es zuhause."

Gabs eigentlich von der SPD irgendwelche Alternativen, außer das es garnix gibt?  :ka:

Ich glaube nicht, das dadurch irgendwelche Zahlen stimmen werden. Wer nen Kita Platz benötigt, wird vor dem gleichen Problem stehen wie vorher, das kannst du überigens auch mit Geld nicht mal soeben lösen, denn es benötigt Personal. Fachpersonal.  :carwag:

Für Familien wie uns, die ihre Blagen nicht in Kitas abschieben wollen wäre es echt super gewesen. Mit 100â,¬ kannste ne menge mit den Blagen machen. Leider fallen wir ja raus.  :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 12. November 2012, 12:08:48
Zitat von: Wittmann13.2 am 12. November 2012, 11:46:36
Zitat: "Es ist für Eltern gedacht, die ganz bewusst keinen Krippenplatz, also keine Kindertagesstätte in Anspruch nehmen wollen."


Das Ziel war für alle Kinder einen Kitaplatz zu schaffen. Geht z.B. in NRW gründlich daneben. Da ist es billiger den Eltern bißchen Kohle hinzuwerfen und die zahlen stimmen wieder. Hätte ich auch abgelehnt.

Ich weiß nicht wie das Ding jetzt aussieht, aber in der Vorstellung gabs das Geld ja auch für Minijobber, deren Kinder in der Zeit von Oma/Opa oder Tagesmütter betreut werden.  :ka:
Und mal ehrlich. Wie kommen eigentlich alle darauf, das jeder Mensch sofort wieder arbeiten gehen will, und einen Platz braucht? Es soll durchaus Menschen geben (mich eingeschlossen) die ihre Kinder nicht nur abends 2 Stunden sehen wollen.  :roll:
Und es bleibt doch auch niemand wegen 100â,¬ zu Hause. Wenn ich nen Krippenplatz bekomme, habe ich nen Vollzeitplatz von 45 Stunden die Woche, also kann ich auch Vollzeit arbeiten gehen, und erheblich mehr verdienen, als die geschenkten 100â,¬.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 12. November 2012, 14:49:03
In die Kita abschieben? Ich persönlich halte es für die Kinder besser wenn sie in der Kita sind. Auch wenn wir dasselbe "...ich sehe sie nur 2 Std. Problem" haben.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 12. November 2012, 15:12:16
naja, ich komme ausm Osten, ich halte es nicht für das Beste, wenn ein Kind seine Eltern kaum sieht, und dadurch auch schwer eine Bindung bestehen bleibt. Auch wenns später für uns Kinder schön war. Meiner Familie hat dieses frühe Ganztags abgeben sehr geschadet.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 12. November 2012, 15:41:35
Na das kann ja jeder immer noch für sich selbst eintscheiden, ob er seine Kinder vor dem Kindergartenalter in die Kita gibt oder nicht. Das ist ja das schöne.
Mich machte nur das Argument der SPD stutzig, das man mit dem Betreuungsgeld sich da nun einmischen würde.

Ich bezweifel das irgendwer, ob pro oder contra Kita, sich jetzt wegen 100â,¬ da gedanken macht.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 12. November 2012, 18:19:43
die sollen lieber das kindergeld verdoppeln dann haben alle was davon...  :D





Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 12. November 2012, 19:18:25
http://www.welt.de/newsticker/news3/article110667504/Klagewelle-wegen-des-Rechtsanspruchs-auf-einen-Kitaplatz-befuerchtet.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 13. November 2012, 07:46:09
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/jens-pascal-kirche-verbietet-bvb-grabstein-fuer-toten-neunjaehrigen-a-866779.html

:eh: :eh: :eh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 13. November 2012, 08:04:53
Da muß man ehrlich sagen, falscher Friedhof.
Hinter dem Grab meines Opas in Duisburg liegt das Feld der Kinder.

Da bin ich jedesmal sehr nah am Wasser gebaut, es ist allerdings schön bunt gehalten, dort wechseln sich Playmobilpüpchen mit Kuscheltieren ab, bunte Windräder usw...
Hier läßt man den Angehörigen wohl freien Lauf bei ihrer Trauerbewältigung.

Die Kirche schafft es mal wieder nicht, und schafft sich so ab.
Versteht nicht, das ihre nur noch wenigen Schäfchen Sonntags nach dem Gottesdienst noch einem anderen Glauben nachgehen, der allerdings in keiner Konkurenz steht.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 13. November 2012, 14:18:07
Zitat von: Wittmann13.2 am 12. November 2012, 14:49:03
In die Kita abschieben? Ich persönlich halte es für die Kinder besser wenn sie in der Kita sind.
Es geht hier nicht um den Kindergarten (Kinder ab 4 Jahren), sondern um die Jahre 1 - 3, von daher kann man schon abschieben sagen.

Und ich traue der Mutter meines Kindes / meiner Kinder wesentlich eher zu die Kinder vernünftig zu erziehen, als das dies fremde Personen können, deren Einstellung zu Leistung, Staat, Sozialem  etc. ich nicht genau kenne. 
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 13. November 2012, 14:28:03
Zitat von: Lt. Bölter am 13. November 2012, 14:18:07
Es geht hier nicht um den Kindergarten (Kinder ab 4 Jahren), sondern um die Jahre 1 - 3, von daher kann man schon abschieben sagen.

Und ich traue der Mutter meines Kindes / meiner Kinder wesentlich eher zu die Kinder vernünftig zu erziehen, als das dies fremde Personen können, deren Einstellung zu Leistung, Staat, Sozialem  etc. ich nicht genau kenne.


Sieht halt jeder anders. Je nach dem wie er es persönlich erlebt hat. Ich finde es gut wenn die Kinder von klein auf Kontakt zu gleichaltrigen haben. Das ist etwas was ihm die Mutter nicht bieten kann. Ich kenne (leider) nur Kinder die erst mit 3 Jahren in den Kita sind, die bei Mamma oder Oma/Opa aufgewachsen sind. Die kleben entweder permanent an Mama oder sind Klugscheißer. Ich bin mir aber sicher das 70% aller Menschen das anders kennen... :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 13. November 2012, 15:03:34
aber das geht doch auch ohne Kita, da gibts heutzutage doch viele Alternativen an Spiel- und Krabbelgruppen, Musikgruppen, usw.. Hier bietet ein Familienzentrum einen Vorkindergarten an der 2 Mal wöchentlich für je 3 Stunden die Kinder nimmt. Das ist immer 1 Erzieher, 1 Elternteil und 8 Kinder pro Gruppe zwischen 2-3 Jahre. Eigentlich eine sehr schöne Vorbereitung. Sofern man nicht grade auf nem Dorf mit 10 Einwohnern lebt, kann man sein Kind in sovielen "Kursen" anmelden...
Das ein Kleinkind unter Gleichaltrige kommt, dafür braucht man heutzutge keine Krippe mehr.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 13. November 2012, 15:56:39
Stell dir mal vor, unser Schnäuzelchen gaaanz alleine unter fremden Kindern und durchgeknallten Erzieherinnen. Ganz ohne Mama und Papa.  :heul:
Wen küsst der denn dann?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 13. November 2012, 16:40:47
Zitat von: Dr. KIKA am 13. November 2012, 15:56:39
Stell dir mal vor, unser Schnäuzelchen
So nennt Gutemine doch Majestix in "Der Seher".  :susp:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 13. November 2012, 17:03:21
Zitat von: Dr. KIKA am 13. November 2012, 15:56:39
......Ganz ohne Mama und Papa.  :heul:
...


@  amaya, könntest du deinem grossen Jungen mal trösten sonst heult er hier noch die Bude voll. :hammer: :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 13. November 2012, 18:25:32
Zitat von: Dr. KIKA am 13. November 2012, 15:56:39
Stell dir mal vor, unser Schnäuzelchen gaaanz alleine unter fremden Kindern und durchgeknallten Erzieherinnen. Ganz ohne Mama und Papa.  :heul:
Wen küsst der denn dann?  :ka:

:eek: :heul: :heul: :heul:

der küsst ne andere?  :eek::stop: :heul:

Zitat@  amaya, könntest du deinem grossen Jungen mal trösten sonst heult er hier noch die Bude voll.  :hammer: :fg:

:heul: :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 13. November 2012, 18:47:05
Zitat von: JAG am 13. November 2012, 17:03:21
@  amaya, könntest du deinem grossen Jungen mal trösten sonst heult er hier noch die Bude voll. :hammer: :fg:

(http://www.schildersmilies.de/schilder/wilschwas.gif)


:heul: :heul: :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 13. November 2012, 18:59:50
Ich will mir gar nicht vorstellen wenn meine Frau 3 Jahre zu Hause wäre. Sie war mal 6 Monate zu Hause und am Ende selber genervt. Aller zwei Wochen waren die Räume neu gestrichen und umgeräumt, brauchte ich immer einen Grundplan und ne Führung!

Hör mir auf... :D :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 13. November 2012, 19:02:39
Zitat von: Dr. KIKA am 13. November 2012, 15:56:39
Stell dir mal vor, unser Schnäuzelchen gaaanz alleine unter fremden Kindern und durchgeknallten Erzieherinnen. Ganz ohne Mama und Papa.  :heul:
Wen küsst der denn dann?  :ka:


Wenn er es nicht schafft wird er ein Opferkind und bekommt in der Schule Schläge. Kommt er da durch ist er für das Leben gewappnet!

Hier mal Opferkinder: :D
http://www.youtube.com/watch?v=TCjuUnEC1gU
http://www.youtube.com/watch?v=JJYW0cuGiCU
http://www.youtube.com/watch?v=sAgGOKnLX30
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 14. November 2012, 10:14:37
Zitat von: Wittmann13.2 am 13. November 2012, 18:59:50
Aller zwei Wochen waren die Räume neu gestrichen und umgeräumt, brauchte ich immer einen Grundplan und ne Führung!

:eek:  :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 19. November 2012, 18:50:37
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kita-ausbau-die-wichtigsten-antworten-zu-der-befuerchteten-klagewelle-a-867459.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 28. November 2012, 21:15:40
http://de.nachrichten.yahoo.com/regierung-entsch%C3%A4rft-offenbar-eigenen-armutsbericht-065604134.html

ZitatIn der ersten Variante stand nach Darstellung des Blattes zudem: "Während die Lohnentwicklung im oberen Bereich positiv steigend war, sind die unteren Löhne in den vergangenen zehn Jahren preisbereinigt gesunken. Die Einkommensspreizung hat zugenommen." Diese verletze "das Gerechtigkeitsempfinden der Bevölkerung".

Stattdessen wird den Angaben zufolge nun angeführt, dass sinkende Reallöhne "Ausdruck struktureller Verbesserungen" am Arbeitsmarkt seien. Denn zwischen 2007 und 2011 hätten Erwerbslose durch die Schaffung neuer Vollzeitjobs im unteren Lohnbereich eine Arbeit bekommen


ja ne is klar :eh: """sinkende Reallöhne "Ausdruck struktureller Verbesserungen" am Arbeitsmarkt""""
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 29. November 2012, 07:48:26
Ich habe es hier glaube ich schonmal angeführt, das ich auf den Cent/Pfennig genau den gleichen Brutto verdienst habe, wie vor 12 Jahren.

Ich habe mich also extrem verschlechtert. Ok, die Ausgaben sind "etwas" gestiegen  :fg: , aber hey, ich habe nen Job!  :hammer: :devil:
Und zwischendurch habe auch auch schon wesentlich weniger verdient. Es geht also bergauf.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 29. November 2012, 09:37:24
das ist in unserem bereich nicht viel anders. trotz seit 16 jahren steten umsatzwachstums, bleibt faktisch immer weniger "hängen".

aber man muß einfach auch sehen, woher das zum beispiel im produzierenden bereich kommt. wir können nicht erwarten ständig mehr zu verdienen, wenn inzwischen gleichartige produkte in anderen ländern der welt für weniger geld hergestellt werden.

insgesamt wird der westen sich darauf einzustellen haben, dass sein wohlstand nach dem hochstand mitte der 90er dauerhaft schrumpfen wird.

was mich -und vermutlich die meisten sonst- nervt, ist aber, dass wir eine "sahneschicht" im oberen management zulassen, die sich von dieser entwicklung abkoppelt und nach meiner einschätzung damit den unternehmen schadet. es gibt seit jahrzehnten angaben dazu welchen faktor vorstandgehälter zum durchschnittlichen arbeiterlohn haben. dieser faktor ist seit den 80-90ern explodiert, ohne dass der gegenwert der jeweiligen leistung gestiegen wäre.
das ist der eigentliche skandal.

aber was solls, bald ist der 21.12.2012...... :D

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 29. November 2012, 09:42:16
Richtig, da ist bei uns Weihnachtsfeier.  :yes: :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 29. November 2012, 11:07:39
hab die erste lohnabrechnung vom winterjob:D

zur abwechslung schreibe die sogar noch das arbeitgeberbrutto drauf > aka das echte brutto weil die arbeitgeberanteile auch zu unserem lohn gehören

aber lasse wir mal die spitzfindigkeiten

boh ich hab hier ca. die hälfte von meinem NL verdienst(ohne spesen) und zahle ca. 15% mehr KV beitrag bei weniger leistungen:argh:

nu gut dafür arbeite ich auch nur 40 stunden in der woche(bzw mach frei wenn überstunde anfallen)

bei deutschen Lohnabrechnungen hab ich irgendwie immer so ein :heul: :heul: :heul: gefühl :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 29. November 2012, 21:59:36
Hatte jetzt oft eine komische 05226...Nummer die wollten "Branchenbuch" Eintrag überprüfen. Zahlt man wohl einen Jahresbeitrag wenn man daran teilnimmt habe ich im Netz gelesen.
Als die gestern wieder angerufen haben habe ich mich mit :" Staatsanwaltschaft Wuppertal, Kacmarek. "  :) gemeldet. Er dann am Handy verwirrt:" Da habe ich mich wohl verwählt."und aufgelegt.

heute war schon mal Ruhe. Ich hoffe das hilft...

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 30. November 2012, 05:28:12
gut gemacht.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 30. November 2012, 08:24:44
Zitat von: Wittmann13.2 am 29. November 2012, 21:59:36
Hatte jetzt oft eine komische 05226...Nummer die wollten "Branchenbuch" Eintrag überprüfen. Zahlt man wohl einen Jahresbeitrag wenn man daran teilnimmt habe ich im Netz gelesen.
Als die gestern wieder angerufen haben habe ich mich mit :" Staatsanwaltschaft Wuppertal, Kacmarek. "  :) gemeldet. Er dann am Handy verwirrt:" Da habe ich mich wohl verwählt."und aufgelegt.

heute war schon mal Ruhe. Ich hoffe das hilft...


wir bitten immer höflich um die genaue anschrift und schicken dann eine strafbewehrte unterlassungsaufforderung. gibt immer so um die 500 â,¬...... :D

eigentlich bin ich gegner dieser praxis, aber bei unabgefragten gewerblichen anrufen läuft das unter notwehr. :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 30. November 2012, 08:41:15
Ach davon lebt ihr.  :D :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: James Gerling am 30. November 2012, 10:09:03
von irgendwas muss man leben, wenn sonst nix klappt....  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 30. November 2012, 14:58:22
Zitat von: Bluebee am 30. November 2012, 08:24:44
wir bitten immer höflich um die genaue anschrift und schicken dann eine strafbewehrte unterlassungsaufforderung. gibt immer so um die 500 â,¬...... :D




Geil, geht das auch wenn zeitarbeitsfirmen anrufen und fragen ob ich Mitarbeiter brauche? Wenn ja, bin ich reich! :freu: :freu: :freu:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 30. November 2012, 16:12:23
Zitat von: Wittmann13.2 am 30. November 2012, 14:58:22
Geil, geht das auch wenn zeitarbeitsfirmen anrufen und fragen ob ich Mitarbeiter brauche? Wenn ja, bin ich reich! :freu: :freu: :freu:


der punkt ist, telefon nervt. es reicht also wenn berechtigte uns anrufen. anrufe von gewerbetätigenden dritten (nennen wir sie mal unfein "drücker") kosten einen nur geld, da sie von den mitarbeiterinnen erstmal als solche erkannt und dann abgewimmelt werden müssen, bisweilen aber doch durchgestellt werden, wenn sie besonders dreist lügen.

wenn die anrufer keine bestehenden kontakte zu euch haben, kann man die unterlassung fordern. die kohle hierfür landet aber bei deinem rechtsanwalt des vertrauens....... :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 30. November 2012, 17:05:20
Da komme ich schon aus Lennep, aber ich habe schon die Anwältin meines Vertrauens. (Bist halt nicht jung und schön)  :D :D :D

Da freue ich mich ja schon auf die erste Zeitarbeitsfirma nächste Woche, die Anwältin sicher auch  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 01. Dezember 2012, 01:09:52
Zitat von: Wittmann13.2 am 29. November 2012, 21:59:36
Hatte jetzt oft eine komische 05226...Nummer die wollten "Branchenbuch" Eintrag überprüfen. Zahlt man wohl einen Jahresbeitrag wenn man daran teilnimmt habe ich im Netz gelesen.
Als die gestern wieder angerufen haben habe ich mich mit :" Staatsanwaltschaft Wuppertal, Kacmarek. "  :) gemeldet. Er dann am Handy verwirrt:" Da habe ich mich wohl verwählt."und aufgelegt.

heute war schon mal Ruhe. Ich hoffe das hilft...

Yamtzanmasssung
Die Gedanken,Yenossen
sind frei
...mein schizzoy ;)
aner weisst,du der Yenossa
nein,du Gerdanke

Yamtzyerücht,Yäynychnz
hier ist das SEK Karl Marx Stadt
Sondkommand Sudbohehm
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 01. Dezember 2012, 01:15:32
wie sagte d'Abeitkolleg
raus for die Fichte,
lass mich dahinta
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 14. Dezember 2012, 22:45:47
Wieder Massaker in den USA. Grausam! Leider wird die amerikanische Lösung sein Kinder zu bewaffnen damit die sich wehen können. Man darf gespannt sein...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 15. Dezember 2012, 01:31:48
barack hat konsequenzen angekündigt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 17. Dezember 2012, 10:52:33
Wetten die Diskussion wird mal wieder emotional geführt und orientiert sich weniger an Fakten.  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 20. Dezember 2012, 17:55:28
Zitat von: Lt. Bölter am 17. Dezember 2012, 10:52:33
Wetten die Diskussion wird mal wieder emotional geführt und orientiert sich weniger an Fakten.  :hammer:

hmmm... welche Emotionen, welche Fakten? Daß in den USA jeder Volldepp eine Knarre hat, ist halt das Haiptproblem dieses Landes...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 31. Dezember 2012, 14:31:05
So wieder zurück!

Fazit:

Israelis: Nette Leute

Jordanier: Null Anstand und Benehmen, Dreckig.  Hätte ich so nie erwartet..

Ã,,gyter: Noch weniger Anstand und benehmen als die Jordanier und die größte Dreckschweine die ich je gesehen habe. Jede Mülltonne bei uns ist sauberer. Es war nicht möglich in Kairo auch nur ein schönes Foto zu machen. Wir haben nur Müll fotographiert.


Unglaublich das selbst die schlimmsten Vorurteile gegen Moslems noch übertroffen werden können.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 31. Dezember 2012, 18:59:16
Man erwartet vielleicht auch zuviel durch irgendwelche Hochglanzprospekte.  :ka:
In Rio sollen geile Weiber ja auch eher selten am Strand zu finden sein.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 31. Dezember 2012, 19:30:52
Beispiele:

http://s1.directupload.net/file/d/3121/lbhg6wdd_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/d/3121/t7275oer_jpg.htm



In Jordanien war meine Nichte ( 20 Jahre)  nach einer halben Stunde fast am heulen, weil sich die Männer schlimmer verhalten haben wie Tiere und selbst verschleierte Frauen sich laut über sie lustig gemacht haben. Grund: Sie war halt nicht verschleiert und eben "anders". Es gibt da keine Toleranz uns gegenüber. Null. War interessant...



Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: James Gerling am 01. Januar 2013, 10:22:47
Ich war vor etwas über einem Jahr in Kairo, kurz nach dem Knall.

Wie es wohl nach einem Zusammenbruch der Regierung und der Ã-ffentlichen Ordnung in Deutschland aussehen würde? Hm, sicherlich alles sauber und geleckt....
Deine Bilder hätten auch in einem Stadtteil von Marseille aufgenommen worden sein... ups, da wohnen keine Moslems...

So und nun nehme schnell Deine bestätigten Vourteile und reise nur noch in Länder die christlich zivilisiert sind... Ã-sterreich bietet sich da an....
:argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 01. Januar 2013, 11:54:31
Zitat von: James Gerling am 01. Januar 2013, 10:22:47

Deine Bilder hätten auch in einem Stadtteil von Marseille aufgenommen worden sein... ups, da wohnen keine Moslems...




Lol,  http://www.merkur-online.de/nachrichten/welt/muslime-bauen-marseille-riesige-moschee-519098.html


So und nun mal zu Vorurteilen. Ich dachte Jordanien wäre ein moderner Staat mit "modernen" Menschen. Leider ist das nicht so. Mag sein das es da auch MickyMouse Paläste er Elite gibt, was ich gesehen habe erinnert mich an das Mittelalter. Wenn ich vom Tourismus leben möchte oder grundsätzlich öfters Gäste habe sollte ich mich auch entsprechend verhalten. Hier regt ihr euch über Leute auf die Intollerant gegenüber anderen sind, dort wird es geduldet? Für die Menschen da sind wir nichts Wert, minderwertig und Frauen Nutten. Selbst die ansässigen Reiseleiter sagten es zwischen den Zeilen. Und was ist in Jordanien? Unruhen? Nein! Trotzdem waren die Bilder die selben.

In Ã,,gypten das selbe Bild. Die ersten 30sek Hilfsbereit und Freundlich, dann die Frage nach Trinkgeld. Gibst du keines wirst du behandelt wie der letzte Arsch. Selbst am Flughafen das selbe Bild selbst von Flughafenmitarbeitern. Kein Trinkgeld am Bus, am Band, a und am Check-inn Schalter. Das ging soweit das er uns am Check-Inn unter der Hand zwei Euro zeigt und nach Tringeld fragte um die Koffer aufs Band zu setzen. Gaben wir ihm nicht als Dank gab der uns zwei Bordkarten zu wenig und keine Visazettel die wir uns dann selber zusammensuchen durften.

An den Pyramiden keine Chance 1min Fotos zu machen ohne das meine Kinder von Araber bequatscht und angefasst wurden um ihnen Plastikpyramiden in die Hand zu drücken und mich aggresiv um Geld für die Geschenke anzubetteln. Gabst du ihnen was , forderten sie mehr. Nach 10min entnervt zum Bus. Mein Sohn hatte richtig Angst mit seinen 7 Jahren.


Ich war jetzt in der Türkei, Jordanien, Ã,,gyten und mir reicht es. Eigentlich wollte ich auch noch nach Dubai aber das schenke ich mir. Achja, und noch was zum Thema Vorurteile. Auch die strikte Trennung von Mann un d Frau fällt mir persönlich da extrem negativ auf. Für die Mensch dort sicher normal für uns nicht. Es gibt da keine Gemeinsamkeiten und kein Zusammenkommen.



Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 01. Januar 2013, 12:04:11
Zitat von: James Gerling am 01. Januar 2013, 10:22:47

So und nun nehme schnell Deine bestätigten Vourteile und reise nur noch in Länder die christlich zivilisiert sind... Ã-sterreich bietet sich da an....
:argh:



Zu dem Thema soviel. Es ist sicher nicht die Schuld der Menschen wenn sie arm sind. Es ist auch egal ob ich Christ, Moslem, Atheist oder Hindu bin. Was ich aber erwarte und auch versuche meinen Kinder beizubringen ist sich anständig anderen gegenüber zu benehmen. Dazu ist Geld und Religionsangehörigkeit keine Vorraussetzung sondern gilt universal. Und wenn ich einen Teil meiner Lebenszeit und Freizeit dazu widme mir fremde Kulturen anzuschauen bzw. Kennenzulernen erwarte ich von den menschen dort mich als Gast zu behandeln. Nicht als was besseres oder King from germany, sondern freundlich und fair.

Da kannst du mich jetzt rassist oder Nazi betiteln ist mir egal. Fakt ist das ich es so dort nicht erlebt habe. Komischerweise erlebt ich das aber 20km weiter in Israel die nett und freundlich zu uns waren, was sie ja aus histror. Gründen nicht sein müßten. Da habe ich ein Land gesehen wo ich sage da möchte ich mal noch 2 Wochen hinfahren um mehr zu sehen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 01. Januar 2013, 12:39:03
Ich bin mit nem Halb-Jordanier groß geworden, der wurde von seinem Vater noch mit Schlägen, Tritten und Kopfnuss groß gezogen, seine Mutter wurde sowieso regelmäßig verdroschen. Das gibt es natürlich auch bei nicht-Jordanieren, aber schon als Kind ist mir aufgefallen, warum der Kollege für jeden Scheiß vor allen Kumpels an den Haaren auf den Boden gerissen wurde um dann da nochmal rein zu treten. Und das von dem eigenen Vater. Die Deutschen haben wenigstens hinter verschlossenen Türen Schläge kassiert.  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: James Gerling am 01. Januar 2013, 14:22:29
Aktuell trennen Israel und die arabischen Länder Welten.... es sei denn man besucht dort die Wohngebiete der arabischen Bevölkerung, zu denen man als Tourist aber nicht vorgelassen word, die Zustände in Gaza werden auch nicht prickelnd sein, primär den freundlichen Israelis zu verdanken.... Israel zählt allerdings auch zu den Ländern die ich in den nächsten Jahren besuchen will, wie auch Jordanien... dann aber in Begleitung eines Jordaniers.

In Ã,,gypten ist die Seifenblase zerplatzt... die einzige richtige Einahmequelle eingebrochen... wir waren da als sie sich minimal erholt hat. Bakschisch  ist dort in der Kultur verankert (und nicht nur dort) und hat weit mehr Bedeutung als Trinkgeld und für viele ist es jetzt wichtiger denn je. Ich habe ähnliches auch Ende der 80er in der Türkei erlebt... inkl Trümmerstadtteile in Instalbul und Mittelalterzustände fernab der damaligen Touristenrouten. Der Trip in Agypten war, was Bakschisch anging, extrem nervig, weil auch laut unserem Reiseführer schlimmer denn je... Wir haben die Torurouten dann aber auch verlassen und trafen auf gastfreundliche unaufdringliche Menschen, die ihr Leben auch ohne Touristen im Griff haben. Auch hier spielte Bakschisch eine Rolle, aber eine sehr kleine...

War das der erste Treffe bei Gooogle in Sachen Marseille?  :ka: Schon mal dagewesen? Ich bereits zwei mal... wobei ich in beiden Fällen nicht in den Ausländergetthos war, wo es noch schlimmer gewesen sein soll, was regelmässig in Strassenschlachten mit der Polizei ausartet... die seit kürzerem auch mal in der internationalen Presse berücksichtigt werden, Sackgesicht ist nicht ohne Grund weg... und Hollande sieht nicht so aus als wenn er diese Krise in den Griff bekommt.

Ich bin mit der ersten hier geborener Türken aufgewachsen... bei mangelndem Respekt hat auch auf der Strasse durch wildfremde geknall, in der Regel aber auf Körperteilen die bedeckt waren und vor allem ausserhalb der Ã-ffentlichkeit...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. Januar 2013, 17:08:25
das düfte derzeit die größte Bauruine in Deutschland sein :D

:yes: :crazy6: :argh:

(http://l1.yimg.com/bt/api/res/1.2/o3cjvQq88n8fNom_2s_1tA--/YXBwaWQ9eW5ld3M7Zmk9aW5zZXQ7aD0zODI7cT04NTt3PTUxMg--/http://media.zenfs.com/de-DE/News/AFP/photo_1357632486034-1-0.jpg)

ZitatDie Probleme auf der Flughafen-Baustelle sind nach Angaben von Technikchef Amann indes noch schwerwiegender als zunächst angenommen. "Die Probleme sind leider Gottes nach dem, was wir jetzt wissen und was wir sehr mühevoll in den letzten Monaten aufgedeckt haben, heftig, sehr heftig", sagte er im Hessischen Rundfunk. "Und zwar so gravierend, fast grauenhaft, dass die Maßnahmen, die wir jetzt ergriffen haben, notwendig waren", begründete er die Aufgabe des Eröffnungstermins im Oktober.

Nach seiner Aussage kann frühestens in einem halben Jahr wieder ein Fertigstellungstermin genannt werden.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 09. Januar 2013, 09:04:43
Zitat von: Bärentöter am 20. Dezember 2012, 17:55:28
hmmm... welche Emotionen, welche Fakten? Daß in den USA jeder Volldepp eine Knarre hat, ist halt das Haiptproblem dieses Landes...
Genau, die Volldeppen sind das eigentliche Problem und weniger die Knarren.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 09. Januar 2013, 09:06:18
Zitat von: Dr. KIKA am 31. Dezember 2012, 18:59:16
Man erwartet vielleicht auch zuviel durch irgendwelche Hochglanzprospekte.  :ka:
In Rio sollen geile Weiber ja auch eher selten am Strand zu finden sein.
Kommt auf den Strand an. Copacabana magst Du recht haben, aber in Ipanema gibt es schon mehr fürs Auge.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 09. Januar 2013, 09:18:39
Zitat von: James Gerling am 01. Januar 2013, 14:22:29
Aktuell trennen Israel und die arabischen Länder Welten.... es sei denn man besucht dort die Wohngebiete der arabischen Bevölkerung, zu denen man als Tourist aber nicht vorgelassen word, die Zustände in Gaza werden auch nicht prickelnd sein, primär den freundlichen Israelis zu verdanken....
Es muss jetzt nach den persönlichen Erfahrungen von Wittmann13.2 ja nicht zu einer generellen Israel-Nahost-Diskussion ausarten, aber wenn Du schon Gaza ansprichst, dann nicht nur den Israelis die Schuld geben, sondern auch den dort lebenden Arabern die in der Presse überwiegend von Fatah und Hamas repräsentiert werden.  ;)

Und was sagst Du zu den Schilderungen von Wittmann13.2? Sind an den Erlebnissen auch die Israelis oder sein Auftreten als Tourist schuld?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 13. Januar 2013, 16:58:40
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/escher104_letter-E_zc-80da7807_zs-dea15b49.html

ab min 13.50 is rekrutenschleifer aka Herr Krug zum Thema Vermittlungsgutschein und probs mit dem Arbeitsamt zu sehen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 13. Januar 2013, 18:25:22
Welche Sendung denn? Ich habe da eine Auflistung der letzten 7 Sendungen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 13. Januar 2013, 20:28:53
die vom 10.1
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 21. Januar 2013, 10:03:30
Wenn der Steinbrück jetzt echt ans Betreuungsgeld geht, hau ich dem eins in die Fresse  :burn:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 21. Januar 2013, 10:12:15
Na der Typ wird sowieso nix
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 23. Januar 2013, 08:51:50
http://www.spiegel.de/politik/ausland/patriot-einsatz-tuerken-bedraengen-deutsche-soldaten-a-879127.html

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 23. Januar 2013, 08:58:25
Kenn ich...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 23. Januar 2013, 09:18:20
Zitat von: Dr. KIKA am 23. Januar 2013, 08:58:25
Kenn ich...
Das bedrängt werden oder die deutschen Soldaten?  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 23. Januar 2013, 10:26:34
Das Bedrängt werden, nach der Schule stand da auch immer nen Grüppchen.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 23. Januar 2013, 12:15:31
Zitat von: Dr. KIKA am 23. Januar 2013, 10:26:34
Das Bedrängt werden, nach der Schule stand da auch immer nen Grüppchen.  :D
Das nennt man hierzulande kulturelle Bereicherung.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 23. Januar 2013, 12:18:53
der war gut  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 23. Januar 2013, 17:04:01
Zitat von: Dr. KIKA am 23. Januar 2013, 10:26:34
Das Bedrängt werden, nach der Schule stand da auch immer nen Grüppchen.  :D


das " problem " hatte ich auch mal nach einem kino besuch , ich hab mir dann den redelsführer gepackt und ihm unmissverständlich klar gemacht das mir sowas nicht gefällt
später wurde dann gesagt ich hätte ihn fast umgebracht  :ka: , zumindest hat er danach mitsammt seiner " gruppe " die straßenseite gewechelt wenn er mir entgegen kam  :yes:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 24. Januar 2013, 22:09:57
http://www.spiegel.de/panorama/tuerkische-kulturgemeinde-in-oesterreich-prueft-klage-gegen-lego-a-879501.html


Junge,junge! Die sind sowas von dämlich...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 06. Februar 2013, 19:35:45
http://de.nachrichten.yahoo.com/arbeitsagentur-schl%C3%A4gt-19-j%C3%A4hriger-job-in-bordell-vor--151735715.html

:crazy6: :crazy6: :crazy6:

ZitatEine Stelle als Servicekraft in einem Bordell hat die Augsburger Arbeitsagentur einer 19-Jährigen angeboten. Der Brief sei ein Versehen gewesen, sagte Geschäftsführer Roland Fürst der "Augsburger Allgemeinen" (Mittwoch). Bei einer Stelle im Rotlichtmilieu hätte die Frau eigentlich vor dem Schreiben gefragt werden müssen, ob sie Interesse hat. "Hier ist uns ein Fehler unterlaufen. Die zuständige Vermittlerin hat das Gespräch nicht geführt und den Brief am Freitag verschickt."

Die Frau sollte in dem Bordell Gästen an der Theke Getränke ausschenken. Voraussetzung sei ein "ansprechendes Auftreten", heißt es in dem Brief, der dem Blatt vorliegt. Die 19-Jährige sagte der Zeitung: "Ich war total entsetzt. Meine Mutter hat sogar geschrien, als sie den Brief gesehen hat." 



vor allem """"
ZitatBei einer Stelle im Rotlichtmilieu hätte die Frau eigentlich vor dem Schreiben gefragt werden müssen, ob sie Interesse hat.
"""""
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 06. Februar 2013, 20:30:05
Na man muß halt vorher fragen.  :D
Ansonsten, für 20â,¬/h mach ich den Job.  :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 06. Februar 2013, 21:12:06
warum bekomme ich nich solche angebote :heul: :heul: :heul:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 07. Februar 2013, 06:59:43
Zitat von: Dr. KIKA am 06. Februar 2013, 20:30:05
Na man muß halt vorher fragen.  :D
Ansonsten, für 20â,¬/h mach ich den Job.  :devil:
Da hast Du bestimmt schnell die Schnauze voll.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 07. Februar 2013, 07:29:27
Ey, es geht da darum immer wat zu trinken hin zu stellen, mehr nicht.  :carwag: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 07. Februar 2013, 09:20:46
Zitat von: Lt. Bölter am 07. Februar 2013, 06:59:43
Da hast Du bestimmt schnell die Schnauze voll.  :D

vielleicht würde er den job aber auch mit "überschäumender" freude ausüben..... :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 07. Februar 2013, 10:17:58
Zitat von: Dr. KIKA am 07. Februar 2013, 07:29:27
Ey, es geht da darum immer wat zu trinken hin zu stellen, mehr nicht.  :carwag: :hammer:
Ja neee is klar.  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 07. Februar 2013, 10:18:09
Zitat von: Bluebee am 07. Februar 2013, 09:20:46
vielleicht würde er den job aber auch mit "überschäumender" freude ausüben..... :D
:D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 07. Februar 2013, 10:21:45
Ey, ihr habt echt nur Ferkelskram im Kopf!  :no:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 07. Februar 2013, 10:56:52
Zitat von: Dr. KIKA am 07. Februar 2013, 10:21:45
Ey, ihr habt echt nur Ferkelskram im Kopf!  :no:
Wer wollte denn den Job machen?  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 07. Februar 2013, 18:45:08
...Ich war total entsetzt. Meine Mutter hat sogar geschrien, als sie den Brief gesehen hat...



Die Mutter hat geschrien? Noch nicht mal im Puff am arbeiten und schon am lügen... :hammer: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 07. Februar 2013, 20:54:45
 :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 14. Februar 2013, 18:22:23
in anbetracht des ruhestandes von benedikt
(http://l1.yimg.com/bt/api/res/1.2/SzoDHl6pksgnpdo9UMyZ8A--/YXBwaWQ9eW5ld3M7Y2g9MzU1O2NyPTE7Y3c9NTEyO2R4PTA7ZHk9MDtmaT11bGNyb3A7aD0zNTU7cT04NTt3PTUxMg--/http://media.zenfs.com/de-DE/News/AFP/photo_1360845942902-4-0.jpg)


ZitatZwei Wochen vor seinem Rücktritt hat Papst Benedikt XVI. zu einer "wirklichen Erneuerung" der katholischen Kirche aufgerufen. Vor hunderten Gemeindepriestern der Diözese Rom sagte der 85-Jährige, dies solle im Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils geschehen.


klingt die sache mit der wirklichen erneuerung echt gut ;)

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/521806_211125122364089_2032734007_n.jpg)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 15. Februar 2013, 08:24:23
http://zyalt.livejournal.com/722930.html#cutid1


Jetzt weis ich was die Dinos als letztes gesehen haben...
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 15. Februar 2013, 08:58:52
das waren die arachnoiden. dieses hinterhältige pack...  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 15. Februar 2013, 09:12:06
ich vermute eher den unheimlichen magneto hinter der tat. :yes: außerdem soll heute ja noch ein meteor kommen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: mr ed am 15. Februar 2013, 09:48:00
jo das ist hollywood pur. erst kommen die meteoriten und anschliessend der asteroid!   :crazy6:

fliehe wer kann....  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 16. Februar 2013, 14:30:59
Zitat von: svk am 14. Februar 2013, 18:22:23
in anbetracht des ruhestandes von benedikt
(http://l1.yimg.com/bt/api/res/1.2/SzoDHl6pksgnpdo9UMyZ8A--/YXBwaWQ9eW5ld3M7Y2g9MzU1O2NyPTE7Y3c9NTEyO2R4PTA7ZHk9MDtmaT11bGNyb3A7aD0zNTU7cT04NTt3PTUxMg--/http://media.zenfs.com/de-DE/News/AFP/photo_1360845942902-4-0.jpg)


klingt die sache mit der wirklichen erneuerung echt gut ;)

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/521806_211125122364089_2032734007_n.jpg)


da wird der ein oder andere gläubige hier in deutschland aber noch umdenken müssen wenn es dann am schluss der messe dieses alt bekannte " backwerk " gibt   :D
dann würden in zukunft nicht nur disco besucher von der polizei angehalten  :fg:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 16. Februar 2013, 18:55:28
 :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 17. Februar 2013, 10:03:26
Zitat von: mr ed am 15. Februar 2013, 08:58:52
das waren die arachnoiden. dieses hinterhältige pack...  :D
Nur ein toter Bug ist ein guter Bug.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 03. März 2013, 05:41:46
alz exWehrmachtler hat mir der exPopa
ne gute Schlussrusantwort
gegebem

vorläüfige

wem ich au höher Klaube
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 03. März 2013, 05:44:59
die Grösse
muss man erst mal haben,
um sie dann ins Spiel zusetzen
:)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 03. März 2013, 05:46:57
grrüzze
v.Kaptian
v.
Narrenkarrenship

wir sind alle onbord
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 03. März 2013, 05:52:47
schluuschuushyendlich
sälb wem ein Verleger im Spee

dam widersprok
elloNSA
es gibt dem Fluss aus Blei
der zum Gold wyrd

nachtyunxes
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 03. März 2013, 05:58:23
Grenzer
sind dazu verdammt

ewig zu sterben
tas due ich,
seit urbeginn der zeit

siehe,dfer lebt noch :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 08. März 2013, 11:57:45
Frei Wild nicht mehr für Echo nominiert. http://www.spiegel.de/kultur/musik/nach-protesten-frei-wild-fliegt-von-echo-nomiertenliste-a-887561.html


Wir leiden hier scheinbar wirklich unter dem Wahn das überall die Nazis stecken...

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. März 2013, 12:13:21
ZitatDer Echo solle nicht zum Schauplatz einer Debatte um die politischen Gesinnung dieser Band werden, weshalb sich der Vorstand "nach intensiven Diskussionen" entschlossen habe, in die Regularien des Preises einzugreifen und die Nominierung der Südtiroler Band zurückzunehmen.

Warum hat man denn dann nicht die Band rausgeschmissen, die die Debatte um die politische Gesinnung losgetreten hat.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 08. März 2013, 12:17:41
Keine Ahnung. Mir geht nur dieser "Achtung Nazi!" Wahn auf den Senkel.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. März 2013, 13:34:15
ZitatKeine Ahnung. Mir geht nur dieser "Achtung Nazi!" Wahn auf den Senkel.


:yes:

scho net wie diverse gute deutsche den bösen Südirolern ihre gedanken und äußerungen vorschreiben möchten  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 08. März 2013, 13:41:19
also ich als Onkelz-fan, und damit Nazi :D muss da ja mal ne Lanze für die Krakehler brechen  :heul:
Wenn der Sänger einer Band in eine rechte Partei eintritt, Vorstandsmitglied wird, und nur wieder austritt, weil die internetradios die band boykottieren, dann ist diese Person (Band) rechts. Und das war bei den 4 Herren von Frei.Wild nicht nur einmal der Fall.
Mich persönlich stört es nicht. Ob da ne linke oder rechte Band nen Echo bekommt, ist mir ziemlich Latte, aber der "Vorwurf" an sich ist richtig, wenn auch mit bescheuerten Gründen, aber so ists eben wenns keine Jounalisten mehr gibt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 08. März 2013, 13:59:11
Mag ja sein, Aber lustig ist es doch, das die Presse versucht es an den Texten fest zu machen, und da hat man halt das Problem das man nix findet.
Warum da keiner mal über Amayas begründung berichtet ist, verwundert schon.

Sonst noch interessant, meine Kollegen finden das gut, das die raus sind, wenn man fragt warum: Naziband!
Wobei keiner eigentlich die Band kennt.  :D

Ansonsten ist da viel heuchelei im Spiel, weil mit Sexisten wie Sido und konsorten wird man ja anscheinend gerne in einem Satz genannt.
So haben die Nominierten den Modus geändert, kein Glanzpunkt.

In Zukunft muß man also nicht nur viele Alben verkaufen, sondern auch noch auf der richtigen Seite stehen.
Die Boykotts haben die Onkelz zusätzlich zu ihrer Musik (sollte man ja nicht vergessen) erfolgreich gemacht, bei Frei.Wild wiederholt man es grade.

So, und nu mach ich gleich Feierabend, und hör auf dem Heimweg wie fast jeden Tag nen bischen Nazimucke...

http://www.youtube.com/watch?v=GEwDJZWkc0s
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 08. März 2013, 14:18:53
Zitat von: Dr. KIKA am 08. März 2013, 13:59:11

So, und nu mach ich gleich Feierabend, und hör auf dem Heimweg wie fast jeden Tag nen bischen Nazimucke...

http://www.youtube.com/watch?v=GEwDJZWkc0s


Sieg weil , Kamerad!  :D :D :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Allergie am 08. März 2013, 18:01:51
Zitat von: amaya am 08. März 2013, 13:41:19
also ich als Onkelz-fan, und damit Nazi :D muss da ja mal ne Lanze für die Krakehler brechen  :heul:
Wenn der Sänger einer Band in eine rechte Partei eintritt, Vorstandsmitglied wird, und nur wieder austritt, weil die internetradios die band boykottieren, dann ist diese Person (Band) rechts. Und das war bei den 4 Herren von Frei.Wild nicht nur einmal der Fall.
Mich persönlich stört es nicht. Ob da ne linke oder rechte Band nen Echo bekommt, ist mir ziemlich Latte, aber der "Vorwurf" an sich ist richtig, wenn auch mit bescheuerten Gründen, aber so ists eben wenns keine Jounalisten mehr gibt.


Die sind öfters in ne rechte Partei eingetreten? Dachte bisher nur der Sänger war Mitglied in der Partei.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 08. März 2013, 21:51:40
nein, 1 Mal eingetreten, aber die Jahre davor waren die recht viel in der rechten Szene unterwegs. Daraufhin wurden sie boykottiert, haben es sein lassen, bis der Sänger bei den Freiheitlichen eingetreten ist, und Vorstandsmitglied wurde. Nebenbei halt viel gegen die Türken in Brixxen gewettert (wie es in Schland eben auch ist). Dann wurden sie erneut boykottiert und er trat wieder aus. Sie verteilen, laut Zuschaueraussagen, aber weiter Fleyer von den Freiheitlichen auf ihren Konzerten.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Allergie am 08. März 2013, 22:09:03
Hmm, ein wenig doof gelaufen. :D

Muss ich mal darauf achten ob in Brixen, 1 bis 2x im Jahr bin ich dort, so viele Ausländer rumlaufen, bisher ist es mir noch nicht aufgefallen. Eigentlich haben die Südtiroler eher ein Problem mit den Italienern, obwohl sich das in den letzten Jahren ein wenig gelegt hat, angeblich. So sicher bin ich mir da nicht immer. :D

Ist schwierig, wenn man erstmal einen rechten Ruf hat, den wird man nie los, wahrscheinlich fast egal was man macht. Auf diversen Onkelzkonzerten waren auch immer nette Menschen die ein Problem mit ihrem rechten Arm hatten. :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 08. März 2013, 22:24:30
angeblich wurden wohl einige Freunde von denen von irgendwelche Türken zusammengeschlagen.. dazu kam das Kopftuchthema, usw.
Keine Ahnung wie es dort ist, bin auch immer davon ausgegangen das die mehr Probleme mit den Italienern haben, als mit anderen, aber  :ka: war noch nie da
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 09. März 2013, 00:56:50
http://www.press-release.in/mirapodo-gutschein-2013-mit-hawaiisch-gegenfragen-ein-lakisch-6368351

das Folxprak

habn mich noch nich,abherwer hatt Wittrung augenomme

:devil: :up: :cool:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Allergie am 09. März 2013, 09:53:16
Zitat von: amaya am 08. März 2013, 22:24:30
angeblich wurden wohl einige Freunde von denen von irgendwelche Türken zusammengeschlagen.. dazu kam das Kopftuchthema, usw.
Keine Ahnung wie es dort ist, bin auch immer davon ausgegangen das die mehr Probleme mit den Italienern haben, als mit anderen, aber  :ka: war noch nie da


Südtirol ist ein sehr schönes Fleckchen Erde, bin immer wieder gerne dort.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 18. März 2013, 22:39:13
huh gruslig es ist :yes:

http://de.nachrichten.yahoo.com/beratungen-zypern-%C3%BCber-eu-hilfspaket-060955374.html
ZitatRegierung versichert: Deutsche Bankeinlagen sind sicher

Angesichts der geplanten Zwangsabgabe für Kunden zyprischer Banken hat die Bundesregierung die Einlagen-Garantie für deutsche Sparer bekräftigt. Nach massiven Protesten gegen die geplante Zwangsabgabe für Bankkunden will das Parlament in Zypern nun erst am Dienstag über die Bedingungen des Hilfspaketes debattieren - womöglich wird das Hilfspaket noch geändert. Die Zwangsabgabe schickte die Börsen auf Talfahrt, Moskau zeigte sich angesichts der hohen Einlagen russischer Bürger empört. Die Banken in dem Land bleiben noch bis Donnerstag geschlossen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 18. März 2013, 22:52:46
Soso, die Einlagen-Garatie bekräftigt^^  :crazy6:


http://www.focus.de/finanzen/banken/staat-garantiert-nicht-fuer-erspartes-der-100000-euro-irrtum_aid_762141.html

Zitat
Staat garantiert nicht für Erspartes

Der 100 000-Euro-Irrtum
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 18. März 2013, 23:08:43
ich wusste doch das die uns belüge :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 18. März 2013, 23:58:22
ein dummer bankräuber sitz im knast , ein schlauer bankräuber sitzt hinterm schreibtisch von einer bank und macht auf cheff  :yes:

wenn ich bei uns im supermarkt eine tafel schokolade klaue habe ich ein problem wenn ich erwicht werde
wenn ich als cheff oder sowas in der art eine bank platt mache verliere ich mein ansehen wenn ich nicht auch noch das einsacke was zur rettung der bank bestimmt war  ;)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 19. März 2013, 15:33:09
Zitat von: Dr. KIKA am 18. März 2013, 22:52:46
Soso, die Einlagen-Garatie bekräftigt^^  :crazy6:


http://www.focus.de/finanzen/banken/staat-garantiert-nicht-fuer-erspartes-der-100000-euro-irrtum_aid_762141.html


nun ja, überraschend ist das doch wirklich nicht. der einlagensicherungsfonds ist immer so konzipiert gewesen, dass er den zusammenbruch der einen oder anderen bank auffangen kann, aber eben nicht mehr.

einen systemzusammenbruch kann keine denkbare sicherung auffangen und genau einen solcher systemzusammenbruch in zeitlupe erfolgt gerade von den rändern europas her.

die "garantie der spareinlagen", die merkel und steinbrück 2008 abgegeben haben, kann natürlich auch nicht einen verlust derselben aufhalten, wenn das system kollabieren sollte. das ganze war ein psychologischer placebo um zu verhindern, dass alle damals zur bank liefen um das geld abzuheben.
denn genau dies war und ist unmöglich. das geld welches auf den giro- und sparkonten liegt, ist faktisch nicht da, wo der kontoauszug es glauben macht. denn die bank arbeitet damit, vergibt es an fremde oder zockt damit lustig vor sich hin.
das ganze system funktioniert also nicht auf der grundlage realer absicherung sondern auf vertrauen, dass eben nicht alle gleichzeitig zur bank latschen und ihr geld abheben wollen.
hierfür bräuchte man noch nicht einmal irgendeine krise, dann wäre schlicht schicht im schacht.

deshalb ist die aufregung auch ziemlich künstlich. wenn die karre vor die wand fährt, knallts auch bei uns.

der gegenwärtige versuch der politik besteht darin, das zeitlupentempo der krise auszunutzen und da, wo es am stärksten brennt, ein paar löcher zu stopfen, in der hoffnung, dass sich mit der zeit die krise (was immer das sein mag) selbst vergißt und nicht alle bereiche erfasst.

ein gebotener systemischer wandel wird in europa aufgrund des ewigen konsenserfordernisses gegenwärtig auch nur in zeitlupe durchgeführt. diese ansätze sind die höhere eigenkapitalverpflichtung der banken aber auch das bestreben investmentbanking vom sonstigen geschäft zu trennen.
auf der anderen seite wird versucht haushaltsdefizite in den griff zu bekommen, wie in zypern eben auch mit dem geld sparer.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 19. März 2013, 20:52:19
Deswegen legen wir auch alle schön unser Schwarzgeld unter die Matratze :idee:. Oder wenns mehr ist auf die "Boot" nach Düsseldorf... :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 19. März 2013, 21:20:22
Zitat von: Wittmann13.2 am 19. März 2013, 20:52:19
Deswegen legen wir auch alle schön unser Schwarzgeld unter die Matratze ( Nicht gut, Katoffelkiste im Keller. Jag ) :idee:. Oder wenns mehr ist auf die "Boot" nach Düsseldorf... :yes:


:up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 20. März 2013, 08:27:30
Zitat von: Wittmann13.2 am 19. März 2013, 20:52:19
Deswegen legen wir auch alle schön unser Schwarzgeld unter die Matratze :idee:. Oder wenns mehr ist auf die "Boot" nach Düsseldorf... :yes:


mich erstaunen die geheimen finanzreserven deutscher handwerker immer wieder oder doch nicht. :roll:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 20. März 2013, 10:31:36
ich investiere alles in WOT. Da hält das wenigtens noch 30 Tage  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 20. März 2013, 10:52:53
Ihr könnt bei uns Anteile an der neuen Familienkutsche zeichnen.
Sobald der â,¬ nix mehr wert ist, zahlen wir alles mit 1000% Zinsen zurück.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 20. März 2013, 15:53:09
Zitat von: Dr. KIKA am 20. März 2013, 10:52:53
Ihr könnt bei uns Anteile an der neuen Familienkutsche zeichnen.
Sobald der â,¬ nix mehr wert ist, zahlen wir alles mit 1000% Zinsen zurück.  :yes:
Welche Sicherheiten bietest Du außer Frau und Kind? :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 20. März 2013, 16:03:52
Wir haben hier einen Haufen Kohle zur Sicherheit:

http://de.wikipedia.org/wiki/Halde_Norddeutschland
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 20. März 2013, 16:13:26
Zitat von: Bluebee am 20. März 2013, 08:27:30
mich erstaunen die geheimen finanzreserven deutscher handwerker immer wieder oder doch nicht. :roll:


Deswegen gibts ja das Handwerk  schon solange ."Handwerk hat goldenen Boden"! Denk mal darüber nach.... :D :D :D

Im übrigen wäre ich froh als Handwerker zur Elite der Anwälte und Zahnärzte zu gehören. Ich kann nicht Mittags um 14.00Uhr mit dir in Dreibäumen zum Essen gehen... :crazy6:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. März 2013, 16:43:53
ZitatWelche Sicherheiten bietest Du außer Frau und Kind?


was sind die den heut auf dem Markt so wert, muss man die vor verkauf chippen :confused: oder reicht nen besitzertattoo

brandzeichen sind heut ja out
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 20. März 2013, 23:43:13
Sind unbezahlbar.  :yes:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 27. März 2013, 13:27:35
ZitatDer erwartete Anstieg der Kraftstoffpreise vor Ostern ist laut ADAC bislang ausgeblieben. Wie der Automobilclub mitteilte, kostet ein Liter Super E10 derzeit durchschnittlich 1,574 Euro. Das seien zwei Cent mehr als in der Vorwoche. Der Preis für ein Liter Diesel sei sogar zurückgegangen und liege mit 1,420 Euro derzeit 1,5 Cent unter dem von vor einer Woche. Der ADAC nannte den günstigen Ã-lpreis als Grund für die "relativ moderaten Kraftstoffpreise".


der ADAC lügt :eh:

bei uns is der Preis in den letzten 2 tagen um ca 6cent gestiegen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 27. März 2013, 13:30:48
hier auch, zumindest als ich das letzte mal gucken war :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 27. März 2013, 13:43:46
Sonntag Abend Super E5 für 1,629â,¬ an der örtlichen Aral getankt.
GRade mal im Netz nachgesehen, jetzt 1,669â,¬
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 27. März 2013, 17:37:09
Zitat von: Dr. KIKA am 27. März 2013, 13:43:46
Sonntag Abend Super E5 für 1,629â,¬ an der örtlichen Aral getankt.
GRade mal im Netz nachgesehen, jetzt 1,669â,¬


jup, habe ich gestern in braunschweig auch bezahlt. :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 27. März 2013, 19:07:35
ich zahle seit jahren 0 cent den liter  :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 27. März 2013, 20:26:01
Bluebee tankt im Ausland!  :eek:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 28. März 2013, 12:17:53
das is wie ins der DäDäeR :D

in Zypern gibts Bananen   bzw. 100,â,¬ Begrüßungsgeld  :crazy6:
(http://www.manager-magazin.de/images/image-477781-galleryV9-rlkv.jpg)

http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/0,2828,891270-2,00.html

Zitat
Trotz geschlossener Banken sollen bereits größere Summen von Ausländern in Sicherheit gebracht worden sein. Die Filialen der größten zyprischen Banken in London zum Beispiel wurden nicht dichtgemacht. Dort gab es auch keine Limits für Abhebungen. Details oder offizielle Bestätigungen für den Abfluss von Geldern gab es aber nicht.

Die Rating-Agentur Moody's hat derweil die EU-Regierungen vor einer Selbstüberschätzung bei der Bewältigung der Euro-Krise gewarnt. Auch nach ihrem ungeschickten Vorgehen zur Rettung Zyperns seien die Politiker offenbar davon überzeugt, ein Übergreifen der Krise auf weitere Euro-Länder verhindern zu können, sagte Moody's-Experte Bart Oosterveld in einem Interview.
Zitat"Wir gehen davon aus, dass diese Zuversicht fehl am Platze sein könnte."
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 07. April 2013, 17:44:08
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bericht-deutschland-schuldet-griechenland-reparationen-a-892962.html

Ich würde sagen bevor wir zahlen, marschieren wir lieber wieder ein  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 07. April 2013, 18:50:18
Hm, hatte der Schuldige sich nicht selbst gerichtet?  :ka:


Wichtig ist doch wohl, ob die nen Titel haben, und wann die letzte Mahnung einging, sonst ist es doch verjährt, oder?  :ka:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 07. April 2013, 20:29:30
aber nein, das verjährt doch nicht, solange man es gebrauchen kann um rumzulamentieren.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 14. April 2013, 15:07:55
http://de.nachrichten.yahoo.com/gr%C3%BCndungsparteitag-alternative-f%C3%BCr-deutschland-064716166.html

ZitatDie eurokritische Partei Alternative für Deutschland hat ihren Anspruch auf Mitwirkung in der Bundespolitik unterstrichen. Auf dem Gründungsparteitag sprachen sich die Teilnehmer per Akklamation dafür aus, zur Bundestagswahl am 22. September anzutreten. "Jetzt ist die Zeit reif", rief der Parteibegründer Bernd Lucke unter dem Jubel von weit über 1000 Teilnehmern.

Die EU dürfe keine "Transferunion" werden, Gesetzgebungskompetenzen müssten an die nationalen Parlamente zurückgegeben werden, heißt es in dem Programm weiter. Zur Stärkung demokratischer Bürgerrechte sollten Volksabstimmungen und -initiativen nach Schweizer Vorbild eingeführt werden.



ich glaub ich tätige dieses mal ne andere protestwahl :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 15. April 2013, 09:50:28
Zitat von: svk am 14. April 2013, 15:07:55
http://de.nachrichten.yahoo.com/gr%C3%BCndungsparteitag-alternative-f%C3%BCr-deutschland-064716166.html


ich glaub ich tätige dieses mal ne andere protestwahl :D
keine wagenknecht mehr?  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 15. April 2013, 16:40:23
Zitat von: svk am 14. April 2013, 15:07:55
http://de.nachrichten.yahoo.com/gr%C3%BCndungsparteitag-alternative-f%C3%BCr-deutschland-064716166.html


ich glaub ich tätige dieses mal ne andere protestwahl :D
Bei den ganzen Reaktionen auf AfD scheinen die ja ein echt großes Potential zu haben.  :up:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 16. April 2013, 08:21:34
joh..wählt die alle mal..das sind dann die Prozentpunkte, die der CDU/FDP-Koalition zur Wiederwahl dann fehlen..
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 18. April 2013, 00:21:50
Zitat von: Nemez am 16. April 2013, 08:21:34
joh..wählt die alle mal..das sind dann die Prozentpunkte, die der CDU/FDP-Koalition zur Wiederwahl dann fehlen..

ich wähl doch keine Haumausefangerkopien.

againstOllotherUs
ich wähle die böhmische heimpatei.
Flucht ist keine FreiheitZitat:VynnyDiesl,ais Fast&furiozFive,lastsunday rtl

Freiheit ist Flucht,die man nie begeht
;) :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 18. April 2013, 00:31:14
Nochn Düpplboanmot v.myre:
Ginks ye eim dt.Tüschtyer annerrez,
als das sie schrüün,wir mögn Ihn
verprügln
2.
:devil:
http://www.yoome.de/news.322531.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bärentöter am 18. April 2013, 18:17:42
Zitat von: Nemez am 16. April 2013, 08:21:34
joh..wählt die alle mal..das sind dann die Prozentpunkte, die der CDU/FDP-Koalition zur Wiederwahl dann fehlen..


und das ist gut so!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 23. April 2013, 20:51:17
mal wieder was wichtiges

http://helfen.global2000.at/de/freiheit-f%C3%BCr-die-vielfalt
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 24. April 2013, 09:14:41
Zitat von: Nemez am 16. April 2013, 08:21:34
joh..wählt die alle mal..das sind dann die Prozentpunkte, die der CDU/FDP-Koalition zur Wiederwahl dann fehlen..
Warum fehlen? Machen die denn eine Politik - entsprechend ihres Amtseides - zum Wohl des deutschen Volkes?  :fg:

Nur mal ein paar Beispiele zu den letzten Regierungen und ihren Versprechen bzgl. Euro und Verträgen:
•   Maastricht Stabilitätskriterien - gebrochen!
•   No Bailout Klausel - gebrochen!
•   Kein Geld für Griechenland ohne Erfüllung der Auflagen - mehrfach gebrochen!
•   Verbot der Staatsfinanzierung durch die EZB - gebrochen!
•   Verbot der Bankenfinanzierung durch EFSF/ESM - gebrochen!
•   Fiskalpakt - gebrochen!
•   freier Kapitalverkehr - gebrochen!
•   Sparguthaben sind sicher - gebrochen!
•   Bankgeheimnis - wird sehr wahrscheinlich auch gebrochen!

Da stellt sich wohl weniger die Frage nach dem kleineren Übel, als danach ob sich mal prinzipiell was ändern sollte. Und das scheint mit CDU/CSU-FDP aber auch mit Rot-Grün (Hallo Eurobonds) erstmal kaum möglich.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 26. April 2013, 11:29:48
ZitatDie Europäische Kommission will den Landwirten und Gärtnern in Zukunft die Verwendung von Einheits-Saatgut vorschreiben. Alte und seltene Sorten haben kaum Chancen auf eine Zulassung, ihr Anbau wird strafbar - auch wenn er im privaten Garten erfolgt...

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/23/eu-will-anbau-von-obst-und-gemuese-in-gaerten-verbieten/

Monsanto lässt grüßen. fragt sich nur wann die das Patent für die Luft bekommen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 26. April 2013, 11:51:39
Ich sähe meinen Samen da wo ich dat will!  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: JAG am 26. April 2013, 12:17:20
Zitat von: Dr. KIKA am 26. April 2013, 11:51:39
Ich sähe meinen Samen da wo ich dat will!  :hammer:


Da solltes du aber amaya besser vorher fragen was sie davon hält. :fg: :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 26. April 2013, 13:28:32
Zitat von: amaya am 26. April 2013, 11:29:48
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/23/eu-will-anbau-von-obst-und-gemuese-in-gaerten-verbieten/

Monsanto lässt grüßen. fragt sich nur wann die das Patent für die Luft bekommen


das ist in dem sinne schon lange am laufen , vor ein paar jahren haben die das mit den kartoffeln durchgezogen , saatgut gibts nur noch von besagtem konzern , natürlich gentechnisch auf dem neusten stand

vor ein paar wochen hab ich zufällig gelesen warum seinerzeit der hanf verboten wurde und von wem  :insane:
da gibt es einen welt konzern der einfach nur geldgeil war , da traf es sich gut das man verwantschaft und bekanntschaft in regierung und dem banken unwesen hatte , und so wurde kurzerhand der hanf weltweit verboten ( erstmal ) , selbst sorten die garkein rauschgift enthalten

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2009/05/warum-die-wunderpflanze-hanf-verboten.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2009/05/warum-die-wunderpflanze-hanf-verboten.html)

wenn man das alles so sieht kann man nur hoffen das es in nicht allzuferner zukunft doch mal einen großen knall gibt und alle diese "" eier "" losen herrschaften umfallen und zur geschichte gehören an die man lieber nicht erinnert werden möchte

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 29. Mai 2013, 19:08:23
Ich habe heute zwei "Schrottsammler" mit einem Transporter erwischt wie sie gerade einen Stromkasten von mir klauen wollten. Habe zwar eine Anzeige gemacht wegen versuchten Diebstahls bei der Polizei weil ich das Nummerschild hatte. Aber wird wieder nichts passieren. Ich hätte besser gewartet bis sie ihn eingeladen hätten :hammer: :hammer: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 29. Mai 2013, 23:14:43
Leider im falschen Land. Sonst hättest du nämlich dann mit deinem Schießgewehr zusehen können, wie die das Teil wieder abladen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 01. Juni 2013, 14:26:09
(https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/391693_104931536382810_2144217755_n.jpg)

https://www.facebook.com/events/545833088788199/
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 15. Juni 2013, 12:29:44
da haben wir mal wieder ein schönes berufsverbot :down:

Zitat
Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann "Schluss mit Hartz IV"

Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann prangert die Missstände im Umgang mit Hartz IV-Empfängern an - und macht sich damit nicht überall beliebt. Bei stern TV sprach sie über ihre Beweggründe.


http://www.stern.de/tv/jobcenter-mitarbeiterin-inge-hannemann-schluss-mit-hartz-iv-2024182.html
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 17. Juni 2013, 17:25:12
recht lustig ( kommt natürlich auf die seite an von der man es sich anschaut )

http://www.computerbase.de/news/2013-06/briten-hoerten-2009-den-g20-gipfel-in-london-ab/ (http://www.computerbase.de/news/2013-06/briten-hoerten-2009-den-g20-gipfel-in-london-ab/)

http://derstandard.at/1369363118323/Anonymous-leakt-weitere-PRISM-Dokumente (http://derstandard.at/1369363118323/Anonymous-leakt-weitere-PRISM-Dokumente)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 19. Juni 2013, 12:58:28
ZitatMünchen - Am 12.06.2013 erteilt das Europäische Patentamt erneut ein Patent (EP 1597965) auf konventionelle Züchtung. Die Tochter Seminis des US-Konzerns Monsanto erhält ein Patent auf Brokkoli aus konventioneller Zucht. Die Pflanzen, die angeblich leichter zu ernten sind, wurden durch einfache Kreuzung und Selektion gezüchtet. Das Patent erstreckt sich auf die Pflanzen, das Saatgut und den "geköpften Brokkoli" sowie auf eine "Vielzahl von Brokkolipflanzen, die auf einem Feld wachsen"....

http://www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?a_no=27006


und weiter gehts
ZitatBUND hat das Pflanzenschutzmittel Glyphosat im Urin von Großstädtern aus 18 europäischen Staaten nachgewiesen / 70 Prozent aller Proben in Deutschland sind belastet
...
Glyphosathaltige Herbizide können sich verheerend auf die menschliche Gesundheit auswirken (siehe den Video-Beitrag von ZDF-Zoom). Glyphosat wirkt nachweislich bereits in geringen Dosen toxisch auf menschliche Zellen, z.B. auf Embryonal- und Plazenta-Zellen. Glyphosat steht auch im Verdacht, das menschliche Hormonsystem negativ beeinflussen und kann irreversible Auswirkungen auf besondere Lebensabschnitte haben, wie besonders in der Schwangerschaft oder im Wachstum.
....

http://www.agitano.com/roundup-von-monsanto-unkrautvernichtungsmittel-glyphosat-in-70-prozent-der-deutschen-nachgewiesen/56333
:argh: :argh: :argh:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 19. Juni 2013, 13:04:04
Du isst nix mehr!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 19. Juni 2013, 13:08:30
"Es kann als gesichert angesehen werden, und dazu bedarf es keiner Aufklärung: Ernährung ist tödlich! Denn jeder, der sich lange genug ernährt hat, ist bislang gestorben. Wer hingegen aufhört sich zu ernähren, kann zumindest nicht an den Folgen der Ernährung sterben."
Prof. Harald Förster, Universität Frankfurt
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 19. Juni 2013, 14:28:55
die meldung des tages.....


12:47 Uhr
19. Juni 2013
Christina Hebel
Obama lächelt der Kanzlerin zu.


aus dem spiegel-online liveticker. :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 10. Juli 2013, 22:26:23
das politiker bisweilen nicht das futter wert sind was sie fressen dürfte ja hinlänglich bekannt sein , haupsache die fresse ist auf ihrgendeinem bild , video , etc und der name ist richtig geschrieben
aber was da in florida abgelaufen ist setzt dem zumindest zurzeit die krone auf

http://vr-zone.com/articles/all-smartphones-computers-and-gaming-devices-are-now-illegal-in-florida/44350.html (http://vr-zone.com/articles/all-smartphones-computers-and-gaming-devices-are-now-illegal-in-florida/44350.html)

http://www.flsenate.gov/Session/Bill/2013/0155/BillText/er/PDF (http://www.flsenate.gov/Session/Bill/2013/0155/BillText/er/PDF)

fragt sich nur noch wie die das durchsetzten wollen  :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 12. Juli 2013, 22:31:34
ZitatDer Flugbetrieb am Londoner Flughafen Heathrow ist nach Ausbruch eines Feuers an Bord eines Dreamliners vorübergehend unterbrochen worden. Beide Rollbahnen wurden gesperrt, nachdem bei der Boeing 787 der Ethiopian Airlines ein Brand ausgebrochen war. Nach 90 Minuten wurde der Betrieb wieder aufgenommen. Eine Sprecherin des Flughafens sagte, es habe keine Opfer gegeben, da niemand an Bord gewesen sei. Fernsehbilder zeigten die Maschine bedeckt mit Schaum und umgeben von drei Löschzügen.


und es fliegt doch nicht richtig

http://de.nachrichten.yahoo.com/london-heathrow-feuer-dreamliner-geschlossen-184740754.html

http://www.focus.de/reisen/flug/wieder-brand-bei-boing-787-brennende-dreamliner-legt-flughafen-heathrow-lahm_aid_1042415.html

die ihre batterien brennen immer noch ab :eek:

(http://p4.focus.de/img/gen/X/P/HBXP1qds_Pxgen_cr_800x450,525x295+67+25.jpg)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Wittmann13.2 am 12. Juli 2013, 22:45:36
Ich würde nun nicht mehr in eine 787 einsteigen, da könnten die mich am ..... lecken!
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 09. August 2013, 17:17:24
bisher war es ja noch alles ihrgendwie lustig ( ansichtssache und meine sicht der dinge )

http://www.computerbase.de/news/2013-08/sichere-e-mail-dienste-schliessen-in-der-folge-von-prism/ (http://www.computerbase.de/news/2013-08/sichere-e-mail-dienste-schliessen-in-der-folge-von-prism/)

jetzt hört der spass aber auf , denke ich werde da gewaltig aufrüsten  :yes:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 10. August 2013, 00:25:17
http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/a-847312.html

ZitatDeutschland muss sich offenbar damit abfinden, dass es Milliarden Euro an den Rettungsschirm ESM abgeben muss - ohne dass der Bundestag dies verhindern kann. Ein Finanzwissenschaftler spricht von einem "zutiefst korrupten Begünstigungssystem".
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 10. August 2013, 01:04:44
http://de.nachrichten.yahoo.com/e-mail-anbieter-starten-initiative-f%C3%BCr-sichere-e-095607488.html

ZitatDrei große deutsche E-Mail-Anbieter haben vor dem Hintergrund der US-Spähaffäre eine Allianz zum sicheren Versand von E-Mails geschmiedet. Direkte Nachrichten zwischen T-Online, GMX und Web.de werden ab sofort automatisch verschlüsselt übertragen, wie die Unternehmen mitteilten. In den USA schloss derweil - offenbar auf Druck der Behörden - ein verschlüsselter E-Mail-Dienst, den auch der frühere US-Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden genutzt haben soll.


hm , ob ich zu einem meiner anderen mailaccounts wechsele  :confused:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 17. August 2013, 15:20:14
http://www.zeit.de/sport/2013-08/homosexualitaet-ioc-strafe


hat sich irgendwie nix geändert , das ioc passt sich der örtlichen diktatur an :down:

is wie 1936 da wurden auch die antijüdischen vorschriften mal ein wenig ausgesetzt für die sportler/besucher  :eh:

wobei die olympiafilme von damals sind super :devil:


ZitatDas Internationale Olympische Komitee (IOC) droht an, Sportler von den Spielen auszuschließen, die während der Winterspiele in Sotschi im Februar 2014 für die Rechte Homosexueller demonstrieren. Das sei keine Sanktion, sondern ein Mittel, um Athleten zu schützen, die sich sonst zu einer politischen Aussage gezwungen fühlen könnten. Dies teilte die IOC-Sprecherin Sandrine Tonge am Donnerstagabend mit.


ZitatKonstantin Yablotskyi, Vorsitzender des Sportverbandes für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle in Russland (LGBT Sports Federation), kritisierte das Gesetz. In einem Gastbeitrag für ZEIT ONLINE schreibt er: "Ich finde diese Politik falsch, denn Sport soll Menschen stärker machen und vereinen. Seit Putins Gesetze gegen Homosexuellen-Propaganda gelten, können wir LGBT-Sportler keine öffentlichen Veranstaltungen mehr austragen, die zum Beispiel mit Regenbogenflaggen auf unsere sexuelle Orientierung schließen lassen. Viele Homosexuelle haben Angst, verhaftet zu werden. Immer mehr mehr Leute in Russland verbergen ihre sexuelle Orientierung. Das Image der Homosexuellen wird durch diese Regierung schlechter. Stalin und die Nazis haben Juden diffamiert. So ähnlich geht es uns gerade."
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 27. September 2013, 21:04:51
na wer sagt´s den kaum is die wahl vorbei scho is die SPD zu den schwarzen übergelaufen :D :D :D

http://de.nachrichten.yahoo.com/spd-parteikonvent-ber%C3%A4t-%C3%BCber-weiteres-vorgehen-wahl-051423085.html


ZitatSPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück strebt keine Ã,,mter mehr in seiner Partei oder in der Fraktion an. Das teilte er nach Angaben aus Parteikreisen am Abend auf der Sitzung des SPD-Parteikonvents in Berlin mit. Zuvor hatte sich der SPD-Vorstand einmütig bei drei Enthaltungen zur Aufnahme von Sondierungsgesprächen mit der CDU/CSU bereit erklärt. Die SPD-Mitglieder sind einer Umfrage zufolge gegen eine große Koalition.


und wenn es bei der nächsten Wahl schlecht aussehen sollte für SPD/CDU/CSU

machen die ne große Vereinigungsparty
(http://www.ddr-im-unterricht.de/fileadmin/ddr-im-unterricht/images/dossiers/Staat/sed_emblem_kl.png)

http://www.youtube.com/watch?v=Ph-vHNUBUdc
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 27. September 2013, 22:21:31
Wer auch immer gewinnt, wir verlieren.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 29. September 2013, 12:04:19
http://de.nachrichten.yahoo.com/bahn-will-fahrpreise-wohl-um-drei-prozent-erh%C3%B6hen-070945160.html

pünktlich zum winterfahrplan gibts wieder die jährliche preiserhöhung :down:

ZitatDie Deutsche Bahn plant nach Informationen der Zeitung "Bild am Sonntag", die Fahrpreise mit dem Beginn des Winterfahrplans am 15. Dezember um zwei bis drei Prozent zu erhöhen. Ein Grund für die Preiserhöhung sollen demnach um rund 220 Millionen Euro gestiegene Personalkosten sein. Die Bahn hatte 2012 rund 10 000 und 2013 bislang 7000 neue Mitarbeiter eingestellt.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 08. Oktober 2013, 21:13:53
http://www.welt.de/print/wams/politik/article120664012/Operation-Sommerregen.html

habe also doch beide deutschen staaten heimlich weltweit bei diversen kriegen mitgerspielt :D

wobei is ja nix neues wird nur nich ofiziell zugegeben
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 18. November 2013, 17:55:21
wo soll das nur enden  :ka:
wenn diese verbrecher nicht bald an die kette gelegt werden wird das noch böse enden

http://vr-zone.com/articles/nsa-asked-linus-torvalds-inject-backdoors-linuxgnu/64174.html (http://vr-zone.com/articles/nsa-asked-linus-torvalds-inject-backdoors-linuxgnu/64174.html)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. November 2013, 21:10:12
http://oldenburger-onlinezeitung.de/lokal/jobcenter-fallmanagerin-fordert-arbeitslosen-zum-luegen-auf


hm das war im westen > bei der aussage stasihaft verschweigen usw. hätte ich eher an osten gedacht :yes:


ZitatAm Dienstag, 22 Oktober, erhielt er einen Brief vom Jobcenter. Darin wurde er aufgefordert, am 22. November bei seiner zuständigen Fallmanagerin zu erscheinen. Was Karl-Heinz natürlich tat, pünktlich um 8.30 Uhr klopfte er an die Bürotür an. Die Fallmanagerin kam gleich zur Sache. „Ich habe ein Jobangebot für Sie“, sagte sie. Kurzfristig sei die Stelle zu besetzen. Dann teilte sie ihm das Stellenangebot mit. Und nach einem langen und intensiven Monolog sagte sie dann schließlich zu ihm: „Wenn Sie sich auf die Stelle bewerben, dann schreiben sie bitte im Lebenslauf nichts von der Stasihaft.“

„Warum?“, fragte er. „Warum soll ich das tun?“
„Weil Sie, wenn Sie es tun, den Job bestimmt nicht bekommen“, antwortete sie.
Auf seine Frage hin, ob er dies auch tun sollte, wenn er ein Jude wäre, zuckte die Mitarbeiterin im Jobcenter nur mit den Schultern. Nach einer kurzen Pause sagte sie dann wörtlich: „Herr Böttcher, manche Arbeitgeber wollen von solchen Dingen gar nichts wissen … Politischer Gefangener oder Jude, hört sich doch beides schrecklich an, nicht wahr.“



Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 24. November 2013, 21:32:06
schreibst du in deine bewerbungen alles was den arbeitgeber nicht interessiert?
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. November 2013, 21:40:00
da gehts um den lebenslauf, der sollte scho halbwegs komplett sein

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: SaKaGe am 24. November 2013, 22:30:34
ah, jetzt verstehe ich was du meinst.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 24. November 2013, 22:55:42
politisch verfolgt und jude > unerwünscht im lebenslauf weil sind schreckliche dinge ;)

ZitatPolitischer Gefangener oder Jude, hört sich doch beides schrecklich an, nicht wahr.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 24. November 2013, 23:34:40
Ich hatte vor Jahren auch mal,zu nem Bewerbertraining des Amtez f.Abet ;)
in das Konzept des lebensloofes faschte neigeschrübn, zu Wehrdienst,Ort:
3 kilometra v.der Lebensgrenz ;)
..der Lehrgangsleiter meinte im Gespräch zu,
lass des lieber,d'Scharfwölf nicht zu weckn :hammer:

..dabei ist mir schon in Bewerbungseingabmasken untergekommen,das imexplizit nach dem Orte des Wehrdienstes gefräägt wurde.
Bis her gonnte man des Eingabfeld laycht übersprüng,aber eines unfern Taggs wyrd das psischologisch wohl noch ausgefeilter klyngen,
und damit nicht mehr so leich wie heit zu übergeeh sein :ka:
d'Letztabeitgeb hat die Weinachfeier verlegt,
zum Glücke bünsch diesema nichmitbei :freu:
verlegt wurde zu IM Kupperpanne :hammer:
*das muß man mir nichmehr antu *

..beim Anderabetgeb is au kee Weinachsbusplatzl mehr für me&me Umrentiers
Ihr seheth somit,man hat es nie leich
abher leich attes einem :devil: :yes: :wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 12. Dezember 2013, 16:57:40
 :inter:

es geht voran  :carwag:

http://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2013-12/cp130157de.pdf (http://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2013-12/cp130157de.pdf)  <--- habs extra in deutsch besorgt  :yes:

ich kann nur hoffen das sie diesen *********** jetzt den arch aufreissen

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 01:48:59
Was da im kinesistischem Urmfortsatz
ä
Norkorä
immMomentauume
is wohtan
der Outfight poor the rich Generationes

Heyl,putinismus :devil: :devil:
:devil:  & drey güldnerz Aahre :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 02:04:36
es wyrd auf meim Grubston ny stähn,er kingt schwygndth vomm d'welt..
Es war einmal
ein Unteroffizier Loooos
der mir eine Tass Kaffe brühte
Zur Hausefahrt,der Bus hatte Stundn
vattl wa e sch
death
at hom

Uffz.erzählte Hauptmann örterz zu





Das mag sich schwer für sie anhören,
der Kaffe ist gut heiß
Wänn
mein
Vater
in meinem Grenzabschnitt vor mir flüchten zu versuchte,würde ich sei Sohn Ihn erschiessen versuchen zu


die wolltn testn,kann der (ich)noch kaschi oder ist der schon kaschi
der Homerzbus erlöserte des

immerhin trug der Hptm.d.GT.Gr11
endlich abe
ich seim Nome vergessn
imm ne makoff :)
sp
und der Satz,es mag sich für schwer anhören
istnie gefallen
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 02:18:55
http://cdn2.spiegel.de/images/image-575181-galleryV9-spwu.jpg

wer hinterherläuft,wird mit dem
Nichtleben


Gott prayse Ddr
*ich hatte auck , meine Brylldotorrerz
es gyb nu m ei nm klei Unntaschyäead


im survvife
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 02:27:45
Genau das tut der Young au

mit einem Unterschied
ich hab die Heimat fast hinter mir
Er,sie noch nicht mal vor sich

wenn kalschnikow rentrnemr
bei etw.57 777 â,¬
viertldezdekalisch :D


das d' Prays zude ma mysch koofle Kgönnte


* Rune homerz bude,hantherz* :devil: ;) :hammer::befehl:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 02:43:15
Brüderle sagte gestern einen Satz bei Marcus Lanz
wenn du irgendwo neu neinkommst,ne Firma
dann störst du immer die
anderen

:yes:
thats all :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 02:57:57
anPassante
ich schulschludre noch ein Buk
ohne Ahnung zu habn das wie das geht
für ein Klump Gold
verfolg

ne,isses ny
n ddr zeichnlehrer zum Klasstreff,das Byld hab ich nie geseh
Lüge & Genosse Brand im land
vergessen
weggenommen
sie zu
wenn ich weg mal
wyrd es autachn

wie mei 311/2

für 177 777â,¬
denkest ny,das ich das dann unsehen wyrde

Einer muß ja das immer
siebntaus Dekadien kymmer
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 03:08:43
yja
wyr attn nie ein Noma

wiehewohln
wyr

der eine,such scho seit Jahren die alte Pitzltrupp zamekrysche

dahe die Such a Noma
ihr macht denn Klupp
und ich dem Trupp

ich hab den Namen
Rivertreidlerz
ich hab ihn
:up:
Littlelongrivertreidlerz
hermit,eingetragn

proudly present
The only lonlest Rivertreidlerzthaths is it :) :) :) :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 04:02:44
un ratet mal ,war u mir
ein
Calabbriokabrio

damit mir niemand mehr eine Tür aufmacht
und ich komm nicht mehr weg


Mein Survive
Herman Hesses Mauer
war auch ich
und bin es noch ,treu aus immer
die Grenzmauer war ein Mantl,den die Geschichte bis heute,nicht anziehen will.
Das
Glaube
Ich
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 13. Dezember 2013, 04:12:31
es ist so
kumpls lastern meinm Weg

eehner mus
de eehner bin ich
ich nenn es nicht schicksal,nicht fügung,nicht bestimmung
einer ist es immer
und manchmal,bin ichs
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: James Gerling am 13. Dezember 2013, 22:07:45
 :grummel: :grummel:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Dezember 2013, 06:51:03
W.&Brother Klitschko sollte v.Janukowitsch herausfordern
Unterm grossen Tor v.Kiew

*das ätte doch was*
n nediht:
wie sagte der greyy Ase
verdammptt,sin die zwo Ygl gelb..
;)
Beiden Brüdern wird jeweils eine Hand angebunden,dann ist Fairheit.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 22. Dezember 2013, 18:55:02
jetzt reißen sie diesen """"" herrschafften """"" endlich den arch auf , hat ja lange genug gedauert

http://www.computerbase.de/news/2013-12/streaming-abmahnungen-kanzleien-droht-debakel/ (http://www.computerbase.de/news/2013-12/streaming-abmahnungen-kanzleien-droht-debakel/)

so wie ich gelesen habe können die !! justizopfer !! das land nrw auf die 250 euro verklagen , der arme steuerzahler  :burn:

10.000 x 250 = 2.500.000 , ob "" mutti "" die weihnachtsfeiern in ihren " kreisen " absagt ?

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 16. Januar 2014, 22:51:03
http://de.nachrichten.yahoo.com/zeitung-nsa-sammelt-fast-200-millionen-sms-pro-195759632.html

ZitatAuch nach mehr als einem halben Jahr NSA-Enthüllungen gehen die Überraschungen nicht aus. Jetzt heißt es, der Geheimdienst sauge mehrere hundert SMS pro Tag auf und schöpfe daraus Informationen zum Beispiel über Reisen oder Kontakte.
Die NSA kann laut einem neuen Zeitungsbericht fast 200 Millionen SMS-Nachrichten pro Tag abgreifen. Das gehe aus einem Dokument aus dem Jahr 2011 hervor, berichtete die britische Zeitung «Guardian» am Donnerstagabend. Das Programm mit dem Namen «Dishfire» sammele wahllos «so ziemlich alles, was es kann», gehe aus Papieren des britischen NSA-Partnerdienstes GCHQ hervor.
Die Geheimdienste fischten aus den Kurznachrichten Informationen etwa über Reisepläne, Adressbücher oder Finanztransaktionen aus, hieß es. Außerdem gäben zum Beispiel Benachrichtigungen über entgangene Anrufe Informationen über den Bekanntenkreis eines Nutzers. Jeden Tag schnappe die NSA den Unterlagen zufolge über fünf Millionen davon auf. Genauso wiesen 1,6 Millionen registrierte Roaming-Benachrichtigungen auf Grenzübertritte hin. Ebenso seien aus über 76 000 Kurznachrichten Geodaten extrahiert worden.



http://www.youtube.com/watch?v=2n4E039ZSZE
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 17. Januar 2014, 09:47:35
Zitat von: svk am 16. Januar 2014, 22:51:03
http://de.nachrichten.yahoo.com/zeitung-nsa-sammelt-fast-200-millionen-sms-pro-195759632.html


http://www.youtube.com/watch?v=2n4E039ZSZE


ein paar recht interesante beitrage vom letzten " Chaos Computer Club " treffen

ftp://ftp7.mplayerhq.hu/CCC/30C3/mp4-hd/ (http://ftp://ftp7.mplayerhq.hu/CCC/30C3/mp4-hd/)

ftp://ftp7.mplayerhq.hu/CCC/ (http://ftp://ftp7.mplayerhq.hu/CCC/)  was sich so über die jahre angesammelt hat  ;)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 17. Januar 2014, 09:59:58
Die Links funktionieren irgendwie nicht, erscheint ne Firmenseite.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 17. Januar 2014, 14:45:22
Zitat von: Dr. KIKA am 17. Januar 2014, 09:59:58
Die Links funktionieren irgendwie nicht, erscheint ne Firmenseite.


das ist schon sehr seltsam , bei mir geht garnichtmehr ,seite wird nicht gefunden
da lade ich mir schon seit jahren die videos runter , ihrgendwo hier im forum habe ich auch vor " ewigkeiten " den link schon mal gepostet

:ka:

:heul:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 17. Januar 2014, 14:51:23
und ich hatte dir gesagt, du sollst die axt nicht aufheben...... :hammer: :hammer: :hammer: :hammer:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 17. Januar 2014, 14:58:07
Was ist daran seltsam?
Guck dir das Thema an, und dann nicht wundern wenn irgendwelche Seiten mal eben verschwinden.
Ich tippe auf 3 schwarze SUV´s die irgendwo vorgefahren sind.  :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 18. Januar 2014, 00:23:38
Zitat von: Bluebee am 17. Januar 2014, 14:51:23
und ich hatte dir gesagt, du sollst die axt nicht aufheben...... :hammer: :hammer: :hammer: :hammer:


:wink:

war heut in novistrana um nach einem schlauchboot zu suchen , von dieser npc insel nach novi bin ich geschwommen  :frier: und das nachts
hab mich dann mit einem ponton zufrieden gegeben weils mir zuspät wurde

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 18. Januar 2014, 00:30:45
Zitat von: Dr. KIKA am 17. Januar 2014, 14:58:07
Was ist daran seltsam?
Guck dir das Thema an, und dann nicht wundern wenn irgendwelche Seiten mal eben verschwinden.
Ich tippe auf 3 schwarze SUV´s die irgendwo vorgefahren sind.  :D


dann werden diese "" herschafften "" nun busse brauchen  :D

https://www.youtube.com/watch?v=to48QrlodDI (https://www.youtube.com/watch?v=to48QrlodDI)  <----- das vid ist wirklich sehenswert  :yes:

https://www.youtube.com/user/CCCdeVideos (https://www.youtube.com/user/CCCdeVideos)  mal schauen wie lange die online sind  :D

sonst hätte ich auch noch ein ass im ärmel  :cool:

:wink:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 18. Januar 2014, 01:37:30
Zitat von: Dr. KIKA am 17. Januar 2014, 14:58:07
[...]schwarze SUV´s die irgendwo vorgefahren sind.  :D

aha :idee: ,S.Sealgal..äliaz..Segal..äh..Seagal :hammer:Spezindyanaspeznatz:befehl: :D
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 18. Januar 2014, 12:00:51
Zitat von: 0815 am 18. Januar 2014, 01:37:30
aha :idee: ,S.Sealgal..äliaz..Segal..äh..Seagal :hammer:Spezindyanaspeznatz:befehl: :D


(http://s1.directupload.net/images/140118/temp/fsoo3mkg.jpg) (http://www.directupload.net/file/d/3506/fsoo3mkg_jpg.htm) <----- alles da  :D

:wink:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 18. Januar 2014, 17:12:24
http://www.youtube.com/watch?v=-zgnUgKsHRo

bin gespannt wann die groko den überraschungssack auspackt und ich mein nicht den positiven :D

wobei mit den rentengeschenken scheinen die es echt cool zu lösen wird einfach 15-20 jahre in die zukunft geschoben > falls die rente solange sicher ist(evtl. sogar nur nen paar monate) :fg:


http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/weniger-geld-im-alter-warum-die-rentengeschenke-der-groko-rentnern-schaden_id_3485835.html

ZitatWas die Geschenke kosten
Das „Handelsblatt“ will diese Einbußen sogar beziffern können: Demnach kommt es in den nächsten Jahren zu einer Kürzung der Rente im Vergleich zum geltenden Recht um mehr als zwei Prozent. Allein die Mütterrente führe zu einer Kürzung des sogenannten aktuellen Rentenwerts um ein Prozent. Der Rentenwert ist der monatliche Rentenanspruch, den ein Durchschnittsverdiener pro Jahr erwirbt (aktuell 28 Euro).
Die Zeitung beruft sich auf bislang unveröffentlichte Daten der Rentenversicherung, die angeblich „unter Verschluss gehalten werden“. Die Rentenversicherung will die genannten Zahlen auf FOCUS-Online-Anfrage zwar nicht bestätigen; die zugrunde liegende Mechanik stimme aber.


Teure Pläne
Den Verantwortlichen der Rentenversicherung milliardenschweren Renten-Geschenke deshalb ein Dorn im Auge. Sie sagen voraus, dass schon die von Union und SPD vereinbarte Verbesserung bei der Mütterrente rascher als geplant zu höheren Beitragssätzen führen wird. Darauf weist der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV), Alexander Gunkel, hin. Die Mehrausgaben summierten sich bis 2018 auf insgesamt rund 30 Milliarden Euro. Damit wären die aktuellen Rücklagen von etwa 31 Milliarden Euro - das sind 1,75 Monatsausgaben - aufgezehrt.

„Mit allen Dämpfungswirkungen auf die Rentenanpassung würde der Beitragssatz der Rentenversicherung in den Folgejahren im Mittel um 0,3 bis 0,4 Prozentpunkte höher liegen als ohne Ausweitung der Kindererziehungszeiten“, sagt Gunkel. Wiederum träfe dies nicht nur die berufstätigen Beitragszahler, sondern über die genannte „Dämpfungswirkung“ auch die Rentenempfänger. Ihre Bezüge würden weniger steigen.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 18. Januar 2014, 17:35:35
http://www.youtube.com/watch?v=1rvPPxnITzU

glaubt übrigens noch jemand das es deutsche Goldreserven im Ausland gibt :fg:

die gab es schon 1971 nicht mehr ;)

http://www.zeit.de/1966/36/besiegt-de-gaulle-den-dollar

ZitatWährend die Zentralbanken der meisten europäischen Länder sich damit begnügen, das durch Umtausch von Dollar erworbene Gold einfach in die für sie reservierten Tresorräume der New Yorker Reservebank schaffen zu lassen (Deutschland etwa hält den größten Teil seines Goldbestands in Amerika), besteht die Pariser Notenbank auf Anweisung von Finanzminister Michel Debré auf Auslieferung der Goldbarren. De Gaulle erscheint es unerträglich, daß Frankreichs Gold „dem Zugriff einer fremden Macht preisgegeben“ sein könnte.

Seit der General in seiner Pressekonferenz Anfang vorigen Jahres die Forderung vertreten hatte, das Gold wieder zur einzigen international anerkannten Reservewährung zu erklären, stellt Frankreich seine Devisentransaktionen ganz in den Dienst der gaullistischen Außenpolitik. Natürlich wissen auch andere Staaten, wie eng die Verbindung von Währungs- und Machtpolitik ist â€" aber keine europäische Regierung zieht daraus so harte, manchmal fast brutale Konsequenzen wie die Minister de Gaulles. Ihr Ziel ist klar definiert: Die nach der Konferenz von Bretton Woods im Jahr 1944 geschaffene Währungsordnung, die Dollar und Pfund eine bevorrechtigte Stellung einräumten, soll durch ein neues System ersetzt werden, das den wichtigsten kontinentaleuropäischen Währungen (zumindest aber dem Franc) ihre „Gleichberechtigung“ wiedergibt. Und: Paris soll zum ersten Finanzplatz Europas aufgewertet werden, nachdem die Londoner City diesen Rang als Folge der permanenten Pfundkrise immer mehr verliert.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 18. Januar 2014, 20:06:10
http://www.youtube.com/watch?v=FyWX5Zfog9A
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 18. Januar 2014, 20:44:31
Zitat von: svk am 18. Januar 2014, 17:35:35
[...]
glaubt übrigens noch jemand das es deutsche Goldreserven im Ausland gibt :fg:

[...]

Franz Jäger,Berlin säägt,die hatt es noch,nuwoh..der Newegone Olsome  :D hatt noch keen Plan vonnerze :no:
& die Saglegend berüchterte äsmy,es hatt au ümm Böhmlerzwäldle,hinta dem loschenemyy ;) Kohlerzmayla,hintar dem Täüsch-Sylbar,..ne
stäckete Goldmin.
Nusülbwennschwüsst :ka::ka: wo die wär,nützete äs nyschtse.. :(
denn diese ist von mächtiggewaltigen Temelinstrahle geschutzt :yes:

&diyse nurr durrsch Ã,,liänzentsatze behörrschbare synndärzdh :devil:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 27. Januar 2014, 17:46:42
ich glaub ich geh auch zur nsa , dann könnte ich diversen verbrechern definitiv das handwerk legen  :yes:

http://www.ndr.de/ratgeber/netzwelt/snowdeninterview101.html (http://www.ndr.de/ratgeber/netzwelt/snowdeninterview101.html)

ich glaub ich schreib denen mal eine email  :D

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 03. Februar 2014, 17:25:22
nun bin ich mal gespannt an welchem verfahrens fehler das wohl scheitert  :yes:

http://www.computerbase.de/news/2014-02/der-ccc-zeigt-die-bundesregierung-an/ (http://www.computerbase.de/news/2014-02/der-ccc-zeigt-die-bundesregierung-an/)

und dann Snowden als "" zeuge "" in deutschland , wie weltfremd mögen die vom CCC bloß sein  :ka:
ich kann nur hoffen der nicht so dumm ist und setzt auch nur einen fuß in diese korrupte bananenrepublik , aber das würde eh niemand merken , der würde dann bei einer ärztlichen untersuchung am flughafen an herzversagen sterben
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 03. Februar 2014, 21:20:04
das ist nicht dumm, das ist public relation.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. Februar 2014, 00:12:59
Zitat von: Bluebee am 03. Februar 2014, 21:20:04
das ist nicht dumm, das ist public relation.


oder anders ausgedrückt , sehr wahrscheinlich viel wind um nichts  :ka: , laut gesetzeslage hätte dieser Generalbundesanwalt Harald Range und seine truppe von sich aus ermittlen müssen , aber da ist soviel ich weiß nichts , also wird eine anzeige wohl nichts bringen

da hat sich jemand mit dem " notwehr " paragraf beschäftigt  :fg:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-01/notwehr-nsa-spionage-us-botschaft/seite-1 (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-01/notwehr-nsa-spionage-us-botschaft/seite-1)   <------ geile kiste , wie sowas wohl ausgeht wenn da mal jemand kommen würde und denen den strom " abstellt "  :D



Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 04. Februar 2014, 00:48:58
..Keene Angst, die ham schon Stunden an 440V/60Hertz Usv..
..bis dez B2 üpperm Brändemborcher Torää krüüst :D :susp: :)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. Februar 2014, 00:54:29
Zitat von: 0815 am 04. Februar 2014, 00:48:58
..Keene Angst, die ham schon Stunden an 440V/60Hertz Usv..
..bis dez B2 üpperm Brändemborcher Torää krüüst :D :susp: :)


:up:

:laughoutl


:wink:

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 04. Februar 2014, 08:27:12
Zitat von: Spidermurphy am 04. Februar 2014, 00:12:59
oder anders ausgedrückt , sehr wahrscheinlich viel wind um nichts  :ka: , laut gesetzeslage hätte dieser Generalbundesanwalt Harald Range und seine truppe von sich aus ermittlen müssen , aber da ist soviel ich weiß nichts , also wird eine anzeige wohl nichts bringen



öhm, der generalbundesanwalt ist nicht das, was wir als "oberstaatsanwalt" vermuten. er ist etwas völlig anderes, nämlich ein politischer beamter und erst recht nicht zu vergleichen mit etwa richtern, die bewußt völlig unabhängig sind.
das der generalbundesanwalt nicht ermittelt ist seiner funktion geschuldet. er ist nämlich als politischer beamter den zielen der jeweiligen bundesregierung verhaftet. wissen hilft...... ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Generalbundesanwalt_beim_Bundesgerichtshof (http://de.wikipedia.org/wiki/Generalbundesanwalt_beim_Bundesgerichtshof)

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Spidermurphy am 04. Februar 2014, 17:14:35
Zitat von: Bluebee am 04. Februar 2014, 08:27:12
öhm, der generalbundesanwalt ist nicht das, was wir als "oberstaatsanwalt" vermuten. er ist etwas völlig anderes, nämlich ein politischer beamter und erst recht nicht zu vergleichen mit etwa richtern, die bewußt völlig unabhängig sind.
das der generalbundesanwalt nicht ermittelt ist seiner funktion geschuldet. er ist nämlich als politischer beamter den zielen der jeweiligen bundesregierung verhaftet. wissen hilft...... ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Generalbundesanwalt_beim_Bundesgerichtshof (http://de.wikipedia.org/wiki/Generalbundesanwalt_beim_Bundesgerichtshof)


ok  ;)
da stand letztens in den medien das da wer auch immer das handy der merkel abgehört hat
nehmen wir einfach mal an das wäre ich gewesen,  dann hätte ich doch jetzt mit sicherheit ein sehr großes problem  :ka:

wer wäre denn von gesetzwegen verpflichtet selbsttätig in diesem fall die ermittlungen auf zunehmen ? , wenn ein einfacher polizist kenntnis von einer straftat erlangt und nicht ermittelt oder das weiterleitet bekommt er ein verfahren wegen strafvereitelung im amt/dienst an den hals


Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 04. Februar 2014, 17:24:40
alles richtig erkannt. :yes:

sobald es um zwischenstaatliches geht, gelten nun einmal andere maßstäbe.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 04. Februar 2014, 17:25:01
Ã,,h, in meiner grenzenlosen, ahnunglosen Naivität glaube ich mal irgendwo gelesen zu haben, da zb. die NSA sich ja garnicht strafbar gemacht, weil die ja nicht von deutschen Boden aus abhören (also zumindest nicht offiziell), und das abhören der deutschen Führerin in den USA keine Straftat ist. Deswegen ist das ja auch alles garkein Problem, und es muß auch nix ermittelt werden, und auch nix beschützt, weil is ja alles legal.

Das ist so, wenn bei 2 12 Jährigen einem dem anderen das Smartphone wegnimmt, und einfach die SMS ließt. Dann gibts natürlich vom nun belauschten Opfer eins in die Fresse. Wenn nun die Mutter des Opfers das Smartphone kassiert und sie SMS ließt, ist zwar ein starker Vertauensbruch da, aber es wird bei verbalen Bitten bleiben "Ich möchte das nicht". In dem Fall hier gibts dann noch einen Kommentar wie "Pech".

Man möge mir korrigieren.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 11. Februar 2014, 15:48:23
Hop Schwiz!  :hammer:


Jetzt läuten überall wieder die Alarmsirenen, weil die Schweizer abstimmen durften und das Ergebnis nicht im Sinne des EU Establishments war.  :crazy6:
So, wer von Euch kauft jetzt keinen schweizer Käse mehr und findet es doof, dass man dieses kleine Bergland sich an anderen klassischen Einwanderungsländern wie Kanada orientiert?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/karte-zur-schweizer-volksinitiative-gegen-masseneinwanderung-a-952570.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/karte-zur-schweizer-volksinitiative-gegen-masseneinwanderung-a-952570.html)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/votum-gegen-zuwanderung-eu-droht-schweiz-mit-konsequenzen-a-952441.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/votum-gegen-zuwanderung-eu-droht-schweiz-mit-konsequenzen-a-952441.html)

@Higherly
Was sagst Du als Betroffener dazu?  :hammer:

Und das noch vor der Sommersonnenwende.  :fg:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: KIKA Trump am 11. Februar 2014, 15:52:08
Ich muß mir fast für meine intoleranten Mitbürger schämen, die scheinbar nen Problem damit haben, das die Schweizer ihre Politik selber in die Hand nehmen dürfen.
Achso, bei den linksorientierten mit den ich so zu tun hab, sind die Schweizer nu alle Rassisten.  :D


...edit: Sorry, bei denen ist eigentlich jeder rassist.  :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 11. Februar 2014, 16:54:36
es wird schlicht zu heiß gekocht. die schweizer hatten immer eine "kontrollierte" zuwanderung. allerdings soll diese nach dem willen des votums nun restriktiver ausfallen. wie letztlich die konkreten regelungen ausfallen werden, muß erst noch ausverhandelt werden.

im augenblick herrscht halt lautes getöse um die jeweils anstehende verhandlungsposition zu stärken. ich bin immer wieder überrascht, wie der immer gleicher theaterablauf tatsächlich noch aufregung verursachen kann.

das verhältnis der schweiz als nicht-mitglied der eu zu selbiger ist natürlich ein geben und nehmen auf der grundlage von vertraglichen regelungen. das ziel der eu, das ganze immer weiter in richtung eu zu entwickeln hat halt einen rückschlag erlitten.
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 00:31:28
Pricht doch alles für meine Theseuume
der edathy hat in der nsu Sache etwas Ihm
umfremdlesfremdenles gfund
ich kenne Russsservs
Ich stehe Ihm ddie Neiguum zu
wiewohl,tätre ichsch nie in Poltik

ein Nachteil,den ich mir zurechne
Plopperman und wenn
Gabryler Ã,,ngl blüb woh


was ist den nun DDR konfirm
Freiheit ist,was du nicht bist

was ich nicht
aber werdeh
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 00:42:58
Was war es ,das DDR
und niemand eine Kugel fyng

war es <><<margot Honecker
ihr fruu
das der Schichtlerz pommerank
unter waffln
unter mottnrädln
tate das gleicher

daru y alyve
lowner  owner
nichts anderes
und sie zubleim
da muß ich tu :devil: :)
da muß ich noch nen Träkk tuen
und diesma
vllt.
tuschsyerne
d'gerne


Einen Siegkrieg,fangt doch an :cool:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 00:58:13
was ich wie in mein Arth umschriebele
es wyrd hüsen,a ein Nostler
Fremdvolkgut
das kommt von dort
Währeth

ich ja allau
Wir WARE und sind GRENZE

es war meinene bestier Zey
was stünd hünter dem Bücherm
was
wortem sie
Da ich von dort kammte,
war es eine Heimflucht

werd rüpperkling
die drei Buchstapla sach ich ni ma

den sie sind setzbar
Die siebn auf die Zehn treff ich

wieimma,Bester draus ich grüße Dich
wenn sie dich
sage du bist ein Klassenkamerad
dem starb der

sie werden dich durchlassen

wir waren die Grenze,though:befehl:
und sie is noch wir,auugghhh
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 01:12:10
Es schrieb sich so
es schrieben genau zwo
Schei nich,schreib die Kranzkladde

Töte ich es
mitworrbukkn
ver
lübe ich mich
Liebe
und Tod
ist nicht beides
shakespheare
wurde gesagt
Beides or not
es  ist des teufls son
der säägt
nimm
und ich sage Ihm,
die antmaterywaffl
ist deu


den Schlüsssl
kann nur keiner aben :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 01:15:53
Und sei es gewiß
nicht der Tod
nicht das Sterben
Nicht der
ach so heißt dDu
wyrd

leben ist tod
wy am
not
alone
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 01:18:29
un dänkt ny
wyrr sinnn die

ohn kalschnykowa
rezept
o
life
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 01:23:33
wyrd fasche v stande

vattna
grenze
hau ab
Mutter bring wieder

und soging ich naus,meinen Grügg
zu detem

noch
durschne maua

der Heimat zugewahnth :)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 02:18:51
vertünde wyrd abher
,die ruh ich schreib schon in meim Innathreada
ich
bin nie abgehaun
das macht mich nicht eindeytscher

aber es hebt mich doch ab,vom mir selbst
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: wynnl am 15. Februar 2014, 02:29:05
B.meinte einmal mir müssen da rauzz jez
d Rest d gSchicht im Inna
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 20. Februar 2014, 16:37:16
http://michael-mannheimer.info/2012/05/17/muslimin-in-munchen-ihr-scheis-deutschen-wenn-wir-erst-an-der-macht-sind-hangen-wir-euch-alle-auf/

ZitatEine serbischstämmige Mitbürgerin (auf dem Bild rechts) erzählte von Übergriffen und Tötungen durch Mudschahedin auf Serben während des Bosnienkrieges. Darauf giftete die afghanische Moslemin (Bild links) wörtlich: “Haben sie gut gemacht, Du Christenschlampe”.

Vor wenigen Wochen erst hatten wir in der Münchner Fußgängerzone von einer optisch “gut integrierten” Moslemin zu hören bekommen: “Ihr Scheiß Deutschen! Wenn wir erst an der Macht sind, hängen wir Euch alle auf!”.

Gerne wird auch gerufen: “Ihr könnt machen was Ihr wollt â€" der Islam wird hier sowieso bald herrschen!”
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 20. Februar 2014, 16:56:36
Das teuerste Interview aller Zeiten, 775 Mio â,¬.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bank-zahlt-kirch-erben-fast-eine-milliarde-euro-a-954613.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bank-zahlt-kirch-erben-fast-eine-milliarde-euro-a-954613.html)

Pikant ist, dass die Deutsche Bank  jetzt Regress bei Herrn Breuer nehmen muß und dessen Haftpflichtversicherung schon klar gemacht hat, dass dieser Schaden kein versichertes Risiko ist.

Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Nemez am 21. Februar 2014, 13:46:19
Zitat von: svk am 20. Februar 2014, 16:37:16
http://michael-mannheimer.info/2012/05/17/muslimin-in-munchen-ihr-scheis-deutschen-wenn-wir-erst-an-der-macht-sind-hangen-wir-euch-alle-auf/


was liest du denn da für einen Blog..http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_St%C3%BCrzenberger (http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_St%C3%BCrzenberger)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: svk am 21. Februar 2014, 17:00:50
 :crazy6:
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Lt. Bölter am 22. Februar 2014, 17:48:29
Zitat von: Nemez am 21. Februar 2014, 13:46:19
was liest du denn da für einen Blog..http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_St%C3%BCrzenberger (http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_St%C3%BCrzenberger)
Relativiert das die Aussage irgendwie?  :ka:

Und sorry, aber Wikipedia als Quelle bei politischen Themen kannste mal vergessen... ;)
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: amaya am 22. Februar 2014, 23:46:32
bei politischen themen kannste jede Quelle vergessen, biegen sich alle zurecht, wie sie es haben wollen.
und auch wenn es viele Menschen nicht glauben wollen, weil es nicht in ihre Gedankenwelt passt, in der man schließlich Jahre hineingepresst hat, das wir die Bösen sind, und alle anderen tolle Mitbürger *hust*.. es ist einfach Fakt das diese Glaubensgemeinschaft sich so aufführt, und jeder der das toleriert und schön redet, sorgt dafür das sie es weiter können und wir wirklich irgendwann unter islamischer Herrschaft stehen. Ich weiß nicht ob wir zurück ins Mittelalter müssen damit der Gutmensch hier mal aufwacht, ich hoffe nicht, ich stehe nicht so auf Ganzkörperbedeckung und "Maul halten".
Titel: Re: Von Schweinen und Dörfern... der große Politik- und Nörgelthread
Beitrag von: Bluebee am 23. Februar 2014, 09:58:52
Zitat von: amaya am 22. Februar 2014, 23:46:32
bei politischen themen kannste jede Quelle vergessen, biegen sich alle zurecht, wie sie es haben wollen.
und auch wenn es viele Menschen nicht glauben wollen, weil es nicht in ihre Gedankenwelt passt, in der man schließlich Jahre hineingepresst hat, das wir die Bösen sind, und alle anderen tolle Mitbürger *hust*.. es ist einfach Fakt das diese Glaubensgemeinschaft sich so aufführt, und jeder der das toleriert und schön redet, sorgt dafür das sie es weiter können und wir wirklich irgendwann unter islamischer Herrschaft stehen. Ich weiß nicht ob wir zurück ins Mittelalter müssen damit der Gutmensch hier mal aufwacht, ich hoffe nicht, ich stehe nicht so auf Ganzkörperbedeckung und "Maul halten".


nun, ist das so? führt sich diese glaubensgemeinschaft so auf? wenn ich durch die stadt laufe, sehe ich weit häufiger vertreter des wachturms  und auch anderer christlicher gruppen in der einkaufszone herumstehen als salafisten.
ich sehe natürlich auch einen hohen prozentsatz zumeist türkischer leute, die mir aber höchst selten von hinten einen koran über die rübe gezogen und in eine moschee entführt haben. unbestreitbar ist es aber, dass auch mir allein schon die präsenz der, als zahlreich empfunden, menschen südeuropäischer herkunft auffällt.
man ist dabei durchaus erstaunt über die eigenen, manschmal mulmigen gefühle, die ihren kern im wesentlichen in einer xenophobie haben. das ist natürlich und vermutlich seit jahrtausenden in unserer evolution begründet. fremde gruppe, oha, gefahr.

und dann kommt da noch dieses ding mit der religionsfreiheit. die gibt es seit der gründung der bundesrepublik im grundgesetz und war bis in die 80er kein thema. aber auch nur deshalb, weil sie in unserem christlichen land nicht von anderen religionen sichtbar in anspruch genommen wurde.

das ändert sich aber gerade, jedoch nicht, weil der islam in unserem land besonders aggressiv ist. sondern weil der anteil der muslime nun einmal in den letzten jahrzehnten -im verhältnis- gestiegen ist und ein guter teil der einwanderer der 2ten und 3ten generation sich dazu entschieden haben hierzubleiben, die muslimische kultur beizubehalten und dies als hiesige lebensart respektiert sehen wollen.
potzblitz, was machen wir nun?

hmmmm, demütig und unseren blicken möglichst entschwindend, um drecksjobs zu machen, ist ja ok. aber erhobenen hauptes moscheen zu errichten, das geht ja gar nicht. dann noch den anderen bürgern aufzuzwängen in öffentlichen einrichtungen einschränkungen wegen religiöser belange anderer hinzunehmen? revolution!

öhm, kann man machen, dann ändert aber bitte vorher das grundgesetz. denn unter dessen schutz stehen diese menschen und ihre religion ebenso wie alle anderen hier.

ein völlig anderes thema ist, dass insbesondere sozial eher schwache gruppen ausländer als konkurrenz erkennen und zwar teilweise zu recht, wenn man in sozialen besitzständen denkt. denn sie sind oft bereit, den job für noch weniger kohle zu machen als ohnehin nur gezahlt wird. diesem umstand versucht -die auch gerne unter den dreschflegel gelegte- und für alles böse verantwortliche politik gerade durch den mindestlohn abzuschaffen.

natürlich wird damit nicht gefühlte gefahr der "überfremdung" beseitigt und natÃ