• Welcome to Happy Blue - Das vielleicht kleinste Fun-Forum der Welt.. Please login or sign up.
 

Was wird aus der Bundeswehr? Wehrpflicht- oder reine Söldnerarmee

Begonnen von svk, 19. Juni 2010, 15:47:28

« vorheriges - nächstes »

HittiSan

Also, das mit der modernisierten Reichswehr ist mir egal.  Und ob die meine Freiheit am Horn von Afrika, im Hindukusch oder in Bangla Desh verteidigen, ist mir auch wurscht.
Nicht wurscht ist mir dagegen, was aus all den Jobs wird, die Ersatzdienstleistende verrichtet haben. Ich wäre ja dafür, jedem deutschen Volksgenossen, der in diesem hehren Staate heranrreift einen Dienst von 12 oder gar 18 Monaten zugunsten des Allgemeinwohls aufs Auge zudrücken, unabhängig vom Geschlecht, denn hier halte ich Gleichberechtigung für angebracht. Ich persönlich halte das nicht für sinnvoll, weil ich aus dem Alter, in welchem man mich zu so etwas herankriegen könnte, mittlerweile heraus bin, sondern weil ich eine Austrocknung und Verödung gerade jenes Dienstleistungsbereiches kommen sehe, die mit Pflegediensten, Kindergartenjobs und was es da nicht so alles gibt, zu tun haben. Und jemanden für nur 6 Monate zu so einer "freiwilligen, ehrenamtlichen" Dienstleistung heranzuziehen. ist Quatsch, da der Zeitraum viel zu kurz bemessen ist.

Aber auch dafür ist wahrscheinlich keine Kohle mehr da, denn so ein im Hartz IV Bereich angesiedeltes Grundsalär sollten ja auch die kriegen, die dem "Volke" dienen. Es müssen ja keine Autobahnen, Westwälle oder so was gebaut werden. Einsatzmöglichkeiten gäbe es sicher genug.

Habe das jetzt abgelassen, weil ich es als unangenehmen Nebeneffekt einer Berufsarmee sehe. Was wird dann aus den "Kriegsdienstverweigerern"? :ka:
Ich bin der Herr Nr. 7 ohne führende Doppelnull!

KIKA Trump

Ã-h, dir ist aber schon klar, das Ursula von der Leyen grade den Vorschlag gemacht hat, ein Heer von ALGII Empfängern für die fehlenden Ersatzdienstleistenden zu rekrutieren?
Wird sogar gut bezahlt, 10â,¬ die Stunde.
30 Stunden/Woche, 3 Jahre lang, wer 6 Monate lang nicht vermittelbar ist, befristet auf 3 Jahre.

Edit:
Das blöde ist nur, man muß sich echt mühe geben, als unvermittelbar da zu stehen. Sonst muß man für weniger Kohle, mehr arbeiten gehen.
Der Mob steht kurz davor, das Forum in Schutt und Asche zu legen...

amaya

Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.

April 2011 & Juni 2013 & Mai 2015

svk

ZitatDas blöde ist nur, man muß sich echt mühe geben, als unvermittelbar da zu stehen. Sonst muß man für weniger Kohle, mehr arbeiten gehen.


mit nem hang zur aktiven sterbehilfe werden se dich scho net zwangsverpflichten

reicht doch wenn du die ganze zeit Euthanasie vor dich hinbrummelst :crazy6:

HittiSan

Zitat von: KIKA am 21. Juli 2010, 12:06:48
Ã-h, dir ist aber schon klar, das Ursula von der Leyen grade den Vorschlag gemacht hat, ein Heer von ALGII Empfängern für die fehlenden Ersatzdienstleistenden zu rekrutieren?

Ne, das war mir nicht bekannt.
Habe es auch nicht in den Nachrichten gehört. Nun, kriege nicht immer alles  mit.
Ich bin der Herr Nr. 7 ohne führende Doppelnull!

dickschiff

Rechtschreibung prüfen

w

Huhu Dickie!  :wink: :dance:
Weißt Du, nicht jeder ist so ein schlaues Kerlchen wie Du!.  :carwag:

Nachdem Hitti Dir das mit dem Zitieren erklärt hat, klappt das ja schon ganz toll bei Dir. In Sachen eckiger Klammer, ich versteh das, hast Du natürlich Deine eigene Ansicht. Supi :up:! Meinetwegen darfst Du die auch weiter pflegen. :knuddel:

svk

so mal was aktuelles zur Sache

ZitatNATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat die Bundesregierung zum Aufbau von Einheiten für militärische Auslandseinsätze aufgefordert. "Die Bundeswehr sollte im Rahmen ihrer Reform den Schwerpunkt auf den Aufbau von Kräften legen, die für Auslandseinsätze infrage kommen", sagte Rasmussen der "Welt am Sonntag". Darum begrüße er die Reformpläne von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU). Diese gingen "in die richtige Richtung".

"Wir müssen uns grundsätzlich auf verlegbare Truppen konzentrieren," fügte der NATO-Generalsekretär hinzu. Dies gelte auch für das Verteidigungsbündnis insgesamt. "Europas Problem ist doch, dass es zu viele fest stationierte Einheiten hat, die nicht für Auslandseinsätze infrage kommen. In der Zukunft aber werden wir mehr flexible und mobile Kräfte brauchen", mahnte Rasmussen.



da sag ich doch mal

Willkommen bei der mobilen Infanterie




Bugs jagen am Hindukusch :yes:



gibts dann auch "administrative Bestrafung"?

svk

http://de.news.yahoo.com/2/20110207/tpl-gorch-fock-unfall-soldatin-war-nicht-ee974b3.html
ZitatBei der Untersuchung des Leichnams soll die Frau demnach bei einer Körpergröße von 1,58 Metern 83 Kilogramm gewogen haben. Die Soldatin war am 7. November bei einem Sturz aus der Takelage des Schiffs auf das Deck ums Leben gekommen.


holla die waldfee, ich will ja nix sagen aber die is deutlich dicker als ich und kleen
also bei meiner wehrübung wurd alles mit nem BMI ab 29 als wehruntauglich eingestuft und ausgemustert :yes:

das mädels hatte nen BMi von 33,25  die kann ihr eigengewicht doch garnet kletternder weise in den Tauen halten

erstens warum wurd die nicht erstmal auf fitnesskurs geschickt um die überhaupt diensttauglich zu machen,
zweitens wie konnte man die nur irgendwohin klettern lassen, das wäre ein wunder gewesen wenn die net abgestürzt wäre :eh:

irgendwie sehr komisch was heut in der Armee so los :yes:

Bluebee

Zitat von: svk am 08. Februar 2011, 00:12:02
http://de.news.yahoo.com/2/20110207/tpl-gorch-fock-unfall-soldatin-war-nicht-ee974b3.html
holla die waldfee, ich will ja nix sagen aber die is deutlich dicker als ich und kleen
also bei meiner wehrübung wurd alles mit nem BMI ab 29 als wehruntauglich eingestuft und ausgemustert :yes:

das mädels hatte nen BMi von 33,25  die kann ihr eigengewicht doch garnet kletternder weise in den Tauen halten

erstens warum wurd die nicht erstmal auf fitnesskurs geschickt um die überhaupt diensttauglich zu machen,
zweitens wie konnte man die nur irgendwohin klettern lassen, das wäre ein wunder gewesen wenn die net abgestürzt wäre :eh:

irgendwie sehr komisch was heut in der Armee so los :yes:


deshalb wird ja auch weiter untersucht. es gab wohl einen hinweis eines der ausbilder, dass sie nicht mehr in die takelage sollte.


Lt. Bölter

Zitat von: svk am 08. Februar 2011, 00:12:02
http://de.news.yahoo.com/2/20110207/tpl-gorch-fock-unfall-soldatin-war-nicht-ee974b3.html
holla die waldfee, ich will ja nix sagen aber die is deutlich dicker als ich und kleen
also bei meiner wehrübung wurd alles mit nem BMI ab 29 als wehruntauglich eingestuft und ausgemustert :yes:

das mädels hatte nen BMi von 33,25  die kann ihr eigengewicht doch garnet kletternder weise in den Tauen halten

erstens warum wurd die nicht erstmal auf fitnesskurs geschickt um die überhaupt diensttauglich zu machen,
zweitens wie konnte man die nur irgendwohin klettern lassen, das wäre ein wunder gewesen wenn die net abgestürzt wäre :eh:

irgendwie sehr komisch was heut in der Armee so los :yes:
Auf den Bildern, die von dem Mädel veröffentlicht wurden (siehe auch dieser Artikel: http://www.welt.de/politik/deutschland/article12474355/Verunglueckte-Kadettin-war-angeblich-dienstuntauglich.html) sieht sie nicht aus als ob sie einen solch hohen BMI gehabt hat.

Sollte es dennoch so sein mit dem Gewicht bei der Größe, wären da eher die Ã,,rzte in der Verantwortung, die sie als diensttauglich eingestuft haben und weniger die Ausbilder.

Bin mal gespannt, was da noch so an Mutmaßungen und Gerüchten in diesem Fall aufkommt und ob das nicht gerade kontraproduktiv in die politische Diskussion um Frauenquoten einfließt, wenn rauskommt, dass für Frauen andere Maßstäbe angelegt werden, nur damit sie auch Offizieren werden können.
Wer Intelligenz als Prinzip durch Verleugnung, Ignoranz oder Gewalt sabotiert, verrät sein eigenes Potential und bekennt sich zur ewigen Minderwertigkeit.

Lt. Bölter

Zitat von: Bluebee am 08. Februar 2011, 08:33:55
deshalb wird ja auch weiter untersucht. es gab wohl einen hinweis eines der ausbilder, dass sie nicht mehr in die takelage sollte.
Momentan sind mir einfach zu viele Mutmaßungen und Hörensagen Sachen in dieser Geschichte am rumschwirren. Und leider dürfte, sobald ein Untersuchungsergebnis vorliegt, das öffentliche Interesse an dieser Geschichte schon wieder erloschen sein, so dass bestimmt nicht ausführlich berichtet wird.
Wer Intelligenz als Prinzip durch Verleugnung, Ignoranz oder Gewalt sabotiert, verrät sein eigenes Potential und bekennt sich zur ewigen Minderwertigkeit.

Bluebee

Zitat von: Lt. Bölter am 08. Februar 2011, 09:12:48
Momentan sind mir einfach zu viele Mutmaßungen und Hörensagen Sachen in dieser Geschichte am rumschwirren. Und leider dürfte, sobald ein Untersuchungsergebnis vorliegt, das öffentliche Interesse an dieser Geschichte schon wieder erloschen sein, so dass bestimmt nicht ausführlich berichtet wird.


so ist es doch immer, wenn die ergebnisfindung und am ende das ergebnis komplizierter wird, sind die medien draussen.


svk

Zitatwären da eher die Ã,,rzte in der Verantwortung, die sie als diensttauglich eingestuft haben und weniger die Ausbilder.


nä nix da, der Ausbilder vor Ort ist die letzte Instanz > er ist verantwortlich für seine Leute und muss aufpasse dass ihnen nix in der Ausbildung passiert und er muss einschätzen welche Belastung er seinen Soldaten zumuten kann in der Ausbildung.
die grundlegende Einstufung ob diensttauglich usw. macht scho der Arzt aber der is ja nicht immer dabei, der arzt untersucht zur Einstellung usw. und wenn neue Untersuchungen erforderlich sind für Lehrgänge u.ä.
Aber so oft wird man nicht untersucht vom Truppenarzt.

mit ner Sondergenehmigung für Seediensttauglich usw. kommt es natürlich drauf an was genau drin steht usw. Aber besonders in solchen Grenzfällen muss der Ausbilder die körperlichen gebrechen besonders beachten.

zu meiner aktiven Zeit als Ausbilder in der Grundausbildung hatte ich immer 1-2 Soldaten mit größeren Problemen zwecks Gesundheit/Fitness. da musste ich auch aufpassen das ich Jungs körperlich nicht überlaste. die hatten dann vom Arzt ne Bescheinigung was die so grob dürfen und worauf zu achten ist.

KIKA Trump

Warum wird soetwas überhaupt zur Bundeswehr gelassen?
Also beim Gewicht weiß ich es nicht, aber die 1,58m wird sie sich ja nicht erst bei der Bundeswehr herantrainiert haben.
Der Mob steht kurz davor, das Forum in Schutt und Asche zu legen...