• Welcome to Happy Blue - Das vielleicht kleinste Fun-Forum der Welt.. Please login or sign up.
 

Rasieren. 3 oder 5 Klingig

Begonnen von SaKaGe, 20. August 2016, 10:36:18

« vorheriges - nächstes »

SaKaGe

3 Klingig.
Verdammt gibts in diesem Forum keine Umfrage?  :susp:


svk

20. August 2016, 11:44:00 #2 Last Edit: 20. August 2016, 12:02:12 by svk
die aktuelle tech

http://blog.nassrasur.com/2012-01-25/mit-system-teil-2-3-5-klingen/

http://www.rasierer-tests.com/nassrasierer-test/


http://www.gutefrage.net/frage/unterschied-zwischen-3-und-5-klingen-rasierer
ZitatDas Problem bei Mehrklingenrasierern ist: die sind an den hinteren Klingen noch superscharf, während die vordere(n) schon die Haut reizen. Grund: die Haare sind sehr zäh und die Schneide wird nicht nur stumpf, sondern bekommt auch mikroskopisch kleine Beschädigungen, die dann nach oben oder unten von der Schneide abstehen können und die Haut oberflächlich anritzen. Das führt nicht notwendig zu einem sichtbaren Schnitt, aber Keime können eindringen und/oder die Haut rötet sich, manchmal Stunden nach der Rasur.
Weil die Köpfe aber so teuer sind, benutzen viele sie so lange, bis alle Klingen stunpf sind. Aber was passiert da eigentlich bei mehreren Klingen hintereinander? Die zweite Klinge "spürt" nur noch die Haare, die die erste Klinge (an den Stellen, an dernen sie schon stumpf ist) nicht mehr richtig schneidet und bei der dritten Klinge kommen die Haare erst an, wenn die zweite sie nicht mehr packt, usw. Obwohl die Mehrfachklingenköpfe durch diessen Effekt also viel länger rasieren (also Haare abschneiden) als eine Einzelklinge, ist es aber aufgrund der Beschädigungen nicht so, dass der ganze Kopf um ein Vielfaches länger nutzbar (also zufriedenstellend zu verwenden) ist, denn er reizt die Haut immer stärker. Packt man in den Kopf noch eine weitere Klinge (also 4 statt 3), dann schneidet der Kopf länger, reizt aber ebenso schnell, weil dafür die vordere(n) Klinge(n) verantwortlich sind.
Man sollte also -- besonders bei empfindlicher Haut und Neigung zu Rasurpickelchen oder Rötungen -- viel früher wechseln als es die noch bestehende Schärfe glauben lässt. Diesen Zeitpunkt muss man selber herausfinden und dann die Wechseltermine einhalten, sonst wird man zum "Ende" der Klinge hin ein immer unbefriedigenderes Hautgefühl haben.
Ich empfehle stattdessen die klassische Nassrasur mit normalen flachen Rasierklingen, da hat man nur zwei einzelne Schneiden an jeder Seite des Rasierers (jede Schneide rasiert das halbe Gesicht) und man muss nur mit so viel Schneiden über die Haut, wie notwenig, nicht mit jedem Zug 3-6 Klingenberührungen -- denn auch wenn die hinteren Klingen keine Haare "abbekommen", reizt allein ihre Schneide mechanisch die Haut! Dazu verwende bitte keinen Dosenschaum, sondern eine gute Rasiercreme oder Rasierseife und daraus selbstgemachten Schaum mit Hilfe eines Rasierpinsels. So wird das Haar weicher und die Rasur wird schonender und die Klingen werden auch langsamer stumpf und "schartig". Der Einstieg ist preiswert und an jeder Klinge sparst Du richtig Geld!

svk

oh was entdeckt  :D :up:

http://handwerkzeugs.de/hobelsammlung.html

ich habe so ein baugleiches teil > vermutlich ne Lizenznachbau aus DDR - unterschied ist nur das die Musterprägung ringförmig am griff ist ( bei Gillette-Adjustable schräg)

Gillette-Adjustable




mein Vater hatte allerdings seinen Klingenschärfer irgendwann heimlich entsorgt (ich wollte das teil aufheben)  :heul: weil er nicht gebraucht wurde > Klingen waren halt nur in den 40/50ern mangelware

Spidermurphy

ich hab mir mal auf dem trödel einen alten schafscherer gegönnt , damit gehe ich so alle 4-5 wochen mal ums kinn


:wink:

svk


Heyerly

Wo ist denn die Schweizer-Offiziers-Antwortmöglichkeit?

Und überhaupt: wenn man die Drei-Tage-Bart-Variante wählt, dann braucht's gar keine Klinge. :cool:
"So you phoned someone. Someone you know - or a women."
Jeffrey "Jeff" Murdock

Lt. Bölter

Zitat von: Heyerlee am 22. August 2016, 14:04:29
Wo ist denn die Schweizer-Offiziers-Antwortmöglichkeit?
Die könnte der schweizer Offizier ja mal einbauen.  :hammer:
Wer Intelligenz als Prinzip durch Verleugnung, Ignoranz oder Gewalt sabotiert, verrät sein eigenes Potential und bekennt sich zur ewigen Minderwertigkeit.

Goldfischentsafter

Diese Milchbärte mit Ihrer schlechtgepflegten Salafistenmatratze in der Fresse. Mittlerweile weiss man ja gar nicht mehr zu unterscheiden zwischen Hippsterniete und Salafist  :D.

Bzw.. Nix Klingen für Wucherpreise. Ein wunderschönes Rasiermesser wie zu Opas Wehrmachtzeiten. Gelernt von einem Barbier und genauso glatt. Braucht hat Ãœbung und Pflaster  :fg:.

Nein, Bölter, Opa hat sich nicht mit dem Bajonett rasiert  :D.

Lt. Bölter

Zitat von: Goldfischentsafter am 22. August 2016, 19:34:28
Diese Milchbärte mit Ihrer schlechtgepflegten Salafistenmatratze in der Fresse. Mittlerweile weiss man ja gar nicht mehr zu unterscheiden zwischen Hippsterniete und Salafist  :D.

Bzw.. Nix Klingen für Wucherpreise. Ein wunderschönes Rasiermesser wie zu Opas Wehrmachtzeiten. Gelernt von einem Barbier und genauso glatt. Braucht hat Ãœbung und Pflaster  :fg:.
Wie lange haste gelernt? Und wie schnell ist Deine Pflasternutzungskurve abgeflacht?  :ka:

Zitat von: Goldfischentsafter am 22. August 2016, 19:34:28Nein, Bölter, Opa hat sich nicht mit dem Bajonett rasiert  :D.
Mit dem Bajonett hat Opa ja auch nur die anderen äääääh rasiert.  :D
Wer Intelligenz als Prinzip durch Verleugnung, Ignoranz oder Gewalt sabotiert, verrät sein eigenes Potential und bekennt sich zur ewigen Minderwertigkeit.

Schwejk

Laßt uns über Rasierklingen-Mod für Sust reden.  :crazy6:

Lt. Bölter

Zitat von: Schwejk am 22. August 2016, 22:06:16
Laßt uns über Rasierklingen-Mod für Sust reden.  :crazy6:
Dass dann aber im Fred für das neue SuSt!  :hammer:
Wer Intelligenz als Prinzip durch Verleugnung, Ignoranz oder Gewalt sabotiert, verrät sein eigenes Potential und bekennt sich zur ewigen Minderwertigkeit.

Goldfischentsafter

Zitat von: Lt. Bölter am 22. August 2016, 21:24:32
Wie lange haste gelernt? Und wie schnell ist Deine Pflasternutzungskurve abgeflacht?  :ka:
Mit dem Bajonett hat Opa ja auch nur die anderen äääääh rasiert.  :D



Im Prinzip ganz easy. Da Ich ja null Plan, grossen Respekt und nicht unbedingt meine Holde mit einer ausgebluteten Leiche im Bad überraschen wollte bin Ich zu meinem Barbier, der mir dann die Technik beigebracht hat. Auch ein bisschen Geschichte mit dazu über Wilkinson und Gildingenskirchen. Rasieren mit einer Klinge, sprich einem richtigen Messer sollte man schon lernen. So nach 2 Wochen lief es ganz gut und die Apothekerin musste Ihren Callboy wieder abschaffen.

Ãœbrigens auch eine nette entschleunigung am Morgen, das kann Ich nur empfehlen. In Ruhe und mit Zeit Rasieren. Dann kann der Tag losgehen... wenn man sich nicht schneidet. Das ist dann aber auch Pech für die Assis  :D.

ICH WILL SUUUUSTEN... nebenbei bemerkt.

Lt. Bölter

Guter Hinweis mit dem Lernen vom Meister.  :up:


Weitere Frage:
Hättest Du nach einem morgendlichen Konterbier weniger Schnitte aufgrund der nicht mehr zitternden Hand gehabt?  :D
Wer Intelligenz als Prinzip durch Verleugnung, Ignoranz oder Gewalt sabotiert, verrät sein eigenes Potential und bekennt sich zur ewigen Minderwertigkeit.

KIKA Trump

Der Mob steht kurz davor, das Forum in Schutt und Asche zu legen...