Autor Thema: Leseempfehlungen  (Gelesen 7442 mal)

Offline Ritter Runkel

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Happy Faktor 17
  • Geschlecht: Männlich
  • Ritter der Runkelrübe
    • Leon Høiland AS Kranførerutleie
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #15 am: 07. November 2010, 14:07:13 »
hab mir ma wieder nen klassiker gegriffen.
hab den film auch auf dvd.

http://www.amazon.de/Die-Abenteuer-Werner-Holt-Jugend/dp/3746610435/ref=pd_sim_b_1
"we were only starlight
one day, then nevermore
because we're whispers in the wind"

Ronnie James Dio † "This is your life"  \m/

Offline polarbear

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4457
  • Happy Faktor -2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #16 am: 24. November 2010, 14:54:40 »
Ab Ende November erhältlich - das Comic! Jahrbuch 2011 der ICOM (Interessengemeinschaft Comic e.V)

Darin enthalten der Artikel Unser Mann im All – Von Weltraumhelden und Alligatoren von Christian Endres. :geil: 5 Seiten über Perry Rhodan Comics. Kai Hirdt im Interview über die Alligator Farm. Es kommen aber nicht nur Alligator-Werke zur Sprache, auch Klaus Bolhöfener, Klaus N. Frick und Dirk Schulz sind dabei.

mehr: http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/index.html

Offline polarbear

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4457
  • Happy Faktor -2
  • Geschlecht: Männlich

Offline polarbear

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4457
  • Happy Faktor -2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #18 am: 24. Dezember 2010, 10:30:29 »
http://perry-rhodan.net/aktuell/empfehlungen/2010122401.html
Zitat
Die Redaktion empfiehlt: Phantastische Erotik - oder erotische Phantastik

Mund voll Zungen
von Paul Di Filippo
ISBN: 978-3-518-46183-9



Von dem amerikanischen Autor Paul Di Filippo kannte ich bislang nur zwei kürzere Texte. Vor über zehn Jahren las ich eine sehr gute Kurzgeschichte, die in einem kanadischen Magazin veröffentlicht worden war und die mir trotz der verstrichenen Zeit im Gedächtnis geblieben ist. Noch beeindruckender fand ich die Novelle »Ein Jahr in einer linearen Stadt«, die in der Anthologie »Der Moloch« bei Lübbe erschienen ist. Mit »Mund voll Zungen« liegt hierzulande endlich sein erster Roman vor - und der ist ziemlich außergewöhnlich. [...]

Seitenweise geht es in diesem Roman, der zwischen Science Fiction und allgemeiner Phantastik wechselt, nämlich um Sex. Das wird zeitweise ziemlich derb erzählt und steigert sich im Verlauf des Romans immer weiter. Der Autor spart dabei nicht an heftiger sowie eindeutiger Ausdrucksweise, bringt zahlreiche Details und schafft es dennoch, bei aller Freude an ausführlichen Sex-Szenen eine faszinierende Handlung zu erzählen.

Zur Handlung: In einer relativ nahen Zukunft sind die Vereinigten Staaten ein heruntergekommenes Land voller Dreck, in dem Obdachlose ums Überleben kämpfen und die Polizei alles überwacht. Kerry Hackett, eine junge Frau, die sich mit ihrem Freund Tango herumschlägt, arbeitet in einem Unternehmen, das sich mit Biotechnologie beschäftigt und in dem man an einem seltsamen Geheimprojekt arbeitet.

Ziel des Projektes ist ein Wesen, das sich in unendlicher Weise an andere Lebensformen anpassen kann. Nachdem Kerry derb vergewaltigt worden ist und in rasantem Tempo alle bürgerlichen Freiheiten verliert, lässt sie das seltsame Wesen frei und vereint sich mit diesem. Aus der jungen Frau wird ein vielseitiges Monstrum, das nach Südamerika flieht, um dort sein Glück zu finden. [...]

»Mund voll Zungen« ist auf jeden Fall kein gewöhnlicher Roman, sondern einer, der vom Leser einiges an Interesse abverlangt. Er fällt aus dem Rahmen normaler Science Fiction, und das fand ich stark. Die 245 Seiten des Paperbacks lesen sich ruckzuck. Eine Empfehlung für SF-Interessierte, die mal etwas ausgefallenes durchschmökern möchten.

Erschienen ist der Roman als Suhrkamp-Taschenbuch; er kostet zehn Euro. Mithilfe der ISBN 978-3-518-46183-9 kann er überall im Buchhandel bestellt werden, ebenso bei Versendern wie amazon.de. Wer sich vorher mit dem Inhalt beschäftigen möchte, findet übrigens auf der Suhrkamp-Homepage eine Leseprobe.

Zur Leseprobe:
»Mund voll Zungen«
http://www.suhrkamp.de/buecher/mund_voll_zungen-paul_di_filippo_46183.html

Direkt zu amazon.de:
»Mund voll Zungen«
http://www.amazon.de/gp/product/3518461834?ie=UTF8ASIN=3518461834

Goldfischentsafter

  • Gast
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #19 am: 24. Dezember 2010, 10:52:24 »
Pollibär... aaaaaaaaaalt, aber gut. Aber wirklich nicht für jeden geeignet. Bisschen Porno, bisschen SF.

Lest "The Cocka Hola Company". isr viekl mehr wert, wie das SF genre

Offline polarbear

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4457
  • Happy Faktor -2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #20 am: 24. Dezember 2010, 10:59:22 »
:nonono: :D

Goldfischentsafter

  • Gast
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #21 am: 24. Dezember 2010, 11:48:52 »
 :hammer:....bin die Unschuld in Person. Spass macht auch der Roman "Snuff". Ausser den Zombies liebe ich Geschichten über das  Porno gewerbe  :D.

Offline polarbear

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4457
  • Happy Faktor -2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #22 am: 24. Dezember 2010, 13:59:42 »




Und was ist mit "Feuchtgebiete" von der Charlotte? :D


Offline polarbear

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4457
  • Happy Faktor -2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #23 am: 04. Januar 2011, 18:34:45 »

Goldfischentsafter

  • Gast
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #24 am: 04. Januar 2011, 18:39:45 »
http://www.amazon.de/Wer-l%C3%A4nger-lebt-ist-sp%C3%A4ter/dp/3442465397/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1294162641&sr=1-2

Max Brooks... ja, richtig, der Sohnemann.


http://www.amazon.de/Zombies-f%C3%BCr-Ein-Ratgeber-Untote/dp/3492267033/ref=sr_1_5?s=books&ie=UTF8&qid=1294162641&sr=1-5

Durchschnitt, aber nett. Und fragt mich lieber nicht, wie ich auf diese Scheisse immer komme. ihr kennt mein Umfeld nicht... gott sei dank.

Offline polarbear

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4457
  • Happy Faktor -2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #25 am: 05. Januar 2011, 15:03:05 »
http://perry-rhodan.net/aktuell/empfehlungen/2011010401.html
Zitat
Die Redaktion empfiehlt: Über den Ahnherrn der deutschsprachigen Science Fiction
Kurd Laßwitz - Eine illustrierte Bibliografie seiner Werke

Wer sich ernsthaft mit phantastischer Literatur aus dem deutschsprachigen Raum beschäftigt, kommt um den Namen Kurd Laßwitz nicht herum. Der Gymnasialprofessor, Lehrer und Autor lebte von 1848 bis 1910, und er legte im 19. Jahrhundert das Fundament für das, was man heutzutage als Science Fiction oder Fantasy bezeichnen würde. Vor allem »Auf zwei Planeten« machte ihn international bekannt; das Werk gilt als erster deutschsprachiger Science-Fiction-Roman überhaupt.


Kurd Laßwitz - Eine illustrierte Bibliografie seiner Werke
von Rudi Schweikert
ISBN: 978-3-940679-39-0
Bild:vpm.de
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN%2F3940679399

Im Verlag Dieter von Reeken erscheint seit zwei Jahren die Kollektion Laßwitz, die umfangreichste Werkausgabe mit Romanen, Artikeln, Gedichten und Novellen dieses Schriftstellers. Ergänzt wurde sie im Herbst 2010 durch eine Bibliografie, die für mich das schönste SF-Sachbuch des Jahres darstellt. Verantwortlich für das Buch ist Rudi Schweikert, ein Laßwitz-Experte par excellence, und es passt wunderbar in das abgelaufene hundertste Laßwitz-Todesjahr.
[...]

Das Buch ist als 279 Seiten starkes Hardcover erschienen; enthalten sind 341 Abbildungen auf 116 Bildtafeln. Es kostet 35 Euro und kann mithilfe der ISBN 978-3-940679-39-0 überall im Buchhandel erworben werden, ebenso bei Versendern wie amazon.de.

Noch besser ist es in diesem Fall allerdings, direkt beim Herausgeber zu bestellen. Der Verlag Dieter von Reeken ist klein, leistet eine hervorragende Arbeit und sollte unterstützt werden. Weitere Informationen zu dem Buch und seinem Autor sowie diverse Abbildungen sind auf der Verlags-Homepage zu finden.

http://www.dieter-von-reeken.de/lasswitz/III_01_Bibliografie.htm


Offline wynnl

  • "All Area Member"
  • & Foreneigentum
  • *****
  • Beiträge: 4831
  • Happy Faktor 28
  • pyyromantyker
Re: Leseempfehlungen
« Antwort #26 am: 05. Januar 2011, 21:35:11 »
http://perry-rhodan.net/aktuell/empfehlungen/2011010401.html

Von Dem habb ich "Traumkristalle" { Aus der Reihe SF-Utopia ; eine Taschenbuchbroschursammlung mit u.a. Gedichtschen um ab1879 u.s.w.., DDR-Ausgabe v.1982(364 Seiten,in Farbstruktureinband 17,5 x 10 cm)]. :)
Nachtrag:Preis 7,20 M(DN] :genau:
« Letzte Änderung: 05. Januar 2011, 21:38:16 von WynnyOne »
Nicht alles,was nicht ganz wahr ist,ist ne halbe Lüge wert..
PeaceJudge
Mir fehlen 5 Thesen Luthers, nuu95 annar Tühre
da fähleth mir gar grünz d'Gloobe ...;)
Wo sinndze gehblübn ...
woo im Tintnfassle
d`'unheiglch
Keller&Gellerth
Ghostl
der freundlich
einer seiner,sarg seiner grenze ;)